Anschrift der Verwaltung 

Gemeinde Buseck
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

Telefon: 06408 911-0
Telefax: 06408 911-119
E-Mail: info@buseck.de

Servicezeiten der Verwaltung

Achtung:

Derzeit nur eingeschränkte Servicezeiten. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin.

Wir stehen Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Online Termin mit dem Einwohnermeldeamt vereinbaren.

Standesamt

Trauen Sie sich? Wenn Sie sich trauen - wir trauen Sie gerne in der Kapelle im "Busecker Schloss". Besuchen Sie https://www.traumhochzeit-buseck.de für weitere Informationen.

Bürgersprech­stunde des Bürgermeisters

Der Bürgermeister ist auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie ansprechbar. Da ein persönlicher Besuch aktuell nicht sinnvoll wäre, bin ich für Sie möglichst jeden Donnerstag zu den gewohnten Zeiten zwischen 16:00 und 18:00 Uhr nun telefonisch erreichbar (06408 911 181). Viele der Themen, die zu besprechen wären, sind sicher auch telefonisch zu regeln.

Nach kurzer Voranmeldung sind auch Videotelefonate mit Skype oder Microsoft Teams möglich.

Natürlich erreichen Sie den Bürgermeister auch jederzeit per Mail unter buergermeister@buseck.de.

Nachrichten-Archiv

Auf dieser Seite finden Sie "abgelaufene" Nachrichten aus dem Rathaus. Sie werden zu Recherchezwecken noch aufbewahrt, haben aber keine Gültigkeit mehr.

Die aktuellen Nachrichten aus dem Rathaus finden Sie hier.

Verkauf einer Liegenschaft

Die Gemeinde Buseck veräußert, gemäß dem Beschluss der Gemeindevertretung vom 07.11.2019, die folgende Liegenschaft:

im Ortsteil Beuern, Untergasse 38
Gemarkung Beuern, Flur 1, Flurstück 412
das bebaute Grundstück mit einem Wohnhaus,
ehem. Schulgebäude / ehem. Zigarrenfabrik.

Das Grundstück umfasst eine Fläche von ca. 560 m².

Der Schätzwert dieser Liegenschaft beträgt 155.700,00 € und wurde gem. der Schätzungsurkunde für Grundstückswerte des Ortsgerichtes Buseck III, im Juli 2019, ermittelt.

Kaufinteressenten werden gebeten, sich bis zum 18.03.2020 mit der Gemeindeverwaltung Buseck, Frau Brück, Tel.: 06408/911-233 in Verbindung zu setzen, um die erforderlichen Unterlagen für ein Kaufangebot anzufordern.

Danach wird den Kaufinteressenten die Möglichkeit gegeben, die Liegenschaft / Wohnhaus zu besichtigten.

Verbindliche Kaufangebote sind schriftlich an den Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck, Herrn Bürgermeister Dirk Haas, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck

bis spätestens zum 27. März 2020 / 12.00 Uhr

zu richten. Das Angebot muss einen konkreten Kaufpreis nennen und darf nicht in Abhängigkeit zu anderen Angeboten stehen.

Für Kaufangebote verwenden Sie bitte einen speziellen Umschlag, den Sie bei der Gemeindeverwaltung Buseck erhalten. Kaufangebote, die verspätet eingehen bzw. der geforderten Form nicht entsprechen, werden zurückgewiesen.


Hinweis:
Im Kaufvertrag wird eine Gewinnabschöpfungsklausel, zugunsten der Gemeinde Buseck, für die nächsten 10 Jahre aufgenommen.

19. Februar 2020

Einwohnermeldeamt appelliert: nur noch wichtige Termine!

Achtung

Aufgrund der Verschärfung der Regelungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-​Virus wird auch im Einwohnermeldeamt genauer geprüft, ob ein Besuch (mit Termin) wirklich notwendig ist. Damit will die Gemeinde Buseck die Ansteckungsrisiken für Besucher wie Mitarbeiter verringern und gleichzeitig für echte Notfälle zur Verfügung stehen.

Derzeit gibt es - trotz insgesamt stark abnehmender Terminwünsche - nach wie vor Anfragen zu Anliegen, die nicht unbedingt sofort erledigt werden müssen. Viele Bürger sind unsicher, was derzeit nötig ist, andere Fragen auch nach Online-​Angeboten ohne persönlichen Kontakt, die wir leider aufgrund fehlender rechtlicher Vorgaben nicht vorhalten können.

Wir bitten deshalb: Prüfen Sie nochmals genau für sich, ob Ihr Anliegen wirklich dringend und nötig ist. Wir geben Ihnen gerne Hinweise. Und: Wir werden auch weiterhin für Sie da sein - auch nach der Krise.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit zu Ihrem und unserem Schutz nur noch einen wirklichen Notbetrieb aufrechterhalten können. Auch wenn Sie gerade (mehr) Zeit haben: Nicht alles muss sofort erledigt werden.

Unsere Hinweise:

Anmeldungen/Ummeldungen

Wir legen die gesetzliche Frist, nach der man sich innerhalb von 14 Tagen an-/ummelden soll, großzügig aus. Dafür müssen Sie jetzt nicht kommen. Haben Sie Zweifel: Rufen Sie uns an (06408/911-0) oder mailen Sie unter Angabe Ihrer Telefonnummer für Rückfragen. (ordnungsamt@buseck.de)

Führungszeugnisse

Es besteht schon heute die Möglichkeit, Führungszeugnisse online zu beantragen. Bitte nutzen Sie diese. Haben Sie keine Möglichkeit, dies zu tun und benötigen Sie das Führungszeugnis unmittelbar (z.B. aufgrund eines Jobwechsels), so fragen Sie bitte per Telefon oder Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer nach.

Meldebestätigungen

Bitte prüfen Sie ernsthaft, ob Sie diese wirklich aktuell brauchen.

Personalausweise/Reisepässe

Das Bundes-​Innenministerium hat darauf hingewiesen, dass ein abgelaufener Personalausweis nicht unbedingt sofort erneuert werden muss (https://www.personalausweisportal.de/DE/Home/home_node.html).
Ein gültiger Reisepass reicht aus, um sich auszuweisen.

Reisepässe müssen derzeit aufgrund der Reiseeinschränkungen ebenfalls nur selten beantragt werden - so akzeptieren viele Länder aufgrund der Krise auch abgelaufene Dokumente (https://www.personalausweisportal.de/DE/Home/home_node.html).

Abholung fertiger Pässe/Ausweise

Bei uns liegen Ihre fertigen Dokumente sicher! Wir haben Sie auch noch nach der Krise. Prüfen Sie bitte, ob Sie sie wirklich abholen müssen. Jeder vermiedene Kontakt ist ein gewonnener kleiner Sieg über das Virus.
 
Für alle weiteren Fragen stehen wir per Telefon und E-​Mail zu Ihrer Verfügung. Bitte hinterlassen Sie im Falle eines E-​Mail-Kontakts Ihre Telefonnummer.

ordnungsamt@buseck.de

06408/911-0

23. März 2020

Aktuelle Informationen zur Kindernotbetreuung

Achtung

Das Land Hessen hat die Liste der Personengruppen für die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen erweitert.

Die jeweils aktuelle Liste finden Sie auf der nachfolgenden Internetseite:

Hessisches Sozialministerium

Die notwendigen Bescheinigungen für die Notbetreuung finden Sie hier:

Bescheinigung zur Notbetreuung

Bestätigung über die Zugehörigkeit zu einer Personengruppe

17. März 2020

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Achtung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Corona Virus hat das Land fest im Griff. Deshalb müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die vorrangig darauf abzielen sollen, die Virusverbreitung sowie die damit verbundenen Krankheitsverläufe zu verzögern und so eine temporäre Spitzenbelastung der notwendigen Gesundheits- und Infrastruktureinrichtungen zu verhindern. Hierzu trägt eine Entschleunigung der Infektionsketten maßgeblich bei.

Wir alle müssen eigenverantwortlich unterstützen, um vor allem die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu schützen!
Unser Ziel muss es daher sein, durch diese Maßnahmen die Anzahl sozialer Kontakte zu minimieren, um die Ausbreitung von Erkrankungen zu verlangsamen.

In unser aller Interesse möchte ich Sie daher bitten, uns mit allen Kräften und Sinnen bei dieser Aufgabe zu unterstützen und in dieser besonderen Situation auch persönliche Interessen hinter das Wohl der Allgemeinheit zurückzustellen. Bitte lassen Sie uns alle zusammenstehen!
Hierfür gilt mein ausdrücklicher Dank!

Ich wünsche uns alles Gute und freue mich auf die Zeit, in der wir uns alle wieder gesund und ungezwungen begegnen können.

Ihre
Angelique Grün
Erste Beigeordnete

 

Im Einzelnen führt dies zu folgenden Maßnahmen:

Gemeindeverwaltung bittet Besucher um Terminabstimmung per E-Mail oder Telefon
Um den Betrieb der Gemeindeverwaltung zukünftig weiterhin sicherzustellen und eine Verlangsamung des Infektionsprozesses erreichen zu können, bitten wir Sozialkontakte auf ein absolut notwendiges Mindestmaß zu reduzieren.

Zu diesem Zweck schränkt die Gemeinde Buseck den Kontakt mit Besuchern ab Montag, 16.3., auf ein Mindestmaß ein und bittet die Bürger*innen, von einem persönlichen Besuch der Gemeindeverwaltung vorläufig abzusehen.
Um notwendige Dienste trotzdem aufrecht zu erhalten, werden die Bürger gebeten, für alle Belange zuerst bei dem zuständigen Sachbearbeiter oder in der Zentrale anzurufen oder per E-Mail / auf dem Postweg Kontakt zur Gemeinde aufzunehmen. Persönliche Vorsprachen sind nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger telefonischer Absprache mit Terminvergabe möglich.
Die Verwaltung bleibt selbstverständlich weiterhin für alle Belange der Bürger erreichbar. Damit unsere Mitarbeiter Ihnen dauerhaft zur Verfügung stehen können, bitten wir um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme.

Bitte melden Sie sich bei den auf der Homepage ausgewiesenen Ansprechpartnern für Ihr Anliegen oder schicken Sie Ihre Anfrage per Mail. Die Kontaktmöglichkeiten der entsprechenden Fachbereiche finden Sie hier:

Fachbereiche der Gemeindeverwaltung

Auch unter der Telefonnummer 06408/911-0 können Sie anrufen und Ihr Anliegen schildern. (Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, sowie Freitag von 8 bis 13 Uhr)

Büchereien der Gemeinde Buseck
Die öffentlichen Büchereien bleiben bis auf weiteres, mindestens jedoch bis zum 20. April 2020 geschlossen.

Kinderbetreuungseinrichtungen
Hierzu bitten wir unsere gestrige Veröffentlichung zu beachten.
Der Kita-Betrieb ist ab Montag bis einschließlich 19. April eingestellt. Allerdings wird ab Montag eine Notbetreuung gewährleistet. Betreuungsplätze werden für Kinder vorbehalten, deren Eltern in privilegierten Berufen nach Vorgaben des Landes Hessen arbeiten.
Das Land Hessen hat am 14.03.2020 eine Erweiterung dieser Berufsgruppen in folgendem Maße vorgenommen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes nach § 2 Abs. 2 des Hessischen Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst vom 28. September 2007 (GVBl. I S. 659), zuletzt geändert durch Gesetz vom 3. Mai 2018 (GVBl. S. 82),
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 und 3 bis 7 sowie § 36 Abs. 1 Nr. 2 des Infektionsschutzgesetzes,
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren nach § 6 der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz vom 22. April 2016 (BGBl. I S. 958), zuletzt geändert durch Verordnung vom 21. Juni 2017 (BGBl. I S. 1903), tätig sind. Dabei bleiben die Schwellenwerte der Anhänge 1, 2, 4 und 5 außer Betracht.“


Veranstaltungen
Der Landkreis Gießen hat beschlossen, mit einer Allgemeinverfügung neben den Vorgaben durch den Landesgesetzgeber weitere verbindliche Regelungen für Veranstaltungen zu treffen, zu denen weniger als 100, aber mehr als 50 Personen erwartet werden.
Großveranstaltungen über 100 Besucher sind bereits per Allgemeinverfügung des Landes Hessen grundsätzlich untersagt worden. Der Kreis erarbeitet nun eine weitere Regelung, die Mitte kommender Woche in Kraft tritt und befristet zunächst bis 30. April gelten wird. Diese untersagt alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen über 50 Personen, wenn nicht bestimmte Vorgaben des Robert Koch-Instituts zum Infektionsschutz eingehalten werden.
So müssen Veranstalter unter anderem ausschließen, dass Personen mit Atemwegsbeschwerden teilnehmen oder Personen anwesend sind, die sich zuvor in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Ein Mindestabstand zwischen Personen von einem Meter ist einzuhalten. Veranstalter müssen eine Woche vor Termin nachweisen, dass diese Auflagen eingehalten werden.

Betrieb von Gemeinschaftseinrichtungen
Sämtliche Dorfgemeinschaftshäuser/ Sport- und Kulturhallen und alle in diese Kategorie fallende Gemeinschaftseinrichtungen der Gemeinde Buseck bleiben daher bis 30. April geschlossen.

Feuerwehr
Der Übungsbetrieb für die Mitglieder der Einsatz-, Kinder-, und Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Buseck ist bereits seit dem 12.03.2020 eingestellt. Eingeschlossen in die Regelung sind auch die Übungsstunden für Wettkämpfe und die Teilnahme an Wettkämpfen.
Das Feuerwehrhaus ist nur noch für Einsatzzwecke zu nutzen. Externen Personen wie Besuchergruppen, Vereinen, sonstigen Sitzungsgruppen etc. ist der Zutritt zu allen Feuerwehrliegenschaften bis auf Weiteres ab sofort untersagt. Krankheits- und mögliche Quarantänefälle in Bezug auf das Coronavirus in den vorgenannten Abteilungen sind umgehend über die jeweilige Wehrführung an die Leitung der Feuerwehr weiterzuleiten. Um die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr zu gewährleisten und eine Übertragung zu verhindern, ist es Personen, bei denen Symptome auftreten bzw. die erkrankt sind (auch Verdachtsfälle), untersagt am Einsatzdienst teilzunehmen und Einrichtungen der Feuerwehr zu betreten.

Hallenbad
Der Busecker Hallenbadverein hat das Schwimmbad bis auf weiteres geschlossen.

Besuch der Alters- und Ehejubiläen
Besuche des Bürgermeisters oder eines Vertreters bei Alters- und Ehejubiläen finden bis auf Weiters nicht mehr statt. Selbstverständlich wird den Jubilaren gratuliert und Urkunden werden postalisch zugestellt.

Gremiensitzungen
Entscheidungen des Gemeindevorstandes werden möglichst ohne Zusammenkünfte in alternativen Beschlussformen (Umlaufbeschlüsse, Telefon- oder Videokonferenzen) gefasst.
Für Entscheidungen der Gemeindevertretungen sind Umlaufbeschlüsse ausgeschlossen. Hierzu soll auf Einladung des Vorsitzenden der Gemeindevertretung in der kommenden Woche eine Entscheidung des Ältestenrates herbeigeführt werden. Sobald entsprechende Entscheidungen getroffen wurden, werden Sie hierüber zeitnah unterrichtet.

Bürgermeistersprechstunde
Die offenen Sprechstunden des Bürgermeisters finden bis auf weiteres nicht statt.

Jugendräume
Die Jugendräume der Gemeinde Buseck bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Hilfeleistungen für Personen in häuslicher Quarantäne
Sollten Sie sich aufgrund der Empfehlung des Gesundheitsamts in häusliche Quarantäne begeben und können auf kein Hilfenetzwerk (durch Familie, Freunde, Nachbarn usw.) zur Versorgung zurückgreifen, so wenden Sie sich bitte telefonisch an die Gemeinde Buseck (06408 / 911 – 0). Wir werden uns bemühen unter Einbeziehung Dritter eine entsprechende Hilfestellung für Sie zu organisieren.
Allgemein weisen wir darauf hin, dass auf Empfehlung des Gesundheitsamtes möglichst minimale soziale Kontakte zu pflegen sind. D. h. eine Ansammlung von mehreren Personen oder Gruppen sollte vermieden werden.

 

Stand: 15.03.2020 20:30 Uhr

15. März 2020

Schließungen der Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Buseck

Achtung

Gemäß der Verordnung der Hessischen Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus bleiben die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Buseck ab kommenden Montag, den 16.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 geschlossen.

Zur Sicherstellung der notwendigen Personalausstattung in der gesundheitlichen Versorgung und zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung wird für Angehörige bestimmter Personengruppen eine Notbetreuung eingerichtet.

Die Liste der Personengruppe finden Sie unter dem nachstehenden Link auf der Internetseite des Sozialministeriums:
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

Ergänzend können Mitarbeiter von Ver- und Entsorgungsbetrieben die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Notbetreuung ausschließlich für Angehörige dieser Personengruppen besteht. Eine Notbetreuung für Angehörige anderer Berufsgruppen ist ausgeschlossen.

Der Anspruch besteht nur, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der / die allein Erziehungsberechtigte zu den Personengruppen gehören. In Problemfällen wenden Sie sich bitten per E-Mail unter kinderbetreuung@buseck.de an die Gemeindeverwaltung. Sofern nur ein Elternteil der Personengruppe angehört, erfolgt eine Einzelfallentscheidung.

Eltern, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, können ihre Kinder am Montag in die jeweilige Einrichtung bringen und erhalten dann weitere Informationen zur Notbetreuung.

Der Landkreis Gießen hat unter Telefonnummer 0641 2010-6860 eine zentrale Info-Hotline für alle Fragen rund um Schul- und Kitaschließungen eingerichtet. Das Telefon ist besetzt  am Sonntag (14. März) von 12 bis 21 Uhr, Montag (15. März) von 6 bis 14 Uhr und Dienstag (16. März) von 6 bis 14 Uhr.

 

Stand: 14.03.2020 16:00 Uhr

14. März 2020

Vorankündigung Ferienspiele Buseck 2020

LOGO2011

Zur Zeit erstellt die Jugendpflege Buseck, zusammen mit vielen Vereinen und Kursleitern, wieder ein vielfältiges Ferienspielprogramm.

Dabei bietet die Jugendpflege auch wieder eine Projektwoche an.

Im vergangenen Jahr ist die Jugendpflege mit einer Projektwoche einen neuen Weg gegangen. Um  Eltern neben den individuellen Angeboten auch feste Betreuungszeiten während der Sommerferien anbieten zu können. Um das Angebot der Schülerbetreuungen an den Grundschulen zu ergänzen, konnten sich Kinder für dieses einwöchige Projekt anmelden. Die Kinder konnten an den verschiedensten Kreativ- und Spielangeboten teilnehmen und wurden mittags mit einem Mittagessen verköstigt.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine solche Projektwoche unter dem Motto "Die Erde ist unser Zuhause - Umweltschutz und Nachhaltigkeit". Sie findet diesmal in der dritten Ferienwoche vom 20. bis 24. Juli  2020 statt. Am Betreuerteam wird neben den beiden Sozialarbeiterinnen der drei Busecker Grundschulen auch die neue Busecker Klimaschutzmanagerin beteiligt sein. Außerdem werden und Mitarbeiterinnen des Gießener Vereins "mitmission e. V." unterstützen.

Zum Abschluss der Projektwoche findet ein Ausflug in das Freilichtmuseum Hesenpark statt. Dort gibt es eine Führung durch das Freilichtmuseum und mehrere Workshops.

Wenn Sie Interesse haben, merken Sie sich also den Termin vom 20. bis 24. Juli 2020, in der Zeit von 8 bis 14 Uhr, schon mal vor.

Darüber hinaus stehen schon folgende Ausflüge auf dem Programm:

Kanutouren auf der Lahn, Holz- und Technik-Museum, Lochmühle, Holidaypark, der Kletterwald in Schotten usw.

Ein Kindermusical ist ebenfalls schon fest im Programm. Dabei kommen auch Kreatives und Sportliches im Angebot vor; sowie viel Spaß und Spiel.

Die Ferienspiel-Broschüren werden Anfang Mai erscheinen und an den Busecker Schulen verteilt werden. Sollten Kinder an weiterführende Schulen in Gießen gehen, finden Sie die Broschüre auch im Busecker Rathaus vor, in verschiedenen Busecker Geschäften und in digitaler Form auf der Homepage der Gemeinde.

Jugendpflege Buseck

9. März 2020

Ferienspiele 2020

LOGO2011

Die Planungen für die Ferienspiele 2020 in Buseck haben begonnen. Aus diesem Grund wenden wir uns an die KursleiterInnen und/oder Busecker Vereine, die gemeinsam mit der Jugendpflege Buseck wieder ein attraktives Angebot erstellen können und wollen.

Die Sommerferien beginnen am 6. Juli und enden am 14. August 2020. In dieser Zeit können Sie Ferienkurse für Kinder und Jugendliche, im Alter von 6-16 Jahren, anbieten. Wir freuen uns über jedes Ferienspielangebot; seien es sportliche Aktivitäten, musikalische und kreative Angebote, naturnahe Kurse oder Bildungsangebote.

Im Anmeldebogen werden die nötigen Angaben für eine Ausschreibung im Ferienspielheft erfragt. Bitte füllen Sie diesen vollständig und gut leserlich aus, damit wir alle nötigen Informationen bekommen. Die Angabe einer Mailadresse ist nicht zwingend notwendig, würden uns aber die Verwaltungsarbeit enorm erleichtern. Sollten Sie Unterstützung benötigen oder Fragen und Anregungen haben, teilen Sie uns dies bitte mit.

Am Montag, dem 2. März 2020, 19.00 Uhr, laden wir Sie gerne zu einen Gesprächstermin ins Thal’sche Rathaus in Großen-Buseck ein. Hier können Sie Ihre Kursangebote und evtl. Fragen oder Anregungen persönlich mitteilen. Sie können sich natürlich vorher jederzeit per Telefon, Mail oder per Post an uns wenden.

Damit wir den Kinder und Jugendlichen das Ferienspielheft rechtzeitig zur Verfügung stellen können und eine Anmeldung und Kurszuteilung stattfinden kann, benötigen wir Ihre Angaben bis zum 19. März 2020.

Wir sammeln die Angebote und erstellen dann das Ferienspielheft. Ab etwa 20. April werden wir die Ferienspielhefte an die Schulen usw. verteilen. Das Heft findet sich ab diesem Zeitpunkt auch auf unserer Homepage (www.buseck.de) wieder. Anfang Juni versenden wir die sich aus der Wunschanfrage bzw. der Zuteilung ergebenen TeilnehmerInnenlisten an alle AnbieterInnen.

Wenn Sie heute mit Kindern und Jugendlichen ehrenamtlich oder beruflich arbeiten wollen, benötigen Sie ein „Erweitertes Führungszeugnis“. Dies darf nicht älter als 5 Jahre sein. Wenn Sie ein solches Zeugnis benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir senden Ihnen dann einen Brief zu, mit dem Sie das „Erweitere Führungszeugnis“ bei ihrem Einwohnermeldeamt beantragen können. Dies ist für Ehrenamtliche kostenfrei. Auch dies bzgl. stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Die Jugendpflege Buseck bietet in diesem Jahr in der dritten Ferienwoche (20. - 24. Juli) eine „Aktionswoche“ mit täglicher Betreuung von 8.00 – 14.30 Uhr an. Hier können sich ca. 30 Kinder, im Alter von 6-12 Jahren anmelden. Das Angebot beinhaltet neben verschiedenen Workshops auch ein Frühstück und ein Mittagessen; es ist für eine Woche verbindlich zu buchen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

28. Januar 2020

Musik im Park 2020

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits angekündigt, findet auch in diesem Jahr wieder unsere Veranstaltungsreihe "Musik im Park" statt. Aktuell sind noch einige wenige Termine frei. Interessierte Sänger*innen oder Bands können sich gerne telefonisch unter 06408 911 171 an Frau Deibel oder per E-Mail an vorzimmer@buseck.de wenden.

5. März 2020

Abfallwirtschaft

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In letzter Zeit erreichen uns häufiger telefonische Anfragen zum Thema Abfallgebühren, Entsorgungsmöglichkeiten, Abfuhrterminen und defekten oder nicht geleerten Mülltonnen.

Auch wenn wir versuchen, die Anfragen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu beantworten, möchten wir Sie informieren, dass für alle Fragen zu diesem Thema der Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen zustsändig ist.

Sie erreichen die Mitarbeiter unter der Telefonnummer 0641/9390-1900 oder per E-Mail unter abfallwirtschaft@lkgi.de.

Viele Informationen finden Sie übrigens auch auf der Rückseite Ihres Abfuhrkalenders und auf der Internetseite des Landkreises unter "Abfall und Entsorgung".

5. März 2020

Ausbilung zur Kindertagespflegeperson startet im März bei der katholischen Familienbildungsstätte in Buseck

Sie suchen eine verantwortungsvolle Tätigkeit in der Betreuung von Kindern?

Möchten Sie diese verantwortungsvolle Betreuungsaufgabe in Ihrem Haushalt anbieten oder die Kinder in deren Haushalt betreuuen?

Am 14. März 2020 beginnt der neue Grundqualifizierungslehrgang zur anerkannten Kindertagespflegeperson.

Es gibt noch freie Plätze und vielleicht haben Sie Lust auf eine berufliche Veränderung. Die Schulung mit Zertifikat erfolgt im Auftrag des Landkreises Gießen und wird kostenfrei für die Teilnehmenden angeboten. Die Schwerpunkte des Seminars umfassen pädagogische, psychologische und methodische Lehrinhalte. Sie bilden bei der Entwicklung, Erziehung und Förderung von Kindern die elementaren Grundlagen. Außerdem werden Sie in Themen wie z. B. "Kompetenter Umgang mit Eltern", "Rechtsfragen in der Kindertagespflege", "Steuern" und "Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind" geschult. Ein Praktikum bei einer Kindertagespflegeperson vervollständigt die Ausbildung.

Bei Interesse rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail an das Kindertagespflegebüro in der FBS oder kommen Sie einfach vorbei.

Bürozeiten: montags bis donnerstags von 10 bis 13 Uhr, freitags vom 10 bis 12 Uhr.

Kindertagespflegetelefon: 06408 / 501153
E-Mail: tagespflege@fbs-buseck.de

Kindertagespflegebüro
Bismarckstraße 41
35418 Buseck

Ansprechpartnerin: Marion Fritz, Petra Goldack.

3. Februar 2020

Bürgersprechstunde

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Bürgersprechstunde des Bürgermeisters am 13.02. findet in der Zeit von 14:00 bis 15:45 Uhr statt.

In der Zeit vom 19. Februar bis zum 17. März werde ich nicht im Amt sein, sondern Urlaub machen. Daher wird in dieser Zeit keine Bürgersprechstunde stattfinden. Am 19. März bin ich dann, hoffentlich gut erholt, wieder für Sie da.

21. Januar 2020

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme wird die Jahnstraße in Höhe der Hausnummer 9 in der Zeit vom 27.02.2020 bis voraussichtlich 11.03.2020 voll gesperrt.

19. Februar 2020

Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft

Buergermeister_Haas

24. Februar 2020

Untergasse 38

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem nun seit geraumer Zeit der Bürgersaal "Alte Sparkasse" für Familienfeiern, Vereinstreffen, Kurse der Volkshochschule und vieles mehr genutzt werden kann, möchten wir die Liegenschaft Untergasse 38, ehemalige Zigarrenfabrik bzw. Dorfschule, veräußern. Sollten Sie am Erwerb dieses Gebäudes interessiert sein, lasse Sie uns bitte ein Kaufangebot zukommen. Genauere Informationen finden Sie im Blättchen oder weiter unten: "Verkauf einer Liegenschaft".

21. Februar 2020

Wohin mit dem, was weg muss?

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit einigen Jahren betreibt die Gemeinde Buseck gemeinsam mit der Gemeinde Reiskirchen einen Wertstoffhof. Dort können Sie haushaltsübliche Mengen von diversen Wertstoffen kostenlos abgeben. Gerade Elektrokleingeräte und Metalle beinhalten oder sind rare Rohstoffe. Den Wertstoffhof der beiden Gemeinden finden Sie in Reiskirchen, Freiherr-vom-Stein-Straße 7 - 9 (hinter dem Feuerwehrgebäude parallel zur Bahnlinie). Die Öffnungszeiten sind jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr, sowie samstags von 9 bis 12 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Begriff Umwelt oder auf dem Müllabführkalender.

21. Februar 2020

Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft

Signal_Feueralarm

Im Landkreis Gießen heulen in den nächsten Tagen die Sirenen mit dem Zeichen Feueralarm

Im Landkreis Gießen werden von Dienstag bis Donnerstag, 3. bis 5. März, die Sirenenanlagen mit dem einmütigen Warnton "Feueralarm" überprüft.

Am Dienstag, 3. März, findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr in allen Orts- bzw. Stadtteilen von Allendorf (Lumda), Gießen, Biebertal, Buseck, Fernwald, Heuchelheim, Grünberg und Hungen statt. Zur selben Zeit werden die Sirenen am Mittwoch, 4. März in den Kommunen, Laubach, Lich, Lollar und Pohlheim getestet und am Donnerstag, 5. März in allen Ortsteilen der Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg und Wettenberg, ebenfalls zwischen 17 und 20 Uhr.

Dieses akustische Zeichen dauert eine Minute. Die Sirenen sind dreimal jeweils zwölf Sekunden zu hören. Dazwischen gibt es entsprechend zwei Pausen. Im Ernstfall rufen sie die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Feuerwehrhaus, um von dort zur Einsatzstelle zu eilen und Hilfe zu leisten. In manchen Ortschaften werden die Einsatzkräfte üblicherweise über Funkalarmempfänger – die sogenannte stille Alarmierung – alarmiert, was die Bevölkerung akustisch nicht mitbekommt. Für die Bevölkerung hat das Signal „Feueralarm“ keine weitere Bedeutung.

7. Februar 2020

Bauleitplanung Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße"

2. Änderung und Erweiterung sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich.

siehe angehängtes Dokument

21. Februar 2020

Veranstaltungskalender

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vielleicht haben Sie es ja noch nicht gewusst? Auf der Internetseite der Gemeinde finden Sie immer interessante Ausgehtipps. Also sollten Sie einmal nicht wissen, was Sie in den nächsten Tagen erleben möchten, schauen Sie einfach einmal unter http://www.buseck.de/veranstaltungen/ vorbei. Sollten Sie als Veranstalter mit Ihrem Event dort erscheinen wollen, funktioniert das ganz einfach: Ebenfalls über den o. g. Link finden Sie ein passendes Formular zum Eintragen Ihrer Veranstaltung.

19. Februar 2020

Energieberatung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem am 1. Februar unser Team in der Gemeindeverwaltung durch Frau Larissa Hildebrand als Klimaschutzmanagerin verstärkt wrude, können wir uns verstärkt den entsprechenden Themen widmen. In diesem Zusammenhang möchte ich auf die Energiesprechstunde am 27. Februar zwischen 16:00 und 18:00 Uhr hinweisen. Gerade in Zeiten von gut ausgestatteten Förderprogrammen sicher auch für Sie ein lohnenswertes Thema. Schön wäre es, wenn Sie sich dazu anmelden würden, um einen angemessene Beratung zu erhalten. So erreichen Sie Frau Hildebrand:

E-Mail: larissa.hildebrand@buseck.de

Telefon: 06408 / 911 - 208

19. Februar 2020

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust wird am Montag, 27. Januar 2020 um 16.00 Uhr ein Kranz auf dem jüdischen Friedhof niedergelegt. Treffpunkt ist am Eingang des jüdischen Friedhofes.

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Er ist als Jahrestag bezogen auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs. Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust wurde der 27. Januar von den Vereinten Nationen im Jahr 2005 erklärt.

21. Januar 2020

Organspendeausweis

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem das Thema Organspende in den letzten Monaten die Politik in Berlin beschäftigt hat und sich an den bisherigen Regeln eigentlich nichts tiefgreifend verändert hat, haben wir uns entschlossen, aktiv für Organspende zu werben. So erhalten Sie bei uns im Einwohnermeldeamt automatisch bei Abholung Ihres Passes einen neuen Organspendeausweis aus robustem Kunststoff im Scheckkartenformat. Natürlich können Sie diese Blankokarte auch jederzeit während unserer Servicezeiten bekommen und auch gerne für Freunde und Bekannte mitnehmen.

Ja oder Nein zur Organspende? ES gibt viele Entscheidungsmöglichkeiten. Treffen Sie Ihre und dokumentieren Sie diese auf einem Organspendeausweis. So schaffen Sie Klarheit für sich uns Ihre Angehörigen. Falls Sie Ihre Entscheidung ändern sollten, können Sie jederzeit einen neuen Organspendeausweis ausfüllen.

(Siehe auch: Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft)

10. Februar 2020

Feuerwehr Parken

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vor einigen Tagen haben wir die erste nächtliche Kontrollfahrt in diesem Jahr durch Buseck durchgeführt. Dabei wurden die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung von aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr mit einem der größten Einsatzfahrzeuge unterstützt.

Das Ergebnis war schon im Vorfeld befürchtet worden. An einigen Stellen war ein Durchkommen für das Feuerwehrfahrzeug nur mit viel Mühe der geübten Feuerwehrleute möglich. So wurden an diesem Abend auch einige Strafmandate ausgestellt.

Um einen verzögerungsfreien Einsatz der Rettungskräfte zu gewährleisten, sollten Sie beim Parken immer darauf achten, dass eine ausreichende Durchfahrbreite gegeben ist. Weiterhin müssen auch die für die Löschwasserversorgung notwenigen Hydranten immer frei zugängig sein. Wenn Sie diese Hinweise beachten, erleichtern Sie die Arbeit der Rettungskräfte. Und denken Sie daran: Jede Minute zählt, wenn es um Leben und Tod geht.

(Siehe auch: Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft)

10. Februar 2020

Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft

Buergermeister_Haas

7. Februar 2020

Einladung zur 5. Sitzung des 11. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 5. öffentlichen Sitzung des 11. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am

18.02.2020
19:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Trohe

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Verkehrswende Buseck
  3. "Dabei sein"-Projekt
  4. Bürgerbeteiligung
  5. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Svenja Koch
KJB-Vorsitzende

11. Februar 2020

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme wird die Straße "Weidloh" in Höhe der Hausnummer 1 in der Zeit vom 17.02.2020 bis voraussichtlich 18.02.2020 voll gesperrt.

5. Februar 2020

Entwicklung der Verkehrsordnungswidrigkeiten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Anzahl der mit Verwarngeldern oder Bußgeldverfahren belegten Verkehrsdelikte ist in 2019 im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen (2018: 1158, 2019: 1197). Dementsprechend erhöhten sich auch die Einnahmen auf 24.083,12 €. Während die Anzahl der Parksünder leich abnahm, stiegen die erfassten Geschwindigkeitsüberschreitungen etwas an.

Natürlich wäre ich dankbar, wenn wir als Kommune in Zukunft weit weniger Verstöße zu ahnden hätten. Gerade was den Bereich der Falschparker betrifft, sehe ich da noch reichlich Verbesserungsbedarf. Bitte beachten Sie beim Abstellen Ihres Fahrzeuges, dass rechts auf dem Bürgersteig noch ausreichend Platz für eine Person mit Rollator oder Kinderwagen vorhanden ist und im Straßenbereich auch ein richtig großes Feuerwehrfahrzeug zügig durchkommt. Dies ist sicher auch in Ihrem Intresse.

4. Februar 2020

Friedhöfe - Unbefugtes Ablegen von Grabschmuck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Als Kommune sind wir Ihren Wünschen nach Bestattungsmöglichkeiten, die keiner langfristigen Pflege Bedürfen, nachgekommen und haben seit einigen Jahren die Möglichkeit geschaffen, Urnengragstätten am Baum oder Rasengräber zu erwerben. Damit verzichten die Angehörigen auf das Recht, Blumen und anderen Grabschmuck dort abzulegen. Das Ablegen von einzelnen, natürlichen Blumen direkt auf der Grabstelle, am Baum oder des Gedenksteins im anonymen Feld ist hiervon natürlich ausgenommen.

Trotz dieser klaren Regelung müssen wir leider feststellen, dass wieder vermehrt Grabschmuck an den entsprechenden Grabstätten abgelegt und drapiert wurde.

Um die von uns beauftragten Pflegemaßnahmen durchzuführen, möchte ich Sie bitten, allen zurzeit auf diesen Grabflächen befindlichen Grabschmuck bis spätestens 14. Februar 2020 zu entfernen. Grabschmuck, der sich nach Ablauf dieser Frist noch auf den Grabflächen befindet, wird durch die Friedhofsverwaltung entfernt.

28. Januar 2020

Gemeindevertretung 13. Februar

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

An dieser Stelle möchte ich schon heute auf die nächste Sitzung der Gemeindevertretung hinweisen. Voraussichtlich werden wieder hoch interessante Themen an diesem Abend behandelt. Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte einer der nächsten Ausgaben der Busecker Nachrichten oder der Internetseite der Gemeinde.

21. Januar 2020

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme wird die Friedensstraße in Höhe der Hausnummer 20 - 26 in der Zeit vom 11.02.2020 bis voraussichtlich 12.02.2020 voll gesperrt.

29. Januar 2020

Schutzmann vor Ort

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zu dem neuen Sicherheitskonzept der Gemeinde gehört auch, dass unser Schutzmann vor Ort, Herr Polizeioberkommissar von Nessen, zukünftig eine Bürgersprechstunde durchführen wird.

Am ersten Termin am 11. Februar zwischen 9:30 und 11:30 Uhr können Sie unseren Schutzmann persönlich im Busecker Schloss antreffen und ihn zu den Ihnen wichtigen Sicherheitsthemen befragen, aber auch Hinweise geben.

28. Januar 2020

Buseck blüht auf

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die bereits siebte Veranstaltung zu dem Thema Blühwiesen und alles, was sich auf und um diese Flächen entwickelt, findet am

7. Februar ab 20 Uhr im Kulturzentrum

statt.

Diesmal werden wir uns mit der Vogelwelt in Feld und Flur beschäftigen.

4. Februar 2020

Neujahrskonzert der Gemeinde am 26. Januar

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ebenso möchte ich Sie zu dem Neujahrskonzert am kommenden Sonntag im Kulturzentrum einladen. Wie jeher werden uns die Spielleute der Schlossremise und das Blasorchester der TSG Steinbach ab 14:00 Uhr im Kulturzentrum unterhalten.

21. Januar 2020

Nachwirkungen Gasversorgungsprobleme

Buergermeister_Haas

Es ist inzwischen schon einige Wochen her, dass wir in Großen-Buseck ein massives Problem mit der Gasversorgung hatten. Damals war Wasser aus dem Trinkwassernetz über entsprechende Leckagen in das Gasversorgungsnetz eingedrungen und hatte so den Großteil der mit Gas betriebenen Heizungsanlagen im alten Ortskern von Großen-Buseck außer Betrieb gesetzt. Zur Entwässerung des Gasnetzes wurden an über zwanzig Stellen die entsprechenden Rohre freigelegt und angebohrt. Inzwischen häufen sich die Nachfragen warum denn immer noch entsprechende Gruben offen sind. Dazu möchte ich Ihnen mitteilen, dass sich noch immer an einigen Stellen Wasser ansammelt. Diese werden geschlossen sobald an drei aufeinanderfolgenden Wochen kein Wasser mehr bei den Kontrollterminen austritt.

Es befinden sich noch folgende offene Baugruben in Großen Buseck

  1. Anger vor Haus Nummer 32
  2. Anger vor Haus Nummer 17
  3. Alten-Busecker Weg vor Haus Nummer 40 (Feuerwehr)
  4. Alten-Busecker Weg vor Haus Nummer 6

Alle weiteren offenen Gruben wurden wegen Neuanschlüssen von Gas oder Wasser oder bei Wasserrohrbrüchen gebaggert und werden nach Abschluss der entsprechenden Arbeiten möglichst umgehend wieder geschlossen. Gerade bei kurzfristig auftretenden Rohrbrüchen sind die Bauarbeiten jedoch nicht optimal einzutakten und es kann daher zu Verzögerungen kommen. Für eventuell auftretende Behinderungen durch die Baustelleneinrichtung möchte ich um Ihr Verständnis bitten.

16. Januar 2020

Bauleitplanung Bebauungsplan Nr. 4 - 1. Änderung

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs.1 BauGB und der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.2 BauGB - Entwurfsoffenlage

17. Januar 2020

Aufstellung von Lärmaktionsplänen § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz

Lärmaktionsplan Hessen (3. Runde), Teilplan für den Regierungsbezirk Gießen

Nach § 47 d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Lärmaktionspläne in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen und Haupteisenbahnstrecken von über 30.000 Zügen im Jahr aufzustellen, alle fünf Jahre zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans Hessen (3. Runde), Teilplan für den Regierungsbezirk Gießen, wird ab dem 25. November 2019 auf der Homepage des Regierungspräsidiums (www.rp-giessen.de) unter der Rubrik "Öffentliche Bekanntmachungen" veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Der Entwurf wird darüber hinaus während dieses Zeitraums in Papierform beim Regierungspräsidium Gießen zu den üblichen Geschäftszeiten unter folgender Adresse zur Einsichtnahme ausgelegt:

Regierungspräsidium Gießen
Marburger Straße 91
35394 Gießen
Raum 534

Zu dem Entwurf können bis zum 21. Januar 2020 Stellungnahmen über das Funktionspostfach laermaktionsplanung-strasse@rpgi.hessen.de auf elektronischem Wege abgegeben werden. Ferner können Stellungnahmen schriftlich innerhalb der genannten Frist direkt beim Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 43.2, Marburger Straße 91, 35394 Gießen oder über die jeweilige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen unter dem Stichwort "Lärmaktionsplanungen" eingereicht werden.

Die Stellungnahme sollte dich auf die dargestellten Lärmkonflikte und Maßnahmenkonzepte beziehen. Eine Untersuchung neuer Konfliktpunkte ist erst wieder in der 4. Runde der Lärmaktionsplanung möglich. Nach Abschluss der Bewertung der eingegegangenen Stellungnahmen erfolgt die Bekanntmachung des aufgestellten Lärmaktionsplans Hessen.

Regierungspräsidium Gießen

2. Dezember 2019

Liebe Buseckerinnen und Busecker

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

das Jahr 2019 war wieder ein gutes Jahr für Buseck.

Für unser Buseck haben wir in den letzten zwölf Monaten viel erreicht.

Zum Beispiel wurde die ehemalige Sparkasse in Beuern zu einem attraktiven Bürgertreff umgebaut, diese neue Räumlichkeit, durchweg barrierefrei, wird inzwischen gerne für Vereins- und Familienfeiern genutzt. Ein echter Pluspunkt für unseren Ortsteil Beuern.

Aber auch in Oppenrod wurde inzwischen der Umbau des Bürgerhauses zu einem barrierefreien Veranstaltungsort abgeschlossen. Mit Behindertentoilette und Treppenlift, mit einem zweitem Notausgang und den nun für alle gut erreichbaren Räumen für die ärztliche Versorgung vor Ort.

In Trohe stehen Ihnen seit geraumer Zeit die Räume der ehemaligen Gaststätte im Dorfgemeinschaftshaus für Ihre Veranstaltungen uneingeschränkt zur Verfügung. Auch wurden die gewünschten Baumaßnahmen im Bereich des Untergeschosses umgesetzt.

Und in Alten-Buseck wurde die in 2018 begonnene grundhafte Sanierung der Großen-Busecker Straße beendet und sie ist wirklich ein Schmuckstück geworden. Die Fassade der Brandsburg wurde umfangreich saniert, so dass dieses historische Gebäude nun in der Sonne strahlen kann.

Das heimliche Wahrzeichen von Großen-Busecker, das Brückelchen hinter der evangelischen Kirche zeigt sich nach der Sanierung frisch herausgeputzt und fotogen wie lange nicht mehr. Die ersten Wege im Schlosspark wurden inzwischen neu angelegt. Auch bei diesen beiden Baumaßnahmen stand die Barrierefreiheit im Zentrum der Bemühungen, ebenso wie dieses Thema auch bei der Sanierung der Wiesenstraße wesentlichen Einfluss nahm.

Im Bereich der Gewerbeansiedlungen konnten Erfolge erzielt werden. Mit dem Gewerbepark Buseck der Firma VGP wurde unser Standort direkt an der A5 nochmals gestärkt. Nach einer unglaublichen kurzen Bauzeit von rund neun Monaten wird bereits im ersten Drittel der Halle produziert.

Im Gewerbegebiet Flößerweg hat das Unternehmen Hydroflex den Grundstein für das neue Kompetenzzentrum für Reinraumhygiene gelegt, so dass auch dort demnächst neue Arbeitsplätze entstehen werden.

Neben dieser kurzen Auswahl von erfolgreichen Projekten, möchte ich mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bedanken.

So danke ich unseren Feuerwehrleuten, die in 2019, neben vielen anderen Einsätzen, auch drei Wohnungsbrände zu löschen hatten. Gerade wenn es sich, wie in diesen Fällen, um die direkte Bedrohung von Menschenleben handelt, wird jedem bewusst welches Glück wir haben, auf so engagierte freiwillige Helfer bauen zu können.

Nebenbei, ein Bewohner einer ausgebrannten Wohnung konnte unbürokratisch in der Notwohnung in der Kleinmühle untergebracht werden.

Und nicht zuletzt danke ich allen, die sich ehrenamtlich für unsere Gemeinde in den letzten Monaten eingesetzt haben, ob in der vielfältigen Vereinslandschaft oder ganz einfach in der Unterstützung von Menschen die etwas Hilfe benötigen.

Für die weitere Entwicklung von unserem Buseck muss natürlich auch gut gewirtschaftet werden, und das haben wir auch. So kann die Gemeinde inzwischen im vierten Jahr in Folge im ordentlichen Haushalt einen Überschuss ausweisen. Darüber hinaus sind hohe außerordentliche Einnahmen zu verzeichnen. Mit der aktuellen Kassenlage sind wir wirklich gut für die Zukunft und die Aufgaben, die im neuen Jahr auf uns zukommen gerüstet.

So muss in Kürze entschieden werden, wie es mit dem Ausbau der Kinderbetreuung weiter geht. Sowohl in Alten- als auch in Großen-Buseck benötigen wir zusätzliche Plätze in den Kindergärten. In Oppenrod gehen wir inzwischen in das vierte Jahr mit einer Zwischenlösung, einer durchaus guten Zwischenlösung. Aber auch da erhoffen sich die Kinder, die Eltern und ganz besonders auch die Mitarbeitenden eine bauliche Neuaufstellung.

Die endgültige Entscheidung wie es mit dem Freibad weitergeht muss getroffen werden. Die Voraussetzungen das Projekt zu realisieren sind aktuell so gut wie selten und so hoffen viele Bürgerinnen und Bürger auf einen Baubeginn noch in 2020.

Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz in Beuern werden endlich erfolgen und dieses zukunftsweisende Projekt soll neben dem Schutz der Ortslage bei Starkregen auch ökologische Verbesserungen bringen.

Seit Jahren warten die Sportler sehnsüchtig auf die Sanierung des Sportplatzes in Trohe, auch hier soll es in 2020 losgehen. Daneben sind die Planungen für einen Allwetter-Sportplatz in Beuern auf den Weg zu bringen.

Fast ebenso lange wartet man in Oppenrod auf die Erschließung des Baugebietes Rahberg II, ein Baubeginn in den nächsten Monaten ist zumindest zugesagt.

Ein Dauerbrenner ist sicher das Thema Verkehr. Gerade im Hinblick auf die Klimaveränderungen und der notwendigen Energiewende sind hier die Weichen neu zu stellen. Verkehrslenkende, verkehrsberuhigende Maßnahmen sind gefragt und die Stärkung von ÖPNV und Radverkehr müssen dabei eine maßgebliche Rolle spielen.

Digitalisierung gehört auf vielen Ebenen zu den Dingen, die im neuen Jahr vorangetrieben werden müssen. So wird der Ausbau des schnellen Internets in die nächste Runde gehen und die ausliegenden Gebäude werden mit Glasfaserleitungen versorgt werden. Im Ort wird in Zusammenarbeit mit dem Landkreis ein sogenanntes LoRa-Netzwerk aufgebaut, um damit das Thema „Internet der Dinge“ zu realisieren. Und Oppenrod wird im Rahmen eines Förderprogramms zu einem „digitalen Dorf“ und so Vorreiter auf diesem Gebiet für ganz Buseck und darüber hinaus.

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum wird uns auch in 2020 beschäftigen. So muss es im Interesse von uns allen liegen, dass sich Bauprojekte an den Bedürfnissen und Portemonnaies der Bürgerinnen und Bürger orientieren und nicht an den Ertragsvorstellungen von Investoren die zurzeit im Bereich der Immobilienwirtschaft die höchsten Renditechancen sehen.

Sie sehen, Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, dass es mir und meinen Mitarbeitenden langweilig wird.

Ihnen Allen einen guten Start in das Jahr 2020, welches Ihnen vor allem Gesundheit schenken möge.

6. Januar 2020

Stellenausschreibung: ehrenamtliche Schiedsperson

Die Gemeinde Buseck sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

ehrenamtliche Schiedsperson

für den Schiedsamtsbezirk Buseck.

Die Besetzung erfolgt nach einer Wahl durch die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck und Bestätigung durch das Amtsgericht Gießen. Die Wahlzeit beträgt fünf Jahre.

Zu den Aufgaben gehört die Durchführung von Schlichtungsverfahren nach dem Hessischen Schiedsamtsgesetz.

Es werden Fortbildungen beim Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e. V. angeboten und durch die Gemeinde Buseck bezahlt.

Die Schiedsperson erhebt für die Schlichtungsverfahren entsprechende Gebühren und Auslagen. Weitere Informationen zur Besetzung und Voraussetzungen des Amtes finden Sie im Hessischen Schiedsamtsgesetz.

Interessierte Personen wenden sich bis zum 24.01.2020 schriftlich oder per E-Mail an

Gemeinde Buseck
Fachdienst Gemeindegremien
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

geschaeftsstelle@buseck.de

Für Fragen steht Ihnen Herr Sven Walter vom Fachbereich Personal, Organisation, Soziales und Service telefonisch unter 06408/911-212 zur Verfügung.

8. Januar 2020

Weihnachtsbaumsammelaktion

Die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Buseck sammeln am 11.01.2020 ab 08:30 Uhr die ausgedienten Weihnachtsbäume in allen Ortsteilen ein.

Die Jugendfeuerwehr-Mitglieder freuen sich im Gegenzug über eine kleine Spende.

6. Januar 2020

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt in der Zeit vom Dienstag, 24.12.2019 bis einschließlich Mittwoch, 01.01.2020 geschlossen.

Um Beachtung wird gebeten.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
Dirk Haas, Bürgermeister

9. Dezember 2019

Liebe Buseckerinnen und Busecker

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

heute beschränke ich mich in meiner Kolumne darauf, Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 zu wünschen.

Für Sie hoffe ich, dass Sie in den kommenden Tagen Zeit zur Entspannung und inneren Einkehr finden. In einer Welt, die viel zu oft vom Takt der modernen Medien bestimmt wird, schaffen wir es viel zu selten, die notwendigen Momente zu finden, in denen wir uns um uns selbst und unsere Liebsten in aller Ruhe kümmern können.

Ein besonderes Herzensanliegen ist mir, zu Weihnachten auch allen unseren kranken oder sich einsam fühlenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern meine Grüße zu übermitteln.

Ich denke auch an die Familien, die im abgelaufenen Jahr den Verlust eines lieben Menschen beklagen mussten. Ihnen wünsche ich, dass sie gerade durch die Weihnachtsbotschaft neue Hoffnung schöpfen und mit Zuversicht in das neue Jahr 2020 gehen können.

Bedanken möchte ich mich bei den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich im ausgehenden Jahr ehrenamtlich in unser Gemeindeleben eingebracht haben und daran mitgearbeitet haben, unser Buseck mitzugestalten und weiterzuentwickeln.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Gemeindevorstandes sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Buseck von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest. Für das Jahr 2020 wünsche ich vor allem Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

13. Dezember 2019

Mobiler Adventskalender in Alten-Buseck

vom 01. bis 24.12.2019

Freut euch jeden Tag auf weihnachtliche Überraschungen für Kinder und die ganze Familie.

Veranstalter: CVA Alten-Buseck 1979 e. V.

25. November 2019

Einladung zum Mobilen Adventskalender in Beuern 2019

Auch in diesem Jahr rollt der Mobile Adventskalender wieder durch Beuern.

Vom 1. bis 20. Dezember macht der Adventskalender wieder in vielen Haushalten und Einrichtungen halt. Er bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter; mit und ohne Eltern, Großeltern und Freunden an.

Die einzelnen Stationen finden Sie auf dem Terminplan. Es wird gebastelt, gesungen, gespielt,  Tee getrunken, genascht, es werden Geschichten erzählt und vieles mehr.

Die Veranstaltungsreihe organisieren Familien aus dem Ort, die Kindertagesstätte Regenbogenland, die Grundschule in Beuern, die Ev. Kirchengemeinde Beuern und die Jugendpflege Buseck.

Wir wünschen allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und laden alle Kinder und Begleitpersonen sehr herzlich zu den Adventskalendertagen ein.

Jugendpflege Buseck & Evangelische Kirchengemeinde Beuern

25. November 2019

Neues Angebot für Senioren

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ab Januar 2020 gibt es ein neues Angebot für Senioren ab 65 Jahren in Hessen. Für 365 € können Senioren das ganze Jahr in Hessen alle Buslinien und Bahnen des Regional-/Nahverkehrs montags bis freitags ab 9 Uhr nutzen, an Wochenenden rund um die Uhr. Die Jahresfahrkarten können im Internet und bei der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) Gießen, Neuenweg 5, Tel. 0641 93131-0 erworben werden (Personalausweis nicht vergessen).

9. Dezember 2019

Neuer Fahrplan ÖPNV

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ab 15.12.2019 gilt für ein Jahr ein neuer Fahrplan für Busse und Bahnen. Für Buseck gibt es nur ganz geringfügige Änderungen des bisherigen Fahrplans und zwar für die Schulbuslinien GI26-28. Neue Fahrplanheftchen gibt es demnächst im Vorzimmer des Bürgermeisters (Gemeindeverwaltung Schloss, Tel. 911-181).

9. Dezember 2019

Wärmebildkamera für unsere Feuerwehr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Rahmen einer Promotion-Aktion hatten wir uns bei der Sparkassen-Versicherung um den Erhalt einer hochwertigen Wärmebildkamera beworben. Die entsprechende Zusage erreichte uns ebenfalls in der vergangenen Woche. Daneben wurden aus eigenen Mitteln mehrere einfache Wärmebildkameras beschafft, so dass gerade die Atemschutzträger im Einsatz besser ausgestattet sind.

9. Dezember 2019

Klimaschutzmanager/in

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch für den Bereich Klimaschutz hatten wir bereits Ende letzten Jahres Fördermittel beantragt. Inzwischen wurde uns dazu auch ein Förderbescheid erteilt. So können wir die Stelle eine Klimaschutzmanagers ab dem 1. Februar 2020 besetzen.

9. Dezember 2019

Nachtragshaushalt Landkreis Gießen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Eine positive Überraschung erhielten wir auch von der Landrätin Anita Schneider. Durch gutes Wirtschaften und zusätzliche Erträge konnte die Kreisumlage für 2019 gesenkt werden. Diese Maßnahme im verabschiedeten Nachtragshaushalt des Landkreises verbessert unser Jahresergebnis 2019 natürlich deutlich.

9. Dezember 2019

Förderung Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Eine weitere gute Nachricht aus der Landeshauptstadt Wiesbaden erreichte uns fast zeitgleich. Maßnahmen in Höhe von 1,6 Mio. Euro wurden im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau Hessen als förderwürdig anerkannt. Somit erhalten wir Bundes- und Landesmittel in Höre von über 1 Mio. Euro. Seit dem Beginn des Förderzeitraums in 2016 hat sich somit der förderföhige Betrag auf rund 3,7 Mio. Euro kumuliert.

Aktuelle Maßnahmen, die gefördert werden, sind beispielsweise die Sanierung des Brückelchens, des Anger 10 und des Schlossparks, die Neugestaltung der Wieseckinsel, die Gestaltung des Bahnhofsumfeldes und die Entwicklung eine Nahmobilitätskonzeptes.

9. Dezember 2019

Förderung Bushaltestellen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Tagen hat uns, noch rechzeitig vor dem Jahresabschluss und zu den Festtagen, der diesjährige Förderbescheid zur Erstellung von barrierefreien Bushaltestellen erreicht. Mit 153.000 Euro wird vom Land Hessen die Neueinrichtung folgender Bushaltestellen gefördert: Alten-Buseck Kirche beidseitig, Beuern Schule, Großen-Buseck Seniorenzentrum beidseitig, Großen-Buseck Bismarckstraße, Trohe Friedhof beidseitig.

9. Dezember 2019

Gemeindevertretersitzung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Natürlich lade ich Sie auch recht herzlich zu der letzten Gemeindevertretersitzung in diesem Jahr ein. Die Sitzung findet am 19. Dezember ab 18:30 Uhr im Kulturzentrum statt. Die dazugehörigen Ausschusssitzungen finden am 17. und 18. Dezember statt. Die Sitzungsunterlagen finden Sie wie immer auf unsere Internetseite: www.buseck.de/buergerinfo.

9. Dezember 2019

Titelseite der Busecker Nachrichten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bisher wurde die Vergabe der Titelseite durch den Verlag geregelt. Dieser hat sich nun an die Gemeinde gewandt und darum gebeten, dass diese Arbeit wieder bei uns durchgeführt wird. Daher bitte ich die Vereinsvorstände Ihre Werbevorlage ab sofort an vorzimmer@buseck.de zu senden. Wir möchten aber auch darauf hinweisen, dass wir nicht immer alle Wünsche erfüllen können. Grundsätzlich werden wir versuchen, dass Ihre Werbeanzeige zwei Wochen vor der Veranstaltung auf der Titelseite veröffentlicht wird. Natürlich spielen bei konkurrierenden Wünschen weitere Aspekte eine Rolle.

4. Dezember 2019

Auto-Stellplätze

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bei einer kürzlich stattgefundenen Anliegerversammlung kam ein Thema auf, welches in vielen Gesprächen mit mir aufkommt: Wie kann die Gemeinde die Autofahrer dazu bringen, ihre Fahrzeuge in den Höfen und Garagen abzustellen und nicht im öffentlichen Raum. Zwingen können wir dazu niemanden. Aber wir können darauf hinweisen, dass es eine Stellplatzsatzung gibt, nach der die Haus- und Wohnungsbesitzer Stellplätze für Fahrzeuge nachweisen müssen. Im Prinzip könnte auch die Umsetzung kontrolliert werden. Das ist aktuell nicht unsere Absicht, entsprechendes Personal hätten wir bzw. die Bauaufsicht auch nicht zur Verfügung. So werbe ich auf diesem Weg dafür, dass Sie Ihr Auto möglichst auf Ihrem Hof oder in Ihrer Garage abstellen, auch wenn es je nach Lage nicht so komfortabel ist.

4. Dezember 2019

Oppenrod - Wasserversorgung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Hauptwasserleitung zwischen dem Brunnen und dem Hochbehälter ist inzwischen in die Jahre gekommen. Daher wird diese Leitung in den nächsten Wochen durch ein neues Rohrsystem ersetzt. Bisher wurde das im Brunnen gewonnene Wasser direkt in das Trinkwassernetz eingespeist. Der Hochbehälter diente dazu, den Druck im Netz konstant zu halten. Zukünftig werden wir mit zwei Leitungen arbeiten. Hierbei fördert die Pumpe das Wasser aus dem Brunnen in den Hochbehälter und dieser speist dann das Trinkwassernetz. Diese Technik erfordert zwar höhere Investitionen, ist aber auch betriebssicherer. Dazu kommt, dass der Hochbehälter ständig mit frischem Wasser durchspült wird und die Gefahr einer Verkeimung signifikant verringert wird. Unser Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer eins und von exzellenter Qualität. Mein Tipp: sparen Sie sich die Schlepperei von Wasserkisten, nutzen Sie unser eigenes Wasser. Auch dies ist ein Beitrag zum Naturschutz und schont nebenbei noch den Geldbeutel. Die aktuellen Werte des Wassers unserer Quelle finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde (Umwelt / Wasser).

4. Dezember 2019

Anmeldungen für die Bauernhof-Kita Buseck

siehe angehängtes Dokument

26. November 2019

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

4. Rate Grundsteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. November 2019,

4. Rate Gewerbesteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. November 2019,

4. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2019 laut Bescheid fällig am 15. November 2019

4. Rate Wasser- und Kanalgebühren 2019 laut Bescheid fällig am 15. November 2019

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

22. November 2019

Brennholzbestellungen für die Saison 2019/2020

Brennholz

Preise, weitere Informationen und den Bestellschein finden Sie im angehängten Dokument.

16. Oktober 2019

Wasserrohrbruch Trohe

Buergermeister_Haas

Aufgrund eines massiven Rohrbruchs der Trinkwasserfernleitung von den Brunnen in Stadtallendorf nach Gießen, an der auch Alten-Buseck und Trohe angeschlossen sind, kam es in der letzten Woche zu Störungen in der Trinkwasserversorgung. Dank des schnellen und professionellen Einsatzes der Mitarbeiter der Mittelhessischen Wasserwerke konnte die Wasserversorgung nach kurzer Zeit wieder aufgenommen werden.

25. November 2019

Oppenrod - Solarpark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vor einigen Tagen haben die Arbeiten zur Erstellung des Solarparks Oppenrod begonnen. Auf einer Fläche direkt an der Autobahn, in der Nähe der Kartbahn, entsteht in den nächsten Wochen eine Photovoltaikanlage. Die Sonnenland-Genossenschaft verwirklicht dort ein Projekt mit hoher Bürgerbeteiligung. Energiegewinnung und Wertschöpfung direkt vor Ort und das in der Hand von Bürgerinnen und Bürgern, das ist nach meiner Einschätzung ein wichtiger und richtungsweisender Pfeiler der Energiewende.

25. November 2019

Oppenrod - unser digitales Dorf

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Letzte Woche erreichte mich die gute Nachricht, dass unser Ortsteil Oppenrod mit in das Förderprogramm „Digitale Dörfer“ aufgenommen worden ist. Unter Federführung des Landkreises Gießen und mit Unterstützung der Justus-Liebig-Universität sowie der Stadtwerke Gießen soll in den nächsten Monaten mit den Bürgerinnen und Bürgern eine moderne Kommunikationsplattform entwickelt werden. Man könnte sagen, „Blättchen“ und „Dorftratsch“ gehen online. Früher fanden die wichtigen und unwichtigen Gespräche an der Milchbank statt. Heute gilt es diese Art von Austausch neu zu organisieren. Im neuen Jahr geht es los, dann werden wir Sie mit konkreteren Informationen versorgen und Sie zur Mitarbeit einladen.

25. November 2019

Einladung zur 3. Sitzung des 11. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 3. öffentlichen Sitzung des 11. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am

Termin: 05.12.2019
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Jugendhaus Großen-Buseck

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Adventmarkt Alten-Buseck
  3. Verschiedenes

Sollte es noch weitere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Svenja Koch
Vorsitzende

25. November 2019

Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Donnerstag, 5. Dezember 2019, 09:00 Uhr, im Amtsgericht Gutfleischstrarße 1, 205 Geb. A, versteigert werden:

Das im Grundbuch von Alten-Buseck Blatt 1695 eingetragene Grundstück Flur 2, Flurstück 116.

Weitere Daten entnehmen Sie bitte dem angehängten Dokument.

10. Oktober 2019

Der 11. Kinder- und Jugendbeirat (KJB) Buseck beginnt seine Arbeit

Siehe angehängtes Dokument

5. November 2019

Hausnummern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass alle Gebäude in den Ortslagen mit gut sichbaren Hausnummern ausgestattet sein müssen. Gerade in Notfallsituationen sind Hausnummern unverzichtbar.

5. November 2019

Rodungsarbeiten in unseren Wäldern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die durch Trockenheit und den dadurch begünstigten Borkenkäferbefall entstandenen Schäden in unseren Wäldern werden seit Monaten aufgearbeitet. Ganze Fichtenbestände mussten und müssen noch gefällt werden. Dementsprechend entstehen große Flächen die völlig gerodet sind. Geplant ist, diese nun aufzuarbeiten und dann wieder zu bepflanzen. Diese Maßnahmen werden die nächsten Jahre in Anspruch nehmen. Bei den Neuanpflanzungen werden wir bei der Auswahl der Baumarten auf die geänderte Klimasituation Rücksicht nehmen. Aber es wird noch Jahrzehnte dauern, bis die nun entstandenen „Wunden“ in unseren Wäldern wieder geschlossen sein werden.

5. November 2019

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt am Donnerstag, dem 14. November 2019 ab 14 Uhr wegen einer Personalversammlung geschlossen.

Um Beachtung wird gebeten

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
gez. Haas
Bürgermeister

5. November 2019

Ohne Moos nix los?!

Seminar

Einführung in die neuen Förderrichtlinien des Landkreises Gießen

Im Jahr 2018 wurde die Förderrichtlinie für die Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gießen überprüft und, vor allem mit dem Blick auf die Praxis, neu justiert, die Handhabung vereinfacht und einige Fördersummen erhöht.

In die Überarbeitung wurden maßgeblich Antragstellende und Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit einbezogen. Die Neufassung konnte gemeinsam abgestimmt werden.

Die neue Richtlinie zur Förderung der Arbeit mit jungen Menschen wurde vom Kreistag am 13. Mai 2019 beschlossen und tritt nun rückwirkend zum 01.01.2019 in Kraft.

Bei der Info-Veranstaltung der Jugendförderung des Landkreise Gießen in Kooperation mit dem Kreisjugendring Gießen am

Donnerstag, dem 14. November 2019, 19 - 21 Uhr
im Bürgersaal Beuern (ehemalige Sparkasse)
Untergasse 53, 35418 Buseck

können Sie sich u. a. über die wesentlichen Änderungen informieren. Referentin wird die Kreisjugendpflegerin Selene Peter (Jugendförderung LK Gießen) sein. Anmeldungen richten Sie bitte an vorstand@kjr-giessen.de; Anmeldeschluss ist der 11. November 2019.

25. Oktober 2019

Endausbau Bonhoefferstraße

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen sind fast alle Wohnhäuser im ersten Bauabschnitt des Baugebietes Hainerde fertiggestellt und bezogen. Noch sind diese Gebäude jedoch nur über die Baustraße erreichbar. Dies wird sich in den nächsten Wochen ändern. Mit dem Endausbau der Bonhoefferstraße wird in den nächsten Tagen begonnen. Dabei kommt es leider auch zu Beeinträchtigungen. Hier möchte ich um Verständnis bitten. Das ausführende Bauunternehmen wird zeitnah mit den jeweils betroffenen Anliegern in Kontakt treten.

29. Oktober 2019

"No Label"-Bandcontest: Nachwuchstalente stehen fest

Am Freitag, 8. November, im Jugend- und Kulturzentrum Jokus Gießen

Infos siehe beigefügtes Dokument und Plakat

25. Oktober 2019

Gedenkveranstaltung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auf die jährlich stattfindende Gedenkveranstaltung zur mahnenden Erinnerung an die Reichsprogromnacht möcht ich auch hinweisen. In diesem Jahr findet diese Veranstaltung bereits am Vorabend, als am 8. November statt. Wir treffen uns um 18:00 Uhr an der ehemaligen Synagoge in Großen-Buseck, Anger 10. Gestaltet wird die Veranstaltung unter anderem von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule. Gerade die Ereignisse der letzten Wochen machen einem bewusst, wie wichtig es ist, den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu gedenken und mahnend daran zu erinnern.

29. Oktober 2019

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt am Montag, dem 04. November 2019 wegen einer hausinternen Schulung geschlossen.

Um Beachtung wird gebeten.

gez. Dirk Haas
Bürgermeister

21. Oktober 2019

30 Jahre Mauerfall

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zur Erinnerung an dieses historisch einmalige Ereignis findet am 

3. November ab 18 Uhr im Kulturzentrum

eine interessante Veranstaltung statt. Mit einer Mischung aus Information, Zeitzeugenberichten und einem abschließenden Konzert mit Livemusik von der Gruppe Bandsalad wurde ein angemessenes Programm zusammengestellt. Musikalisch wird es natürlich eine Reise in die Zeit der erfolgreichen Ostrock-Titel. So werden Lieder von den Puhdys, Karat, City und einigen mehr zu Gehör gebracht.

21. Oktober 2019

41. Busecker Liederabend

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch in diesem Jahr präsentieren sich Busecker Chöre im Kulturzentrum. Sie sind eingeladen

am 2. November ab 19 Uhr

den musikalischen Darbietungen zu lauschen. Über einen regen Besuch würden sich die Sängerinnen und Sänger als auch ich mich sehr freuen.

21. Oktober 2019

Mitteilung der Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

Betriebsbesichtigung und Beratung nach §§ 14 ff. SDB VII (Siebtes Buch Sozialgesetzbuch) auf Einhaltung der Vorschriften für Sicherheit und Gesunheitsschutz (VSG)

In Kürze wird die zuständige Aufsichtsperson Herr Stefan Bünzel in unseren Mitgliedsbetrieben der Großgemeinde Buseck und deren Ortsteilen die hier versicherten Unternehmen hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes besichtigen und beraten.

Der Unternehmer wird darauf hingewiesen, dass er die Besichtigung seines Betriebes durch die zuständige Aufsichtsperson zu ermöglichen hat, diese bei der Besichtigung begleiten sollte oder sich durch eine geeignete Person vertreten lässt.

Ihre Sozialversicherung für
Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

22. Oktober 2019

POWERGIRLS: Wendo-Workshop

16. und 17. November 2019 für Mädchen* im Alter von 10 bis 14 Jahren

Infos und Anmeldung siehe angehängte Dokumente

1. Oktober 2019

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt ist am Mittwoch, dem 30. Oktober 2019 auf Grund einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

25. Oktober 2019

Kreatives Basteln im Herbst 2019

Jugendpflege und Sozialarbeit an Schule in Buseck

Infos und Anmeldung siehe angehängte Dokumente

1. Oktober 2019

Probleme im Erdgasversorgungsnetz Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Am 8. Oktober gingen innerhalb kürzester Zeit in Großen-Buseck viele Gasheizungen aus. Betroffen war zu diesem Zeitpunkt das gesamte Gebiet nördlich der Wieseck und westlich der Oberpforte. Annähernd zeitgleich wurde in der Straße Burghof eine Grube ausgehoben um einen dort lokalisierten Wasserrohrbruch eines Hausanschlusses zu reparieren. Mit Erstaunen stellten die Arbeiter dort fest, dass der mit hohem Druck austretende Wasserstrahl, in Verbindung mit dem Sand, in den das Gasrohr gebettet war, ein Loch in die Gasleitung „gefräst“ hatte und so das Leitungswasser in das Gasleitungsnetz hineinspritzte. Dazu ist anzumerken, dass das Trinkwassernetz rund 8 Bar Druck aufweist, während das Erdgasnetz lediglich mit einem Druck von 50 Millibar betrieben wird. Aufgrund dieses immensen Druckunterschiedes trat das Wasser ein, ohne dass Gas in nennenswerter Menge entwich.

Im Ergebnis wurde das gesamte tiefer liegende Erdgasnetz geflutet. Im Laufe des Tages wurden dann an etlichen Stellen Erdarbeiten durchgeführt um die Gasleitungen zu entwässern. Die Schwierigkeit dabei ist, dass diese Leitungen über kein definiertes Gefälle verfügen und so galt es einige „Wassersäcke“ zu lokalisieren. Bis zum Wochenende konnte der überwiegende Teil des Gasnetzes wieder in Betrieb genommen werden. Die abschließenden Arbeiten werden jedoch noch einige Zeit andauern.

Mein besonderes Lob an dieser Stelle gilt den Betroffenen die ihre missliche Situation mit sehr viel Verständnis angenommen haben. Aber auch allen Arbeitern, die trotz widriger Bedingungen, ihr Bestes gegeben haben, um in kürzester Zeit viele der „abgesoffenen“ Gasthermen wieder einsatzbereit zu machen, gilt mein Dank. Und letztlich auch dem Hallenbadverein, der es den Betroffenen ermöglichte, ab und an mal eine heiße Dusche zu
genießen.

15. Oktober 2019

Bekanntmachung

Die Gemeinde Buseck hat die Neufestsetzung des Wasserschutzgebietes zum Schutz der Trinkwassergewinnungsanlage "Hainbachbrunnen" in der Gemarkung Alten-Buseck beantragt.

Für die Bekanntmachung und den Übersichtsplan beachten Sie bitte die angehängten Dokumente.

9. August 2019

Ortsgericht Buseck I (Ortsteile Großen-Buseck und Oppenrod

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsvorstehers Herrn Günther Becker werden in der Zeit vom 13.10 bis 20.10.2019 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Dieter Schmitt wahrgenommen.

23. September 2019

Ehrenamts-Card des Landkreises

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Ehrenamts-Card wurde im Frühjahr 2006 im ganzen Landkreis erfolgreich eingeführt. Aktuell wird die nächste Antrags- und Vergaberunde vorbereitet. Ab sofort können alle ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Gießen die neue Ehrenamts-Card beantragen. Inhaber der Card mit der Gültigkeitsdauer 31.12.2019 müssen die Karte ebenfalls wieder neu beantragen.

Antragsformular und weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0641 / 9390-5715 oder per E-Mail ehrenamtsfoerderung@lkgi.de.

7. Oktober 2019

Brückelchen Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits angekündigt erfolgt in nächster Zeit die grundhafte Sanierung unseres historischen Brückelchens hinter der evangelischen Kirchen. Die Bauarbeiten beginnen am 14. Oktober.

7. Oktober 2019

Bauliche Maßnahme Jahnstraße

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Zuge der Erschließung der Bauplätze auf dem ehemaligen Tennisplatz in Alten-Buseck ist es leider notwendig, die vier vorhandenen Pflanzflächen zu entfernen. Wir werden versuchen baldmöglichst neue Standorte zu finden.

7. Oktober 2019

Aktionstag Umwelt 2019 in Buseck

Montag, 21.10.2019 - 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Treffpunkt zum Start und Abschluss: Haus für Kinder und Jugendliche, Wilhelmstraße 9 a (Grundschulhof der Goetheschule)

Wir bitten Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren um Unterstützung, an diesem Tag in der Gemeinde unsere "Umwelt" zu säubern.

Wir gehen gemeinsam über Spielflächen, Feldwege und sammeln unachtsam weggeworfene Dinge ein.

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung/Schuhe und Arbeitshandschuhe!

Als Dankeschön gibt es zum Abschluss einen kleinen Imbiss im Haus für Kinder und Jugendliche in Großen-Buseck. Die Kinder können um 18:30 Uhr dort abgeholt werden.

Die Anmeldung (siehe angehängtes Dokument) bitte bis zum 17.10.2019 abgeben bei:

Jugendpflege Buseck (Tel. 06408 911 214 oder 0151 7015 3319, jugendpflege@buseck.de

oder an die Kooperationspartner

Pfadfinder St. Marien Großen-Buseck, Pfadfindergruppe Beuern, Ev. Kirchengemeinde Großen-Buseck

10. Oktober 2019

Störung der Erdgasversorgung im alten Ortskern von Großen-Buseck

Gas

Das angehängte Dokument ist für alle von der Erdgasstörung betroffenen Haushalte in Großen-Buseck

11. Oktober 2019

Professionelle Vorbereitung auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Seminar zum Erwerb der Juleica startet im Oktober in Pohlheim, Heuchelheim und Linden

Auf den Erwerb der Jugendleiter*innencard (Juleica) zielt ein Ausbildungsseminar ab, das die Jugendförderung des Landkreises Gießen gemeinsam mit den kommunalen Jugendpflegen ab dem 25. Oktober veranstaltet. Das Seminar bietet Interessierten die Möglichkeit, sich in der Jugendarbeit zu qualifizieren.

Die 44-stündige Seminarreihe gliedert sich in acht Workshops, Fachvorträge und praktische Übungen. Zielgruppe sind Kinder- und Jugendgruppenleiter*innen sowie Jugendwarte aus Vereinen, Betreuer*innen bei den Ferienspielen oder Ansprechpartner*innen in Jugendzentren oder –räume. Die Module bieten ihnen Chance, sich zeitlich begrenzt in allen Bereichen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit fortzubilden. Teilnehmen können alle Personen aus dem Landkreis Gießen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

Die nächste Ausbildung beginnt am Freitag, 25. Oktober 2019 von 17 bis 20 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung. Weiter geht es am Samstag, 26. Oktober (9 bis 18 Uhr), Samstag, 2. November (9 bis 18 Uhr), Freitag, 8. November (17 bis 21 Uhr), Samstag, 16. November (9 bis 18 Uhr), Freitag, 22. November (17-21 Uhr) und Samstag, 23. November (9 bis 13 Uhr). Am Samstag, 30. November (9 bis 18 Uhr) endet die Seminarreihe.
Die einzelnen Ausbildungskurse finden an unterschiedlichen Orten im Landkreis Gießen statt. Am 25.10., 26.10. und 02.11.2019 im Mehrzweckgebäude, Hangstr. 2a, 35415 Pohlheim Dorf-Güll. Am 8.11. und 16.11.2019 im Jugendzentrum Heuchelheim, Schwimmbadstraße 6. Am 22.11., 23.11. und 30.11.2019 im Jugendzentrum in Linden, Bahnhofstraße 125.

Möglich ist auch die Anmeldung zu einzelnen Modulen zur Verlängerung der Juleica. Die Kurskosten betragen 25 Euro, die Teilnahme an ein oder zwei Modulen zur Verlängerung kosten 15 Euro.
Anmeldungen nimmt Kreisjugendpflegerin Selena Peter von der Jugendförderung des Landkreises Gießen entgegen, Telefon: 0641 9390-9102, E-Mail: selena.peter@lkgi.de. Weitere Informationen sowie der Flyer mit Anmeldeformular und den Details zu den Terminen sind unter www.lkgi-jugendfoerderung.de zu finden.

4. September 2019

Verkehrsordnungswidrigkeiten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Heute möchte ich über die Verwarngelder und Bußgeldverfahren der letzten Jahre berichten. So haben sich die Anzahl der Verwarngeldverfahren in den letzten Jahren und somit auch die verhängten Beträge erhöht. So wurden von unserem Fachdienst Sicherheit und Ordnung in den vergangenen Jahren folgende Zahlen geliefert:

2016 Falschparker 274 Geschwindigkeit 401 11.938,12 €
2017 Falschparker 265 Geschwindigkeit 814 18.539,06 €
2018 Falschparker 373 Geschwindigkeit 832 21.215,15 €

Wenn man dagegen die Kosten der Verkehrsüberwachung stellt, muss man konstatieren, dass diese deutlich höher sind. So belaufen sich die Kosten alleine für die Geschwindigkeitsmessungen im kommunalen Verbund mit den Gemeinden Fernwald, Linden, Lich und Pohlheim pro Jahr auf über 20.000 €. Daraus wird ersichtlich, dass die durchgeführten Maßnahmen kein Streich von Raubrittertum sind,  wie es gerne mal behauptet wird, sondern es sich um gezielte Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit handelt. Wie bereits in einer der letzten Ausgaben von mir mitgeteilt, sind wir stetig im Begriff unsere Messungen, sowohl was die Standorte als auch was die Zeiten betrifft, zu optimieren und dabei auf die Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern einzugehen.

1. Oktober 2019

+++ Bevölkerungsinformation +++

Gas

Störung im Gasleitungsnetz von Großen-Buseck

Im Gasleitungsnetz im Ortskern von Großen-Buseck liegt derzeit eine umfangreiche Störung vor. Die Stadtwerke Gießen sind schnellstmöglich mit der Lösung des Problems bemüht.

Derzeit kann noch nicht genau abgeschätzt werden, wann in allen Bereichen wieder Gas zur Verfügung steht. Möglicherweise werden die Arbeiten bis in die Nacht oder bis morgen früh andauern.

Die Stadtwerke Gießen stehen den Betroffenen telefonisch unter 0641/708-0 zur Verfügung. 

Pressebericht: Gießener Allgemeine

 

Update 22:29 Uhr:

Nach derzeitigem Stand ist laut den Stadtwerken nur noch der Bereich Alten-Busecker Weg von der Störung betroffen. Dort wird weiterhin versucht, dass in der Leitung befindliche Wasser zu lokalisieren und zu beseitigen.

 

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Stand: 08.10.2019 22:29 Uhr

8. Oktober 2019

Gemeinsamer Wertstoffhof am 5. Oktober geschlossen

geschlossen

Aus organisatorischen Gründen bleibt der gemeinsame Wertstoffhof Reiskirchen/Buseck am Samstag, den 5. Oktober geschlossen. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Markgraf
Fachbereich I
Gemeinde Reiskirchen

23. September 2019

Fahrbahnreparatur in der Bismarckstraße

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ihnen ist bestimmt aufgefallen, dass in der vergangenen Woche kurzfristig eine Baustelle in der Bismarckstraße vor der katholischen Kirche eingerichtet wurde. Auf unsere Hinweise hin, so zumindest meine Annahme, wurde dankenswerterweise von HessenMobil eine umfängliche Deckensanierung durchgeführt. Auch in der Ortsdurchfahrt war HessenMobil in den vergangenen Wochen aktiv und hat einige Schlaglöcher überarbeitet. Wir bleiben weiter an dem Thema.

23. September 2019

Gebäudesanierung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Unter dem Motto „Unsere Heimat, unser Klima“ hat der Landkreis Gießen eine Befragung zum Thema Gebäudesanierung gestartet. Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit um daran teilzunehmen. Sie finden die dazugehörigen Fragen unter www.klimaschutz-lkgi.de. Je mehr Informationen von Hausbesitzern so gesammelt werden, umso passgenauer können Beratungen und Förderrichtlinien erarbeitet werden.

23. September 2019

Das „Brückelchen“

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Mit der finanziellen Förderung aus dem Förderprogramm Stadtumbau Hessen beginnt in den nächsten Tagen die grundhafte Sanierung der historischen Fußgängerbrücke über die Wieseck hinter der evangelischen Kirche in Großen-Buseck. Bitte benutzen Sie daher bis zur Fertigstellung die Brücke an der Grundschule.

23. September 2019

Baumpflanzungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In bundesweit beachteten politischen Reden zu dem Zustand unserer Wälder wird die Pflanzung von Bäumen vehement gefordert. Dabei entsteht der Eindruck, dass die Anpflanzung von Waldbäumen ganz einfach zu realisieren sei. Wir in Buseck pflanzen seit langer Zeit jährlich zwischen 20.000 und 30.000 Bäume. Leider führten die Wetterlagen in den letzten Jahren (sprunghafter Anstieg der Temperaturen, später Frost und Trockenheit) teilweise zum Totalverlust bei den Setzlingen. Auf diese Probleme haben wir mit Veränderung bei der Auswahl der Pflanzen reagiert. So kommen inzwischen vermehrt andere Sorten und mehrjährige Setzlinge zum Einsatz. Auf diesem Weg versuchen wir den Herausforderungen des Klimawandels entgegen zu wirken. Bereits heute haben wir entsprechende Pflanzen bei den Zuchtbetrieben für die nächsten Jahre reserviert. Denn auch das ist eine Folge der hohen Verluste der letzten beiden Jahre, die Baumschulen können aktuell die benötigten Mengen an Nachschub nur mit Einschränkungen zur Verfügung stellen. Auf manchen Flächen setzen wir nun auch vermehrt auf die natürliche Verjüngung und hoffen dadurch eine robustere Waldstruktur zu erreichen.

23. September 2019

Spielplätze

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Nutzer des Spielplatzes am Tulpenweg haben es sicher bereits vor einiger Zeit bemerkt, das zentrale Spielgerät musste aufgrund baulicher Mängel abgebaut werden. Wir befinden uns aktuell in der Planungsphase zur Neugestaltung einer Spielplatzfläche. Bis zur Umsetzung der Pläne möchte ich Sie bitten auf die Spielplätze im Birkenweg, im Buchenweg, vor dem Attenberg oder im Schlosspark auszuweichen.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

17. September 2019

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Unser Kulturprogramm im Schlosspark schließt für dieses Jahr den Vorhang. Wenn dann die letzten Klänge der Band „Logo“ an diesem Donnerstag durch den Park tönen, der sich inzwischen langsam herbstlich färbt, beginnt die „Winterpause“ bei Musik im Schlosspark. In diesem Jahr mussten wir aufgrund der Witterung an zwei der 19 Donnerstage auf musikalische Momente in unserem Park verzichten, aber an den sechs Sonntagen war uns Petrus gewogen. Überschlägig konnten wir an den 23 Konzerten über 3.000 Besucherinnen und Besucher begrüßen. Oft führte mich mein Heimweg von der Bürgersprechstunde im Schloss am Atrium vorbei und immer traf ich auf strahlende Menschen, die der dargebotenen Musik lauschten. Die Resonanz der Sonntagskonzerte war überwältigend. Die geänderte Anfangszeit machte sich positiv bemerkbar, so dass wir für das nächste Jahr dieses Profil beibehalten und für Sie noch zusätzliche Sitzgelegenheiten anbieten werden.

Bewerbungen für das nächste Jahr können bereits jetzt bei uns eingereicht werden.

17. September 2019

Der Bürgermeister infomiert

Buergermeister_Haas

13. September 2019

Schlosspark - Sanierungsmaßnahmen

Buergermeister_Haas

Der Sommer neigt sich zu Ende, der Herbst schickt bereits seine ersten Boten aus. Diese Zeit werden wir nutzen, um im Schlosspark einige Baumaßnahmen durchzuführen. Die Wege werden saniert und dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Nutzbarkeit für gehbehinderte Personen gelegt werden. Eine zusätzliche Wegeverbindung wird, entsprechend dem Parkpflegewerk, angelegt und der Bachlauf durch den Schlosspark wird ordentlich instandgesetzt. Ich bitte Sie daher um Verständnis, wenn es in den nächsten Monaten zu Einschränkungen bei der Nutzung unseres Schlossparkes kommen sollte. Dafür erstrahlt er dann im nächsten Frühjahr in neuem Glanz.

10. September 2019

Parken auf gepflasterten Parkflächen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Vergangenheit wurden auf Gehwegflächen farbig abgesetzte Parkplätze eingerichtet. Besonders ausgiebig in Trohe in der Kurt-Schumacher-Straße und in Alten-Buseck am Rinnerborn, aber auch in anderen Straßen im Gemeindegebiet. An dieser Stelle liegt meine Betonung auf „in der Vergangenheit“. Damals passten die üblichen Fahrzeuge wie Opel Kadett D oder Golf II problemlos auf diese Parkplätze. Inzwischen sind die am Markt befindlichen Fahrzeuge deutlich gewachsen, naturgemäß sind die Parkflächen in ihrer Größe jedoch unverändert geblieben. Grundlage für die Ausweisung der Parkplätze war und ist, dass auf dem Gehweg ausreichend Platz für Fußgänger, Kinderwagen, Rollatoren, etc. verbleibt. Daher ist beim Parken unbedingt darauf zu achten, dass die Begrenzung der Parkfläche hin zum Bürgersteig nicht überschritten wird. Gerade die Schwächsten im Straßenverkehr werden es Ihnen danken, wenn Sie diese Regel beachten. Wir werden sicher auch in den entsprechenden Bereichen kontrollieren, inwieweit mein Appell an die Autofahrer dort Früchte trägt.

10. September 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck

Bebauungsplan Nr. 1.34 "Park & Ride Anlage Bahnhof Großen-Buseck"
(Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB)

a) Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 13a BauGB
b) Veränderungssperre gemäß §§ 14 und 16 BauGB

siehe Anlage

13. September 2019

Klasse Programm für Mädchen ab 11 Jahren

Jugendbildungswerk lädt zu Aktionstagen an die CBES in Lollar in den Herbstferien ein

In den Herbstferien sind wieder drei Tage Mädchenpower angesagt: Das Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen lädt in Kooperation mit dem Facharbeitskreis Mädchenarbeit im Landkreis vom 9. bis 11. Oktober 2019 zu den Mädchenaktionstagen ein, die in diesem Jahr an der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar stattfinden. Mädchen ab elf Jahren können sich hier in verschiedenen Workshops und Abendangeboten ausprobieren, Neues entdecken und erproben und vor allem drei Tage nur unter sich sein.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen bunten Strauß an Angeboten geben: Beim Workshop "Mokumentary - Fake oder Kunst" werden die Teilnehmerinnen zusammen mit einer Regisseurin einen eigenen Film drehen, sportlich wird es beim motivationsfördernden Klettern, beim Fußball und beim Hip-Hop-Workshop, hier werden dieses Jahr Hip-Hop-Tanz und Hula-Hoop kombiniert.

Es wird außerdem einen Wendo-Workshop geben: einen Selbstverteidigungsworkshop, in dem Mädchen sich im geschützten Rahmen ausprobieren und selbstbehaupten können. Raum zum kreativen Ausprobieren wird es ebenfalls geben: Papierkunst, Graffiti, Monster bauen, ein Nähdesign-Workshop oder das Selbermachen von Naturkosmetik und das kreative Neugestalten von Stühlen werden angeboten. Abenteuer erleben die Mädchen bei der Schatz- und Spurensuche mit Hunden. Außerdem soll ein Tischkicker-Turnier im Juz Lollar stattfinden.

Ebenso vielfältit sind die Angebote an den Abenden: Der erste Abend startet mit einem Kinofilm, und am zweiten Abend gibt es eine Disco mit guter Musik und leckeren alkoholfreien Cocktails sowie verschiedene Mitmachaktionen zu mädchenrelevanten Themen.

Das komplette Programm gibt es bei der Jugendförderung des Landkreises Gießen oder in den kommunalen Jugendpflegen oder Kinder- und Jugendbüros. Nähere Informationen erteilt Kreisjugendbildungsreferentin Julia Erb unter Telefon 0641 9390-9233.

Der Flyer sowie das Anmeldeformular können unter www.lkgi-jugendfoerderung.de heruntergeladen werden. Er ist außerdem angehängt.

10. September 2019

Musik im Schlosspark - Terminänderungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Das Konzert der Gruppe Logo musste leider auf den 19. September verschoben werden. Dafür kommt an diesem Tag das Trio Kleeblatt.

2. September 2019

Wahlen zum Kinder- & Jugendbeirat in Buseck

Wahl

Wahltermin: 17. September 2019, 11:30 bis 18:00 Uhr
Eingangsbereich der IGS Busecker Tal

Du bist wichtig!

Du bist zwischen 12 und 23 Jahre alt und engagiertg, du bist Einwohner der Großgemeinde Buseck und findest, dass auch Jugendliche ein Mitspracherecht haben sollten?

Dann komm am 17.09.2019 zur Wahl!

 Weiter Infos siehe angeängtes Dokument

15. August 2019

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Die nächsten Ortsbegehungen finden jeweils um 10:00 Uhr 

  • am 31. August in Oppenrod, Treffpunkt Bürgerhaus,
  • am 7. September in Trohe, Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus und
  • am 14. September in Großen-Buseck, Treffpunkt Thalsches Rathaus, statt.

 

20. August 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

2. September 2019

Berlin-Studienfahrt vom 06. bis 11. Oktober 2019

Bus auf der Autobahn

für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren

In den Herbstferien unternehmen vier kommunale Jugendpflegen und Kinder- und Jugendbüros in Kooperation mit der Jugendförderung des Landkreises Gießen und der Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen von Sonntag, 6. bis Freitag, 11. Oktober 2019 eine Studienfahrt nach Berlin, um unsere Hauptstadt hautnah zu erleben! Unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall! Berlin zu Zeiten der Teilung“ werdet ihr die Hauptstadt sechs Tage erkunden.

Erlebe die Zeit und Geschichte Deutsch-Deutscher Teilung in BRD und DDR bis zur Wiedervereinigung in Berlin hautnah.

Unter anderem besuchen wir das Deutsche Historische Museum und das DDR-Museum. Wir begeben uns auf eine Tour durch die „Berliner Unterwelten“ und machen einen City-Bound quer durch Berlin. Eine Besichtigung des Reichstagsgebäudes und spannende Abendaktionen runden neben Höhepunkten wie dem Besuch des „Tränenpalasts“ und einem Zeitzeugengespräch an der Berliner Mauer das Programm ab.

Natürlich bleibt auch noch genügend Zeit, auf eigene Faust die Entwicklung und Veränderungen Berlins in den letzten 30 Jahren zu erleben. An namhaften Plätzen und Orten wie z.B. dem Brandenburger Tor, dem Sony-Center, dem Alexanderplatz, dem Kurfürstendamm, der Mall of Berlin und was Ihr noch so entdecken möchtet.

Die Kosten betragen 210,00 € pro Person. Im Preis inbegriffen sind Hin- und Rückfahrt im Reisebus, Übernachtung im Hostel „Three little Pigs“, Halbpension, alle oben genannten Programmpunkte (inhaltliche Änderungen vorbehalten), Betreuung und Gruppentickets für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Die Details zur Studienfahrt erhaltet ihr mit der Anmeldebestätigung!

Seid dabei und meldet euch schnell an! Infos unter:
Jugendförderung des Landkreises Gießen
Selena Peter
Bachweg 9, 35398 Gießen
Tel.: 0641-9390-9102 Email: selena.peter@lkgi.de

Anmeldeschluss ist der 09.09.2019. Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine zeitnahe Anmeldung ratsam!

Veranstalter: Die Kinder- und Jugendbüros der Kommunen Grünberg und Pohlheim, die Jugendpflegen der Kommunen Heuchelheim und Buseck und der Universitätsstadt Gießen sowie die Jugendförderung des Landkreis Gießen. 

13. Mai 2019

Investitionen in die Zukunft

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auf einer Fläche von rund einem Hektar wird zurzeit das Mischgebiet „Auf der Rietstrut“ am Ortseingang Zeilstraße, Großen-Buseck, erschlossen. Hier können sich zum Umfeld passende Unternehmen ansiedeln. Erste Anfragen liegen der Verwaltung bereits vor. Mit dieser Investition werden bestehende Arbeitsplätze gesichert und weitere können entstehen. Natürlich hofft die Gemeinde auch auf zukünftige Steuereinnahmen. Im Gegenzug zu dem Flächenverbrauch werden ökologische Aufwertungen im Umfeld durchgeführt. Daneben planen wir die verkehrliche Situation, besonders für Radfahrer und Fußgänger, durch straßenbauliche Maßnahmen zu verbessern.

Reine Gewerbeflächen entstehen im Gewerbegebiet „Flößer Weg“. Hier wird endlich das seit vielen Jahren im Flächennutzungsplan ausgewiesene Gelände zur Nutzung vorbereitet. Wenn alles gut geht, werden sich dort im nächsten Jahr neue Unternehmen ansiedeln. Auch hier achten wir darauf, dass sich Radfahrer und Fußgänger sicher bewegen können und der Lückenschluss Richtung Hangelstein erfolgen wird.

Für unsere Kleinsten gibt es auch einige Neuigkeiten. So wurde für den, zusammen mit der Lebenshilfe betriebenen, Bauernhof-Kindergarten der Spatenstich durchgeführt. Zwanzig Betreuungsplätze für Kinder ab drei Jahre werden da in den nächsten Monaten entstehen. Anmeldungen können ab Mitte September über das Portal WebKITA erfolgen.

Aber auch für unsere Kinder in Alten-Buseck tut sich was. Die dringend notwendige Erweiterung der Hofburgschule ist auf den Weg gebracht. Zusammen mit dem Schulträger, dem Landkreis Gießen, hoffen wir auf eine schnelle Umsetzung, damit wir bald auf die zurzeit aufgestellten Container verzichten können. Neben den Schulräumen hoffen wir auch zusätzliche Räume für die Betreuung von Kindergartenkinder dort etablieren zu können.

26. August 2019

Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft

Signal_Feueralarm

Im Landkreis Gießen werden von Dienstag bis Donnerstag, 3. bis 5. September, die Sirenenanlagen mit dem einminütigen Warnton "Feueralarm" überprüft.

Am Dienstag, 3. September, findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr in allen Orts- bzw. Stadtteilen von Allendorf (Lumda), Gießen, Biebertal, Buseck, Fernwald, Heuchelheim, Grünberg und Hungen satt. Zur selben Zeit werden die Sirenen am Mittwoch, 4. September in den Kommunen Langgöns, Laubach, Lich, Lollar und Pohlheim getestet und am Donnerstag 5. September in allen Ortsteilen der Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg und Wettenberg, ebenfalls zwischen 17 und 20 Uhr.

Dieses akustische Zeichen dauert eine Minute. Die Sirenen sind dreimal jeweils 12 Sekunden zu hören. Dazwischen gibt es entsprechend zwei Pausen. Im Ernstfall rufen sie die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Feuerwehrhaus, um von dort zur Einsatzstelle zu eilen und Hilfe zu leisten. In manchen Ortschaften werden die Einsatzkräfte üblicherweise über Funkalarmempfänger - die sogenannte stille Alarmierung - alarmiert, was die Bevölkerung akustisch nicht mitbekommt. Für die Bevölkerung hat das Signal "Feueralarm" keine weitere Bedeutung.

22. August 2019

Mitteilung über Straßensperrung

sperrung

Aufgrund des Sommerfestes im Tierheim in Gießen und Umgebung e. V. wird die K 31 (Vixröder Straße) am 01.09.2019 voll gesperrt.

Die Umleitung erfolgt überörtlich aus Richtung Gießen über die L 3128 - Alten-Buseck - K 143 - Trohe, aus Richtung Trohe über die K 31 - "Auweg" - L 3128.

Um Beachtung wird gebeten.

16. August 2019

Teamer*innen-Schulung: Juleica

Teamer*innen, oder die, die es werden wollen und die noch keine Juleica haben, können sich zum Juleica-Kurs „Interaktiv“ anmelden. Wir sind in einem Selbstversorgerhaus in Berlin– Zehlendorf untergebracht (mit Frühstück). Von dort aus starten wir dann auch zu unseren Unternehmungen in Berlin-Mitte. Eine Bushaltestelle ist ca. 100 m von unserem Quartier entfernt, die S-Bahn Station „Mexikoplatz“ ist von uns aus schnell zu erreichen.

Weitere Infos und Anmeldeabschnitt im angehängten Flyer

31. Januar 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

19. August 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Beuern

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 3.14 "Gewerbegebiet Unterm Wannberg" sowie FNP-Änderung in diesem Bereich

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 des BauGB sowie Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

siehe Anlage

23. August 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Alten-Buseck

Bebauungsplan 2.27 "Solarpark Alten-Buseck Nord" sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

siehe Anlage

23. August 2019

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

3. Rate Grundsteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. August 2019,

3. Rate Gewerbesteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. August 2019,

3. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2019 laut Bescheid fällig am 15. August 2019

3. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. August 2019

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

8. August 2019

Wertstoffhof Reiskirchen

Der Wertstoffhof in Reiskirchen ist auch für die Busecker Bürger*innen zuständig.

Informationen hierzu finden Sie im angehängten Dokument oder unter Umwelt Wertstfoffhof.

29. Juli 2019

Die 85%- Geschwindigkeit einer Straße - einfacher Maßstab zum Thema Verkehrssicherheit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wenn eine Geschwindigkeitsmessung vorgenommen wird, erhält man eine große Zahl von Messwerten, oft mehrere tausend. Aus diesen umfangreichen Daten muss nun eine griffige Zahl ermittelt werden, um das Geschwindigkeitsniveau zu beurteilen.

Dazu ist der Wert V85 einer Straße aufschlussreich. Diese Kennzahl wird von Verkehrsingenieuren verwendet und ergibt sich aus der Geschwindigkeit, die von 85% der gemessenen Fahrer eingehalten und von 15% überschritten wird. So erhält man einen praktisch gut nutzbaren Indikator.

Die 85%-Geschwindigkeit einer Straße sollte unterhalb der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegen. Falls nicht, wird das Tempolimit von mehr als jedem siebten Fahrer überschritten. Dies ist ein Sicherheitsmangel der Straße, der durch geeignete Maßnahmen seitens des jeweiligen Baulastenträgers (Gemeinde, Kreis, Land) beseitigt werden sollte.

Ein aktuelles Beispiel für dieses Messverfahren ist die Bonhoeffer-Straße, hier wurde ein V85 Wert von 38km/h ermittelt, der also im Bereich rot liegt. Die Wahrnehmung der Anwohner, dass dort „gerast“ wird, wurde somit bestätigt. Hier sind bereits bauliche Maßnahmen im Rahmen des Endausbaus vorgesehen die durch eine geänderte Fahrbahnführung die Geschwindigkeit drosseln sollen.

Aus den bereits erhobenen Werten werden wir in nächster Zeit eine Karte entwerfen, in der die entsprechenden Straßen farbig markiert sein werden. Dabei wird das Sicherheitsniveau als Ampelfarben-Einstufung dargestellt. Die „Geschwindigkeitsampel“ zeigt

  • grün: Verträglich, der V85-Wert liegt unter dem Tempolimit
  • gelb: Achtung, der V85-Wert übersteigt das Tempolimit bis 5 km/h
  • rot: Gefahr! Der V85-Wert übersteigt das Tempolimit um über 5 km/h

15. August 2019

Entwässerung von Hofflächen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Es wird neu gebaut, es werden bestehende Gebäude renoviert und dabei werden auch die Außenanlagen neu angelegt. Die Entwässerung der an die Straße grenzenden Hofflächen wird dabei sehr oft nicht bedacht. Daher meine Bitte an alle Häuslebauer, bitte beim Hofpflastern daran denken, dass das Regenwasser nicht auf die öffentlichen Verkehrsflächen geleitet werden darf. Daher bitte, bei entsprechender Hanglage, immer Entwässerungsrinnen oder Gullys einbauen.

15. August 2019

Bekanntmachung der FNP-Genehmigung gemäß § 6 Abs. 5 Baugesetzbuch

siehe angehängtes Dokument

16. August 2019

Schulanfänger - Verkehrsanfänger

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, viele Kinder freuen sich auf den Schritt aus den Kitas in die Grundschulen.

Sie als erfahrene Verkehrsteilnehmer sollten in dieser Zeit besonders viel Rücksicht auf die Kleinen nehmen. Ganz egal, ob zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Rad – sich den Schulweg durch den Straßenverkehr zu bahnen, ist für viele Kinder eine neue Herausforderung. Daher meine Bitte, achten Sie in den nächsten Wochen ganz besonders auf die Schulkinder, denn sie sind die Schwächsten im Straßenverkehr, sie haben keine Knautschzone.

Einen Wunsch an die Eltern habe ich allerdings auch: Wenn Sie keine andere Möglichkeit sehen und Sie Ihr Kind tatsächlich mit dem Fahrzeug zur Schule bringen müssen, denken Sie an die anderen jungen Verkehrsteilnehmer im Umfeld der Grundschulen, haben Sie Verständnis für die Belange Anderer und halten Sie mit Ihrem Fahrzeug da, wo niemand anderes behindert wird. Ja, dann muss man vielleicht auch einmal ein paar Meter mehr laufen, aber das lohnt sich.

29. Juli 2019

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge der grundhaften Sanierung wird die Wiesenstraße abschnittsweise zwischen Grüner Weg und Mollbornsweg in der Zeit vom 19. September 2018 bis voraussichtlich 15. August 2019 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

8. Oktober 2018

Öffentliche Bekanntmachung

Gemäß § 26 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 11 des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit (KGG) geben wir folgende öffentlich-rechtliche Vereinbarung und die Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde bekannt:

Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Übertragung von Aufgaben nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

siehe angehängtes Dokument

Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen

29. Juli 2019

Ortsgericht Buseck III (Ortsteil Beuern)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortgerichtsvorstehers Herrn Kay-Achim Becker werden in der Zeit vom 20.07.2019 bis 05.08.2019 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber wahrgenommen.

9. Juli 2019

Blumenwiesen, Blühflächen und wunderbar bunte Gärten

Buergermeister_Haas

Bei meinen Spaziergängen und Radfahrten durch unsere Gemeinde entdecke ich immer öfters naturnahe Gärten, die mit ihren üppig blühenden Pflanzen nicht nur Farbe ins Dorf bringen. Bei der anhaltend trockenen Witterung gedeiht der Lavendel, der eigentlich in südlicheren Gefilden beheimatet ist, hervorragend und versorgt Hummeln und Bienen mit leckerem Nektar. Aber auch auf Feldern zwischen unseren Orten blüht es auf speziell angelegten Bienenweiden herrlich. An Feldrändern leuchten die roten Mohnblüten vor den goldfarbenen Getreideähren und endlich habe ich in diesem Jahr wieder das satte Blau von Kornblumen vereinzelt wahrnehmen dürfen. Gute Anfänge auf einem langen Weg zu einer gesunden Umwelt. Wir sollten daran ohne Unterlass weiterarbeiten, ganz nach dem Motto „Buseck blüht auf“.

25. Juli 2019

Behinderten- & Seniorenbeirat

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit vielen Jahren werden die politischen Entscheidungen und auch die Arbeit der Gemeindeverwaltung kritisch aber auch sehr konstruktiv vom Busecker Behinderten- und Seniorenbeirat begleitet. Dieses Gremium wird demnächst neu einberufen. Die konstituierende Sitzung wird am 9. Oktober im Kulturzentrum stattfinden. An dieser Stelle möchte ich bei Ihnen für die Beteiligung an diesem Beirat werben. Mitglied können alle Busecker Bürgerinnen und Bürger werden, die das 60. Lebensjahr vollendet haben oder ihr Leben mit einer Behinderung meistern müssen. Interessierte wenden sich bitte auf den üblichen Wegen an die Gemeindeverwaltung - Fachbereich Gremienarbeit. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen über die Aufgaben und die Arbeit des Behinderten- und Seniorenbeirats.

15. Juli 2019

+++ EINWOHNERMELDEAMT HEUTE GESCHLOSSEN +++

Stoereung_EWO

 

 

Aufgrund einer technischen Störung des Kommunalen Gebietsrechenzentrums (ekom21) muss das Einwohnermeldeamt heute Nachmittag leider geschlossen bleiben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

1. August 2019

Straßensperrung

sperrung

Aufgrund der Kirmes in Alten-Buseck wird die Flussgasse von der Brandgasse bis zur Daubringer Straße sowie die Straße "Dorfanger" in der Zeit vom 26.07.2019 bis 30.07.2019 voll gesperrt.

Die Daubringer Straße und die Schanzenstraße werden mit Haltverbotsschildern gekennzeichnet.

Die Haltestelle "Kirche" entfällt, Fahrgäste sollen auf die Haltestelle "Gießener Straße" oder "Jahnstraße" ausweichen.

9. Juli 2019

Ortsbegehung Beuern

Buergermeister_Haas

Am kommenden Samstag, den 27. Juli um 10:00 Uhr treffen wir uns an der ehemaligen Sparkasse zu unserer jährlichen Ortsbegehung in Beuern. Über eine, wie üblich, rege Beteiligung würden sich der Ortsvorsteher und ich sehr freuen.

25. Juli 2019

Müllablagerungen in Wald und Flur

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein weiteres Ärgernis, welches mich und viele unserer
Mitbürgerinnen und Mitbürger beschäftigt ist das illegale
Ablagern von Müll. Die Möglichkeiten Altgeräte, Abfälle aller Art
oder zusätzlichen Hausmüll regelgerecht zu entsorgen sind so
vielfältig und zumeist kostenlos oder zumindest kostengünstig,
dass wirklich niemand verstehen kann, dass Menschen ihren Unrat
in die Natur schmeißen. So hat jemand die Bretter seines
Balkongeländers in den Tagen vor dem 28. Juni am Attenberg in
eine Hecke geworfen. Warum macht sich jemand diese Arbeit,
wenn doch der Sperrmüll regelmäßig direkt vor der Haustür
kostenlos abgeholt wird. Mich würden schon einmal die
Gedankengänge von so jemanden interessieren. Also wenn Sie
das waren, kommen Sie doch mal bei mir vorbei. Ich verspreche
Ihnen, Sie würden dann auch straffrei ausgehen. Sollte ich jedoch
herausfinden an welchem Balkon die Latten fehlen, garantiere ich,
im Umkehrschluss, dann wird es teuer. Und diese Ansage gilt für
jeden, der meint er müsse seinen Unrat illegal entsorgen.

Sollten Sie solche illegalen Müllkippen beim Spaziergang
entdecken, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir uns um die
ordnungsgemäße Entsorgung kümmern können.

15. Juli 2019

Heckenrückschnitt

Buergermeister_Haas

Auch wenn Sie das bereits zum x-ten Mal lesen, die Situation auf
gar manchem Bürgersteig macht diese Mitteilung leider immer
wieder notwendig. Die Hecken und Sträucher sind von den
Grundstückseigentümern jederzeit bis zur Grundstücksgrenze
zurückzuschneiden. Inzwischen mussten wir leider in Einzelfällen
mit Strafandrohungen und Ersatzvornahmen reagieren. Dies ist
dann für alle Beteiligten eine ärgerliche Situation und kann im
Endeffekt zu extrem hohen Kosten führen. Daher meine Bitte:
Immer mal wieder schauen, ob noch nichts in die Verkehrsfläche
(Bürgersteig, Straße) hineinragt. Oder auch mal einen seiner
Bekannten oder Nachbarn darauf hinweisen, wenn bei ihm die
Heckentriebe mal wieder schneller waren als angenommen.

15. Juli 2019

Wasserverbrauch

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch wenn es in den letzten Tagen vereinzelt geregnet hat, sind unsere Grundwasserspiegel in allen Bereichen deutlich abgesenkt. Das macht sich auch bei der Trinkwasserbeschaffung bemerkbar. Zur Deckung des Grundbedarfes reichen die Liefermengen zwar noch aus, aber zusätzliche Verbrauchsspitzen bringen das Versorgungsnetz schon in Grenzbereiche. Daher möchte ich Sie bitten, den Wasserverbrauch an besonders heißen Tagen bei dem üblichen Verbrauch zu belassen. Wenn 13.000 Buseckerinnen und Busecker einmal mehr am Tag duschen und dazu das Wasser in 100 größeren Planschbecken gewechselt wird, bedeutet das einen Mehrverbrauch von rund 1.000.000 Liter (1.000m³) Trinkwasser an diesem Tag.

15. Juli 2019

Sportentwicklungsplan Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den vergangenen zwölf Monaten wurde ein umfassender Plan zur zukünftigen sinnvollen Entwicklung unserer Sportanlagen in Buseck erarbeitet. Dabei waren sowohl die Sportvereine, die Verwaltung als auch die Politik mit eingebunden. Das Gesamtwerk wurde in der letzten Sitzungsrunde der Gemeindevertretung vorgestellt. Ihnen steht der über hundert Seiten umfassende Bericht auf der Internetseite der Gemeinde unter www.buseck.de/Sportentwicklung zur Verfügung.

9. Juli 2019

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

Hundesteuer 2019 laut Bescheid fällig am 01. Juli 2019

 

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

9. Juli 2019

Stadtumbauprogramm Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Rahmen der Verabschiedung eines Grundsatzbeschlusses zur Aktivierung der Wieseckinsel (Grünfläche zwischen Mühlgraben und Wieseck in der Innerortslage von Großen-Buseck) kam öfter die Frage auf, wo es Informationen zu dem Thema gäbe. Unter stadtumbau-buseck.de finden Sie reichlich Material zu dem Themenkomplex.

Als nächste Maßnahme wird demnächst das denkmalgeschützte Brückelchen hinter der evangelischen Kirche grundhaft saniert. Die vielen Jahrhunderte haben sich auch in der Bausubstanz niedergeschlagen. Der eigentliche Brückenbogen ist nach wie vor gut in Schuss, jedoch müssen Brüstung und Pflaster dringend überarbeitet werden.

9. Juli 2019

Eichenprozessionsspinner

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Klimasituation in den letzten Jahren hat dazu geführt, dass sich das Verbreitungsgebiet des Eichenprozessionsspinners immer weiter nach Norden ausdehnt. Auch kommt es vermehrt zur Massenvermehrung des Falters und somit auch seiner Raupen. Gerade diese stellen das eigentliche Problem dar. Neben den forstwirtschaftlichen Schäden, die sich inzwischen einstellen, sind es die Nesselhaare der Raupen, die dazu führen, dass Menschen, deren Haut mit den Härchen in Kontakt kommt, darauf teils heftig reagieren. Ähnlich wie bei dem Kontakt mit Feuerquallen oder Brennnesseln bilden sich juckende Hautveränderungen. Auch können durch die winzigen herumfliegenden Härchen die Atemorgane betroffen werden.

Da eine umfassende Bekämpfung dieser Falter nicht möglich ist, sollten Sie, besonders in trockenen Perioden in den Monaten Mai und Juni, beim Aufenthalt unter Laubbäumen Vorsicht walten lassen. In den innerörtlichen Grünflächen, wie Spielplätze, Parkanlagen, Friedhöfe, aber auch im  Außenbereich der Kindertagesstätten lassen wir dort auftretenden Populationen durch eine Spezialfirma nach Bekanntwerden kurzfristig entfernen. Die bis zur endgültigen Beseitigung der Raupen und deren Nester aufgehängten Hinweisschilder und Absperrbänder sollten Beachtung finden.

9. Juli 2019

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern erinnert:

Hundesteuer 2019 laut Bescheid fällit am 1. Juli 2019 

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

12. Juni 2019

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am Sonntag, dem 30. Juni spielt das Orchester des Musikvereins Reiskirchen ab 15 Uhr im Atrium des Kulturzentrums für Sie. Mit traditioneller Blasmusik bis hin zu modernen Musicalhits werden Sie an diesem Nachmittag von den hochkarätigen Musikerinnen und Musikern des Blasorchesters des Musikvereins Reiskirchen unterhalten.

14. Juni 2019

Steingärten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bereits vor über einem Jahr habe ich in meiner Kolumne dafür geworben auf sogenannte Steingärten zu verzichten. Andere Kommunen gehen inzwischen einen deutlichen Schritt weiter. So werden bundesweit immer öfter kommunale Satzungen erlassen, mit denen das Anlegen solcher mit Kies oder Schotter bedeckten Flächen untersagt wird. Aus gutem Grund. Wir möchten gar nicht so weit gehen müssen, daher bitte ich an dieser Stelle nochmals um Ihr Verständnis und für ein buntes, lebensbejahendes Buseck.

11. Juni 2019

Straßensperrung

sperrung

Aufgrund einer Baumaßnahme wird der Mühlweg zwischen Alten-Buseck und Trohe in der Zeit vom 11.06.2019 bis voraussichtlich 18.06.2019 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

6. Juni 2019

Stadtumbau Hessen - Informationsveranstaltung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie es sich für ein solches Förderprogramm gehört, sollen auch die Bürgerinnen und Bürger gut darüber informiert werden und auch deren Wünsche sollen Gehör finden. Dazu gibt es neben dem Gremium „Lokale Partnerschaft“ auch öffentliche Veranstaltungen wie zuletzt die Ortsbegehung im Fördergebiet.

Heute lade ich zu einer Veranstaltung ein, in der es schwerpunktmäßig um die Neugestaltung der sogenannten Wieseckinsel geht. Die Entwürfe des Wettbewerbs hatten wir ja bereits vor geraumer Zeit vorgestellt. Nun steht die Frage im Raum, welche der einzelnen Komponenten tatsächlich in die Umsetzung gebracht werden.

Über eine rege Beteiligung am 17. Juni um 18:30 Uhr im Kulturzentrum würde ich mich außerordentlich freuen.

4. Juni 2019

Ortsbegehung Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Über die Beteiligung bei der anstehenden Ortsbegehung in Alten-Buseck am 15. Juni muss ich mir sicher keine Gedanken machen. Erfahrungsgemäß erfreuen sich diese Termine einer hohen Zahl an interessierten Teilnehmer*innen.

Wir treffen uns am 15. Juni um 10:00 Uhr an der Brandsburg.

4. Juni 2019

Bekanntmachung Stellplatzsatzung

Gesetz

Diese Satzung tritt mit Veröffentlichung im Bekanntmachungsorgan der Gemeinde Buseck, den "Busecker Nachrichten" in Kraft.

Die Satzung finden Sie unter Rathaus / Satzungen. Direktlink zur Satzung.

7. Juni 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

3. Juni 2019

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

2. Rate Grundsteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2019,

2. Rate Gewerbesteuer 2019 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2019,

2. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2019 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2019

2. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. Mai 2019

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

13. Mai 2019

Hunde, Hunde und ihre Besitzer

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Wochen kam es vermehrt zu Zwischenfällen, bei denen Hunde von anderen Hunden gebissen wurden. Solche Vorfälle sind nicht nur für die verletzten Hunde und deren Hundehalter mehr als ärgerlich, sondern führen auch zu nicht unerheblichen Kosten bei den Hundehaltern der angreifenden Tiere. Neben der privatrechtlichen Auseinandersetzung mit Tierarzt- und Anwaltskosten, wird auch ein öffentlich-rechtliches Verfahren von Amts wegen eingeleitet. Dort können dann Wesenstest, Maulkorbzwang und andere Maßnahmen angeordnet werden.

Daher empfehlen wir: Nehmen Sie Ihren Hund an die Leine und geben Sie diesen dann nur in Hände von Personen, die auch die Kraft besitzen, den Hund zu führen.

Nebenbei, natürlich denken Sie auch beim Ausführen Ihres geliebten Vierbeiners an das Hundekottütchen und daran, dass die Hundemarke am Halsband klimpert. Danke.

24. Mai 2019

Ferienspiele

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Das umfangreiche Angebot wurde wieder gut gebucht. Die entsprechenden Zusagen gehen in den nächsten Tagen per Post raus. Und wer den Anmeldetermin verpasst hat oder erst später Lust bekommt, kann sich natürlich auch jetzt noch anmelden. Das klappt dann, insoweit noch Plätze frei sind.

27. Mai 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

20. Mai 2019

Schließung der Gemeindeverwaltung am 28.05.2019

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt am Dienstag, dem 28.05.2019 geschlossen.

Folgender Bereitschaftsdienst ist in Notfällen erreichbar:

Gemeindewerke Buseck (Wassernotruf): 0170 636 2186

Wir sind ab dem 29.05.2019 wieder für Sie da.

Um Beachtung wird gebeten.

Gemeinde Buseck- Der Gemeindevorstand
gez. Haas
Bürgermeister

20. Mai 2019

Zur Europawahl …

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

… zitiere ich aus dem Aufruf 21 europäischer Staatsoberhäupter:

"Mit der europäischen Einigung hat sich eine jahrhundertelange Hoffnung auf Frieden in Europa erfüllt, nachdem ein entfesselter Nationalismus und andere extreme Ideologien Europa in die Barbarei zweier Weltkriege geführt haben. Dieser Frieden, unsere Freiheit und der darauf basierende Wohlstand sind bis heute nicht selbstverständlich. Die große Idee eines friedlichen und geeinten Europa muss von uns allen immer wieder neu erstritten werden."

"Die Europawahl 2019 hat daher eine besondere Bedeutung. Es sind Sie, die Bürgerinnen und Bürger Europas, die darüber bestimmen, in welche Richtung sich unser gemeinsames Europa entwickeln soll"

"Europa ist unser aller Heimat."

"Europa ist für viele, insbesondere junge Menschen längst zu einer zweiten Heimat geworden. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit, ihr Dorf, ihre Stadt, ihre Region, ihr Vaterland zu lieben und überzeugte Europäer zu sein."

Meine Bitte an Sie, stärken Sie die demokratischen Kräfte in dem europäischen Parlament, gehen Sie zur Wahl und bauen Sie so mit an unserem Europa. Wer Deutschland liebt, stimmt am 26. Mai für ein demokratisches Europa.

20. Mai 2019

Verkehrsbegleitgrün

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Gerade in diesen Tagen erfreuen einen die grünen Pflanzen mit ihren bunten Blättern am Rande unserer Straßen. Viele dieser Pflanzflächen werden inzwischen von Paten gehegt und gepflegt. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei den fleißigen Helfer*innen bedanken, aber auch dafür werben, dass noch weitere Bürgerinnen und Bürger eine Patenschaft für eine Pflanzfläche übernehmen. Über jede Bewerbung freuen wir uns. Sie erreichen unseren Umweltberater Herrn Heidt unter 06408 / 911-206 oder per Mail: thomas.heidt@buseck.de.

14. Mai 2019

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am vergangenen Samstag (11.05.2019) fand die erste Ortsbegehung für dieses Jahr unter dem Motto "Tag der Städtebauförderung" in Großen-Buseck statt. Trotz dem ungemütlichen kalten und durchgängig verregneten Wetter konnte ich mich über eine rege Beteiligung freuen. Über vierzig Regenschirme konnte ich zählen.

Folgende Termine für weitere Ortsbegehungen sind bereits festgelegt:

  • Alten-Buseck: 15. Juni
  • Beuern: 27. Juli
  • Waldbegehung: 17. August
  • Oppenrod: 31. August
  • Großen-Buseck: 14. September

14. Mai 2019

Ferienspiele 2019

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Das Programmheft für die Sommerferien ist ab sofort verfügbar. Trotz der veränderten Situation, die sich durch die Betreuung der Grundschüler während der Ferien ergeben hat. konnten die Mitarber*innen unserer Jugendpflege 70 Angebote zusammenstellen.

Die Angebote können bis zum 23. Mai gebucht werden.

7. Mai 2019

Europawahl

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bitte beachten Sie, dass am 26. Mai die Europawahl ansteht.

Bereits jetzt können Sie Ihre Stimme im Busecker Schloss abgeben oder Ihre Briefwahlunterlagen beantragen.

14. Mai 2019

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits in den letzten Jahren starten wir im Mai mit der Konzertreihe "Musik im Schlosspark". Jeden Donnerstag zwischen 18:00 und 19:30 Uhr präsentieren wir Ihnen handgemachte Musik aus unterschiedlichsten Stilrichtungen. Das gesamte Programm finden Sie im Veranstaltungskalender. Zusätzlich gibt es nocht die Konzerte mit großen Besetzungen an sechs Sonntagen. Die Informationen dazu erhalten Sie in der nächsten Woche.

7. Mai 2019

Fahrt in die Partnergemeinde Tát

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Über Pfingsten (von Donnerstag, 06.06.2019 bis Pfingstmontag, 10.06.2019) veranstaltet der Partnerschaftsverein eine Fahrt in unsere ungarische Partnergemeinde Tát. Es sind noch wenige Plätze frei. Wer diese attraktive Region an der Donau gerne einmal besuchen möchte, sollte sich umgehend an den Partnerschaftsverein wenden.

Kontaktdaten:
Friedlinde Kinzebach
Hauptstraße 37
35418 Buseck - Oppenrod

Tel. 06408 / 2439
E-Mail: Partnerschaftverein-Buseck@web.de

7. Mai 2019

Gelbe Tonnen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vor etlichen Jahren wurden verschiedene Bereiche der Daseinsvorsorge privatisiert, und damals waren viele dafür, weil, so wurde argumentiert, dann alles billiger wird, Sie erinnern sich vielleicht daran.

Ich hielt dies und halte es noch heute für einen Fehler. Daher trete ich auch mit all meinen Mitteln, die als Bürgermeister sehr beschränkt sind (!), klar gegen weitere Privatisierungen (zum Beispiel Trinkwasserversorgung) ein.

Zur aktuellen Situation möchte ich nur kurz vermerken, dass bis vor zwei oder drei Jahren die gelben Tonnen/Säcke nur 4-wöchentlich geholt wuden. Seit der Umstellung auf 2-wöchentlich haben zumindest wir zuhause reichlich Platz in den Tonnen. Trotzdem halte ich das Vorgehen von Remondis für inakzeptabel.

Die Leistungen, die vom Landkreis bezahlt werden und über die man rechtlich recht einfach vorgehen könnte, werden erbracht und der Anteil, für den DSD und andere private Entsorger Geld über die Verpackungen von den Verbrauchern kassieren (Gelbe Tonnen wird NICHT aus den Abfallgebühren gezahlt), wird ausgesetzt.

Als abschließend das Fazit: Da die öffentliche Hand (Gemeinde/Kreis) keinen direkten Einfluss mehr auf die Abfuhr der Gelben Tonne hat,  kann ich nur - so wie Sie - Bitten an Remondis richten. Daneben werde ich das Thema in der Kreispolitik vorbringen. 

7. Mai 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

3. Mai 2019

Bauernhof-Kindertagesstätte der Lebenshilfe

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Einige warten bereits gespannt auf das neue Betreuungsangebot, welches in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe realisiert wird. Zwanzig Betreuungsplätze werden in einem besonderen thematischen Rahmen neu geschaffen. Am 15. Mai um 19:00 Uhr sind alle Interessierten zu einer Info-Veranstaltung ins Kulturzentrum Großen-Buseck eingeladen.

7. Mai 2019

Versteigerung von Fundfahrrädern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 13. Mai werden wir die in den letzten Monaten gefundenen und nicht abgeholten Fahrräder versteigern. Darunter sind durchaus hochwertige Räder und auch etliche Kinderräder. Die Versteigerung wird an der Zehntschune auf dem Gelände des Baubetriebshofes am Schlosspark um 14:00 Uhr stattfinden.

24. April 2019

Expedition Buseck - Ortsbegehung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am Tag der Städtebauförderung am 11. Mai werden wir einen Spaziergang durch das Fördergebiet vom Stadtumbau Buseck anbieten. Diese Ortsbegehung wird sich mit den geplanten und begonnenen Projekten, die von der Landesregierung finanziell gefördert werden, beschäftigen. Beispielsweise die Wegeverbindungen im Schlosspark, das Umfeld vom Anger bis hin zur Wieseckinsel. Wir starten um 10:00 Uhr am Kulturzentrum.

24. April 2019

Ostereiersuche

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Eine tolle Veranstaltung hatten wir am vergangenen Ostermontag im Schlosspark.So wurden fast 2.000 Ostereier von über 300 Kindern gefunden. Im Anschluss an die Eiersuche durften sich alle bei der Kinderlieder-Party mit Martin Pfeiffer beteiligen. Auch im nächsten Jahr wird dieses Konzept wieder realisiert.

24. April 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

19. April 2019

Straßensperrung

sperrung

Aufgrund einer Baumaßnahme wird der Kreuzungsbereich Wiesenstraße/Mollbornsweg in der Zeit vom 10.04. bis voraussichtlich 30.04.2019 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Gemeinde Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

10. April 2019

Instandsetzung Großen-Busecker Straße

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem die grundhafte Sanierung der Großen-Busecker Straße in Alten-Buseck erfolgreich abgeschlossen wurde, stand nun noch aus, die während der Sanierung entstandenen Schäden an dem Straßenbelag außerhalb des Ortes zu beheben.dies gehörte zu den Aufgaben des ausführenden Unternehmens. Inzwischen wurden diese Maßnahmen seitens der Gemeinde in Abstimmung mit dem Fachbereich Bauen durchgeführt. Besonders durch die Tatsache begründet,dass das Land Hessen in den nächsten zwei Jahren einen straßenbegleitenden Radweg an der überörtlichen Straße bauen wird (Wieseck - Alten-Buseck - Großen-Buseck) gewinnt dieser Streckenabschnitt zusätzlich an Bedeutung.

10. April 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

5. April 2019

Freilaufende Hunde

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

„Der macht doch nichts“ ... hört man immer wieder, wenn man in Wald und Flur spazieren geht. Wenn das so stimmt, stellt sich die Frage, warum die Jagdgenossenschaften in Buseck bei ihren Jahreshauptversammlungen immer wieder von gerissenen, zu Tode gehetzten Rehen oder durch Hundebisse schwerst verletzten Rehe berichten müssen. Kleinere Tierarten erscheinen erst gar nicht in der Statistik. Daher empfehle ich beim „Gassi gehen“ Hunde an die lange Leine zu nehmen.

2. April 2019

Fütterung von Wildtieren

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aus gegebenem Anlass möchte ich heute darauf hinweisen, dass das Füttern oder besser gesagt das Anfüttern von Wildtieren strikt verboten ist. Beispiele von Verstößen gibt es aus den letzten Wochen reichlich. So wurde im Bereich Oberstruth/Landwehrweg/Nelkenstraße Futter ausgelegt, um Waschbären anzulocken - im Bereich der Wieseck Getreideprodukte wohl zur Fütterung der Enten. Gerade das Verfüttern von Lebensmitteln führt oft zur Entstehung von Krankheiten bei den Tieren. Daher meine Bitte an Sie, wenn Sie es mit unserer Natur gut meinen, informieren Sie sich darüber, was eine wirklich gute Hilfestellung sein kann. Über die Internetseite des Naturschutzbundes oder auch vor Ort bei unseren Vogelschutzvereinen bekommen Sie die entsprechenden Informationen.

2. April 2019

Bürgersprechstunde

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bitte beachten Sie, dass ich in der Zeit vom 24. März bis zum 17. April nicht im Dienst bin. Daher findet die erste Bürgersprechstunde nach meinem Urlaub erst wieder am 18. April statt.

19. März 2019

Kreatives Basteln in den Osterferien

Siehe Anlagen

28. März 2019

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt ist am Dienstag, dem 9. April 2019 wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

2. April 2019

Unbefugtes Ablegen von Grabschmuck

Der Winter geht - das Frühjar kommt.
Und damit beginnen auch wieder die Mäh- und Pflegearbeiten auf den Friedhöfen

Mit dem Kauf einer Urnengrabstätte am Baum oder eines Rasengrabes haben die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten auf die Grabpflege verzichtet. Dies beinhaltet somit auch den Verzicht auf das Ablegen von Blumen und anderem Grabschmuck. Das Ablegen von einzelnen (natürlichen) Blumen direkt auf der Grabstelle, am Baum oder des Gedenksteins im anonymen Feld ist hiervor ausgenommen.

Gleiches gilt auch für beereits abgeräumte Grabstätten. Mit der Einebnung der Grabstätte ist das Recht zum Ablegen (und besonders das Pflanzen) von Blumen und anderem Grabschmuck erloschen.

Kulanterweise duldet die Gemeinde ab November wegen der Trauertage bis zum Beginn der Mähperiode das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen und verzichtet auf die sofortige Beseitigung desselben.

Mit Beginn der Mäh- und Pflegeperiode weisen wir nochmals darauf h in, dass das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen im Feld für anonyme Urnenbeisetzungen sowie auf Urnengrabstätten an besonders ausgewiesenen Bäumen satzungsgemäß nicht gestattet ist.

Praktischer Hintergrund dieser Vorschrift ist, dass die Friedhofsverwaltung vor allen in der Pflegesaison immer wieder alles abräumen muss, wenn gemäht wird. Kleine Porzellanfiguren oder anderer kleiner Grabschmuck birgt im höheren Gras ein Verletzungsrisiko durch Scherben oder das Risiko der Beschädigung der Mähgeräte. Kunststoffgestecke werden beim Mähen zerfleddert und verunreinigen den Grasschnitt. Während der Pflegeperiode wird daher unrechtmäßiger Grabschmuck konsequent beseitigt. Ein Anspruch auf die Gegenstände besteht dann nicht mehr.

Wir bitten daher alle Nutzungs- und Verfügungsberechtigten sowie Angehörige, allen zurzeit auf den Grabflächen befindlichen Grabschmuck bis spätestens 05.04.2019 zu entfernen. Grabschmuck, der sich nach Ablauf dieser Frist noch auf den Grabflächen befindet, wird durch die Friedhofsverwaltung entfernt. Er kann dann in der Gemeindeverwaltung abgeholt werden.

Selbstverständlich respektieren wir Geburts- und Sterbetage und das Bedürfnis, den Verstorbenen zu gedenken. Wir bitten aber auch um Verständnis, dass nicht alles toleriert werden kann. Aber einzelne natürliche Blumen, die von selbst vergehen, werden geduldet.

Der Gemeindevorstand
- Fachdienst Friedhofswesen -

2. April 2019

Haushaltgenehmigung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem sich die Gemeindevertreter im Parlament intensiv mit dem Haushaltsentwurf beschäftigt und einige Anpassungen vorgenommen hatten, wurde dieser so verabschiedete Haushaltsentwurf an die Aufsichtsbehörde zu Genehmigung weitergeleitet. In der vergangenen Woche ist dann die Genehmigung erteilt worden, so dass wir nun über einen rechtskräftigen Haushaltsplan verfügen.

28. März 2019

Schulerweiterung Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

So einige Spatzen hatten es bereits von den Dächern gezwitschert: die Grundschule in Alten-Buseck benötigt mehr Schulraum. Aufgrund der angestiegenen Schülerzahlen werden zukünftig mehr Klassenzimmer benötigt. Aus diesem Grund stehen wir aktuell im Gespräch mit dem Schulträger, dem Landkreis Gießen. Ziel dabei ist es, dass in enger Abstimmung ein Gebäude errichtet wird, in dem Platz sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch zur notwendigen Erweiterung des Betreuungsangebotes der Kindertageseinrichtungen geschaffen wird.

28. März 2019

Jungenaktionstage

Am 16. und 17. April 2019 für Jungen zwischen 10 und 16 Jahren.

Weitere Infos und Anmeldung im angehängten Flyer

20. März 2019

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

22. März 2019

Mit Stolz ...

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

…. habe ich in den letzten Tagen einen Brief einer „zugezogenen“ Busecker Familie gelesen. Mich hat es stolz gemacht, dass das Team, in dem ich als Bürgermeister mitarbeiten darf, in diesen Zeilen überaus gelobt wurde.

„Wenn immer wir ein Anliegen hatten oder einen Amtsgang machen mussten, sind wir überwältigt gewesen wie freundlich und zuvorkommend wir behandelt wurden. Egal ob an der Information, in den einzelnen Zuständigkeiten oder einfach auf dem Gang. Auch die Mitarbeiter des Bauhofs, die außen die Grünanlagen gepflegt haben, begrüßten uns ausgesprochen freundlich. Auch wenn man denken könnte, dass das doch selbstverständlich ist, so habe ich das so andernorts noch nicht erlebt.“

Daher auch von meiner Seite ein fettes Dankeschön an alle Mitarbeitenden, die sich tagtäglich für unsere Bürgerinnen und Bürger ins Zeug legen, auch wenn die gestellten Aufgaben nicht immer einfach sind. Viel zu oft vergisst man, vergesse auch ich im Alltagsgeschäft mal ein Lob über die Lippen zu schicken.

Und danke für den überaus netten Brief, ich kann Ihnen sagen, Ihre Worte haben bei vielen unserer Mitarbeitenden ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

19. März 2019

Bürgerbeteiligung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In Leserbriefen durfte ich in den letzten Wochen lesen, dass die Gemeinde Buseck, und damit bin wohl ich als Bürgermeister vorwiegend gemeint, mehr auf die Bürger hören soll. Diese Äußerungen haben mich schon sehr verwundert. Nie gab es so viele Möglichkeiten, sich bei der Willensbildung in der Gemeinde einzubringen. Neben den Bürgersprechstunden und den regelmäßig stattfindenden und gut besuchten Ortsbegehungen, sind natürlich auch alle Sitzungen im Rahmen der Gemeindevertretung öffentlich. Es gab und gibt themenbezogene Veranstaltungen, in denen jeder Teilnehmende zu Wort kommen kann und Arbeitsgruppen zu wichtigen Themen. Leider haben die Autoren der besagten Leserbriefe diese Möglichkeiten nie oder fast nie genutzt.

Daher möchte ich nochmals dazu einladen ohne Scheu sich in die Entwicklung unserer Gemeinde mit Vorschlägen, Ideen und Kritik einzubringen.

19. März 2019

JULEICA kreuz & quer zur Verlängerung

Du hast vor einigen Jahren durch Deine Ausbildung als Jugendgruppenleiter*in die Jugendleiter*innencard (Juleica) erworben und bist in der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen tätig? Du willst die Gültigkeit Deiner Juleica verlängern?


Nutze die Gelegenheit und melde Dich zur Fortbildun "JULEICA- kreuz & quer zur Verlängerung" an! Mit einer Auffrischung der Themen Aufsichtspflicht und Kindeswohl hast Du an einem Tag die erforderlichen 8 Zeitstunden für die Verlängerung zusammen und bist außerdem fit für den nächsten Einsatz auf der Freizeit, bei den Ferienspielen oder in der Gruppenstunde.

Weitere Infos und Anmeldung im angehängten Flyer

19. Februar 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Alten-Buseck

Bebauungsplan Nr. 2.27 "Solarpark Alten-Buseck Nord" sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB (Baugesetzbuch) sowie Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

siehe Anlage

22. Februar 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck

Bebauungsplan Nr. 1.33 "Auf der Hainerde" - 2. Bauabschnitt mit Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB sowie Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

siehe Anlage

22. Februar 2019

Teufelsburg nach der Wahl - Kommunalpolitisches Planspiel

Ein Planspiel ab 14 Jahren

Ihr schlüpft in die Rollen von Stadtverordneten, Bürgermeister*in und „normalen“ Bürger*innen mit jeweils eigenen Anliegen. Werdet ihr es schaffen, die Probleme von Teufelsburg zu lösen?

Weitere Infos und Anmeldung im angehängten Dokument.

14. Februar 2019

Sammler- und Hobbywelt

Buergermeister_Haas

Wie bereits in den Tageszeitungen berichtet wurde, haben sich letzte Woche die neuen Eigentümer der ehemaligen Sammler- und Hobbywelt bei mir vorgestellt. Geplant ist das Gebäude in den nächsten Monaten so zu ertüchtigen, dass darin ein Spielparadies für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie entstehen kann. Um dies wirklich realisieren zu können, benötigen die Investoren eine Veränderung des Bebauungsplans. Das entsprechende Verfahren wird wohl demnächst eingeleitet. In dem Verfahren werden natürlich auch Sie die Möglichkeit erhalten sich dazu zu äußern. Sobald Pläne vorliegen, was aber durchaus noch Monate dauern kann, werden diese veröffentlicht bzw. sind dann im Busecker Schloss zur Einsicht ausgehängt. Also haben Sie bitte noch etwas Geduld, falls Sie Fragen zu dem Projekt haben.

19. März 2019

Abwasser ist nicht gleich Abwasser

Buergermeister_Haas

Die Gemeinde Buseck verfügt über zwei unterschiedliche Abwassersysteme. So gibt es gerade in den Neubaugebieten oder im Umfeld der Wieseck und des Krebsbaches recht oft ein Trennsystem, bei dem Regenwasser und Schmutzwasser getrennt gesammelt werden. Das Regenwasser wird dabei ungereinigt in die sogenannten Vorfluter, also die Bäche eingeleitet. Daran angeschlossen sind unter anderem die Gullis im Straßenbereich oder womöglich auch die auf den Höfen. Daher muss verhindert werden, dass Putzwasser in diese Gullis eingebracht wird. Meine Bitte an Sie, Putzwasser gehört in die Toilette und nicht in die Gullis. Gerade die Kleinstlebewesen unserer Gräben und Bäche werden es Ihnen danken. Auch möchte ich darauf hinweisen, dass natürlich auch das Autowaschen zuhause zur Beeinträchtigung der Wasserqualitäten führen kann. Hierbei ist zusätzlich zu beachten, dass beim Autowaschen Schadstoffe in den Boden rund um Ihr Heim gelangen können.

19. März 2019

Wald

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den Medien wird in den letzten Wochen vermehrt über die Auswirkungen der Trockenheit der letzten Monaten und der gestiegenen Durchschnittstemperatur auf unsere Wälder berichtet. Heute möchte ich dieses Thema auch noch einmal aufgreifen. Den fleißigen Wandernden in unserer Gemarkung sind bestimmt bereits die massiven Baumfällarbeiten, beispielsweise oberhalb der Hochhäuser in Großen-Buseck oder im Wald Richtung Allertshausen, aufgefallen. Feststellen mussten wir, dass in vielen Fichtenbeständen der Borkenkäfer große Schäden angerichtet hat. In einzelnen Revieren sind über 90% der Bäume geschädigt. Um die sprunghafte Vermehrung dieser Käfer zu vermeiden, versuchen unsere Forstarbeiter die befallenen Bäume noch vor dem Ausschwärmen der nächsten Käfergeneration zu fällen.

Sollte sich die Niederschlagssituation in den nächsten Monaten nicht deutlich verbessern, sehe ich eine weitere Verschärfung der Situation kommen. Aktuell betroffen vom Klimawechsel ist bei uns der gesamte Kiefernbestand am Hohen Berg, ein beträchtlicher Teil der Fichten, erste Buchen, Erlen und Eschen. Die Aufzucht von Douglasien, die eigentlich mit wenig Niederschlag auskommen, ist aufgrund der extremen Temperaturschwankungen um diese Jahreszeit außerordentlich schwierig geworden. Die Rußrindenkrankheit, die in Lich zu massiven Fällarbeiten in den Ahornbeständen geführt hat, ist bisher in unserem Forst noch nicht gesichtet worden. Immerhin haben auch wir rund 40 ha Ahornbestände. Also denken Sie daran, wenn Sie sich schönes Wetter wünschen, dass wir dringend mehr Regen benötigen. Denn Sonnenschein kann man nur im Grünen richtig genießen.

19. März 2019

Straßensperrung

sperrung

Aufgrund einer Baumaßnahme wird die Hainstraße in Höhe der Hausnummer 9 in der Zeit vom 07.03.2019 bis voraussichtlich 20.03.2019 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

27. Februar 2019

Straßensperrung

sperrung

Aufgrund einer Baumaßnahme wird der Rodelberg in Höhe der Hausnummer 6 in der Zeit vom 07.03.2019 bis voraussichtlich 20.03.2019 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

27. Februar 2019

Musik im Park

Buergermeister_Haas

Nachdem in den letzten Tagen die Frühlingssonne viele Bürgerinnen und Bürger in den Schlosspark gelockt hat, wurde die Frage nach dem diesjährigen Musikprogramm laut. Die Sonntagstermine sind alle vergeben und für donnerstags sind noch drei Termine frei. Also wer gerne etwas Musikalisches vor dankbarem Publikum vortragen möchte, kann sich noch bei Meike Deibel unter 06408-911 171 (meike.deibel@buseck.de) bewerben.

Den Konzertreigen eröffnet die Musikschule Busecker Tal am 9. Mai, wie gehabt um 18:00 Uhr.

6. März 2019

Fragen zu Müllabfuhr und Entsorgung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wenden Sie sich mit Fragen zu dem Thema Entsorgung bitte an den zuständigen Fachdienst in der Kreisverwaltung. Diese erreichen Sie telefonisch unter 0641-9390-1900 oder abfallwirtschaft@lkgi.de.

Fragen rund um die Gelbe Tonne: 0800-1223255

Sperrmüll + Elektrogeräte anmelden unter: 0641-26559888

Viel mehr Informationen finden Sie auf dem Abfuhrkalender, den Sie ggf. auch zum Mitnehmen im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Buseck finden. Oder digital auf der Internetseite des Landkreises www.lkgi.de.

6. März 2019

Wasserzählerwechsel 2019

gemeindewerke

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Mess- und Eichgesetz (MessEG) sind die Gemeindewerke Buseck als Ihr Wasserversorger verpflichtet, alle Wasserzähler nach Ablauf der Eichfrist von 6 Jahren auszutauschen.

In diesem Jahr müssen deshalb alle Wasserzähler mit dem Eichjahr 2013 gewechselt werden. Die Gemeindewerke Buseck haben dafür die Fa. Sensus Services GmbH aus Ludwigshafen beauftragt. Der Beginn für den Wechsel der Wasserzähler ist für den 04.03.2019 geplant. Die betroffenen Eigentümer bekommen von der Fa. Sensus ein Terminanschreiben.

Wir bitten, den Mitarbeiten gemäß Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck den Zugang zu Ihrer Wasserzähleranlage zu gewähren.

Die Mitarbeiter haben ein "Legitimationsschreiben" dabei und können sich bei Bedarf damit ausweisen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Betriebsleitung der Gemeindewerke Buseck

19. Februar 2019

Ferienspiele 2019

LOGO2011

Die Planungen für die Ferienspiele 2019 haben begonnen. Aus diesem Grund wenden wir uns an die Kursleiter/innen und/oder Busecker Vereine, die gemeinsam mit der Jugendpflege Buseck wieder ein attraktives Angebot erstellen können und wollen.

Die Sommerferien beginnen am 29. Juni und enden am 11. August 2019. In dieser Zeit können Sie Ferienkurse für Kinder und Jugendliche, im Alter von 6 bis 16 Jahren, anbieten. Wir freuen uns über jedes Ferienspielangebot; seien es sportliche Aktivitäten, musikalische und kreative Angebote, naturnahe Kurse oder Bildungsangebote.

Im Anmeldebogen werden die nötigen Angaben für eine Ausschreibung im Ferienspielheft erfragt. Bitte füllen Sie dieses vollständig aus, damit wir alle nötigen Informationen bekommen. Sollten Sie Unterstützung benötigen oder Fragen und Anregungen ahben, teilen Sie uns dies bitte mit.

Am 

Montag, dem 11. März 2019, 18 Uhr

laden wir Sie gerne zu einem Termin ins Thal'sche Rathaus in Großen-Buseck ein. Hier können Sie Ihre Kursangebote und evtl. Fragen oder Anregungen persönlich mitteilen. sie können sich natürlich vorher jederzeit per Telefon, Mail oder Post an uns wenden.

Damit wir den Kindern und Jugendlichen das Ferienspielheft rechtzeit zur Verfügung stellen können und eine Anmeldung und Kurszuteilung stattfinden kann, benötigen wir Ihre Angaben bis zum 21. März 2019.

Wir sammeln die Angebote und erstellen dann das Ferienspielheft. Ab dem 2. Mai werden wir die Ferienspielhefte an die Schulen usw. verteilen. Das Heft findet sich ab diesem Zeitpunkt auch auf unserer Homepage (www.buseck.de) wieder. Anfang Juni versenden wir die sich aus der Wunschanfrage bzw. der Zuteilung ergebenen Teilnehmerlisten an alle Anbieter/innen.

Wenn Sie mit mit Kindern und Jugendlichen ehrenamtlich oder beruflich arbeiten wollen, benötigen Sie ein "Erweitertes Führungszeugnis". Dies darf nicht älter als 5 Jahre sein. Wenn Sie ein solches Zeugnis benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir senden Ihnen dann einen Brief zu, mit dem Sie das "Erweiterte Führungszeugnis" bei Ihrem Einwohnermeldeamt beantragen können. Diese ist für Ehrenamtliche kostenfrei. Auch diesbezgl. stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Die Jugendpflege Buseck bietet in diesem Jahr in der ersten Ferienwoche (1. - 5. Juli) eine "Aktionswoche" mit täglicher Betreuung von 8:00 bis 14:30 Uhr an. Hier können sich ca. 40/45 Kinder, im Alter von 6 bis 11 Jahren, anmelden. Das Angebot beinhaltet neben verschiedenen Workshops auch ein Frühstück und ein Mittagessen; es ist für eine Woche verbindlich zu buchen.

An folgenden Tagen sind zur Zeit Ferienkurse der Jugendpflege eingeplant:

  • 16. + 19. Juli: Zwei Kanutouren auf der Lahn
  • 18. Juli: Ausflug Segway-Park oder Trampolinpark
  • 23. Juli: Auflug Holiday Park
  • 25. - 28. Juli: Freizeit in Marburg (Altersgruppe: ab 12 Jahren)
  • 1. August: Ausflug Schwimmbad "Miramar"

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und wünschen Ihnen alles Gute!

Andreas Geck
Jugendpfleger

Nora Schmidt
Pädag. Mitarbeiterin

25. Januar 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck

FNP-Änderung im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 1.31 „Auf der Riedstrut“

Bekanntmachung der Genehmigung gemäß § 6 Abs.5 BauGB

siehe Anlage

1. März 2019

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck

Bebauungsplan Nr. 1.31 „Auf der Riedstrut“

Inkrafttreten des Bebauungsplanes gemäß § 10 Abs.3 Baugesetzbuch

siehe Anlage

1. März 2019

„Sparkasse“ Beuern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aufgrund der gemäßigten Wetterlage im ausgehenden Winter waren die Mitarbeiter der Gemeindewerke nur gelegentlich mit dem Winterdienst beschäftigt, so dass die Renovierung des ehemaligen Sparkassengebäudes in Beuern inzwischen fast abgeschlossen ist. An dieser Stelle kann ich schon einmal verkünden, dass das Wahllokal für die Europawahl ganz sicher in diesem Gebäude untergebracht sein wird. Das Gemeindehaus hätte uns wegen der zeitgleich stattfindenden Konfirmation auch nicht zur Verfügung gestanden. Wann der Umzug von Veranstaltungen aus der Untergasse 38 in die „Sparkasse“ endgültig vollzogen wird, steht jedoch noch nicht fest.

25. Februar 2019

Förderprogramm Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Rahmen der Berichterstattung der heimischen Presse über die letzte Gemeindevertretersitzung rückten auch wieder die Möglichkeiten, die das Stadtumbauprogramm des Landes Hessen uns bietet, in den Fokus. Im Besonderen die Möglichkeit, das Busecker Freibad gefördert mit hohen Zuschüssen zu sanieren. In den nächsten Wochen werde ich mit meinen Mitarbeitenden ein Finanzierungskonzept zur Sanierung und zum Betrieb dieses Bades ausarbeiten. Dabei werden auch die Vertreter aus der Bürgerschaft, die in der Lokalen Partnerschaft mitarbeiten, beteiligt werden. Die Entscheidung, ob und wie es dann weiter geht, wird dann in einer Sitzung der Gemeindevertretung fallen.

Weiterhin stehen für dieses Jahr die Sanierung des historischen Brückelchens hinter der evangelischen Kirche und Arbeiten im Schlosspark auf der Agenda. Auch sollen die baulichen Maßnahmen im Anger 10 endlich begonnen und auch abgeschlossen werden. Beim Thema Elektromobilität werden wohl auch noch zwei zusätzliche Ladesäulen realisiert.

Wie und besonders wann es mit der Neugestaltung der Bahnhaltestelle weitergeht hängt aktuell ausschließlich an der unklaren Planung der Bahn.

25. Februar 2019

Heckenschnitt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch in diesem Jahr möchte ich Sie daran erinnern, dass es jetzt höchste Zeit wird die Hecken, die zur Einfriedung Ihres Grundstückes dienen, zurück zu schneiden. Bitte beachten Sie dabei, dass Ihre Hecken im Frühling ausschlagen und rasch an Volumen gewinnen. Daher bitte beim Heckeschneiden ausreichend Platz für den Wuchs einplanen.

19. Februar 2019

Insektenfreundliche Vorgärten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In Bayern haben in den letzten Wochen fast 1,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger dem Volksbegehren zum Erhalt der Artenvielfalt aktiv zugestimmt. Dieses Thema bewegt immer mehr Menschen, auch in Buseck. Die sechste Infoveranstaltung zum Thema Bienen wurde letzte Woche von über hundert Interessierten besucht. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ich von den Besuchern gebeten, in meiner Kolumne auf die Problematik von Gärten und Vorgärten hinzuweisen, in denen nur noch Steine und Schotter zu finden sind. Insektenschutz ist Menschenschutz. Daher möchte ich Sie bitten auf die Umgestaltung von Grünflächen in Steinwüsten zu verzichten. Nebenbei bemerkt, dies ist nach den Festlegungen der meisten Bebauungspläne auch nicht zulässig und muss daher beantragt werden.

19. Februar 2019

Wohnen in Buseck – Baugebiete in 2019

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Nachfrage nach Wohnraum hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht. Dementsprechend war es richtig neue Wohnbaugebiete auszuweisen. Nachdem bereits die beiden Baugebiete in Großen-Buseck, Hainerde I und in Alten-Buseck, Hopfenacker durch das Unternehmen Imaxx vermarktet und inzwischen auch überwiegend bebaut wurden, stehen in diesem Jahr folgende Baugebiete im Fokus:

Beuern, An der Hohl: Die letzten vier Bauplätze werden aktuell bebaut.

Trohe, Berliner Straße: Hier entstehen 13 Wohngebäude. Die Flächen wurden bereits von der Gemeinde vermarktet.

Alten-Buseck, Tennisplätze: Hier entstehen sechs Wohngebäude, davon eins mit Arztpraxis. Auch diese Flächen haben bereits einen neuen Besitzer gefunden.

Großen-Buseck, Hainerde II: Hier wird Imaxx im Laufe des Jahres mit der Erschließung und der Vermarktung beginnen.

Oppenrod, Rahberg II: Ebenso wie beim Gebiet Hainerde II startet
die Imaxx mit den Erschließungsmaßnahmen in diesem Jahr.

Großen-Buseck, Riedstrut: Hier wird die Baugenossenschaft drei
Mehrfamilienhäuser errichten. Die dort entstehenden
Wohnungen werden zu günstigen Konditionen vermietet werden
können.

Auch private Investoren bemühen sich aktuell weitere Gebäude
auf privatem Grund zu errichten und werden damit Baulücken
schließen.

Darüber hinaus planen wir bereits für die Zukunft. Auch dabei
werden wir ein besonderes Augenmerk auf bezahlbaren
Wohnraum legen.

11. Februar 2019

Windbruchgefahr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aufgrund der Waldschäden, die sich durch die Trockenheit und der damit verbundenen Schädigung der Bäume durch Käfer und Pilze eingestellt haben, kann es verstärkt zu Windbrüchen kommen. Im Besonderen ist davon der Weg am unteren Waldrand des Hohen Berg betroffen. Natürlich versuchen wir zur Verkehrssicherung betroffene Bäume vorzeitig zu fällen.
Trotzdem möchte ich Sie bitten, bei heftigen Winden und Sturm möglichst die Wälder zu meiden oder zumindest besondere Vorsicht walten zu lassen.

11. Februar 2019

Verkehrszählung Rinnerborn

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Von 23.11. bis 7.12. wurde im Rinnerborn eine umfassende Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. In dieser Zeit wurden 34.922 Fahrzeuge registriert und deren Geschwindigkeit aufgezeichnet. Die Auswertung ergab folgende Ergebnisse:

Die durchschnittliche Geschwindigkeit lag bei 43km/h. Bei der verkehrstechnischen Untersuchung wird der sogenannte V85-Wert zu Rate gezogen. Dieser liegt im Rinnerborn bei 49km/h und somit klar im grünen Bereich. Feststellen konnten wir auch, dass lediglich 1% der Fahrzeuglenker deutlich zu schnell gefahren sind. Diese Vorfälle ereigneten sich fast ausschließlich nachts. So traten die Spitzengeschwindigkeiten mit 70-80km/h freitags zwischen 2:00 und 3:00 Uhr auf, also in einer Zeit, in der die Verkehrsdichte um die 10 Fahrzeuge pro Stunde pendelt. Die Hauptverkehrszeit ist über die Woche zwischen 7:00 und 8:00 Uhr mit 200-250 Fahrzeuge pro Stunde.

5. Februar 2019

Falschparker & Zuschnellfahrer

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Diese Fahrzeugführer haben, so sie erwischt wurden, im vergangenen Jahr über 21.000,- € bei der Gemeindekasse abliefern müssen. Auch wenn das ein Beitrag zu unserem Haushalt ist, würde ich gerne darauf verzichten. Schön wäre es daher, wenn in Zukunft die Zahl der Verkehrssünder abnehmen würde. Unsere Kontrollen werden wir auch in 2019 weiter optimieren.

Konkret handelte es sich um 832 Geschwindigkeitsübertretungen, von denen 41 sogar mit Punkten oder Fahrverboten belegt wurden. Wie sauber dabei gearbeitet wird, sieht man daran, dass bei den Geschwindigkeitsmessungen, trotz allerlei Einsprüchen, lediglich 0,7% der Verfahren eingestellt wurden. Bei den Falschparkern konnten 449 Verstöße geahndet werden..

5. Februar 2019

Bevölkerungsentwicklung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Buseck hat im vergangenen Jahr endlich wieder deutlich an Einwohnern zugelegt und das in allen Ortsteilen. Die aktuellen Zahlen sehen wie folgt aus:

Großen-Buseck: 5493
Alten-Buseck: 3732
Beuern: 1968
Oppenrod: 1021
Trohe: 773 

In  Summe: 12.987 Buseckerinnen und Buseck.

Damit ist die Busecker Bevölkerung in den letzten 12 Monaten um rund 2 % (249 Personen) gewachsen. Die Anzahl der Geburten stagnierte fast exakt auf dem Wert vom Vorjahr mit 105 Geburten und lag damit deutlich unter dem Spitzenwert von 2016 mit 133 Geburten.

Ein Thema, welches auch gerne mal diskutiert wird, ist die Anzahl von Zugewanderten. Unsere Statistik vermeldet, dass die Busecker Einwohner aus 71 Staaten stammen. Bei der Staatsangehörigkeit liegen die Türkei (151) und Polen (123) mit jeweils rund 1 % der Bevölkerung vorne, vor Syrien (104) und Rumänien (101) mit noch 0,8 %, auf dem fünften Rang bereits weit abgeschlagen Italien mit 54 Personen.

28. Januar 2019

Haushaltsplan für 2019

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem die Verabschiedung des Haushaltsplans für dieses Jahr in der Dezembersitzung der Gemeindevertretung verschoben wurde, konnte die offenen Fragen zwischenzeitlich beantwortet werden, so dass der Verabschiedung des umfangreichen Werks mit einigen Anpassungen nichts mehr im Wege stand.

Nähere Informationen zu den wichtigsten Haushaltstiteln werde ich auf diesem Wege in den nächsten Wochen vorstellen.

28. Januar 2019

Einfriedungen von Grundstücken

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein Thema, welches sowohl gar manchen Nachbarn aber auch die Verwaltung beschäftigt. Zäune und Hecken gehören schon immer zum Ortsbild. Daher sind entsprechende Abstände zu Nachbargrenzen im Rahmen des hessischen Nachbarrechts geregelt. Bei Zäunen sind ortsübliche Bauweisen zulässig. Darunter fallen Holzlattenzäune oder Zäune aus Maschendraht. Darüber hinaus gibt es in den unterschiedlichen Bebauungsplänen Festsetzungen zu diesem Thema. Sollten Sie also eine Änderung der Einfriedung Ihres Grundstückes planen, empfehle ich Ihnen, sich bei der Bauabteilung der Gemeinde kundig zu machen.Bei Abweichungen von den Vorgaben kann es gegebenenfalls zu Beanstandungen durch Nachbarn und Bauaufsichtsbehörden kommen.

Ähnlich verhält es sich bei der Umgestaltung von Freiflächen. Hier gelten ebenfalls klare Regeln, was die Begrünung und die Versiegelung von Flächen betrifft.

22. Januar 2019

Öffentlicher Nahverkehr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die aktuell gültigen Fahrplanheftchen für Busse und Bahn sind ab sofort bei der Gemeindeverwaltung im Vorzimmer des Bürgermeisters kostenlos erhältlich.

Folgende Änderungen sollten Sie beachten:

  • Neue Spätverbindung ab dem Fahrplanwechsel 09.12.2018
    Samstags, sonntags und vor Feiertagen neuer, zusätzlicher Zug Gießen ab 0:11 Uhr, Großen-Buseck an 0:21 Uhr
  • Freitags, samstags und vor Feiertagen neuer, zusätzlicher Zug Großen-Buseck ab 23:30 Uhr, Gießen an 23:39 Uhr
  • Dafür  entfällt auf der Buslinie GI-21 (Gießen - Annerod -Oppenrod - Reiskirchen) in den Nächten Fr/Sa und Sa/So der Halt in Großen-Buseck.

Mit diesen Änderungen wird nochmals das Angebot in den Abendstunden verbessert. Jetzt hoffe ich nur noch, dass auch in Sachen Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit eine Verbesserung eintritt.

22. Januar 2019

Busecker Anzeiger

Der kostenlos verteilte "Busecker Anzeiger" wurde mit Ausgabe 51/2018 vom 19.12.2018 eingestellt.

Das einzig verbliebene Mitteilungs- und Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Buseck sind damit die "Busecker Nachrichten". Dieses Blatt kann gegen Gebühr vom Verlag Wittich Medien Verlag abonniert werden.

Die "Busecker Nachrichten" liegen außerdem mit der jeweils aktuellen Ausgabe an der Information der Gemeindeverwaltung zur dortigen Einsicht aus. Eine Mitnahme ist nicht möglich.

Der Verlag bietet außerdem ein Online-Lesemöglichkeit an. Unter der Adresse https://www.wittich.de/ finden Sie die Schaltfläche "Zeitung lesen".

2. Januar 2019

Bilderausstellungen im Schloss

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Für die nächsten Monate suchen wir noch Interessenten, die gerne Ihre Fotografien oder Bilder in unseren Räumen präsentieren möchten. Die Exponate bleiben üblicherweise für rund acht Wochen im Schloss ausgestellt.

17. Januar 2019

Haushalt 2019

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie Sie wahrscheinlich den Zeitungsberichten entnommen haben, wurde der vom Gemeindevorstand eingebrachte Haushaltsentwurf für 2019 in der Gemeindevertretersitzung im Dezember noch nicht beschlossen. Angestrebt ist nun eine Beschlussfassung in einer Sitzung am 24. Januar. Bis dahin sind, so hoffe ich, alle noch offenen Fragen der Gemeindevertreter geklärt.
Was bedeutet das für Sie als Bürgerinnen und Bürger:

Bis der Haushalt nicht verabschiedet ist und dementsprechend noch keine Genehmigung der Aufsichtsbehörde vorliegt, dürfen keine freiwilligen Leistungen durch die Gemeinde erbracht werden. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um nicht dringend benötigte Anschaffungen wie Bücher für die Bücherei, Spielgeräte in Kindertagesstätten, Schönheitsreparaturen an Gebäuden, etc. aber auch um Leistungen gegenüber Vereinen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass der sonst gewohnte Standard aktuell nicht immer eingehalten werden kann.

17. Januar 2019

Liebe Buseckerinnen und Busecker

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

die Festtage sind rum und Sie sind, so hoffe ich, gut in das neue Jahr gestartet. Der Alltag hat die meisten von uns wieder fest im Griff. Viele von Ihnen habe sich auch für dieses Jahr einige Dinge vorgenommen. So auch die Gemeinde Buseck.

So werden in Trohe im Neubaugebiet Berliner Straße demnächst 13 Wohnhäuser entstehen. Die Baugebiete Großen-Buseck Hainerde II und Oppenrod Rahberg II werden erschlossen und auch in Alten-Buseck können sechs Wohngebäude auf den ehemaligen Tennisplätzen entstehen. Für bezahlbaren Wohnraum sorgt die Baugenossenschaft mit drei Gebäuden in Großen-Buseck in der Riedstruth.

Im Bereich der Gewerbeflächen wird es auch einige Aktivitäten geben. So erwarten wir in 2019 die Neuansiedlung von zwei international tätigen Unternehmen. Aber auch ortsansässige Firmen werden kräftig in ihren Standort Buseck investieren. Daher wird das Gewerbegebiet Flößer Weg deutlich wachsen müssen. Die Flächen dafür haben wir uns bereits gesichert. Im Frühjahr wird der Sportstättenentwicklungsplan auf die Tagesordnung kommen und im Anschluss gilt es, ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept für Buseck auf den Weg zu bringen.

In Beuern werden endlich die Bagger anrücken, um unter anderem mit der Renaturierung des Mönchswiesengrabens den Hochwasserschutz für Fünfhausen zu verbessern.

Auch im Straßenbau geht es voran. Grundhafte Sanierungen im Bereich der Flussgasse und Schulstraße, in beiden Gewerbegebieten und der Abschluss der Maßnahme in der Wiesenstraße stehen in diesem Jahr an. Und daneben natürlich die vielen kleinen Dinge, die so anliegen.

Ich freue mich schon auf die regelmäßigen Ortsbegehungen und die Gespräche mit Ihnen.

7. Januar 2019

Ortsgericht Buseck III (Beuern)

Ortsgericht

In der Zeit vom 05.01.2019 bis 14.01.2019 werden die Dienstgeschäfte vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber wahrgenommen.

Die Kontaktdaten sind unter Rathaus / Adressen zu finden.

2. Januar 2019

Vorkaufsrechtssatzung der Gemeinde Buseck im Bereich des Bebauungsplanes 1.3 Ortslage Großen-Buseck

Satzung

Siehe angehängtes Dokument

28. Dezember 2018

Klimaschonend Bauen und Wohnen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ab sofort können Sie bis zum 06.01.2019 eine sehr informative Ausstellung zum Thema Passivhäuser im Foyer des Kulturzentrums in Großen-Buseck besuchen.

Geöffnet ist die Ausstellung während Veranstaltungen stattfinden und darüber hinaus täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr, außer an den Feiertagen.

Tiefergehende Informationen erhalten Sie am 15. Dezember 2018 zwischen 14:00 und 16:00 Uhr im Foyer des Kulturzentrums, denn in diesem Zeitraum stehen Ihnen Experten für Ihre Fragen zur Verfügung.

30. November 2018

Ablesen der Wasserzähler

gemeindewerke

Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt in allen Ortsteilen im Rahmen einer sogenannten Selbstablesung. Hierzu wurden Ablesekarten bzw. Benachrichtigungen per E-Mail an die jeweiligen Grundstückseigentümer versandt. Diese werden gebeten, die abgelesenen Zählerstände bis spätestens 31.12.2018 den Gemeindewerken Buseck mitzuteilen. Die Zählerstände können mittels der auf den Ablesekarten angedruckten Antwortkarte kostenfrei zurückgesandt werden. Bei telefonischer Mitteilung des Zählerstandes unter 06408 911-262 nennen Sie bitte immer das auf dem Kontrollbeleg stehende Kassenzeichen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, den Zählerstand online mitzuteilen. Dies ist unbürokratisch und kostengünstig. Die Möglichkeit der Online-Mitteilung erhalten Sie unter www.buseck.de/ablesung. Wenn Sie über ein Smartphone oder Tablet mit Barcode-Scanner verfügen, können Sie Ihren persönlichen QR-Code auf dem zugesandten Informationsschreiben scannen und den Zählerstand eingeben.

Bei fehlendem Rücklauf wird Ihr Verbrauch am 02.01.2019 geschätzt. Mit der Bekanntgabe der Gebührenabrechnungsbescheide für das Jahr 2018 und der Vorauszahlungen für das Jahr 2019 ist im Januar 2019 zu rechnen.

Wir danken für Ihre Mithilfe und wünschen eine besinnliche Adventszeit.

Gemeindewerke Buseck
Eigenbetrieb der Gemeinde Buseck
- Betriebsleitung -
gez. Schäfer
kaufmännischer Betriebsleiter

6. Dezember 2018

Liebe Buseckerinnen und Busecker

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

wie bereits im Vorjahr möchte ich heute diese Kolumne nutzen, um Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr zu wünschen.

Genießen Sie die kommenden besinnlichen Tage und nutzen Sie die Zeit zur Entspannung und zur inneren Einkehr, denn viel zu oft werden wir in der heutigen schnelllebigen Zeit mit Hektik und Unruhe überhäuft. Viel zu selten schaffen wir es im täglichen Alltag die notwendigen Momente zu finden, in denen wir uns um uns selbst und unsere Liebsten in aller Ruhe kümmern können. Vielleicht finden Sie in den nächsten Tagen die Momente, die Ihrer Seele die notwendige Ruhe geben, die Momente in denen nicht das Smartphone den Takt Ihres Lebens bestimmt. Das wünsche ich Ihnen.

Ein besonderes Herzensanliegen ist mir, zu Weihnachten auch allen unseren kranken oder sich einsam fühlenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern meine Grüße zu übermitteln. Ich denke auch an die Familien, die im abgelaufenen Jahr den Verlust eines lieben Menschen beklagen mussten. Ihnen wünsche ich, dass Sie gerade durch die Weihnachtsbotschaft neue Hoffnung schöpfen und mit Zuversicht in das neue Jahr 2019 gehen können.

Danke sagen möchte ich den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in den vergangenen Monaten ehrenamtlich in unser Gemeindeleben eingebracht haben und die im zu Ende gehenden Jahr wieder daran mitgearbeitet haben, unser Buseck mitzugestalten und weiterzuentwickeln.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Gemeindevorstandes sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Buscek von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest. Für das Jahr 2019 wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

14. Dezember 2018

Mobiler Adventskalender Beuern 2018

Terminplan vom 1. bis 20. Dezember, täglich von 17 Uhr bis 17:30 Uhr.

Name

TerminNameOrt
Sa. 01.12. Familie Ranft Liebigstraße 3
So. 02.12. Familie Krug Im Esp 14
Mo. 03.12. TSV Beuern Turnabteilung Willy-Czech-Halle
Di. 04.12. Familie Kullmann Wilhelm-Leuschner-Straße 14
Mi. 05.12. Familie Eyring Wilhelm-Leuschner-Straße 19
Do. 06.12. Jugendpflege Buseck Jugendraum Willy-Czech-Halle
Fr. 07.12. Grundschule Beuern Untergasse 3 - 5
Sa. 08.12. Weihnachtsmarkt Beuern Borngasse 6
So. 09.12. Familie Bronowski Metzengasse 13
Mo. 10.12. Ev. Kirche Mitarbeiterteam Borngasse 6
Di. 11.12. Familie Otto & Ranze Untergasse 27
Mi. 12.12. Familie Fink Struthwaldstraße 6
Do. 13.12. Kindertagesstätte Regenbogenland Neue Straße 18 (17 bis 18 Uhr)
Fr. 14.12. Ev. Kirche Mitarbeiterteam Borngasse 6
Sa. 15.12. Familie de Crouppé Neue Straße 18
So. 16.12. Familie Otto Egerstraße 2
Mo. 17.12. Der Adventkalender macht Pause  
Di. 18.12. Nora Schmidt und Hannah Fritz Untergasse 38 (Gemeindesaal) (16 bis 18 Uhr)
Mi. 19.12. Familie Sames Fünfhausen 47
Do. 20.12. Singen im Johanniterstift Treffpunkt Borngasse 6 (mit PKW)
Ende Mobiler Adventskalender
So. 23.12. Gottesdienst & Krippenspiel Ev. Kirche Beuern (17 Uhr)
Mo. 24.12. Familiengottesdienst Heiligabend Ev. Kirche Beuern (16 Uhr)

22. November 2018

"Anlieferverkehr" Kindertagesstätten und Grundschule

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Liebe Eltern, liebe Großeltern, natürlich ist es gut, dass Sie Ihre Kinder auf dem Weg in den Kindergarten oder in die Grundschule begleiten. Dass dieser Weg oft mit Ihrem Fahrzeug zurückgelegt wird, ist in der heutigen Zeit wohl kaum noch zu vermeiden. Was aber unbedingt vermieden werden muss ist, dass solche "Bringdienste" zu massiven Verkehrsbehinderungen und zu Gefährdungen von anderen Kindern führen. Gerade in der jetzigen Jahreszeit, wenn es morgens noch dunkel und die Rundumsicht im Auto durch beschlagene Scheiben eingeschränkt ist, kommt es beim Rangieren vermehrt zu kritischen Situationen.

Von Seiten der Gemeinde werden wir weitere bauliche Maßnahmen durchführen, um den Verkehrsfluss zu leiten, aber damit können wir das Grundproblem nicht beheben. Meine Bitte daher an Sie: Verzichten Sie möglichst auf Ihr Auto und wenn es notwendig ist, versuchen Sie bitte nicht zwanghaft bis zum Eingang der Schule oder der Kindertageseinrichtung zu fahren. Schließlich geht es um die Sicherheit unserer Kinder.

7. Dezember 2018

Brennholzbestellungen für die Saison 2017/2018

Schlagabraum

Der Gemeindevorstand hat folgende Preise für den Brennholzverkauf festgelegt:

1. Brennholz lang (4 – 6 m lange Stammteile), gerückt am festen Waldweg:

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   61,00 € / fm

2.  Schlagabraum (auf der Waldfläche liegendes Restholz zur Selbstaufarbeitung):

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   28,00 € / rm

In den vorstehenden Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten.

Gerücktes Holz und Schlagabraum müssen schriftlich vorbestellt werden.
Dazu ist das nachfolgende Formular zu benutzen und der Nachweis über den Motorsägenlehrgang beizufügen.

Bestellungen müssen bis zum 17. Dezember 2018 bei der Gemeindeverwaltung eingehen. Spätere Bestellungen werden nicht berücksichtigt.

Wir verweisen darauf, dass grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuteilung von Schlagabraum besteht, da die vorhandene Menge durch den durchgeführten Holzeinschlag begrenzt ist.

Der Verkauf von gespaltenem Holz erfolgt nicht mehr. Es wird ausschließlich gerücktes Holz (ganze Stämme oder Abschnitte, entastet, am befahrbaren Weg liegend) und  Schlagabraum (Kronenholz, im Bestand liegend) angeboten.

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Buseck noch einmal darauf hin, dass bei allen Motorsägearbeiten vollständige Schutzausrüstung zu tragen ist. Diese besteht aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel (einfache Arbeitsschuhe mit Stahlkappe sind nicht ausreichend) und Arbeitshandschuhen.

Nachfolgend finden sich die aktuellen Richtlinien für die Arbeit im Wald und das Bestellformular.

26. Oktober 2018

Sportlerehrungen 2018

Auch für das Jahr 2018 werden die Sportlerehrungen wieder in der gewohnten Weise durchgeführt. Dies bedeutet, die Ehrungen werden vereinsintern - z. B. bei Jahreshauptversammlungen o. Ä. - vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Sportler/innen ihre Ehrung in einem würdigen Rahmen erhlaten.

Deshalb bitten wir alle Sport treibenden Vereine, die Erfolge ihrer Sportler/innen gemäß unseren Richtlinen zu verzeichnen haben, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um einen Termin und alle weiteren Details abzustimmen.

So erreichen Sie uns:

Anschrift: Gemeinde Buseck, Fachdienst Service, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck
E-Mail: vorzimmer@buseck.de
Telefon: 06408 / 911 - 181.

Die Richtlinien sowie das Anmeldeformular zu den Sportlerehrungen stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

6. Dezember 2018

Busecker Samstag und noch viel mehr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch in diesem Jahr wird Ihnen wieder ein breites Angebot an kulinarischen Spezialitäten, an Schmuck für das weihnachtliche Zuhause und tollen Geschenkideen auf dem Weihnachtsmarkt im Wiesecktal geboten. Erstmals wird die Generationenwerkstatt an einem Gemeinschaftsstand mit der Gesamtschule ihre Erzeugnisse präsentieren. Musikalische Darbietungen gibt es natürlich auch. Über Ihren Besuch am 1. Dezember auf dem weihnachtlich geschmückten Anger in Großen-Buseck würde ich mich sehr freuen.

Natürlich empfehle ich Ihnen auch die Teilnahme an den weihnachtlichen Aktivitäten in den anderen Ortsteilen. Ob im Oppenröder Wald, bei der Brandsburg, um und in der Kirche Beuern oder im DGH Trohe. Gerade diese Vielfalt an Möglichkeiten macht unser Buseck so lebenswert.

26. November 2018

Früher war alles besser

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Als ich am 18.11. nach Hause kam und so in den "Sozialen Netzwerken" stöberte, kam ich an dem Aufruf "Auf die Straße gehen gegen die hohen Spritpreise" nicht vorbei. Damals, hieß es dort oft, war alles besser und sowieso billiger. Ich habe mich dann einmal in die Zeit zurückversetzt, die für mich damals ist: 1980.

Meine Ausbildung bei der Sparkasse hatte ich gut ein Jahr zuvor begonnen. Ausbildungsvergütung im zweiten Lehrjahr fast 450,-- D-Mark brutto. Mein erstes Auto, gleich nach der Führerscheinprüfung im Februar 1980 erworben, ein gebrauchter Renault R4. Schon das bessere Modell mit 34 PS und vier Gängen. 2.100,-- Mark waren dafür fällig. Der Sprit kostete 1,20 DM und die agilen 34 PS saugten von dem Treibstoff gut zehn Liter auf 100 Kilometer. Besonders auf dem Heimweg von Gießen nach Steinbach, die Licher Straße hoch, sank die Tanknadel schneller, als sich die Tachonadel der Hundert näherte. Mal kurz zusammengerechnet: 10 Liter auf 100 km bei 1,20 DM ergibt 12 Pfennig pro Kilometer.

Und heute: Ausbildungsgehalt 2. Ausbildungsjahr nach TVDöD 1.020,-- Euro, mögliches Fahrzeug VW Polo 6 TSi 95 PS Verbrauch real 5 Liter. Spritpreis 1,64 Euro ergibt knapp 10 Cent pro Kilometer.

Ich glaube, meine Töchter möchten diese gute, alte Zeit nicht zurück. Im Verhältnis, und dabei ist der Luxus des Polos bei weitem nicht berücksichtigt, ist heute das Autofahren viel billiger als damals. In Zahlen kommt der heutige Auszubildende mit seinem Fahrzeug mit einem Monatsgehlt mehr als 2,5 Mal soweit.

Für Ihren Geldbeutel, unsere Natur und die zukünftigen Generationen wäre es sinnvoll, weniger fossile Energieträger zu verbrauchen. Dazu gibt es ganz, ganz viele Möglichkeiten.

26. November 2018

Amtliche Mitteilungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Wochen gab es vermehrt Nachfragen darüber, wann und wo die "Amtlichen Mitteilungen" erfolgen.

Entsprechende rechtskräftige Veröffentlichungen erfolgen auf der Internetseite der Gemeinde und in den kostenpflichtigen Busecker Nachrichten. Gleichlautende Texte erscheinen auch im Busecker Anzeiger. Dieser wird kostenfrei in Buseck verteilt, jedoch nur an Haushalte, die kein Werbeeinwurfsverbot angebracht haben.

16. November 2018

Haushalt 2019

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Gemeindevertretersitzung am 8. November 2018 habe ich den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 eingebracht. Das gesamte Zahlenwerk ist auf der Internetseite der Gemeinde Buseck einzusehen: Anbei der entsprechende Link: http://www.buseck.de/~FILES/DOC/HH2019_Entwurf.pdf

Dieser Entwurf wird von denen in der Gemeindevertretung sitzenden Mitgliedern diskutiert und die daraus entwickelten Veränderungsanträge in der Sitzungsrunde im Dezember eingebracht. So entsteht dann der endgültige Haushaltsplan für das nächste Haushaltsjahr. Dieser wird dann abschließend zur Genehmigung der Landrätin vorgelegt.

Das Haushaltsvolumen beläuft sich auf rund 24 Millionen Euro und schließt, nach den aktuell vorliegenden Zahlen, mit einer "schwarzen Null" ab.

Die größten geplanten Investitionen fließen in die Sanierung von Straßen und Wegen, sowie die Entwässerung. Der größte Kostenträger sind weiterhin unsere Kindertagesstätten. Hier wird mit einem Defizit von rund 3,5 Mio. Euro gerechnet. Weitere Daten werde ich Ihnen in den nächsten Wochen präsentieren.

12. November 2018

Öffnungszeiten Jugendraum Beuern

Termine im November 2018: 9., 16., 23.11.2018; jeweils von 18 bis 20 Uhr.

Kontakt:
Jugendpflege Buseck
06408 911 214 oder 0151 7015 3319

26. Oktober 2018

Elektrotankstellen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Der von uns angestrebte erste Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ist abgeschlossen. Inzwischen stehen fünf Ladesäulen zur Verfügung. Die Standorte sind: Großen-Buseck Kulturzentrum und Thal'sches Rathaus, Beuern Willy-Czech-Halle, Alten-Buseck Harbig-Halle. Direkt von unseren Solaranlagen oder über die Stadtwerke werden diese Einrichtungen mit "grünem" Strom versorgt. Da sich die Nachfrage aktuell in Grenzen hält, steht dieser Service den Nutzern noch kostenlos zur Verfügung. Wir beobachten das "Tankverhalten" und die Marktsituation regelmäßig und werden dann ein Abrechnungssystem einführen, wenn dies sich wirtschaftlich darstellen lässt. Noch wären die Kosten dafür höhe als die momentan anfallenden Stromkosten.

7. November 2018

Sicher mit dem Fahrrad unterwegs

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Als Bürgermeister und auch als Bürger bin ich immer froh, wenn möglichst viele Wege im Ort und darüber hinaus zu Fuß oder mit dem Rad erledigt werden. Gerade auch seitdem vermehrt elektrisch unterstützte Fahrräder angeboten werden, steigt die Zahl der Radler kontinuierlich. Bitte beachten Sie beim Radfahren, dass die Sicherheit nicht vernachlässigt wird. Das Tragen eines Schutzhelms ist zwar am Anfrang lästig, kann aber Ihr Leben retten. Weiterhin ist es in der jetzigen Jahreszeit notwendig, sichtbar zu werden. Helle Kleidung und auch in der Dämmerung mit Licht fahren helfen dabei.

Die Eltern unter Ihnen möchte ich bitten, Einfluss auf Ihre Kinder zu nehmen. Täglich erlebe ich Kinder im Straßenverkehr und abseits der Straßen ohne Helm und nicht selten nach Einbruch der Dunkelheit auf den Straßen mit Fahrrädern, die überhaupt keine Beleuchtung besitzen.

7. November 2018

Rückschnitt Hecken und Bäume

Strauch_schneiden

Der Bürgermeister informiert

Die vielfältigen Bäume, Hecken, Sträucher und Blumen in den Gärten sind eine Bereicherung des Ortsbildes. Dies findet aber seine Grenzen darin, dass davon keine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit oder die Nachbarn ausgehen darf. Hier ist häufig die Situation anzutreffen, dass dem Rückschnitt von Bäumen, Hecken und Sträuchern keine oder nur eine unzureichende Beachtung gewidmet wird.

Leisten Sie durch verantwortungsbewusstes Handeln einen Beitrag dazu, die öffentliche Sicherheit zu bewahren. Dadurch kann Streit zwischen Nachbarn und das behördliche Eingreifen vermieden werden. Jetzt ist genau die richtige Jahreszeit für diese Gartenarbeiten.

7. November 2018

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt bleibt ab Dienstag, dem 13. November 2018 wegen einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

8. November 2018

Busecker Weihnachtsmarkt am 1. Dezember 2018

Wie bereits veröffentlicht, findet in der vorweihnachtlichen Zeit am Samstag, dem 1.12.2018 der Busecker Weihnachtsmarkt auf dem Anger und in der Kaiserstraße in Großen-Buseck statt. Der Weihnachtsmarkt findet von 13:00 Uhr bis 22:00 Uhr statt.

Die organisatorische Abwicklung inkl. der Standplatzvergabe wird auch in diesem Jahr durch das Ordnungsamt der Gemeinde Buseck durchgeführt.

Damit den Bürgern des Busecker Tales wieder ein attraktiver Weihnachtsmarkt geboten werden kann, fordern wir alle Vereine, interessierte Gewerbebetriebe und sonstige "Marktbeschicker" herzlichst zur Teilnahme auf.

Da der Weihnachtsmarkt bald stattfinden und die Standvergabe bis zum 12.11.2018 abgeschlossen sein wird, sollen sich alle Interessenten umgehend, spätestens jedoch bis zum 12.11.2018 schriftlich oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung Buseck, "Busecker Schloss", FB Sicherheit und Ordnung, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck, Tel.: 06408/911-142 oder 06408/911-145 melden.

Bei der Anmeldung bitten wir um genaue Angaben über die Größe des Standplatzes (einschließlich aller überstehender Bauteile!) und ob ein Stromanschluss benötigt wird. Wird ein Stromanschluss benötigt, so bitten wir um genaue Angaben über die Art und die Anzahl.

Wir bitten um Verständnis, dass nachträglich gemeldete Stromanschlüsse aus technischen Gründen nicht berücksichtigt werden können.

Das Verabreichen von Speisen und Getränken (auch nicht-alkoholischen) bedarf einer Anzeige nach § 6 des Hessischen Gaststättengesetzes. Diese ist mit der Anmeldung zum Weihnachtsmarkt ebenfalls beim Ordnungsamt anzuzeigen.

24. Oktober 2018

Kreatives Basteln Herbst 2018

Im Herbst 2018 findet wieder Kreatives Basteln für Kinder ab dem ersten Schuljahr statt.

Weitere Infos (Termine, Kosten) sind im angehängten Infoblatt zu finden.

Die Anmeldung (siehe unten) wird bis zum 7. November 2018 benötigt.

24. Oktober 2018

Einladung zum Stammtisch der Flüchtlingshilfe Buseck

Seminar

Termin: Montag, 5.11.2018

Zeit: 18:30 Uhr

Ort: Kulturzentrum Schlosspark in Großen-Buseck

Wir tauschen uns über aktuelle Informationen und Projekte aus und besprechen Anregungen und Ideen der ehrenamtlichen FlüchtlingshelferInnen.

Kontakt:

Diakonisches Werk (Katharina Schuh)

Gemeinde Buseck (Andreas Geck)

17. Oktober 2018

Parkverstöße im Umfeld der katholischen Kirche

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

"In den nächsten Wochen werden wir in einer konzertierten Aktion  «Gelbe Karten» für Falschparker verteilen", schrieb ich letzte Woche.

Starten werden wir sonntags im Umfeld der katholischen Kirche. Obwohl ausreichend Parkraum in fußläufiger Entfernung zur Verfügung steht, müssen wir leider immer wieder Beschwerden von Anwohner registrieren.

Also eine Woche "Gelbe Karte" und danach nicht beschweren, wenn's ein blaues Knöllchen gibt.

23. Oktober 2018

Forstarbeiten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Warum werden in diesem Jahr so viele Bäume im Wald gefällt? Diese Frage wird in den letzten Wochen immer öfter gestellt. Leider ist es wirklich so, dass neben der Ernte von ausgewachsenen Bäumen auch sehr viele Bäume vor deren Reife gefällt werden müssen. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Im Frühjahr haben wir rund 1,7 ha Wald durch Sturmschäden verloren. Besonders hohe Nadelbäume waren davon betroffen. Diese geschädigten Bäume wurde im Laufe des Sommers von unseren Forstarbeitern entfernt. Weiterhin gab es massive Ausfälle bei den Eschen durch das Eschentriebsterben, auch diese Bäume mussten vorzeitig gefällt werden. Letzlich kämpfen wir aktuell mit dem Befall von Nadelhölzern durch Borkenkäfer. Aufgrund der monatelangen Trockenheit können diese Bäume nicht ausreichend Harz bilden, um erfolgreich die schädigenden Käferlarven zu bekämpfen. Dieses daraus resultierende Schadensbild finden wir auf einer Fläche von rund 2 ha unserer knapp 1.000 ha großen Waldfläche.

Gerade die extremen Wetterlagen der letzten Jahre setzen unserem Forst sehr zu. Um zukünftig mit Dürreperioden und Starkregen besser auszukommen, versuchen wir inzwischen, Pflanzen anzusiedeln, die mit diesen Witterungsbedingungen besser zurecht kommen. Beispiele dafür sind Küstentanne und Edelkastanie. Weiterhin setzen wir auf die natürliche Verjüngung des Waldes aus Samen der hiesigen Bäume.

23. Oktober 2018

Neue Ausstellung im Schloss

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im November und Dezember stellt der französische Fotograf Philippe Saunier seine analog erstellten Fotografien in schwarz-weiß aus. Die Vernissage findet am 1. November um 18:00 Uhr statt. Fühlen Sie sich dazu eingeladen.

23. Oktober 2018

Gelbe Karte für Falschparker

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den nächsten Wochen werden wir in einer konzertierten Aktion "Gelbe Karten" für Falschparker verteilen. Hierbei soll nochmals das Augenmerk auf die Belange der Fußgänger, Rollatorfahrer und Kinderwagenschieber gelenkt werden. Im Nachgang werden wir in den so vorgewarnten Straßenzügen verstärkt auch Bußgeldbescheide ausstellen.

12. Oktober 2018

Rinnerborn 30er-Beschränkung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit langem werden besonders von den Anliegern des "Rinnerborns" Maßnahmen zum Lärmschutz gefordert. Diese durchaus nachvollziehbaren Wünsche habe ich bereits vor geraumer Zeit an die zuständige Behörde weiter geleitet und auch entsprechend bekräftigt. Daraufhin erfolgten durch das Regierungspräsidium Messungen und Berechnungen. In einem Ortstermin wurden uns dann die Ergebnisse erläutert. Festgestellt wurde, dass ein Teil der Anwohner bereits vor Jahren finanzielle Untersützungen zum Einbau von Lärmschutzfenstern erhalten hatten und teilweise die Gebäude aufgrund des Abstands zu den Lärmquellen unterhalb des Schwellenwertes liegen. Letztendlich waren es nur wenige Gebäude, bei den der gesetzlich vorgegebenen nächtliche Grenzwert überschritten wurde. Dementsprechend wurde lediglich für den Bereich von 150 Metern im Anschluss an den Kreisel eine Geschwindigkeitsbeschränkung angeordnet und von Hessen Mobil aufgestellt.

12. Oktober 2018

Öffnungszeiten Jugendraum Beuern

Termine im Oktober 2018:

5./12./19./26.10.2018

jeweils von 18 bis 20 Uhr.

Kontakt:
Jugendpflege Buseck
06408 911 214
0151 7015 3319

1. Oktober 2018

Wir schenken Ihnen Zeit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist nicht bekannt, dass sie bereits jetzt wählen können. Zu den Servicezeiten steht Ihnen unser Wahllokal im Busecker Schloss offen. Sie benötigen entweder Ihre Wahlbenachrichtigungskarte oder Ihren Personalausweis/Reisepass und schon kann die Wahl erfolgen. Alternativ können Sie auch Briefwahlunterlagen abholen oder noch einfacher auf elektronischem Weg mittels QR-Code (auf der Wahlbenachrichtigung) oder über die Internetseite der Gemeinde Buseck beantragen. Telefonisch geht dies leider nicht. So getan, können Sie den Wahlsonntag stressfrei mit Ihren Liebsten verbringen.

12. Oktober 2018

Mobiler Adventskalender Beuern 2018

Vorbereitungstreffen

Termin: Montag, 22. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarrsaal Beuern (Borngasse 6)

Wer bei der Veranstaltungsreihe zum Mobilen Adventskalender in Beuern mitwirken möchte, ist zu dem Termin herzlich eingeladen.

Kontakt:
Jugendpflege Buseck
06408 911-214  oder 911-215
jugendpflege@buseck.de oder nora.schmidt@buseck.de

8. Oktober 2018

Obstbäume

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider häufen sich die Beschwerden, dass private Obst- und Nussbäume von unberechtigten Personen abgeerntet werden. Dieses Phänomen gibt es wohl bereits seit Ewigkeiten. Aus anderen Kommunen wurde aktuell berichtet, dass Kartoffeldiebe mit Maschineneinsatz am Werk waren.

Da davon auszugehen ist, dass die Diebstähle gar manches Mal auch auf Unwissenheit zurückzuführen sind, empfehle ich, die entsprechenden Grundstücke deutlich zu markieren. Ein entsprechendes Schild wird die Gemeinde zur nächsten Erntesaison kostenlos zur Verfügung stellen.

Daneben gibt es auch das Problem, dass unzählige Obstbäume gar nicht mehr abgeernet und gepflegt werden. Auch dazu entwickeln wir gerade ein System, um diese missliche Situation zu beheben.

8. Oktober 2018

Stolpersteine

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem bereits in 2014 der Künstler Gunter Demnig elf Stolpersteine in Buseck verlegt hat, werden am 19. Oktober weitere neunzehn dieser kleinen Pflastersteine, die an die Opfer des Nazi-Regimes erinnern, ihren Platz in den Gehwegen von Buseck finden. Schülerinnen und Schüler sowie Mitglieder des Freundeskreises Anger 10 haben die Schicksale, die sich hinter den Namen auf den Stolpersteinen verbergen, erforscht und werden die so gewonnenen Informationen während der Verlegearbeiten vortragen.

Beginn der Veranstaltung um 10:30 Uhr am Anger 10.

An folgenden Adressen werden Stolpersteine verlegt:

  • Ab 11:00 Uhr Kaiserstraße 24 + 1, Bismarckstraße 11  + 15, Weidenstraße 2
  • Nach 13:30 Uhr Kurt-Schumacher-Straße 19, Hofburgstraße 44

Alle Beteiligten würden sich über Ihr Interesse an dem Thema freuen und wünschen sich einen regen Besuch.

8. Oktober 2018

Behindertenparkplätze

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass Parkplätze, die für Personen mit Gehbehinderung reserviert sind, von unberechtigten Autofahrern genutzt werden. Wichtig zu beachten ist, dass ausschließlich der blaue Parkausweis, der gut sichtbar im Bereich des Amaturenbretts liegen muss, zur Nutzung des Behindertenparkplatzes berechtigt.

Außerdem berechtigt der blaue Parkausweis auch zu folgendem, wenn es in der Nähe keine verfügbare Parkmöglichkeit gibt:

  • bis zu drei Stunden an Stellen pakren, an denen das eingeschränkte Halteverbot angeordnet ist. Die Ankunftszeit muss sich aus der Einstellung auf einer Parkscheibe ergeben.
  • an Stellen, an den Parken erlaubt ist, jedoch durch ein Zusatzschild eine Begrenzung der Parkzeit angeordnet ist, über die zugelassene Zeit hinaus zu parken.
  • in ausgewiesenen verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb der markierten Parkstände, soweit der übrige Verkehr, insbesondere der fließende Verkehr, nicht unverhältnismäßig beeinträchtigt wird - zu parken, sofern in zumutbarer Entfernung keine andere Parkmöglichkeit besteht.

1. Oktober 2018

Elektromobilität

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den vergangenen Monaten wurden fünf Elektrotanksäulen in Buseck errichtet. So können Nutzer von Elektrofahrzeugen nun an folgenden Stellen "nachtanken":

  • Kulturzentrum, Großen-Buseck
  • Thal'sches Rathaus, Großen-Buseck
  • Willy-Czech-Halle, Beuern
  • Harbig-Halle, Alten-Buseck

Die Ladesäulen wurden über Förderprogramme des Bundes, des Landes und der Fa. Bender, Grünberg, finanziert.

1. Oktober 2018

Vollsperrung K 143 / Verspätungen auf den Linien GI-25 und GI-26

sperrung

Aufgrund einer Baumaßnahme (grundhafte Erneuerung der K 143) zwischen Alten-Buseck und Trohe wird die K 143 vom 10.09.2018 bis voraussichtlich 11.10.2018 voll gesperrt.

Die Busse der Linien GI-25 und GI-26 fahren die Umleitungstrecke über die K 31 (Vixröder Straße) und L 3128 (Hangelsteinstraße) in beide Richtungen.

Wegen der Umleitung wird es zu Verspätungen kommen. Anschlüsse können nicht mehr gewährleistet werden.

Die beigefügten Dokumente zeigen die Umleitungsstrecke sowie die für diesen Zeitraum angeordneten Halteverbote.

29. August 2018

Musik im Park

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die diesjährig Saison wurde durch die andauernde sommerliche Wetterlage geprägt. So fanden lediglich drei der geplanten 22 Konzerte witterungsbedingt nicht statt. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitwirkenden udn auch bei Ihnen, den treuen Besucherinnen und Besuchern, bedanken. Diese Veranstaltungsreihe hat sich inzwischen zu einem Aushängeschild der Gemeinde Buseck gemausert. Das einzigartige Ambiente des Schlossparks sorgt in Verbindung mit den reichlich kommenden Gästen für eine Kulisse, vor der die Musizierenden immer wieder gerne auftreten.

Bereits jetzt können wir Ihnen mitteilen, dass von einigen Publikumsmagneten die ersten Zusagen für die nächste Saison vorliegen.

21. September 2018

Tipps zum ÖPNV

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Harbighalle in Alten-Buseck, das Kulturzentrum Großen-Buseck und das Senioren-Johanniterstift Großen-Buseck sind mit der Buslinie 25 Reinhardshain - Gießen stündlich erreichbar. Die Harbighalle ist von der nahegelegenen Bushaltestelle Jahnstraße gut erreichbar, der letzte Bus Richtung Großen-Buseck 21:50 Uhr und Richtung Gießen 21:03 Uhr.

Das Kulturzentrum und das Johanniterstift sind von der Bushaltestelle Kulturzentrum gut erreichbar, letzter Bus Richtung Beuern um 22:05 Uhr und in Richtung Alten-Buseck um 20:47 Uhr.

Seit diesem Jahr besteht eine annehmbare Umsteigemöglichkeit in Rödgen von der Buslinie 25 Reinhardshain - Gießen auf die Stadtbuslinie 1 Rödgen - Gießen. Von der Bushhaltestelle Rödgen, Troher Straße (Linie 25) sind es 200 m Fußweg zur Bushaltestelle Bürgerhaus Rödgen (Stadtbuslinie 1), die man in 6 Minuten Umsteigezeit bewältigen kann.

21. September 2018

Anruf-Assistent der Gemeindeverwaltung Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit ein paar Wochen verfügen wir über einen Anruf-Assistenten. Das bedeutet für Sie, wenn Sie die Nummer der Gemeinde Buseck wählen (06408/911-0), werden Ihnen von diesem Assistenten verschiedene Auswahlmöglichkeiten genannt. Diese sind wie folgt unterteilt:

  1. Einwohnermeldeamt
  2. Standesamt
  3. Hochbau
  4. Tiefbau
  5. Kindertageseinrichtungen
  6. Gemeindekasse
  7. sonstige Angelegenheiten

Ansonsten können Sie die einzelnen Fachdienste mit folgenden Durchwahlen erreichen:

Wählen Sie 06408-911 und dann die entsprechende Durchwahl:

Vorzimmer Bürgermeister 181
Bauamt - Hochbau 201
Bauamt - Tiebau 202
Einwohnermeldeamt 123
Gemeindekasse 280
Ordnungs-/Gewerbeamt 142
Hallen-/Raumanmietung 234
Jugendpflege 214
Standesamt/Friedhöfe 161
Steuern, Gebühren 261
Finanzen 244
Umweltberatung 205

17. September 2018

Was macht die Gemeinde denn da wieder?

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Diese Frage wird den einen oder anderen bewegen, wenn er in den letzten Tagen zusehen musste, wie teilweise frisch hergerichtete Straßen wieder aufgerissen wurden. Die Ursache für diese Maßnahmen liegt an an einer Rückrufaktion von Gasschiebern. So müssen die Stadtwerke in den nächsten Tage unzählige dieser sicherheitsrelevanten Bauteile auf Hinweise des Herstellers auswechseln. Davon sind auch Schieber in der gerade erst vor wenigen Wochen fertiggestellten Großen-Busecker Straße betroffen.

17. September 2018

Funkmast Attenberg

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

So wie ich es bereits vor einiger Zeit angekündigt hatte, ist nun ein Funkmast au dem Attenberg errichtet worden. Dabei geht es darum, die nocht bestehenden Funklöcher im Bereich unserer Gemeinde zu schließen. Wir gehen davon aus, dass die Funkinfrastruktur in rund 2 Monaten einsatzbereit sein wird.

10. September 2018

Alarmierung mittels Sirene

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach der inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Einführung der digitalen Meldeempfänger bei den Busecker Feuerwehren werden wir dazu zurückkehren, ausschließlich über diese Melder die Mitglieder der Einsatzabteilungen zu alarmieren. Die Sirenen werden somit ausschließlich für Schadensereignisse genutzt, in denen einen zusätzliche Alarmierung notwendig wird. Dieser Einsatz der Sirenen wird dann manuell von dem Einsatzleiter bei der Leitstelle angefordert.

10. September 2018

K143 Alten-Buseck - Trohe

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits auf den Hinweisschildern angekündigt, wird die Kreisstraße zwischen Alten-Buseck und Trohe in den nächsten Wochen saniert. Eine Umleitung vorbei am Tierheim ist ausgeschildert. Darüber hinaus werden sicher einige mit ihrem Fahrzeug die Verbindung über den Mühlweg nutzen. Dazu möchte ich bitten, dass Sie eine besondere Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer nehmen. Was die Verbindungen mit dem öffentlichen Nahverkehr angeht, kann es durch die geänderte Verkehrsführung zu Verspätungen kommen, dies sollten Sie bei Ihren Planungen berücksichtigen.

Voraussichtlich im nächsten Jahr wird in einem zweiten Bauabschnitt der Bereich zwischen Ortseingang und Friedhof auch grundhaft ertüchtigt.

10. September 2018

Mädchenaktionstage 2018

Maedchenaktionstage

Die diesjährigen Mädchenaktionstage finden vom 10. bis 12. Oktober in Hungen statt.

Weitere Infos und den Anmeldeflyer gibt es hier.

29. August 2018

Grüne Mülltonne

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Um einen hochwertigen Kompost aus den biologisch abbaubaren Abfällen, die in den grünen Biotonnen gesammelt werden, herzustellen, ist es dringend notwendig, dass keine Fremdstoffe in diese Mülltonnen geworfen werden.

Im Auftrag des Landkreises Gießen hat das Entsorgungsunternehmen sogenannte Störstoffdetektoren an einigen der Müllfahrzeuge angebracht. Durch den Einsatz dieser Technik können unkompostierbare Inhalte ermittelt werden. So erkannte Tonnen werden zukünftig mit einer gelben bzw. roten Karten versehen und letztendlich nicht geleert. Eine ordentliche Trennung Ihres Hausmülls hilft bei dessen Verwertung und erspart Ihnen den Ärger, ggf. die Inhalte Ihrer Biotonne umpacken zu müssen.

Zur Erinnerung, was nicht in die Biotonne gehört:

  • Hundekot
  • verstorbene Haustiere
  • Plastik (auch kene "kompostierbaren" Plastiktüten)
  • Flüssigkeiten (auch Milch und Öle)
  • Staubsaugerbeutel
  • Windeln
  • Zigarettenkippen und Asche
  • Lederreste
  • Kleidung
  • Metall
  • Papier
  • Holzprodukte

Und das gehört in die Grüne Tonne:

  • Obst-, Gemüse- und Pflanzenreste (auch von Südfrüchten)
  • Tee- und Kaffeefilter
  • Küchentücher aus Papier
  • Fisch- und Fleischreste (auch Wurst)
  • Milchprodukte
  • Brotreste
  • Sträucher und kleine Äste
  • Rasenschnitt und Laub
  • verwelkte Blumen und Balkon-Pflanzen
  • Kleintierstreu aus Stroh oder Sägespänen

3. September 2018

No Label Live Event Contest

NoLabel_live_event_contest

Junge Musiktalente aus der Region gesucht. Bewirb dich jetzt! Noch bis zum 15.09.2018

29. August 2018

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Beuern: 8. September, 10 Uhr, ehemalige Sparkasse

3. September 2018

Breitbandausbau, Internetverfügbarkeit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

"Endlich!", werden die Anwohner im Nahbereich um die Vermittlungsstelle in der Grünberger Straße sagen. Nachdem bereits vor weit über einem Jahr die Verlegung von Glasfaser und die Montage der entsprechenden Multifunktionsgehäuse (graue Kästen am Straßenrand) abgeschlossen war und so eine Bandbreite von 30 bis 100 Mbit/s im gesamten Siedlungsgebiet von Buseck, außer im angesprochenen Nahbereich, garantiert werden konnte, wurde nun auch dies unterversorgte Lücke geschlossen.

Sowohl rechtliche als auch technische Probleme sorgten für diese ärgerliche Verzögerung.

Im nächsten Ausbauschritt geht es darum, die außenliegenden Gebäude von Internetbenutzern an das Glasfasernetz anzubinden und auch besondere Liegenschaften mit Glasfaser bis ins Haus auszustatten. Dazu gehören beispielsweise unsere Schulen. Die Planungen dazu laufen aktuell, so dass wir mit der Umsertzung in 2019 rechnen können. Ebenfalls sollen die weißen Flächen bei der Ausleuchtung mit LTE in den nächsten Monaten endlich von der Mobilfunklandkarte verschwinden. So warten wir seit einigen Wochen auf den Baubeginn des Funkmastes Attenberg.

Nach und nach werden die Liengeschaften der Gemeinde mit kostenlosem WLAN versorgt. So sind die Arbeiten beispielsweise in der Willy-Czech-Halle, dem Thal'schen Rathaus, der Rahberghalle und im Busecker Schloss bereits abgeschlossen. Der Schlosspark ist komplett über das WLAN der Stadtwerke Gießen abgedeckt.

29. August 2018

Babywindeln

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bisher wurden die Eltern von Neugeborenen durch die kostenlose Bereitstellung von Müllsäcken für die anfallenden Einwegwindeln entlastet. Diese Unterstützung bleibt auch weiterhin so gegeben. Neu ist, dass die Gemeinde nun auch die Anwender von Stoffwindeln mit einem finanziellen Zuschuss zu deren Anschaffung unterstützt. Gegen Vorlage des Kaufbeleges können 84 € erstattet werden. Zusätzliche Windelsäcke gibt es dann für dieses Kind natürlich nicht.

29. August 2018

Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft

Signal Feueralarm

Im Landkreis Gießen werden von Dienstag, 4. September bis Donnerstag, 6. September die Sirenenanlagen mit dem einmütigen Warnton "Feueralarm" überprüft.

Am Dienstag, 4. September, findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr unter anderem in Buseck statt.

Dieses akustische Zeichen dauert eine Minute. Die Sirenen sind dreimal jeweils zwölf Sekunden zu hören. Dazwischen gibt es entsprechend zwei Pausen. Im Ernstfall rufen sie die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Feuerwehrhaus, um von dort zur Einsatzstelle zu eilen und Hilfe zu leisten. In manchen Ortschaften werden die Einsatzkräfte üblicherweise über Funkalarmempfänger - die sogenannte stille Alarmierung - alarmiert, was die Bevölkerung akustisch nicht mitbekommt. Für die Bevölkerung hat das Signal "Feueralarm" keine weitere Bedeutung.

23. August 2018

Geruchsbelästigung in Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

In den letzten Tagen erreichten mich etliche Beschwerden bezüglich einer vorwiegend im nord-östlichen Teil von Großen-Buseck auftretenden Geruchsbelästigung. Entgegen der Vermutung, diese stamme von einem Entsorgungsbetrieb, handelt es sich dabei um Ausdünstungen von Kompost, der zur Verbesserung der Bodenqualität auf landwirtschaftlich genutzten Flächen aufgebracht wurde. Unter anderem aufgrund der Witterungslage kam es zu diesem Effekt. Sicher ist es ärgerlich, wenn man am Wochenende auf der Terrasse oder dem Balkon den Sommerabend genießen möchte und es dann "stinkt". Trotzdem möchte ich um Ihr Verständnis werben. Zum einen ist es unser Abfall, der dort sinnvoll eingesetzt wird, und zum anderen kann so der Einsatz von Kunstdünger verringert werden.

20. August 2018

Schule hat begonnen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Daher meine Bitte an Sie als Autofahrer, achten Sie in diesen Wochen ganz besonders auf die jüngsten Schülerinnen und Schüler. Begleitend zur Einschulung haben wir unsere Geschwindigkeitsmesstafeln im Umfeld der Grundschulen montiert und unsere Kontrolle des ruhenden Verkehrs im Bereich der Schulwege verstärkt.

13. August 2018

Wasserentnahme aus Gewässern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider mussten wir in den letzten Wochen vermehrt feststellen, dass Anlieger von Gewässern (Krebsbach, Wieseck, Welsbach) mit elektrisch betriebenen Pumpen Wasser entnommen haben.

Dies ist nicht zulässig. In vereinzelten Fälen wurde sogar das Wasser aufgestaut, um die Pumpen überhaupt betreiben zu können. Solche Eingriffe sind natürlich überhaupt nicht zu tolerieren.

13. August 2018

Öffnungszeiten Jugendraum Beuern

Termine im August 2018:

10. + 24. August 2018, jeweils von 18 bis 20 Uhr

Kontakt: Jugendpflege Buseck, Tel. 06408 911 214 oder 0151 70153319

7. August 2018

Dankfeier Ferienspiele 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir alle Helfer/innen und Kursleiter/innen, die die Ferienspiele Buseck in diesem Jahr unterstützt haben, sehr herzlich zu einem Abendessen ein.

Termin: 25. September 2018
Treffpunkt: Sportlerheim, Willy-Czech-Halle Beuern
Zeit: 19:30 Uhr

Bitte informieren Sie auch die beteiligten Mitarbeiter/innen aus Ihrem Verein bzw. Kurs entsprechend über den Termin. Teilen Sie uns per Mail bis zum 20.09.18 mit, ob und mit wieviel Personen Sie an dem Essen teilnehmen. Dadurch haben wir die Möglichkeit, entsprechend zu planen.

Für Ihr Engagement bedanken wir uns sehr herzlich und freuen uns auch auf Rückmeldungen zu Ihren Ferienkursen.

Andreas Geck
Jugendpfleger

17. August 2018

Waldbegehung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die diesjährige Waldbegehung findet an folgendem Termin statt.

Samstag, 18.08.2018 um 10 Uhr

Treffpunkt: Haupteinfahrt des alten Bundeswehr-Depots zwischen Alten-Buseck und Daubringen.

23. Juli 2018

Brandgefahr in Wald und Flur

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie in den Medien bereits thematisiert, besteht durch die lang anhaltende Trockenheit inzwischen ein hohes Risiko von Wald- und Flächenbränden. Daher möchte ich für Buseck darauf hinweisen, dass jegliche Arten von offenem Feuer, auch auf den Arealen der Grillhütten, zurzeit verboten sind.

Auslöser für Brände sind auch oft achtlos weggeworfene Zigarettenkippen, besonders aus Fahrzeugen. Aber auch beim Abstellen von Autos auf Wiesenflächen, reicht die Hitze, die von der Abgasanlage abgestrahlt wird, aus, um Brände zu entfachen.

Daher haben wir die Gefahrenabwehr in der Gemeinde Buseck konkretisiert. Danach wird aktuell in der Gemeinde Buseck folgendes angeordnet:

  1. Aktuell sind keine Nutzfeuer zugelassen. Ein durch einen uneinsichtigen Betroffenen verursachter Einsatz der Feuerwehr ist vom Verursacher zu zahlen.
  2. Auf den öffentlichen Grillplätzen sowie in den gesamten öffentlichen Gemarkungsbereichen der Gemeinde Buseck sind jegliche Feuer verboten. Das gilt auch für die öffentlichen Grillhütten, die bis auf Weiteres nicht genutzt werden dürfen, da schon ein Funkenflug aus dem Kamin in der Feldgemarkung einen Brand verursachen kann.
  3. Hochzeits-, Geburtstags- oder Feuerwerke aus anderen Veranstaltungsanlässen sind verboten, da schon ein Funke einen Brand verursachen kann.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. Aufgrund der langen Trockenheit und extremen Hitzephase sind diese Verbote im Rahmen einer präventiven Gefahrenabwehr zwingend notwendig.

7. August 2018

Öffentliche Bekanntmachung

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Alten-Buseck
Bebauungsplan Nr. 8 "Jahnstraße" - 1. Änderung (Bereich ehemaliger Tennisplatz)
(Bebauungsplan der Innenentwicklung - Verfahren gemäß §13a BauGB)

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 BauGB i. V. m. § 13a  BauGB sowie Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BauGB i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB

Siehe Anlage

6. Juli 2018

Persönliche Energieberatung in der Verwaltung des Busecker Schlosses

Der Energiebeirat der Gemeinde Buseck bietet für seine Bürger eine persönliche Energieberatungssprechstunde an.

Die nächste Energieberatungssprechstunden findet am Donnerstag, 16.08.2018 von 16:00 bis 18:00 Uhr im Besprechungszimmer der Gemeindeverwaltung Buseck, Großen-Buseck statt.

Die Anmeldung erfolgt beim Fachdienst Umwelt der Gemeinde Buseck, Herr Heidt unter umwelt@buseck.de oder telefonisch unter 06408 911-205. Wenn vorhanden, sind Aufzeichnungen/Rechnungen der letzten 3 Jahre von Strom, Gas, Festbrennstoffen, sowie Fotos des betreffenden Objektes und Heizungsdaten (Kauf, Wartung, Modell) zur Beratung mitzubringen.

Ihr Berater ist Holger Lorenz (zugelassener Berater für KfW-Förderprogramme).

Ihre Beratung umfasst im Allgemeinen die folgenden Themen:

  • Was muss bei einer Außendämmung beachtet werden
  • Dämmmaßnahmen für die oberste Geschossdecke oder Dach
  • Welches Heizungssystem passt in mein Gebäude
  • Welche KfW- und BAFA-Fördermittel gibt es und wie läuft die Antragsstellung
  • Welche Voraussetzungen müssen für die Förderungen erfüllt werden
  • Wo finde ich den richtigen Energieberater

Die Beratung ist kostenfrei

13. August 2018

Einladung zur 7. Sitzung des 10. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 7. öffenltichen Sitzung des 10. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am:

Termin: 14. August 2018
Zeit: 19 Uhr
Ortsbesichtigung: Mehrzweckplatz Großen-Buseck (In den Rechtenwiesen/Bauwagen)
im Anschluss:
Ortswechsel in das Kinder- und Jugendhaus Großen-Buseck (Wilhelmstraße 9a)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Mehrzweckplatz/Parcoursanlage
  3. Nachberufung in den KJB Buseck
  4. Rückblick Klausurtag KJB
  5. Rückblick Ferienspiele
  6. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
0157 75754184
jugendbeirat@buseck.de

7. August 2018

30. Busecker Forum für Sicherheitspolitik

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 9. August um 19:30 Uhr findet im Kulturzentrum das nunmehr 30. Forum für Sicherheitspolitik statt. Thema an diesem Abend wird sein: "Außen- und sicherheitspolitische Prioritäten für Deutschland und Europa: Standhalten an einer zerrissenen Welt". Als Referent ist der Brigadegeneral a. D. Armin Staigis angekündigt. Über Ihren Besuch würde ich mich freuen.

31. Juli 2018

Anonyme Beschwerden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Obwohl ich bereis mehrmals darauf hingewiesen habe, dass anonyme Beschwerden bei mir kein offenes Ohr finden, erreichen mich noch immer solche Briefe ohne Absender und ohne mir die Möglichkeit zu geben, mich mit den Verfassern in Verbindung zu setzen. Das gilt auch für den Brief aus dem Grünberger Weg, der mich letzte Woche erreicht hat. Als wer möchte, dass ein Sachverhalt bearbeitet und auch möglichst verbessert wird, muss mir die Möglichkeit geben Kontakt aufzunehmen. Alle, die sich nicht an diese Regel halten, können sich die Mühe und das Papier sparen.

31. Juli 2018

Verstopfungen im Kanalnetz

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der letzten Zeit kommt es vermehrt zu Ablagerungen und Verstopfungen im Abwassersystem hier in Buseck. Neben dem erheblichen Aufwand diese zu beseitigen und den dadurch entstehenden Kosten, kann es in solchen Fällen bei Starkregenereignissen zu fatalen Folgen kommen. Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass die Toiletten nicht zur Entsorgung von Dingen gentutzt werden, die das nicht rein gehören. Im Speziellen machen uns folgende Materialien immer wieder Probleme: Kunststoffe, Altpapier, Arneimittel, Benzin,Öl, Lacke und andere wassergefährdende Stoffe, Hygieneartikel wie Feuchttücher, Windeln, Inkontinenzunterlagen.

Daher möchte ich Sie bitten, durch die Beherzigung dieser Hinweise die sichere und zuverlässige Abwasserentsorgung zu gewährleisten.

31. Juli 2018

Brandgefahr in Wald und Flur

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie in den Medien bereits thematisiert, besteht durch die lang anhaltende Trockenheit inzwischen ein hohes Risiko von Wald- und Flächenbränden. Daher möchte ich für Buseck darauf hinweisen, dass jegliche Arten von offenem Feuer, auch auf den Arealen der Grillhütten, zurzeit verboten sind.

Auslöser für Brände sind auch of achtlos weggeworfene Zigarettenkippen, besonders aus Fahrzeugen (was per se schon eine freche Unart ist). Aber auch beim Abstellen von Autos auf Wiesenflächen reicht die Hitze, die von der Abgasanlage abgestrahlt wird, aus, um Brände zu entfachen.

Und wenn wir schon bei der Wetterlage sind, die uns nun seit Monaten begleitet, möchte ich mich bei allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bedanken, die draußen dafür sorgen, dass in unserer Region das öffentliche Leben überwiegend problemlos weiter geht. Beispielhaft möchte ich dabei die Briefträger, aber auch die Straßenbauer nennen. Und wenn die gelbe Tonne mal drei Tage später abgeholt wird, bin ich dafür dankbar, dass die Männer der Müllabfuhr trotz der immensen körperlichen Belastung kommen und die Tonne geleert wird. Danke!

31. Juli 2018

Baugebiete Beuern und Trohe

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen laufen die letzten Erschließungsmaßnahmen zur Erweiterung des Baugebietes "An der Hohl" Beuern. Im Anschluss wird das ausführende Unternehmen mit der Erschließung der Berliner Straße in Trohe beginnen. Da diese Maßnahme baulich deutlich anspruchsvoller ist, wird es im Rahmen der Arbeiten auch zu Beeinträchtigungen für die Anwohner kommen. An dieser Stelle möchte ich Sie um Ihr Verständnis dafür bitten.

31. Juli 2018

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die nächsten Ortsbegehungen finden an folgenden Terminen statt:

GROẞEN-BUSECK: Samstag, 28.07.2018 um 10 Uhr. Treffpunkt: Rewe-Markt.

OPPENROD: Samstag, 01.09.2018 um 10 Uhr. Treffpunkt: Bürgerhaus

BEUERN: Samstag, 08.09.2018 um 10 Uhr. Treffpunkt: Untergasse 38

23. Juli 2018

Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

Achtung

Umweltministerium ruft zweithöchste Alarmstufe aus

Durch das Andauern der Schönwetterphase mit Temperaturen von über 30 Grad und ausbleibenden Niederschlägen bzw. nur lokal begrenzten gewittrigen Niederschlägen verstärkt sich die Waldbrandgefahr in Hessen wieder deutlich. Große Teile Hessens sind seit längerem ohne ergiebige Niederschläge geblieben.

Für die nächsten Tage besteht nach aktuellen Prognosedaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in weiten Teilen Hessens hohe Waldbrandgefahr. Die für das kommende Wochenende vorhergesagte, gewittrigen Niederschläge führen nach erster Einschätzung zu keiner anhaltenden Verbesserung der Situation.

Das Hessische Umweltministerium hat daher ab heute (24.07.2018) die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne größere landesweite Niederschläge bei weiterhin hohen Temperaturen, sowie eine Zunahme des Waldbrandgeschehens macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich.

Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird u. a. sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen. In besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen kann es zur Schließung von Grillstellen kommen. Auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen ist nicht ausgeschlossen. Für diese Maßnahmen wird die Bevölkerung bereits jetzt um Verständnis gebeten.

Nach einem in Hessen insgesamt zu trockenen Frühjahr und deutlich zu trockenen Juni bei gleichzeitigen Rekordtemperaturen im April und Mai, sind die Wasservorräte auch in den Waldböden stark zurückgegangen. Seit Jahresbeginn kam es zu etwa 45 Waldbränden mit einer Schadfläche von rund 4,5 Hektar.

Das Ministerium bitten zudem alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.

Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfene Zigerettenkippen aus. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. PKWs dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.

Zum Hintergrund:

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) stellt während der Waldbrandsaison (März bis Oktober) täglich aktualisierte Waldbrandgefahrenprognosen für Deutschland bereit. Die Gefährdungslage für das Auftreten von Waldbränden wird dabei in Deutschland seit 2012 nach dem WBI-Modell berechnet. Dieses Modell gliedert die Waldbrandgefahr in 5 Stufen, wobei Stufe 1 eine sehr geringe, Stufe 5 eine sehr hohe Waldbrandgefahr signalisiert. In die Berechnungen des Gefahrenindex fließen u.a. Daten der Lufttemperatur, relativen Luftfeuchte, Windgeschwindigkeit und Niederschlagsrate ein.

Unter Zugrundelegung dieser Prognose sowie weiterer Faktoren, wie weiterer Prognoseverfahren, der Bodenfeuchte, dem bisherigen Witterungsverlauf und Brandgeschehen sowie Einschätzung der Großwetterlage wird vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ggf. eine der beiden Hessischen Alarmstufen ausgelöst.

Das Ausrufen der Alarmstufe A bedeutet, dass in Hessen oder Teilen Hessens eine fortgesetzt hohe Waldbrandgefahr besteht. Der Landesbetrieb Hessen-Forst mit seinen Forstämtern veranlasst in diesem Fall eine verstärkte Überwachung der besonders gefährdeten Waldgebiete und stellt die technische Einsatzbereitschaft sicher (z.B. durch Kontrolle der Zugangswege, Löschwasserentnahmestellen, Geräte und Nachrichtenverbindungen). Darüber hinaus wird der Kontakt mit den Brandschutzdienststellen intensiviert und die Information der Bevölkerung durch die lokale Presse sichergestellt. Die Alarmstufe A ist eine Vorstufe zur Alarmstufe B. Bei Alarmstufe B herrscht fortgesetzt eine sehr hohe Waldbrandgefahr, die u.a. die Möglichkeit zur flächendeckenden Sperrung von Grillplätzen, Waldwegen und Waldflächen beinhaltet.

 

25. Juli 2018

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern erinnert:

Hundesteuer 2018 laut Bescheid fällig am 01. Juli 2018

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

5. Juli 2018

Ortsgericht Buseck III (Ortsteil Beuern)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Kay-Achim Becker werden in der Zeit vom 12.07. bis 30.07.2018 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber wahrgenommen.

28. Juni 2018

Mobilfunkmast Attenberg

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits vor rund zwei Jahren angekündigt, wird auf dem Attenberg ein Mobilfunkmast zur Verbesserung der Funkabdeckung in Buseck errichtet. Die Bauarbeiten dazu werden in den nächsten Tagen beginnen. Um einen möglichst geringen Eingriff in die Natur zu unternehmen, erfolgt die Anbindung an das Stromnetz mittels eines Bohrverfahrens, so dass keine Hecken gerodet werden müssen. Weiterhin soll im Rahmen dieser Baumaßnahme die Zuwegung zum Attenberg verbessert, aber auch die Zufahrt durch Fahrzeuge eingeschränkt werden.

16. Juli 2018

Urlaub

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Zeit vom 6. Juli bis zum 23. Juli befinde ich mich nicht im Dienst. Auch werde ich in dieser Zeit nicht per Mail oder über andere elektronische Kommunikationswege erreichbar sein.

18. Juni 2018

Verkehrsmischflächen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem die Großen-Busecker Straße in Alten-Buseck fertig gestellt wurde, gibt es nun in unserer Gemarkung, neben den verkehrsberuhigten "Spielstraßen", zwei Straßen mit sogenannten Verkehrsmischflächen. In diesen Bereichen gibt es keine harte Trennung der Fahrbahn und der Bürgersteige durch Bordsteine. Neben der Großen-Busecker Straße ist dies auch in der Bismarckstraße/Oberpforte (Großen-Buseck) der Fall. Aufgrund der minimalen Straßenbreite wurde diese Ausbauvariante gewählt.

In diesem Zusammenhang möchte ich deutlich darauf hinweisen, dass die für die Fußgänger vorgesehenen Bereiche, die baulich durch eine Rinne kenntlich gemacht sind, ausschlließlich zum Halten bei Begegnungsverkehr gedacht ist. Acuh wenn es keine harte Abgrenzung durch eine Bordsteinkante gibt, bedeutet das nicht, dass der Fußgängerbereich die uneingeschränkte Erweiterung der Fahrbahn ist.

Daher meine Bitte: Bei Gegenverkehr rechts ranfahren und den Gegenverkehr passieren lassen. Danke sehr.

6. Juli 2018

Schließungszeiten der Kindertagseinrichtungen in den Sommerferien

geschlossen

Gemäß § 6 Abs. 3 der Satzung über die Betreuung von Kindern in den Tageseinrichten für Kinder in der Gemeinde Buseck bleiben die Einrichtungen während der Sommerferien in Hessen für zwei Wochen geschlossen.

Die Schließungszeiten in diesem Jahr sind wie folgt:

Vom 25.06. bis 06.07. bleiben die Einrichtungen "Regenbogenland", "Georg Diehl" und "Abenteuerland" geschlossen.

Vom 09.07. bis 20.07. bleiben die Einrichungen "Traumland Panama", "Pusteblume" und "Mäuseland" geschlossen.

21. Juni 2018

Straßensperrung

sperrung

Wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten wird die Edekastraße in Höhe des Bahnübergangs in der Zeit vom 14.07.2018 bis 16.07.2018 voll gesperrt.

Der Verkehr wird mit Beschilderung umgeleitet.

Um Beachtung wird gebeten.

6. Juli 2018

Kurzzeitige Ausfälle der Telefonanschlüsse in den Kindertagesstätten

Kein_Telefon

Im Zeitraum vom 9. bis zum 16. Juli erfolgt eine technische Umstellung der Telefonanschlüsse in den Kindertagesstätten der Ortsteile Großen-Buseck, Beuern, Oppenrod und Trohe.

In diesem Zeitraum wird es zu Ausfällen der Telefonverbindung kommen. In dringenden Fällen rufen Sie bitte stattdessen in der Gemeindeverwaltung an.

4. Juli 2018

Kreisverkehr - besonders am Kulturzentrum

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen habe ich den Eindruck gewonnen, dass das Überfahren der gepflasterten Fläche im Innenbereich des Kreisverkehrs bei einigen Verkehrsteilnehmern zum Hobby geworden ist. Daneben habe ich auch erlebt, dass Autofahrer entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung abgekürzt haben.

Bisher haben wir dieses Fehlverhalten noch nicht geahndet, aber wir werden zukünftig entsprechende Bußgelder aussprechen.

2. Juli 2018

Bahnübergang Gewerbegebiet Buseck Ost

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Was bisher unternommen wurde:

Die Hessische Landesbahn durchfährt den Bereich mit reduzierter Geschwindigkeit.

Wir haben die Abbiegeregelung an der Kreuzung Kasseler Straße geändert und die Kontrollen des ruhenden Verkehrs deutlich erhöht. Die Verbreiterung der Fahrbahn in südliche Richtung wurde von uns beauftragt und wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

Die Zusage der Bahn AG, den Bewuchs in der Sichtachse der Triebwagenfahrer zu entfernen, konnte bisher noch nicht umgesetzt werden. Laut Bahn mussten noch Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Unfall durchgeführt werden. Da diese nun abgeschlossen sind, hoffe ich auf eine baldige Umsetzung dieser Maßnahme.

Aktuell läuft von Seiten der Gemeinde eine Markterkundung zur Anschaffung eines geeigneten Verkehrsleitsystems.

2. Juli 2018

Grünschnitt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Natur nimmt ihren Lauf und so wachsen Hecken, Sträucher und Büsche voller Kraft und sorgen für ein Wohlfühlklima in unseren Ortslagen. Bitte beachten Sie dabei, dass sich Ihre Gewächse nicht auf die öffentlichen Gehwege ausbreiten. Ein rechtzeitiger Kulturschnitt verhindert radikale Maßnahmen, die dann zumeist ein eher unästhetisches Ergebnis zu Tage fördern. Mein besonderes Anliegen betrifft in diesem Zusammenhang die sachgerechte Entsorgung. Die Ablagerung von Grünschnitt jeder Art in Wald und Flur ist nicht zulässig und kann zu Schäden bei Tier- und Pflanzenwelt führen. Beispielsweise sind manche Ziergehölze giftig und können von Pflanzenfressern aufgenommen werden und zu deren Tod führen. Zersetzender Grünschnitt führt zur übermäßigen Düngung, besonders an den Waldrändern, und so zu einer Verarmung der Pflanzenvielfalt.

Nachtrag: Die Schütten an den Friedhöfen sind ausdrücklich nicht für den Grünschnitt aus den heimischen Gärten zu nutzen

18. Juni 2018

Auslegung der Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck hat in ihrer Sitzung vom 21. Juni 2018 die Vorschlagsliste mit den Namen von 19 Personen für die Wahl der Schöffen im Amtsgerichtsbezirk Gießen bechlossen. Die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen wird nach § 36 Abs. 3 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) in der Zeit von Freitag, den 29.06.2018 bis einschl. Freitag, 06.07.2018 während der Dienststunden der Gemeindeverwaltung in Buseck, OT Großen-Buseck, "Busecker Schloss", Ernst-Ludwig-Straße 15, 2. Stock, Zimmer 22, zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.

Gegen die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen kann binnen einer Woche, gerechnet vom Ende der Auslegungsfrist, schriftlich oder zur Niederschrift mit der Begründung Einspruch erhoben werden, dass in der Vorschlagsliste Personen aufgenommen seien, die nach § 32 GVG nicht aufgenommen werden durften oder nach §§ 33, 34 GVG nicht aufgenommen werden sollten.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
FB Personal, Organisation, Soziales und Service
gez. Haas, Bürgermeister

28. Juni 2018

Offizielle Vorstellung des neugestalteten Grabfelds auf dem Friedhof Trohe

Offizielle Vorstellung des neugestalteten Grabfeldes mit Urnengräbern am Baum auf dem Friedhof Trohe mit anschließender Informationsveranstaltung der Friedhofsverwaltung

Die Gestaltung des neuangelegten Grabfeldes für Urnenbeisetzungen am Baum auf dem Friedhof Trohe ist mittlerweile abgeschlossen. Die offizielle Vorstellung durch Herrn Bürgermeister Haas erfolgt am Montag, den 02. Juli 2018 um 14.00 Uhr. Alle interessierten Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Auf Grund einer Satzungsänderung können die Urnenwahlgräber bereits schon zu Lebzeiten erworben werden. Die Nachfrage seitens der Bevölkerung für das neue Grabfeld ist sehr groß. Daher stehen die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung der Gemeinde Buseck im Anschluss an die offizielle Vorstellung für Informationen zur Verfügung.

Nähere Auskünfte erteilt die Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 911-161 und 911-162.

20. Juni 2018

LOGO2011

Informationen und Änderungen Ferienspielkursen

Sehr geehrte Eltern,
Sehr geehrte Kinder,

in der folgenden Aufstellung sind alle Änderungen zu den Ferienspielkursen aufgelistet, die sich bis zum 30.Mai ergeben haben. Bitte lesen Sie die Informationen sorgfältig und vergleichen Sie sie mit der eigenen Anmeldebestätigung Ihres Kindes/Ihrer Kinder.

Sollten sich weitere Änderungen und Informationen zu den Kursangeboten nach dem 1. Juni ergeben, finden Sie diese unter www.buseck.de/ferienspiele .

Leider ist es uns nicht möglich gewesen, alle Kurswünsche der angemeldeten Kinder zu erfüllen. Es wurden über 1.000 Kurswünsche bei etwa 90 Ferienspielkursen angemeldet.

Nach den folgenden Änderungsmitteilungen, sind noch Kurse aufgelistet, bei denen Plätze frei sind. Diese Plätze kön-nen noch vergeben werden!

Bei Rückfragen einfach bei der Jugendpflege Buseck melden:
Telefon: 06408 911214 oder 911215; E-Mail: jugendpflege@buseck.de
Dabei immer den vollständigen Namen der Kinder angeben und die betreffenden Kursnummern!

 

Änderungsmeldungen zu den Ferienspielkursen

Kurse 5 Trommeln und Percussion
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen

Kurse 6 & 7 Detektivseminar 1 & 2
Die beiden Kurse wurden zusammengelegt. Die Kinder aus Kurs 7wurden in den Kurs 6 umgebucht. Kurs 7 entfällt.

Kurse 9 & 10 Schlagzeug für Anfänger 1 & 2
Bei beiden Kurse wurden zusammengelegt. Die Kinder aus Kurs 10 wurden in den Kurs 9 umgebucht. Kurs 10 entfällt.

Kurs 11 & 14 Sicher im Netz 1 & 2
Die beiden Kurse wurden zusammengelegt. Wegen der geringen Teilnehmerzahl wurden die Kinder aus Kurs 14 in den Kurs 11 umgebucht. Kurs 14 entfällt

Kurse 17 Action bei der Feuerwehr Alten-Buseck
Wegen zu geringer Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen.

Kurs 21 First steps in English
Wegen zu geringer Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen

Kurs 23 & 24 Perlen weben 1 & 2
Die beiden Kurse wurden zusammengelegt. Die Kinder aus Kurs 24 wurden in den Kurs 23 umgebucht. Kurs 24 entfällt.

Kurs 30 Parkour und Freerunning
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen.

Kurs 35 & Neu Kurs 94 Freu(n)de auf vier Pfoten (Nachmeldung aus Warteliste möglich)
Es gibt hier so viele Anmeldungen, dass wir nach Rücksprache einen zweiten Kurs (Nr. 94) anbieten können. Allerdings erst am 25. Juli. Alle anderen Angaben zum Kurs (siehe Kurs 35), gelten auch für diesen Kurs 94. Kinder die sich für Kurs 35 angemeldet haben und nun auf der Warteliste stehen, können sich bei der Jugendpflege melden (am besten per Mail) und sich für diesen neuen Zusatz-kurs 94 nochmal anmelden.

Kurs 36 & Neu 95 & 96 Turnbeutel nähen 1
Der Kurs 36 endet um 12.30 Uhr. Bitte beachten!
Wegen der hohen Anmeldezahl, wird der Kurs am folgenden Tag, dem 12. Juli, noch zweimal angeboten:
Neuer Kurs 95 Turnbeutel nähen 2: 9.30 – 12.30 Uhr
Neuer Kurs 96 Turnbeutel nähen 3: 14.00 – 17.00 Uhr
Sonst gelten alle Angaben wie in Kurs 36!

Kurse 42 Handball 2
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen.

Kurs 44 Turnen macht Spaß
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen

Kurse 62 & 63 Experimente im Alltagslabor 1 & 2
Wegen der hohen Anmeldezahl wurden Kinder der Warteliste von
Kurs 62 in Kurs 63 umgebucht. Bitte prüfen sie, ob das bei den
betroffen Kindern passt. Sonst bitte absagen.

Kurs 69 Zeichnen 4: „Star-Portraits
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen.

Kurs 80 Singen-Spielen-Tanzen-Lachen
Wegen der geringen Teilnehmerzahl muss der Kurs leider ausfallen.

 

 

Freie Plätze gibt es noch in folgenden Ferienspielkursen:

 

1 / 2 /4 /6 / 9 / 11 /18 / 25 / 26 / 27 / 29 / 31 / 34 / 40 / 41 / 43 / 45 / 48 / 49  51 / 52 / 53 / 58 / 59 / 60 / 61 / 64 / 66 / 67 /70 / 72 / 73 / 74 / 75 / 78 / 79 / 82 / 83 / 85 / 86 / 88 / 89

 

Informationen:

 

  • Insbesondere bei den Reitkursen, der Tierarztpraxis, der Rettungshundestaffel oder dem Kurs “Freunde auf vier Pfoten“, usw. lagen die Anmeldezahlen weit über den möglichen Plätzen! Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Kinder teilnehmen können und auf der Warteliste stehen.

  • Wenn sich Änderungswünsche oder Kursabsagen bei Ihnen ergeben, teilen Sie dies bitte umgehend mit, damit wir entsprechend reagieren können. Es können dann andere Kinder nachrücken.

  • Wenn Sie Ihr Kind/Ihre Kinder aus einem Kurs ab- oder nachmelden, bekommen Sie eine neue Quittung (Änderungsmeldung) zugesandt. Bei Bedarf den Kursleitern am Tag der Veranstaltung vorlegen.

  • Bei kurzfristigen Abmeldungen (0-8 Werktage vor dem Kurstermin) werden, besteht kein Anspruch auf eine Erstattung der Kursgebühren.

  • Sollten Ferienkurse, von Seiten der Gemeinde oder den Kursleitern, abgesagt werden müssen, werden Sie benachrichtigt und bereits gezahlte Kursgebühren entsprechend erstattet. Einen Anspruch auf ein Ersatzangebot können wir nicht gewährleisten.

  • Aus Datenschutzgründen können wir keine Teilnehmerlisten mehr veröffentlichen.

5. Juni 2018

Weiteres attraktives Kursangebot während der Sommerferien

WENDO - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

In der Schule und beim Spielen werdet ihr gehänselt, vielleicht sogar herumg geschubst? In der Schule seid ihr oft die Kleinsten und werdet von Älteren geärgert.

Aber auch kleine Mädchen können lernen, sich zu wehren!

Weitere Infos und Anmeldung siehe Anhang

 

14. Mai 2018

Straßenbau

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Fertigstellung der Baumaßnahmen Großen-Busecker Straße und Bergstraße wird in diesen Tagen erfolgen. Im Anschluss wird mit der Sanierung der Wiesenstraße begonnen. Für die damit verbundenen Einschränkungen möchte ich bereits jetzt um Verständnis bitten.

18. Juni 2018

Parken auf Gewegen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ich möchte darauf hinweisen, dass wir in den nächsten Tagen gezielt gegen Falschparker in Trohe, Kurt-Schumacher-Straße vorgehen werden. Leider wird dort vermehrt so geparkt, dass Fußgänger nicht mehr die Bürgersteige benutzen können. Dieser Hinweis, bitte auf die Fußgänger Rücksicht zu nehmen, gilt selbstverständlich in allen Ortsteilen.

18. Juni 2018

Bahnübergang Gewerbegebiet Buseck Ost

Buergermeister_Haas

Wie Sie vielleicht den Medien entnommen haben, fand am vergangenen Freitag eine Sonderverkehrsschau am Bahnübergang in der Edekastraße statt. Dabei ging es darum, Möglichkeiten zu suchen, wie die Verkehrssicherheit an dieser neuralgischen Stelle verbessert werden könnte. Nach anfänglichen Kommunikationsschwierigkeiten entwickelte sich im weiteren Verlauf des Gespräches eine rege Diskussion aus der auch Lösungsansätze hervor gingen. Dabei kamen selbst die kleinsten Dinge zur Sprache, die die Sicherheit ein wenig erhöhen, aber auch sofort umgesetzt werden können. So ein kleiner Baustein kam von der Bahn, die zugesagt hat, die Einsicht in den Bahnübergang umgehend zu verbessern, indem der Bewuchs entlang der Bahntrasse massiv zurückgeschnitten würde. Kurzfristige Eingriffe in die Leittechnik der Bahn Netz AG scheiden aus rechtlichen Gründen aus, ebenso lässt sich eine Zufahrt ohne höhengleiche Bahnquerung (Pläne dazu liegen bereits seit Jahren vor) nicht realisieren.

Von Seiten der Gemeinde wurden Möglichkeiten zur Verkehrslenkung auf der Straße ins Spiel gebracht. Die dazu notwendigen Daten versucht die Bahn Netz AG nun der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Ein hilfreicher Hinweis kam von dem Vertreter des Regierungspräsidiums, er regte an zu prüfen, ob mittels einer Einzelfallentscheidung des Eisenbahnbundesamtes (womöglich eine zusätzliche Signalisierung) die Folgen eines blockierten Kreuzungsbereiches maßgeblich gemindert werden könnten. Auch hierzu werden Untersuchungen angestellt. Kurzfristig, das hat das Verkehrsunternehmen HLB zugesagt, wird der Bahnübergang mit verringerter Geschwindigkeit befahren.

Über den Fortgang der Bemühungen werde ich Sie weiterhin unterrichten.

14. Juni 2018

Bürgersprechstunde am 21.06.2018

Die Bürgersprechstunde des Bürgermeisters muss aus terminlichen Gründen vorverlegt werden.

Sie findet am 21.06.2018 von 15.00 bis 16.45 Uhr in Raum 18 statt.

18. Juni 2018

Ehrenamtstreffen der Flüchtlingshilfe Buseck

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem nächsten Treffen der Flüchtlingshelfer/innen in Buseck ein.

Termin: Donnerstag, 7. Juni 2018
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Schlosspark, Saal 1

Damit Sie und wir langfristig planen können, haben wir bereits weitere Termine für das Jahr geplant: 09.08.2018, 17.09.2018, 05.11.2018 (jeweils 18:30 Uhr).

Wir wollen uns Zeit nehmen und uns über Ihre Anliegen, Fragen, Ziele und Problemstellungen austauschen. Informationen zur Flüchtlingshilfe in Buseck und Angeboten werden ebenfalls auf der Tagesordnung stehen.

Die Termine und Treffen sind für alle Helfer/innen im Rahmen der Flüchtlingshilfe der Gemeinde Buseck gedacht.

Andreas Geck
Jugendplfeger

23. Mai 2018

Ortsbegehung Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 2. Juni treffen wir uns um 10:00 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Supermarktes im Schützenweg zu einer Ortsbegehung durch den westlichenTeil von Großen-Buseck. Unter anderem werden die Straßenbaumaßnahmen in der Bergstraße ein Thema bei dem Spaziergang sein.

18. Mai 2018

Straßenbaumaßnahme zwischen Alten-Buseck und Trohe

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Recht frühzeitig möchte ich darauf hinweisen, dass die Kreisstraße K154 zwischen Mitte August und Mitte September grundhaft saniert wird. Während dieser dringend notwendigen Baumaßnahme wird diese Straße komplett gesperrt sein. Da dies auch für den Busverkehr gilt, wird es zu Einschränkungen für den ruhenden Verkehr in der Ortslage kommen.

Sobald nähere Einzelheiten bekannt sind, werden diese ebenfalls hier veröffentlicht.

22. Mai 2018

Anonyme Briefe und Mails

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bereits vor geraumer Zeit hatte ich darauf hingewiesen, dass ich auf anonyme Briefe nicht eingehen werde. DAherr möchte ich Sie noch einmal bitten, wenn Sie ein berechtigtes Anliegen haben, halten Sie sich bitte an die übliche Etikette und nennen Sie mir Ihre Kontaktdaten. Natürlich werde ich die Inhalte Ihrer Schreiben vertraulich behandeln, auf Wunsch auch nicht mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde thematisieren.

22. Mai 2018

Veröffentlichung von Geburtstagen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bedingt durch die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) veröffentlicht die Gemeinde ab sofort keine runden und halbrunden Geburtstage mehr in den Mitteilungsblättchen. 

Wenn Sie dennoch eine Veröfffentlichung Ihres Geburtstages in den Blättchen möchen, können Sie sich gerne persönlich, schriftlich - per E-Mail, Fax oder Brief - an die Gemeinde oder den jeweiligen Verlag wenden.

22. Mai 2018

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung bleibt am Freitag, 25. Mai 2018, komplett geschlossen!

Dirk Haas
Bürgermeister

14. Mai 2018

Anmeldephase bis zur Auslosung der Ferienspielkurse in Buseck endet am 24. Mai 2018

LOGO2011

Das Ferienspielheft für das Jahr 2018 steht den Busecker Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren zur Verfügung. Es wurde insbesondere über alle Busecker Grundschulen und die Gesamtschule verteilt und dort ausgelegt.

Das Ferienspielheft, die Kursinfos und das Anmeldeformular finden Sie auch unserer Homepage unter www.buseck.de/ferienspiele. Ferienspielhefte sind ebenfalls in der Gemeindeverwaltung zu bekommen.

Vom 23. Juni bis zum 5. August stehen über die 6 Wochen Sommerferien 93 Ferienkurse zur Auswahl, zwischen denen sich die Teilnehmer/innen entscheiden können. 42 Kurse sind, neben der Anmeldegebühr von 7 €, kostenfrei.

Viele verschiedene interessante und spannende Angebote sind zu finden. Manche Kurse gehen auch über zwei und mehr Tage. Neben den bewährten Kursangeboten ist auch wieder Neues zu finden. Kreative Angebote stehen zur Wahl, ebenso viele naturnahe Kurse. Zahlreiche Busecker Vereine bieten abwechslungsrecihe und spannende Kurse. Weiterhin gibt es eine Reihe von Ausflugsfahrten z. B. Karl-May-Festspiele in Elspe, Movie Park, Segway-Park Wetzlar, Jum'n'Fly Park, Kanutouren, Radtour zum Holz- und Technikmuseum Wißmar, Kletterwald in Wetzlar und die Fahrt zur Lochmühle.

Im gedruckten Ferienspielheft fehlen leider die Kursberschreibungen von Kurs Nr. 77 (Fahrt zu Lochmühle) und Kurs Nr. 78 (Vom Klecks zur Kunst). Deren Beschreibungen finden Sie aber im Ferienspielheft zum Download.

Wir danken den Busecker Vereinen und allen Kursleiter/inne für ihr Engagement, ohne die ein so umfangreiches Angebot nicht möglich wäre.

Anmeldeschluss ist am 24. Mai! Danach wird unser Computerprogramm die Kursauswahl vornehmen. Anmeldungen oder Nachbuchungen für freie Plätze können auch noch später erfolgen.

Nach der Kursauswahl bekommen alle Ferienspielkinder eine schriftliche Teilnahmebescheinigung zugesandt. Bitte erst danach die Kursgebühren bis spätestens 22. Juni überweisen oder auf der Gemeindekasse bezahlen. Wenn Kinder zu einem Kurs nicht ausgewählt werden, stehen sie automatisch auf unserer Warteliste.

18. Mai 2018

Erweiterung des Edeka Zentrallagers

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bei den Bemühungen, die seit vielen Jahren geplante und inzwischen angepasste Erweiterung des Zentrallagers in westliche Richtung umzusetzen, erfolgte nun der nächste Schritt. Ein Teil der zur Umsiedlung von Ameisenbläulingen (eine Schmetterlingsart) benötigte Flächen werden aktuell so bearbeitet, dass diese Wiesen eine ökologische Aufwertung erhalten und zukünftig einen idealen Lebensraum - nicht nur für diese Schmetterlinge - bilden werden. Diese Maßnahmen werden streng überwacht und ein Erfolg soll sich bis zum Herbst eingestellt haben, so die Experten.

7. Mai 2018

Erschließung von weiteren Bauplätzen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits im letzten Jahr in Angriff genommen, erfolgt in den nächsten Wochen die bauliche Erschließung der Berliner Straße in Trohe sowie die Erweiterung der Hohl in Beuern. Dabei entstehen siebzehn Bauplätze. Die Vermarktung der Flächen ist bereits abgeschlossen, so dass die Bauherren direkt nach den Erschließungsarbeiten, wir hoffen gegen Ende des Jahres, ihre Bautätigkeit aufnehmen können.

7. Mai 2018

2. Busecker Energietag

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 18. Mai ab 15:00 Uhr findet der 2. Busecker Energietag im und um das Kulturzentrum statt.

Mit zahlreichen Kooperationspartnern werden wir uns verschiedenen Bereichen rund um das Thema Energie annehmen. So wir der Bereich energetische Sanierung von Wohngebäuden einen Schwerpunkt bilden, ebenso das Thema Elektromobilität. Neben Fachvorträgen gibt es für Sie die Möglichkeit, sich zu Sachfragen informieren zu lassen.

Bei den TÜV-Kids können die Nachwuchsexperten unter Anleitung Feuchtigkeitssensoren bauen.

Im Abendprogramm wird der Film "Eine unbequeme Wahrheit" von Al Gore gezeigt.

24. April 2018

Fachbereich Sicherheit und Ordnung geschlossen

geschlossen

Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung (Ordnungsamt, Meldeamt und Standesamt) ist am

Freitag, 11. Mai 2018 und

Mittwoch, 16. Mai 2018 bis Freitag, 18. Mai 2018

geschlossen.

Nach Pfingsten stehen wir Ihnen gerne wieder in unseren Servicezeiten zur Verfügung. Nutzen Sie dann gerne auch unsere Terminvergabe.

Gemeinde Buseck
FB Sicherheit und Ordnung

27. April 2018

Müllentsorgung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Alle Informationen zu der Entsorgung unterschiedlicher Abfallarten finden Sie auf dem Abfuhrkalender. Dort finden Sie auch die Rufnummern der Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen und die Hotline für die Bearbeitung und Beratung zu den Gelben Tonnen.

Zum Thema Grünschnitt sollten Sie beachten, dass dieser in der Biotonne entsorgt werden muss. Sollte die Tonne für die anfallenden Mengen nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, weiteren Grünschnitt in Gießen im Abfallwirtschaftszentrum oder in Rabenau-Geilshausen in der Kompostieranlage kostenfrei anzuliefern. Dabei sind Mengen und Anzahl jedoch reglementiert. Außerdem können Sie auch Bioabfallsäcke bei der Gemeinde käuflich erwerben.

Illegalen Entsorgungen, besonders von Grünschnitt in den Wäldern und auf Wegrändern, werden wir in den nächsten Wochen intensiv nachgehen.

26. April 2018

Ortsbegehungen 2018

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bisher stehen die folgenden Termine für dieses Jahr fest:

5. Mai Alten-Buseck
26. Mai Beuern
2. Juni Großen-Buseck
18. August Waldbegehung
1. September Oppenrod

Treffpunkt und Uhrzeit werden rechtzeitig vor den Terminen noch mitgeteilt.

24. April 2018

Hallo Welt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Familien begleiten ist ein kostenloses Angebot für alle Eltern mit Neugeborenen. Bei einem Besuch durch eine/n ehrenamtliche/n "Hallo Welt"-Botschafter/in erhält die Familie ein Buch voller Infos rund um das Leben mit dem Baby. Diese/r Botschafter/in ist erste/r Ansprechpartner/in für Fragen und steht der Familie mit Rat und Tat zur Seite.

Am 3. Mai um 19 Uhr im Kulturzentrum Saal 2 stellen wir das Projekt vor.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte, die sich vorstellen können, Botschafter/innen zu werden, aber auch an Mamas, Papas, besonders auch werdende Eltern, Omas und Opas und alle, die dass Thema interessiert.

12. April 2018

Sperrmüllablagerungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider muss ich wieder einmal darauf hinweisen, dass das wilde Ablagern von Sperrmüll nicht nur ein Ärgernis für alle Mitbürger ist, sondern auch strafrechtlich verfolgt wird. Mir ist völlig unklar, warum sich Mensche die Mühe machen, schwere Küchengeräte, wie z. B. Kühlschränke, in den Wald zu schleppen, wo doch solche Geräte und anderer sperriger Müll kostenfrei vor der Haustür abgeholt werden. Besonders in Beuern bei den Altglascontainern am Ende der Borngasse hat es inzwischen überhand genommen. Wie bei "XY-ungelöst" sind wir für sachdienliche Hinweise, die zur Emittlung der Täter führen, dankbar.

16. April 2018

Hochwasser

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vieler der Busecker Bürgerinnen und Bürger wurde die prekäre Hochwasserlage, die am vergangenen Freitag herrschte, erst bewusst, als sie am nächsten Tag die Tageszeitung lasen. Da die Ursache für die hohen Pegelstände kein heftiger Starkregen war, sondern auf die mit Wasser gesättigten Böden und einem lang andauernden Landregen zurückzuführen war, rechnet kaum jemand im Dorf mit einer Überschwemmung. Sowohl die Wieseck als auch der Krebsbach führten immense Wassermengen in die Ortslagen. So waren in Beuern, Großen-Buseck und Trohe um die 50 Gebäude betroffen. Dank dem gut organisierten Einsatz der Feuerwehren und der Mithilfe der Anwohner konnten die Schäden in Grenzen gehalten werden.

16. April 2018

Baumaßnahmen Bismarckstraße - Oberpforte

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem vor rund zwei Jahren die Sanierung der Ortsdurchfahrt Großen-Buseck im Bereich Oberpforte - Bismarckstraße fertig gestellt wurde, haben sich nun einige Bürgerinnen und Bürger über die erneut stattfindenden Pflasterarbeiten gewundert. Zu Ihrer Information: Hierbei handelt es sich um Gewährleistungsarbeiten wegen mangelhafter Ausführung bei der Sanierung bzw. um Mängelbeseitigung der Glasfaserverlegearbeiten im letzen Jahr.

12. April 2018

Streik im öffentlichen Dienst

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie Sie sicher den Medienberichten der letzten Tage entnommen haben, kommt es aktuell im öffentlichen Dienst zu vereinzelten Streiks. Natürlich haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Buseck das gute Recht, an solchen Arbeitskampfmaßnahmen teilzunehmen. Wir werden versuchen, die durch die Streiks entstehenden Einschränkungen für Sie möglichst gering zu halten. Erfahrungsgemäß sind die Auswirkungen im Bereich der Kindertagesbetreuung am schwierigsten zu kompensieren. Streiktage werden wir möglichst früh in den betroffenen Einrichtungen bekannt geben und wir werden auch versuchen, für besondere Härtefälle eine eingeschränkte Betreuung anzubieten.

12. April 2018

Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023

Im ersten Halbjahr 2018 werden die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in unserer Gemeinde insgesamt 14 Frauen und Männer, die am Amtsgericht Gießen und Landgericht Gießen als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck schlagen doppelt so viele Kandidaten, wie an Schöffen benötigt werden, dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht vor, der in der zweiten Jahreshälfte 2018 aus diesen Vorschlägen die Haupt- und Hilfsschöffen wählen wird.

Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichen beherrschen müssen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, d. h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen wie in der Anklage behauptet ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten und Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sonder die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde. Schöffen in Jugendstrafsachen sollten in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen.

Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für das Amt nicht erforderlich.

Schöffen müssen ihre Rolle im Strafverfahren kennen, über Rechte und Pflichten informiert sein und sich über die Ursachen von Kriminalität und den Sinn und Zweck von Strafe Gedanken gemacht haben. Sie müssen bereit sein, Zeit zu investieren, um sich über ihre Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiterzubilden. Wer zum Richten über Menschen berufen ist, braucht ein großes Verantwortungsbewusstsein für den Eingriff in das Leben anderer Menschen. Objektivität und Unvoreingenommenheit müssen auch in schwierigen Situationen bewahrt werden, etwa wenn der Angeklagte aufgrund seines Verhaltens oder wegen der vorgeworfenen Tat zutiefst unsympathisch ist oder die veröffentlichte Meinung bereits eine Vorverurteilung ausgesprochen hat.

Schöffen sind mit den Berufsrichtern gleichberechtigt. Für jede Verurteilung und jedes Strafmaß ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit in dem Gericht erforderlich. Gegen beide Schöffen kann niemand verurteilt werden. Jedes Urteil - gleichgültig ob Verurteilung oder Freispruch - haben die Schöffen daher mit zu verantworten. Wer die persönliche Verantwortung für eine mehrjährige Freiheitsstrafe, für die Versagung von Bewährung oder für einen Freispruch wegen mangelnder Beweislage gegen die öffentliche Meinung nicht übernehmen kann, sollte das Schöffenamt nicht anstreben.

In der Beratung mit den Berufsrichtern müssen Schöffen ihren Urteilsvorschlag standhaft vertreten können, ohne besserwisserisch zu sein, und sich von besseren Argumenten überzeugen lassen, ohne opportunistisch zu sein. Ihnen steht in der Hauptverhandlung das Fragerecht zu. Sie müssen sich entsprechend verständlich machen, auf den Angeklagten wie andere Prozessbeteiligte eingehen können und an der Beratung argumentativ teilnehmen. Ihnen wird daher Kommunikations- und Dialogfähigkeit abverlangt.
Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, die Interesse an einem Amt als Schöffe haben, können sich schriftlich bis zum 20. April 2018 bei der Gemeindeverwaltung Buseck, Fachbereich Personal, Organisation, Soziales und Service, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck,  Tel: (0 64 08) 911-221, bewerben. Das Bewerbunbgsformular ist anhängt.

 

5. April 2018

Friedhöfe - Entwenden von Grabschmuck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach über zwei Jahren im Amt gibt es noch imm Vorgänge, die mich überraschen und bei denen mir die Beweggründe der beteiligten Personen völlig unklar sind. In diesem Fall dreht es sich um die wiederholte Entwendung von Grabschmuck auf dem Friedhof in Trohe. Dass der Grabschmuck entsprechend der Vereinbarungen mit der Gemeinde von bestimmten Grabflächen abgeräumt wird ist klar, aber dass so wie in den letzten Wochen Grabschmuck von "Räubern" entwendet wird, ist schon eine ganz besondere pietätlose Frechheit.

3. April 2018

Outdoor-Nachmittag in Buseck

Monkey-Kletter-Workshop

An diesem Nachmittag habt ihr die Gelegenheit an Bäumen bis fast in die Baumspitzen zu klettern. Ermöglicht wird das durch die "Monkeys", mit deren Hilfe Klettergriffe direkt am Baum befestigt werden können. Je nach euren Fähigkeiten lassen sich unterschiedliche Schwierigkeitsstufen einbauen.

Außerdem könnt ihr in Gruppen einen Niedrigseilparcours mit Slackline und verschiedenen kooperativen Spielstationen durchlaufen und so viel Spaß miteinander haben.

Auch das nötige Sicherheitswissen, das Erkennen von möglichen Gefahren beim Klettern und das Sichern selbst werden Thema sein.

Wer: Jugendliche aus dem Landkreis Gießen ab 10 Jahren

Termin: Freitag, 20. April 2018 von 15 bis 18 Uhr

Ort + Treffpunkt: Schlosspark Buseck, Gemeindeverwaltung Buseck (Innenhof)

Kosten: 6 €

Bitte nicht vergessen: Verpflegung (Essen und Trinken), bequeme Kleidung und feste Turnschuhe mitbringen.

Bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen!

Veranstalter: Jugendpflegen Buseck, Reiskirchen und Staufenberg

Anmeldungen richtet bitte bis 10. April per Mail an jugendpflege@buseck.de oder per Fax an 06408 911-119

16. Februar 2018

Blühwiesen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die 4. Informationsveranstaltung zum Thema Blühflächen findet am 13. April 2018 im Kulturzentrum statt.

Der Winter ist passé, der Frühling ist auf dem Vormarsch. ES ist Zeit zum Aussäen. Daher erhalten Sie an diesem Tag von uns die passende Samenmischung für Ihre Blühfläche, ob im Garten, auf dem Balkon oder wo auch immer.

23. März 2018

Ostern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister inforrmiert

Endlich ist es Frühling, endlich übernimmt die Sonne das Regiment über die Witterung, so zumindest erhoffen wir uns das Wetter um Ostern. Im vergangenen Jahr gab es , Sie werden sich erinnern, am Ostermontag reichlich Schnee. Die Kinder durften damals die bunten Ostereier im weihnachtlich anmutenden Schlosspark suchen.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes und erholsames Osterfest und dass in diesem Jahr das Ostereiersuchen von der Frühlingssonne begleitet wird.

23. März 2018

Anmietung von Räumen für Vereinsveranstaltungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein wichtiger Hinweis an alle Vereinsvorstände, die für Veranstaltungen Räume der Gemeinde anmieten möchten:

Bitte reservieren Sie die entsprechenden Räumlichkeiten rechtzeitig. Nur so können Sie sicher sein, dass Ihr Wunschtermin realisiert werden kann.

19. März 2018

Gemeindebrandinspektor

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vor nunmehr 25 Jahren übernahm Frank Müller das Amt des Gemeindebrandinspektors von seinem Vorgänger Heinrich Kimmel. 25 Jahre, in denen unser "GBI" Frank Müller unsere Freiwilligen Feuerwehren geleitet hat, größere und kleinere Einsätze geleitet und das Feuerwehrwesen maßgeblich gestaltet hat. Dafür gebührt ihm unser aller Dank.

Dieses ganz besondere Amtsjubiläum fiel in die Zeit, in der Frank Müller die satzungsgemäße Altersgrenze erreicht und so wurde am vergangenen Wochenende im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Nachfolger durch die aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden gewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Torsten Hansmann wird von Frank Müller das Staffelholz übernehmen und an dessen Seite werden Torsten Nicolai und Michael Sames das Leitungsteam vervollständigen. Dem neuen Trio wünsche ich eine glückliche Hand bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben und dass ihr und Eure Kameradinnen und Kameraden immer gesund und heil von den Einsätzen zurück kommt.

19. März 2018

Jugendsammelwoche vom 16.03.2018 bis 26.03.2018

Jugendsammelwoche

Der Hessische Jugendring startet vom 16.03. bis 26.03.2018 die diesjährige Jugendsammelwoche für eine aktive und gute Kinder- und Jugendarbeit.

Spielen. Lachen, aktiv sein, Neues lernen und ausprobieren, Verantwortung übernehmen - all dies und noch einiges mehr geschieht in der Kinder- und Jugendarbeit in Hessen. Dabei bietet die Kinder- und Jugendarbeit mit ihren vielfältigen Angeboten ein überaus breites Repertoire für Kinder und Jugendliche. So ist es nicht verwunderlich, dass den 29 im Hessischen Jugendring zusammengeschlossenen Jugendverbänden mehr als 1 Million jungen Menschen in Hessen organisiert sind und sich mehr als 75.000 ehrenamtlich freiwillig Engagierte finden.

Ohne das ehrenamtliche und freiwillige Engagement ist die Kinder- und Jugendarbeit in Hessen nicht möglich. Auch wenn durch dieses unentgeltliche Engagement vergleichsweise wenig an Kosten entsteht, geht es auch in der ehrenamtlich und freiwillig getragenen Kinder- und Jugendarbeit nicht ohne finanzielle Unterstützung.

Die Jugendsammelwoche, für die vom 16.03. bis 26.03.2018 gesammelt wird, ist deshalb seit über 50 Jahren ein wichtiges finanzielles Standbein für die Kinder- und Jugendarbeit in Hessen.

Mit der Spende unterstützen Sie beispielsweise die Aus- und Fortbildung von Jugendleiterinnen/leitern oder auch die Anschaffung neuer Spielgeräte oder Zelte für die nächste Freizeit.

Sozusagen als kleine Gegenleistung können Sie Ihre Spende ab einer Größenordnung von 10 € von Ihrer Steuer absetzen. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch eine entsprechende Bescheinigung hierfür zu.

Wir danken recht herzlich für Ihre finanzielle Unterstützung.

Hessischer Jugendring e. V. - Schiersteiner Straße 31 - 33, 65187 Wiesbaden

16. Februar 2018

Bekanntgabe von Geburtstagsdaten

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, werden ab dem 70. Geburtstag die Daten der Busecker Bürgerinnen und Bürger in den "Busecker Nachrichten" und in der Tagespresse (Gießener Allgemeine) veröffentlicht.

Sollte dies nicht gewünscht sein, bitten wir Sie, uns dies spätestens einen Monat vor dem Jubiläumstermin mitzuteilen.

Und so können Sie uns erreichen, entweder schriftlich unter folgender Adresse:

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
"Busecker Schloss"
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

oder per E-Mail: info@buseck.de

oder telefonisch unter der Nr. 06408 / 911-171.

Wir werden dann eine Auskunftssperre für Ihre Daten vornehmen.

Für evtl. Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der o. g. Telefonnummer zur Verfügung.

Dirk Haas
Bürgermeister

 

15. Februar 2018

Jungenaktionstage: Abenteuer, neue Erfahrungen und jede Menge Spaß mit Gleichaltrigen

In den Osterferien bieten die Arbeitsgemeinschaft Jungenarbeit und das Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen ein spannendes Programm für Jungen im Alter von 10 bis Jahren in Biebertal.

Die Jungenaktionstage 2018 finden in diesem Jahr zum zehnten Mal statt und richten sich an Jungen ab zehn Jahren aus dem Landkreis Gießen. Die Jungenaktionstage haben mittlerweile ihren festen Platz in der Angebotsstruktur für Jugendliche im Landkreis Gießen. 80 Jungen verbringen während der Osterferien zwei Tage und eine Nacht in einer jeweils anderen Schule im Landkreis Gießen. Workshopangebote zu den Themen Medien, Kreativität, Technik, Musik und Sport ermöglichen den Jungen, Erfahrungen in für sie vielleicht neuen Bereichen zu sammeln. Ein pädagogisch fundiertes "Rundum-Programm" sorgt für viel Abwechslung.

Die Jungenaktionstage finden vom 27. bis 28. März 2018 in der Georg-Kerschensteiner-Schule in Biebertal statt. Veranstaltet werden die Aktionstage vom Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen und der Arbeitsgemeinschaft Jungenarbeit im Landkreis Gießen, welche sich aus den Mitarbeiter/innen des "Arbeitskreises Kommunale Jugendpflege" und der Sozialarbeit an Schulen" zusammensetzt.

Die TeamerInnen habe ein breits Angebot mit Kreativität, Bewegung und Fantasie vorbereitet. Die Jungen erwartet dabei jede Menge Abenteuer, Action und Fun.

Endlich mal selbst ein "Star" sein und in der Musikwerkstatt einen eigenen Song spielen oder beim Skateboard-Workshop die neuesten Tricks lernen, dies ist hier alles möglich. Abenteuerlustige können erste Erfahrungen im Bereich Geocaching sammeln. Richtig sportlich wird es bei dem Workshop Parcour, bei dem die Jungs von erfahrenen Sportlern lernen können. Außerdem können in der Holzwerkstatt verschiedene Fluggeräte wie Raketen, Flugschrauber oder auch Bumerangs hergestellt werden. Kreativ wird es im Graffit-Workshop zugehen und in der Netzwerkstatt können die Jungen alles über das Innenleben eines Computers erfahren. Zwischen der Workshops werden die abenteuerlustigen Jungen natürlich verpflegt. Der Abend verspricht ebenfalls spannend zu werden, bevor zusammen in der Georg-Kerschensteiner-Schule übernachtet wird.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 25 Euro. Darin enthalten sind Verpflegung, Übernachtung und die Teilnahme an einem der Workshops. Anmeldungen sind bis zum 20. März möglich. Das Programm mit allen Angeboten und weiteren Infos ist ab sofort bei den Jugenpflegen, in den Kinder- und Jugendbüros vor Ort und der Sozialarbeit an Schulen erhältlich. Auskunft erteilt auch das Jugendbildungswerk des Landkreise Gießen, Bachweg 9, 35398 Gießen, Tel: 0641 9390 9104. Außerdem kann das Programm unter www.jugendfoerderung-lkgi.de heruntergeladen werden.

16. Februar 2018

Aktuelle Informationen zum Busecker ÖPNV

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Unsere Gemeinde wird mit fünf Buslinien und einer Bahnlinie bedient:

Die Buslinie GI-21 Gießen Bahnhof - Annerod - Reiskirchen versorgt Oppenrod (2 Haltestellen) wochentages von 5:30 bis 22:12 Uhr, freitags und samstags Spätverbindungen Gießen ab 23:30 Uhr (auch über Großen-Buseck). Wochenendverkehr ALT (Anruflinientaxi).

Die Buslinie GI-25 Gießen Johanneskirche versorgt Alten-Buseck (3 Haltestellen) - Trohe (1 Haltestelle) - Rödgen - Großen-Buseck (5 Haltestellen) - Beuern (2 Haltestellen) - Bersrod - Reinhardshain wochentags von 05:25 Uhr bis 21:25 Uhr.

Die "Schulbuslinien" 26 bis 28
Alten-Buseck - Großen-Buseck (Beuern - Bersrod - Winnerod)
Fernwald - Großen-Buseck
Buseck - Reiskirchen
verkehren an Schultagen und können auch von Erwachsenen benutzt werden. In den Schulferien verkehren diese Buslinien nicht.

Die Bahnlinie 45 Gießen - Fulda (Vogelsbergbahn) versorgt Großen-Buseck wochentags von 05:25 bis 23:09 Uhr, samstags 07:44 bis 23:09 Uhr, sonntags 08:44 bis 23:09 Uhr.

Sie können Fahrplanheftchen bei der Gemeindeverwaltung (Vorzimmer Bürgermeister) kostenlos bekommen.

6. März 2018

Elektro-Tankstelle

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Rahmen des Ausbaus der E-Mobilität stehen die ersten öffentlichen Ladesäulen nun auch in Buseck. Die durch die Förderung der Bundesregierung finanzierten Stationen wurden vor wenigen Tagen am Kulturzentrum in Großen-Buseck montiert und freigeschaltet. Weitere Ladesäulen werden in den nächsten Wochen in Alten-Buseck und Beuern an den dortigen Sporthallen dazu kommen.

Ergänzend dazu kann ich mitteilen, dass die Gemeinde im Laufe des Jahres auch ihren Fuhrpark mit weitere elektrisch betriebenen Fahrzeugen ausstatten wird.

6. März 2018

Terminvergabe Einwohnermeldeamt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ab sofort bieten wir Ihnen einen neuen Service an. Die Zeiten der langen Warteschlangen bei der Beantragung von Ausweispapieren haben ein Ende. Nun können Sie sich einen Termin reservieren. Das funktioniert über unserer Internetseite (siehe Link rechts) oder per Telefon. Bitte beachten Sie, dass jeder Termin nur für die allgemeinen Angelegenheiten ausreicht. Benötigen Sie Reisedokumente für die gesamte Familie, geben Sie das bitte bei der Reservierung an.

1. März 2018

Richtig Parken hilft

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

... und spart Geld. Ein großer Teil der Strafzettel ist auf der Tatsache begründet, dass die Fahrzeugführer ihren mobilen Untersatz so abgestellt hatten, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht unerheblich beeinträchtigt wurden. Gehwege sind, so wie es der Name sagt, zum Gehen da. Gehen mit Rollator, mit Kinderwagen oder mit den Jüngsten an der Hand. Es kann nicht sein, dass gerade die schwächsten Verkehrsteilnehmer auf die Fahrbahn wechseln müssen, um an einem parkenden Fahrzeug vorbei zu kommen. Auch ist beim Parken darauf zu achten, dass Bordsteinabsenkungenn und Querungshilfen nutzbar bleiben, auch wenn man nur ganz kurz in die Apotheke oder zum Metzger will.

1. März 2018

Verkehrskontrollen 2017

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im vergangenen Jahr wurden bei Geschwindigkeitskontrollen etwas über 800 Geschwindigkeitsübertretungen gemessen und geahndet. Davon wurde 36 Fälle wegen gravierender Überschreitung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit  an das Regierungspräsidium weiter geleitet. Während die überwiegende Mehrzahl der Autofahrer mit einem Bescheid über 15 Euro dabei waren, gab es auch 13 Übeltäter, bei denen das Bußgeld dreistellig ausfiel. Durch die Anschaffung einer zweiten Messeinrichtung konnten in 2017 deutlich mehr Messungen durchgeführt werden.

Im ruhende Verkehr, also bei den Falschparkern, wurden knapp 300 Mandate geschrieben. Dies entspricht ziemlich genau der Anzahl in den Vorjahren.

Strafzettel als Goldesel, das ist nicht der Fall. Allein die Aufwendungen für die Geschwindigkeitsmessungen belaufen sich pro Jahr auf rund 18.000 Euro, denen Einnahmen von gut 14.000 Euro gegenüber stehen.

Wie kann das sein? Wir nutzen die uns zustehenden Messtage, um in den von Bürgerinnen und Bürgern genannten Bereichen zu messen mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Ertragreiche Straßenabschnitte wie bei der Ganseburg und am Daubringer Pass werden turnusmäßig kontrolliert und nicht vorrangig.

Freuen würde ich mich, wenn wir Jahr für Jahr weniger Einnahmen verzeichnen können, denn unser Ziel ist es, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher unsere Straßen und Wege nutzen können.

1. März 2018

Verkehrs- und Werbeleitsystem

werbeleitsystem

In den Ortsteilen Alten-Buseck und Großen-Buseck sowie in den Gewerbegebieten Flößerweg und Gewerbegebiet Ost hat die Gemeinde Buseck ein Verkehrs- und Werbeleitsystem aufgebaut.

An einigen Standorten stehen noch Werbetafeln zur Verfügung, so dass alle Gewerbetreibenden, die bisher noch kein Interesse an der Teilnahme am System geäußert haben, nun die Möglichkeit haben, mit einer individuellen Werbefläche am Verkehrs- und Werbeleitsystem teilzunehmen.

Interessenten wenden sich bitte an den Fachbereich Sicherheit und Ordnung, Herrn Foos, Tel. 06408 911-145.

22. Februar 2018

Wasserzählerwechsel 2018

gemeindewerke

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Mess- und Eichgesetz (MessEG) sind die Gemeindewerke Buseck als Ihr Wasserversorger verpflichtet, alle Wasserzähler nach Ablauf der Eichfrist von 6 Jahren auszutauschen.

In diesem Jahr müssen deshalb alle Wasserzähler mit dem Eichjahr 2012 gewechselt werden. Die Gemeindewerke Buseck haben in diesem Jahr dafür die Fa. Sensus Services GmbH aus Ludwigshafen beauftragt. Die betroffenen Eigentümer bekommen von der Fa. Sensus ein Terminanschreiben.

Wir bitten den Mitarbeitern gemäß Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck, den Zugang zu Ihrer Wasserzähleranlage zu gewähren.Die Mitarbeiter haben ein „Legitimationsschreiben“ dabei und können sich bei Bedarf damit ausweisen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Betriebsleitung der
Gemeindewerke Buseck

 

19. Februar 2018

Ferienspiele Buseck 2018 - Kursangebote

LOGO2011

Die Planungen für die Ferienspiele Buseck im Sommer 2018 haben begonnen. Daher möchten wir Sie bitten und ermutigen, über mögliche Ferienspielkurse für die Kinder der Gemeinde Buseck nachzudenken und zu planen.

Mit Ihnen zusammen werden wir wieder ein gutes Ferienspielangebot erstellen und anbieten können. Sie können Ferienkurse über die gesamten sechs Wochen in den Sommerferien anbieten.

Die Sommerferien beginnen am 23. Juni und enden am 5. August 2018.

Wir freuen uns über jedes Ferienspielangebot, das Sie den Kindern anbieten können. Von sportlichen Aktivitäten, musikalischen und kreativen Angeboten bis zu naturnahen Angeboten, Bildungsangeboten oder Ausflugsfahrten! Sollten Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres Ferienspielkurses Unterstützung oder Beratung benötigen, melden Sie sich bitte frühzeitig bei der Jugendpflege Buseck.

Am Montag, den 5. März um 19 Uhr laden wir alle Kursleiter/innen, sofern sie wollen, zu einem Planungsabend in das Thalsche Rathaus in Großen-Buseck ein.

Bis Freitag, den 23. März benötigen wir alle Kursanmeldungen und Kursbeschreibungen, damit wir das Ferienspielheft konzipieren und erstellen können. Für die Kursanmeldung verwenden Sie bitte den Anmeldebogen (siehe unten) und füllen diesen vollständig aus. Bitte teilen Sie uns dabei auch mit, welche Kursleiter/innen bzw. Mitarbeiter/innen voraussichtlich die Ferienkurse begleiten.

Wenn Sie mit Kindern ehrenamtlich oder beruflich arbeiten, benötigen Sie in der Regel auch ein "Erweitertes Führungszeugnis", das nicht älter als fünf Jahre sein darf. Sollten Sie hierzu Fragen haben, melden Sie sich bitte bei der Jugendpflege Buseck. Wenn Sie ein solchen Zeugnis benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir senden Ihnen dann einen Brief zu, mit dem Sie das Zeugnis bei Ihrem Einwohnermeldeamt beantragt können. Dies ist für ehrenamtliche Helfer/innen kostenfrei.

Wir wünschen Ihnen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018 und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Kursangebote.

Andreas Geck und Nora Schmidt
Jugendpflege Buseck

26. Januar 2018

Sonderwaffendepot Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem im letzten Jahr beschlossen wurde, dass das Areal des ehemaligen NATO-Atomwaffenlagers renaturiert werden soll, kann ich Ihnen nun verkünden, dass die Abriss- und Verfüllungsmaßnahmen inzwischen abgeschlossen wurden. Jetzt ist die Natur der Gestalter der Zukunft dieser Fläche.

22. Februar 2018

Feuerwerke

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass für die Durchführung von Feuerwerken eine Genehmigung eingeholt werden muss. Die Beantragung erfolgt bei dem Fachdienst Sicherheit und Ordnung bei der Gemeindeverwaltung. Dort erhalten Sie auch alle notwendigen Informationen zu diesem Thema. Bitte beachten Sie besonders, dass das ungenehmigte Abbrennen von Feuerwerkskörpern ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ist und entsprechend prioritär von der Polizei und Staatsanwaltschaft behandelt wird. Wir als Gemeinde sind dann völlig außen vor.

22. Februar 2018

Ausbildungsseminar zum Erwerb der JugendleiterInnen-Card (JULEICA) startet wieder im März 2018

Seminar

Professionelle Vorbereitung auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte BetreuerInnen. Eine fundierte Ausbildung ist für hauptamtliche PädagogInnen genauso wichtig wie für die vielen ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer, die viele Angebote der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis übernehmen.

Diese grundlegende Ausbildung können Menschen, die sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, mit der sogenannten Jugenleitercard (Juleica) nachweisen.

Auf den Erwerb der Juleica zielt ein Ausbildungsseminar ab, das die kommunalen Jugendpflegen gemeinsam mit der Jugendförderung des Landkreises Gießen im März veranstalten. Die 40-stündige Seminarreihe gliedert sich in sieben Workshops, Projekte, Fachvorträge und praktische Übungen. Zielgruppe sind Kinder- und Jugendgruppenleiter sowie Jugendwarte aus Vereinen, Betreuer bei den Ferienspielen oder Ansprechpartner in Jugendzentren oder -räumen. Die Module bieten die Cahnce, sich zeitlich begrenzt in allen Bereichen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit fortzubilden.

Teilnehmen können alle Personen aus dem Landkreis Gießen, die mindestens 16 Jahre alt sind. Wer die Juleica besitzt, weiß, dass er sich professionell auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen vorbereitet hat. Darüber hinaus bietet sie auch im Alltag viele Vorteile - quasi als Dank für den oft ehrenamtlichen Einsatz in der Jugendarbeit. Denn wer eine Juleica hat, erhält viele Vergünstigungen wie freien Eintritt zu Veranstaltungen und kostenfreie bzw. ermäßigte Schwimmbadbesuche.

Die nächste Ausbildung beginnt am 2. März 2018. Jeweils freitags und samstags finden die Module an unterschiedlichen Orten im Landkreis Gießen statt. Am 17. März endet die Seminarreihe. Möglich ist auch die Anmeldung zu einzelnen Modulen zur Verlängerung der Juleica. Die Kurskosten betragen 25 €, die Teilnahme an ein oder zwei Modulen (mindestens acht Stunden zur Verlängerung der JULEICA) kostet 15 Euro.

Weitere Informationen zu den Vergünstigungen druch die Juleica sind im Internet unter http://www.kjr-giessen.de/juleica zu finden.

Termine, Orte und und Infos zur Anmeldung sind im angehängten Flyer zu finden.

26. Januar 2018

Erweiterung Edeka

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem im Dezember das Richtfest des zukünftigen Frischelagers der Edeka gefeiert werden konnte, starten in diesen Tagen die Arbeiten an dem zweiten Bauabschnitt. Hierbei handelt es sich um die Errichtung des Mitarbeiterparkplatzes. Rechtzeitig vor der Vegetationsperiode sollen die dazu nötigen Eingriffe in den Bewuchs beendet sein. In dem Zusammenhang wird auch mit der Durchführung von Ausgleichsmaßnahmen begonnen.

15. Februar 2018

Frost

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Sie freuen sich wahrscheinlich über das wunderschöne Winterwetter. Sonnenschein lockt zu einem Winterspaziergang über die fest gefrorenen Wald- und Wirtschaftswege. Auch für unsere Forstarbeiter ist es das ideale Wetter. Nachdem sie über Wochen wegen Regen und den dadurch unzugänglichen Arealen die Baumernte nicht abschließen konnten und die Papierwerke auf das dringend benötigte Holz warten mussten, können sie nun die Ernte einbringen. Daneben werden nun auch die Sturmschäden der letzten Wochen abgearbeitet.

Schlechter sieht es bei den Straßenbaumaßnahmen in der Bergstraße und der Großen-Busecker Straße aus. Mehrfach haben die ausführenden Firmen versucht, die Arbeiten wieder aufzunehmen. Auch hier war es der anhaltende Regen, der zu "Schlecht-Wetter-Unterbrechungen" geführt hatte. Nun sind die Regenwolken verzogen, aber es kann wieder nicht weitergehen, da nun der Baugrund gefroren ist. Dabei ist zu bedenken, dass es in der anstehenden Bauphase um Befestigungsarbeiten mit frischem Beton geht und dieser bei den aktuellen Außentemperaturen nicht erfolgreich verarbeitet werden kann.

Die Anwohner der betroffenen Straßen bitte ich daher um noch etwas Geduld und Verständnis.

15. Februar 2018

Straßenverkehr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits im letzen Jahr geübt, werden wir auch in den nächsten Wochen Geschwindigkeitsmessungen in den Wohnbereichen durchführen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die im Herbst neu eingeführte 30er-Zone gelegt, aber auch in den verkehrsberuhigten Bereichen wird gemessen.

9. Februar 2018

Fasching

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auch während der Faschingszeit sind wir für Sie und Ihre Fragen da. Am Faschingsdienstag am Nachmittag jedoch nicht in voller Personalstärke. Nicht ganz so wichtige Anliegen sollten Sie, wenn es Ihnen möglich ist, auf einen anderen Termin legen. Besten Dank für Ihr Verständnis.

9. Februar 2018

Straßenverkehr

Buergermeister_Haas

In den letzten Wochen haben wir nächtliche Testfahrten mit einem großen Feuerwehrfahrzeug durch die engen und dicht beparkten Straßen von Buseck unternommen. In diesem Zuge wrurden auch einige Strafmandate zugestellt. Daneben finden auch unregelmäßige Kontrollen des ruhenden Straßenverkehrs zu unüblichen Zeiten statt. Daraus erfolgten Vorsprachen von Falschparkern bei uns mit der Begründung, es wäre doch nachts gewesen. Klingt irgendwie lustig, ist aber wirklich so gewesen. Mein Hinweis an dieser Stelle: Die Verkehrsregeln gelten auch, wenn es draußen dunkel ist.

Und bitte denken Sie daran, dass der Bürgersteig keine Parkfläche ist und Sie bitte ausreichend Platz für Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen lassen.

5. Februar 2018

Haushalt 2018

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Von Seiten unserer Aufsichtsbehörde wurde in der letzten Woche unser Haushalt für das laufende Jahr 2018 genehmigt. Somit können die Investitionen und Ausgaben entsprechend umgesetzt werden, ohne dass wir verpflichtet werden, Steuern zu erhöhen. Das gesamte Zahlenwerk ist über die Internetseite der Gemeinde abrufbar.

2. Februar 2018

Öffentlicher Personennahverkehr

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein guter Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) mit entsprechender Nutzung ist wichtig für die Mobilität der Bürger, ein großer Beitrag zur Energieeinsparung und Schonung des Klimas. Am 10. Dezember 2017 ist Fahrplanwechsel gewesen. Der neue Fahrplan entspricht fast unverändert dem alten Fahrplan und kann bei der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) in Gießen, Neuenweg 5, Telefon 0641 93131-0 gekauft werden. Die Gießener VGO-Geschäftsstelle kann montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr besucht werden und ist auch per Mail erreichbar: service.giessen@vgo.de.

Seit 2017 besteht eine neue, zusätzliche Spätverbindung auf der Schiene: Gießen Bahnhof ab 23:09 Uhr, Großen-Buseck an 23:19 Uhr (Alsfeld an 0:11 Uhr). Diese Verbindung besteht auch weiterhin.

Es gelten für Bus und Bahn die gleichen Preise. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Fahrt innerhalb von Gießen mit jedem Stadtbus ohne Aufpreis fortsetzen können.

Preise für Fahrkarten:

  • von Alten-Buseck, Großen-Buseck, Trohe nach Gießen
    • Einzelfahrt 2,65 EUR (Kinder 1,55 EUR)
    • Tageskarte 5,15 EUR (Kinder 3,00 EUR)
    • Gruppentageskarte 9,00 EUR
  • von Beuern und Oppenrod nach Gießen:
    • Einzelfahrt 3,20 EUR (Kinder 1,85 EUR)
    • Tageskarte 6,25 EUR (Kinder 3,60 EUR)
    • Gruppentageskarte 10,90 EUR
  • Fahrten innerhalb der Gemeinde Buseck
    • Einzelfahrt 2,05 EUR (Kinder 1,25 EUR)
      oder 2,65 EUR (Kinder 1,55 EUR)
    • Tageskarte 4,00 EUR (Kinder 2,45 EUR)
      oder 5,15 EUR (Kinder 3,00 EUR)
    • Gruppentageskarte 6,95 EUR
      oder 9,00 EUR

Für Kinder bis 14 Jahre kann die ermäßigte Fahrkarte genutzt werden.

Bei Gruppentageskarten müssen seit diesem Jahr die Namen der bis zu fünf Nutzer eingetragen werden.

19. Januar 2018

Kindertagespflege in Buseck

Seminar

Offenes Beratungsangebot zur Ausbildung als Tagespflegepersonen und zur Kindertagespflege

Seit vielen Jahren gehört die Kindertagespflege zum festen Bestandteil des kommunalen Betreuungsangebots.

Haben Sie Interesse an einer verantwortungsvollen Betreuung in der Kinderbetreuung? Möchten Sie diese wertvolle Betreuungsaufgabe in Ihrem Haushalt anbieten oder die Kinder in deren Haushalt betreuen?

In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gießen bietet das Netzwerk Tagespflege ab 10. März 2018 eine kostenfreie Ausbildung zur Tagespflegeperson an. Die Schwerpunkte des Seminars umfassen pädagogische, psychologische und methodische Lehrinhalte. Sie bilden bei der Entwicklung, Erziehung und Förderung von Kindern die elementaren Grundlagen. Außerdem werden Themen wie z. B. "Kompetenter Umgang mit Eltern", "Rechtsfragen in der Kindertagespflege", "Steuern" und "Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind" geschult. Die Hospitation in einer Kindertageseinrichtung vervollständigt das Seminar.

Am Donnerstag, den 8. Februar 2018 sind alle Interessierten Personen zwischen 16:00 und 18:00 Uhr zu einem offenen Beratungsangebot zur Kindertagespflege in das Rathaus, Ernst-Ludwig-Straße 15, Treffpunkt im Eingangsbereich, in Buseck eingeladen.

Bei Interesse können Sie sich gerne auch telefonisch oder schriftlich zur Vereinbarung eines individuellen Termins mit uns in der katholischen Familienbildungsstätte Großen-Buseck in Verbindung setzen.

Kindertagespflegetelefon: 06408 501 153
Ansprechpartnerinnen: Vanessa Postuchow, Petra Goldack
E-Mail: tagespflege@fbs-buseck.de
Bürozeiten: Mo., Di, Do, 10:00 - 13:00 Uhr; Mi. 16:00 bis 18:00 Uhr

31. Januar 2018

Sturmschäden im Wald

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Der Orkan Friederike hat auch uns nicht vor Sturmschäden verschont. Bitte beachten Sie in dem Zusammenhang, dass unsere Mitarbeiter im Gemeindewald eine gute Woche nach einem Sturm benötigen, um die Sturmschäden in der Nähe der Waldwege zu beseitigen und die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Daher möchte ich Sie bitte, nach derartigen Wetterphänomenen den Wald für zehn Tage zu meiden und keine unnötigen Risiken einzugehen. Danke für Ihr Verständnis.

25. Januar 2018

Öffentliche Bekanntmachung: Aufstellung von Lärmaktionsplänen nach § 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz

Aufstellung des Lärmaktionsplans der 3. Runde für den Regierungsbezirk Gießen; Straßenverkehr

hier: Erste Öffentlichkeitsbeteiligung

Nach § 47 d Abs. 5 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Lärmaktionspläne in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr (entspricht 8.200 Kraftfahrzeugen pro Tag), der Haupteisenbahnstrecken von über 30.000 Zügen im Jahr und von Ballungsräumen mit mehr als 100.000 Einwohnern alle 5 Jahre zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten.

Die Lärmkarten für

  • die hessischen Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 3 Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr,
  • die nicht bundeseigenen Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 300.000 Zügen pro Jahr und
  • die Ballungsräume mit mehr als 100.000 Einwohnern

sind auf der Internetseite des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie unter http://www.hlnug.de oder http://laerm.hessen.de abrufbar.

Zuständige Behörde für die Aufstellung der Lärmaktionspläne für die Lärmquellen nach § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz außerhalb der Zuständigkeit des Eisenbahn-Bundesamtes ist im Regierungsbezirk Gießen das Regierungspräsidium Gießen.

Im Rahmen der Aufstellung des Lärmaktionsplanes der 3. Runde besteht die Möglichkeit, Anregungen und Vorschläge zu Lärmminderungsmaßnahmen in der Umgebung der kartierten Lärmquellen, zusätzlich auch zu Lärmproblemen an Straßen, welche nicht kartiert wurden, einzureichen.  Es besteht zudem die Möglichkeit auf ruhige Gebiete hinzuweisen, in den die Ruhe zukünftig besonders geschützt werden soll. Die Eingabe kann auf der Online-Beteiligungsseite der hessischen Regierungspräsidien: http://www.beteiligung-lap-hessen.de, alternativ auch per E-Mail oder postalisch erfolgen. Ferne können Anregungen und Vorschläge schriftlich über die Stadt-/Gemeindeverwaltung bzw. direkt an das Regierungspräsidium Gießen bis zum 31. Januar 2018 eingereicht werden.

Regierungspräsidium Gießen
Landgraf-Phillip-Platz 1 - 7
35390 Gießen

Gießen, 07. November 2017
Regierungspräsidium Gießen
RPGI-43.1-53e0100/09-2017

28. November 2017

Anonyme Schreiben

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Als Bürgermeister ist es mir wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch zu sein. Viele Kommunikationswege stehen Ihnen offen. Persönlich präferiere ich das direkte Gespräch in der Bürgersprechstunde, bei vereinbarten Terminen oder einfach mal so beim Einkaufen oder wenn ich im Dorf unterwegs bin. Telefonisch oder schriftlich per Brief oder Mail finde ich auch gut. Bei den modernen sozialen Medien wird es schon schwieriger. Ich muss gestehen, bei Whatsapp und anderen Messengerdiensten kann eine Anfrage in der Menge mal vergessen gehen, da dir dort versendeten Infos nur bei meinem Handy auflaufen. Einträge bei Facebook führen oft zu ausufernden Diskussionen, die zumeist zu keinem für beide Seiten akzeptablen Ergenis führen.

Was aber überhaupt nicht geht, sind anonyme Schreiben. Ich lehne es kategorisch ab, mich mit Briefen ohne Absender und ohne Kontaktdaten zu befassen. Also mein Wunsch an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger: Wenn Sie möchten, dass wir als Kommune einem von Ihnen gemeldeten Missstand nachgehen sollen, treten Sie offen mit uns in Kontakt. Und noch ein Tipp: Sollte es sich um Nachbarschaftsstreitigkeiten handeln, sind auch unsere Möglichkeiten äußerst beschränkt.

19. Januar 2018

Einladung: Flüchtlingshilfe Alten-Buseck

Termin: 26.01.2018

Zeit: 16:00 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Alten-Buseck, Friedhofstraße 2

Kontakt:
Gemeinde Buseck - Jugendpflege
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

26. Januar 2018

Vereinsförderrichtlinie

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach einigen Jahren ohne gültige Vereinsförderrichtlinie wurde im letzten Jahr ein neues Papier in einer Arbeitsgruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus der Kommunalpolitik, den Vereinen und der Verwaltung erarbeitet. Diese Richtlinie ist zum Jahresbeginn in Kraft getreten und ermöglicht nun gemeinnützigen Vereinen Förderanträge zu stellen. Diese sind jedoch an feste Kriterien gebunden. Gerne informiere ich im persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten und Einschränkungen.

16. Januar 2018

Weihnachtsbaumsammelaktion

Die Jugendfeuerwehren Buseck sammeln am 13.01.2018 ab 9 Uhr Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die Jugendfeuerwehren freuen sich über eine Spende dafür.

Bitte befreien Sie Ihren Weihnachtsbaum vollständig von Weihnachtsschmuck und Lametta und hängen Sie kein Geld an die Bäume.

11. Januar 2018

Liebe Buseckerinnen und Busecker

Buergermeister_Haas

anstelle Ihnen Informationen zu präsentieren, möchte ich heute diese Kolumne nutzen, um Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen. Genießen Sie die kommende besinnlichen Tage und nutzen Sie die Zeit zur Entspannung und zur inneren Einkehr. Die Hektik der Vorweihnachtszeit legt sich langsamund wir haben wieder ein Ohr für die alte und doch ganz aktuelle Botschaft des Weihnachtsfestes. Auch fragen wir uns in dieser Zeit zwischen den Jahren, was das alte Jahr gebracht hat und was das neue wohl bringen wird. Ein besonderes Herzensanliegen ist mir, zu Weihnachten und zum Jahreswechsel auch allen unseren kranken und sich einsam fühlenden Mitbürgerinnen und Mitbürger meine Grüße zu übermitteln. Ich denke auch an die Familien, die im abgelaufenen Jahr den Verlust eines lieben Menschen beklagen mussten. Ihnen wünsche ich, dass Sie gerade durch die Weihnachtsbotschaft neue Hoffnung schöpfen und mit Zuversicht in das neue Jahr 2018 gehen können. Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, all denen zu danken, die im zu Ende gehenden Jahr wieder daran mitgearbeitet haben, unser Buseck mitzugestalten und weiterzuentwickeln. Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Gemeindevorstandes, sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Buseck von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest. Für das Jahr 2018 wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

22. Dezember 2017

Ablesen der Wasserzähler

gemeindewerke

Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt in allen Ortsteilen im Rahmen einer sog. Selbstablesung. Hierzu wurden Ablesekarten bzw. Benachrichtigungen per E-Mail  an die jeweiligen Grundstückseigentümer versandt. Diese werden gebeten, die abgelesenen Zählerstände bis spätestens 31.12.2017 den Gemeindewerken Buseck mitzuteilen.

Die Zählerstände können mittels der auf den Ablesekarten angedruckten Antwortkarte kostenfrei zurückgesandt werden. Bei Mitteilung des Zählerstandes unter 06408 911-262 nennen Sie bitte immer die auf dem Kontrollbeleg stehende 4- bzw. 5-stellige Kartennummer. Ebenso besteht die Möglichkeit, den Zählerstand online mitzuteilen. Dies ist unbürokratisch und kostengünstig. Die Möglichkeit der Online-Mitteilung erhalten Sie unter www.buseck.de/ablesung. Wenn Sie über ein Smartphone oder Tablet mit Barcode-Scanner verfügen, können Sie Ihren persönlichen QR-Code auf dem zugesandten Informationsschreiben scannen und den Zählerstand eingeben.

Bei fehlendem Rücklauf wird Ihr Verbrauch geschätzt.

Mit der Bekanntgabe der Gebührenbescheide mit der Abrechnung der Gebühren für das Jahr 2017 und der Vorauszahlungen für das Jahr 2018 ist im Januar 2018 zu rechnen.

Wir danken für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

Gemeindewerke Buseck
Eigenbetrieb der Gemeinde Buseck
- Betriebsleitung -
Schäfer
kaufm. Betriebsleiter

1. Dezember 2017

Mobiler Adventskalender Beuern

Vom 1. bis 24. Dezember täglich von 17:00 bis 17:30 Uhr

Fr. 01.12.17 Familie Geck Stirnberg 5
Sa. 02.12.17 Familie Abel (Reithalle) Dörfelsweg 50
So. 03.12.17 Familie Ranft Liebigstraße 3
Mo. 04.12.17 Kita Regenbogenland Neue Straße 27
Di. 05.12.17 Familie Lindenstruth & Ranze Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Mi. 06.12.17 Jugendpflege Buseck (Nora Schmidt) Willy-Czech-Halle (Jugendraum)
Do. 07.12.17 Grundschule Beuern Untergasse 3 – 5
Fr. 08.12.17 Singen im Johanniter-Stift, 17 – 18 Uhr Treffpunkt Borngasse 6
Sa. 09.12.17 Adventsmarkt (kein Adventskalenderprogramm
So. 10.12.17 Familie de Croupé Neue Straße 18
Mo. 11.12.17 TSV Beuern, 17 – 18 Uhr, Kinderturnen (Nur Kinder in Begleitung) Willy-Czech-Halle
Di. 12.12.17 Familie Otto & Ranze Untergasse 27
Mi. 13.12.17 Familie Fink Struthwaldstraße 6
Do. 14.12.17 Familie Diehl Stirnberg 7
Fr. 15.12.17 Familie Krug Im Esp 14
Sa. 16.12.17 Familie Nocker (Bitte Taschenlampe f¨r Fußweg mitnehmen) Burghain 6
So. 17.12.17 Familie Buschmann Borngasse 6 (Kirche)
Mo. 18.12.17 Familie Eyring Wilhelm-Leuschner-Straße 19
Di. 19.12.17 Familie Kullmann Wilhelm-Leuschner-Straße 14
Mi. 20.12.17 Jugendpflege Buseck (Nora Schmidt) Willy-Czech-Halle (Jugendraum)
Do. 21.12.17 Familie R. Sames Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Fr. 22.12.17 Familie Schmidt Fünfhausen 38
Sa. 23.12.17 Familie S. Sames Neue Straße 36
So. 24.12.17 Familiengottesdienst Heiligabend (16 Uhr) Ev. Kirche Beuern
 
Di. 26.12.17 16:30 Uhr Waldweihnacht der Ev. Kirchengemeinde

27. November 2017

Räumdienst der Gemeinde

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den fünf Ortsteilen von Buseck gibt es 190 Straßen mit einer Länge von rund 85 Kilometer. Nach den letzten Schneefällen wurde ich gefragt, warum bei solchen Wetterlagen nicht umgehend die Straßen geräumt werden. Wenn Sie sich die oben genannten Zahlen vor Augen führen, wird schnell klar, dass unsere Mitarbeiter nicht sofort überall sein können. Es gibt einen Plan, nach dem die wichtigsten innerörtlichen Straßen vorrangig geräumt werden. Im Besonderen geht es dabei darum, dass der öffentliche Personennahverkehr sichergestellt werden kann. Um Unfälle zu vermeiden, sind Hauptverkehrsstraße mit starkem Gefälle recht weit oben in der Prioritätenliste. Daraus werden optimierte Routen entwickelt, die dann die Grundlage für die Mitarbeiter auf den Räumfahrzeugen sind. Wir setzen aktuell vier Fahrzeuge ein und benötigen für die Räumung der wichtigsten Straßen und Wege rund drei Stunden. Im zweiten Durchgang werden dann weitere Straßen geräumt, es sei denn, dass durch heftigen Schneefall die bereit geräumten Straßen nochmals befahren werden müssen.

Am vergangenen Sonntag begannen die Räumarbeiten um 13 Uhr und dauerten bis gegen 20 Uhr. Nachts beginnen die Mitarbeiter um 4 Uhr, um bis zur Hauptverkehrszeit die Busstrecken und Hauptverbindungen geräumt zu haben.

An dieser Stelle möchte ich unseren Mitarbeitern vom Baubetriebshof für ihre Einsatzbereitschaft rund um die Uhr danken und Sie, liebe Leser, um Verständnis bitten, dass es nicht möglich ist, alle wichtigen Straßen sofort und immer schneefrei zu bekommen.

14. Dezember 2017

Regionale Unternehmersprechtage 2017

Der Regionale Unternehmersprechtag bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Unternehmensgründerinnen und -gründern aus dem Landkreis Gießen die Möglichkeit, sich zu betrieblichen Fragestellungen von einem Expertenteam individuell, vertraulich und kostenfrei beraten zu lassen.

Das Team besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Landkreises Gießen, der Stadt Gießen, der WI-Bank Hessen, dem RKW Hessen, der Handwerks- sowie der Industrie- und Handelskammer. Fragen zur Standortsuche können mit den Experten genauso besprochen werden wie Personalförderung, Investitionsbeihilfen oder Förderprogramme für die Existenzgründung. Das Gespräch kann bis zu einer Stunde betragen.

Weitere Informationen finden Sie im angehängten Faltblatt sowie auf der Webseite des Landkreises Gießen/Region Gießen.

9. Januar 2017

Brennholzbestellungen für die Saison 2017/2018

Schlagabraum

Der Gemeindevorstand hat folgende Preise für den Brennholzverkauf festgelegt:

1. Brennholz lang (4 – 6 m lange Stammteile), gerückt am festen Waldweg:

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   58,00 € / fm
 Nadelholz (vorw. Fichte)     45,00 € / fm

2.  Schlagabraum (auf der Waldfläche liegendes Restholz zur Selbstaufarbeitung):

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   25,00 € / rm
 Nadelholz (vorw. Fichte)     16,00 € / rm

In den vorstehenden Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten.

Gerücktes Holz und Schlagabraum müssen schriftlich vorbestellt werden.
Dazu ist das nachfolgende Formular zu benutzen und der Nachweis über den Motorsägenlehrgang beizufügen.

Bestellungen müssen bis zum 18. Dezember 2017 bei der Gemeindeverwaltung eingehen. Spätere Bestellungen werden nicht berücksichtigt.

Wir verweisen darauf, dass grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuteilung von Schlagabraum besteht, da die vorhandene Menge durch den durchgeführten Holzeinschlag begrenzt ist.

Der Verkauf von gespaltenem Holz erfolgt nicht mehr. Es wird ausschließlich gerücktes Holz (ganze Stämme oder Abschnitte, entastet, am befahrbaren Weg liegend) und  Schlagabraum (Kronenholz, im Bestand liegend) angeboten.

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Buseck noch einmal darauf hin, dass bei allen Motorsägearbeiten vollständige Schutzausrüstung zu tragen ist. Diese besteht aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel (einfache Arbeitsschuhe mit Stahlkappe sind nicht ausreichend) und Arbeitshandschuhen.

Nachfolgend finden sich die aktuellen Richtlinien für die Arbeit im Wald und das Bestellformular.

15. November 2017

Ideenwettbewerb Wieseckinsel

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem eine Jury die fünf eingereichten Entwürfe für die zukünftige Gestaltung der Fläche zwischen Wieseck und Mühlgraben bewertet hat, haben auch Sie die Möglichkeit, diese Pläne einzusehen. Grundlage für die Arbeiten waren die Ergebnisse aus den Bürgerbeteiligungen, an den viele von Ihnen teilgenommen hatten.

Am Donnerstag, den 14.12.2017 ab 10 Uhr sind Sie eingelagen, im Foyer des Kulturzentrums die Pläne zu besichtigen. Der Termin bietet sich daher an, weil abends dort auch die Gemeindevertretersitzung stattfindet. Aber auch danach, bis Weihnachten,  sind die Entwürfe für Sie im Kulturzentrum ausgehängt.

8. Dezember 2017

Haushaltsentwurf 2018

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Für die Bürgerinnen und Bürger ist es natürlich von Bedeutung, für welche Bereiche und Maßnahmen die gezahlten Steuern und Abgaben einer Gemeinde genutzt werden. Der Entwurf des Haushaltes 2018 ist auf der Internetseite der Gemeinde Buseck einsehbar. Sie finden den Entwurf unter www.buseck.de und dort unter der Rubrik Rathaus - Satzungen.

Die Diskussion und die Abstimmung über den Haushalt findet im Rahmen der Gemeindevertretersitzung am 14.12.2017 ab 19:30 Uhr im Kulturzentrum statt.

1. Dezember 2017

Sportlerehrungen 2017

Auch für das Jahr 2017 werden die Sportlerehrungen wieder in der gewohnten Weise durchgeführt. Dies bedeutet, die Ehrungen werden vereinsintern - z. B. bei Jahreshauptversammlungen - vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Sportler/innen ihre Ehrung in einem würdigen Rahmen erhalten.

Deshalb bitten wir alle sporttreibenden Vereine, die Erfolge ihrer Sportler/innen gemäß unseren Richtlinien zu verzeichnen haben, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um einen Termin und alle weiteren Details abzustimmen.

Sie erreichen uns:
Gemeinde Buseck
Fachdienst Service
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

vorzimmer@buseck.de

06408 911-181

Die Richtlinien sowie das Anmeldeformular zu den Sportlerehrungen stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

1. Dezember 2017

Geschwindigkeitskontrollen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem vor einigen Monaten die Tempo-30-Zone in Großen-Buseck südlich der Bahnlinie eingeführt wurde, hatten wir in diesem Gebiet vermehrt unsere Geschwindigkeits-Messtafeln im Einsatz. Nun ist die "Schonzeit" vorbei. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass wir dort nun auch Geschwindigkeitskontrollen durchführen, die bei Überschreitung des maximal erlaubten Tempos von 30 km/h einen Bußgeldbescheid nach sich ziehen.

1. Dezember 2017

www.stadtumbau-buseck.de ist online

Logo_Stadtumbau_Buseck

Vor einem Jahr wurde der Ortskern Großen-Buseck in das Städtebauförderprogramm "Stadtumbau in Hessen" aufgenommen. Ab sofort können sich Buseckerinnen und Busecker sowie Interessierte über die Aktivitäten und Veränderungen des Fördergebietes auf der eigens eingerichteten Internetseite www.stadtumbau-buseck.de informieren.

Neben allgemeinen Informationen zum Förderprogramm und dem Fördergebiet berichtet die Gemeinde über die aktuellen Projekte sowie Beteiligungsmöglichkeiten. Bereits im Rahmen der Erstellung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) gab es zahlreiche Gelegenheiten für Bewohnerinnen und Bewohner, sich in den Stadtentwicklungsprozess einzubringen.

Im Mittelpunkt des Städtebauförderprogramms "Stadtumbau in Hessen" stehen neben der Anpassung an demografische und wirtschaftsstrukturelle Veränderungen auch städtebauliche Maßnahmen zu Klimaschutz und Klimaanpassung. So sollen während des zehnjährigen Förderzeitraums Kommunen u. a. in die Lage versetzt werden, städtebauliche Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen und sich auf die Folgen des Klimawandels vor Ort einzustellen. Bei der Anpassung der Stadt- und Siedlungsstrukturen spielen Wasser- und Grünflächen, die sogenannte grüne und blaue Infrastruktur, für die Kühlung von Quartieren und die Versickerung von Niederschlägen, aber auch für die Steigerung der Lebensqualität eine wichtige Rolle.

Die Arbeitsgrundlage der nächsten Jahre bildet das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept, welches die DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung erstellt hat. Die wesentlichen Handlungsschwerpunkte für das Fördergebiet sind Beteiligung und Aktivierung, nachhaltige Mobilität, Vernetzung blauer und grüner Infrastruktur, attraktive Plätze und Straßenräume sowie klimagerechte Gebäudesanierung und Flächenanpassung.
Informationen zu Zwischenergebnissen und Meilensteinen erhalten Sie künftig über den neuen Internetauftritt.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv an der Entwicklung der Gemeinde zu beteiligen. Seien Sie Teil der Stadtentwicklung Großen-Busecks!

24. November 2017

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

4. Rate Grundsteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. November 2017,

4. Rate Gewerbesteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. November 2017,

4. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2017 laut Bescheid fällig am 15. November 2017

4. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. November 2017

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

7. November 2017

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge der grundhaften Sanierung wird die Großen-Busecker Straße in Alten-Buseck in der Zeit vom 01.03.2017 bis voraussichtlich 08.12.2017 abschnittsweise voll gesperrt.

Die Baumaßnahme gliedert sich in drei Bauphasen

  • Bauphase 1: zwischen Mühlweg und Riegelweg
  • Bauphase 2: zwischen Riegelweg und Grüner Rasen
  • Bauphase 3: zwischen Grüner Rasen und Flußgasse

Um Beachtung wird gebeten.

Ihr Fachbereich Sicherheit und Ordnung

23. Februar 2017

Persönliche Energieberatung in der Verwaltung des Busecker Schlosses

Der Energiebeirat der Gemeinde Buseck bietet für seine Bürger eine persönliche Energieberatungssprechstunde an. Sie findet am Donnerstag, 07.12.2017 von 16 bis 18 Uhr im Sitzungszimmer der Gemeindeverwaltung, Großen-Buseck, statt.

Die Anmeldung erfolgt beim Fachdienst Umwelt der Gemeinde Buseck, Herr Heidt unter umwelt@buseck.de oder telefonisch unter 06408/911-205

Wenn vorhanden, sind Aufzeichnungen/Rechnungen der letzten 3 Jahre von Strom, Gas, Festbrennstoffe sowie Fotos des betreffenden Objektes und Heizungsdaten (Kauf, Wartung, Modell) zur Beratung mitzubringen.

Ihr Berater ist Holger Lorenz (zugelassener Berater für KfW-Förderprogramme).

Die Beratung ist kostenfrei!

FD Umwelt
Gemeinde Buseck

22. November 2017

Busecker Weihnachtsmarkt am 02. Dezember 2017

Der diesjährige Busecker Weihnachtsmarkt findet, wie bereits angekündigt, am Samstag, dem 2. Dezember 2017 im Bereich des Angers, Kaiserstraße und Kirchstraße statt.

Aus diesem Grund wird dieser Bereich für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, am Freitag, dem 1. Dezember 2017 bis 18 Uhr die Parkplätze, die für das Aufstellen der Verkaufsstände benötigt werden, zu räumen. Für diese Veranstaltung werden seitens der Gemeinde Buseck bei der Sparkasse zwei Parkplätze für Schwerbehinderte eingerichtet.

Die Markzeit am 2. Dezember 2017 wurde von 13 Uhr bis 22 Uhr festgelegt.

1. Dezember 2017

Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vor einigen Tagen ist der diesjährige Förderbescheid vom Land Hessen für das Projekt Stadtumbau Hessen bei uns eingegangen. Die darin zugesagte Fördersumme für die in diesem Jahr angemeldeten Maßnahmen belaufen sich auf über 397.000 Euro.

Aktuelle Informationen bezüglich der laufenden Maßnahmen und zukünftiger Projekte finden Sie ab sofort im Internet unter www.stadtumbau-buseck.de.

Dort werden auch die Ergebnisse des im  Rahmen der Förderung durchgeführten Ideenwettbewerbs für die Wieseck-Insel rund um das Freibad vorgestellt. Die mit Experten besetzte Jury wird Ende November die bis dahin eingereichten Entwürfe beurteilen. Ich bin bereits jetzt sehr gespannt auf die Ideen,die uns dort präsentiert werden.

 

24. November 2017

Behinderten- und Seniorenwerkstatt der Gemeinde Buseck

Generationenwerkstatt

Die Generationenwerkstatt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei der Arbeit am Computer mit Windows, Word, Excel und Powerpoint. Geplant sind Einheiten mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr.

Nähere Informationen erteilt Karlheinz Volk unter der Telefonnummer 4488 oder per E-Mail unter steno@karlheinz-volk.de.

22. November 2017

Baumaßnahmen in Beuern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zwischen dem Ortsausgang Beuern - Richtung Bersrod und dem Betriebsgelände des Busunternehmens Schwalb wird seit einigen Tagen fleißig gearbeitet. Dementsprechend erreichten mich auch Fragen nach dem, was dort entstehen würde.

Der Abwasserverband Wiesecktal errichtet dort ein Rückhaltebecken zur Entlastung der Krebsbach bei Starkregen. Hierin kann Oberflächenwasser zurückgehalten werden, um die ökologische Belastung des Baches zu reduzieren.

Weiterhin wird sich in diesem Bereich auch ein heimischer Handwerksbetrieb ansiedeln.

22. November 2017

Haushalt 2018

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Gemeindevertretersitzung vom 9. November habe ich den Haushaltsentwurf des Gemeindevorstandes für 2018 eingebracht. Erfreulicherweise schließt dieser Entwurf mit einem minimalen positiven Ergebnis. Den steigenden Einnahmen stehen noch stärker steigende Belastungen entgegen. So steigt alleine der Fehlbetrag der Kindertageseinrichtungen von 2,8 Millionen Euro in diesem Jahr auf 3,4 Millionen Euro in 2018. Eine Entlastung der Kommunen in diesem Bereich ist derzeit nicht in Sicht.

In den nächsten Tagen werden die Gemeindevertreter diesen Haushaltsentwurf diskutieren. Am 14. Dezezember wird dann über die Änderungswünsche der Parlamentarier abgestimmt und in den Haushaltsentwurf eingearbeitet.

22. November 2017

Hunde und Wild

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider kommt es immer wieder vor, dass Hunde in Wald und Flur Tiere zu Tode hetzen oder reißen. So auch letzte Woche geschehen. Ein Reh wurde von einem Hund angefallen und auf das Schwerste verletzt. Das Tier wurde noch lebend gefunden und musste von seinem Leiden befreit werden. Es ist zu befürchten, dass dieser Hund nun aufgrund des für ihn erlebten Erfolgserlebnisses verstärkt auf Rehe anschlägt.

Ich möchte darauf hinweisen, dass jeder, der seinen Hund frei in Wald und Feld umherlaufen lässt und dieser dann ein Tier jagt und reißt, mit empfindlichen Strafen rechnen muss. Es handelt sich dabei um Wilderei. Und das ist eine Straftat. Wir werden jedem Vorfall, auch mit Hilfe der Polizei, uneingeschränkt nachgehen. Für jeden Hinweis sind wir Ihnen dankbar.

9. November 2017

Ortsplan der Gemeinde Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In Zusammenarbeit mit dem Wittich-Verlag und mit der Unterstützung durch viele Unternehmen aus der Region wurde ein überarbeiteter Ortsplan aufgelegt. Diesen Faltplan mit zusätzlichen Informationen zum Thema Mobilität können Sie kostenlos bei der Gemeindeverwaltung erhalten.

7. November 2017

Wahl zum Kinder- und Jugendbeirat Buseck (KJB) am 14.11.2017

Wahl

Du bist wichtig!

Engagiert?
zwischen 12 und 23 Jahren alt?
Einwohner in der Großgemeinde Buseck?
und findest, dass auch Jugendliche ein Mitspracherecht haben sollten?

Dann komm am 14.11.2017 zur Wahl!

Weitere Info siehe Plakat

16. Oktober 2017

Friedhofsbegehungen

friedhof

Die diesjährigen Friedhofsbegehungen des Behinderten- und Seniorenbeirates in der Gemeinde Buseck finden wie folgt statt:

Freitag, 10. November 2017
um 14 Uhr in Großen-Buseck (Treffpunkt: Parkplatz an der Friedhofskapelle)
um 15 Uhr in Alten-Buseck (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofsstraße)
um 16 Uhr in Beuern (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofskapelle)

Samstag, 11. November 2017
um 10 Uhr in Oppenrod (Treffpunkt: Eingang an der Beethovenstraße)
um 11 Uhr in Trohe (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofskapelle)

Alle interessieren Bürgerinnen und Bürger sind dazu recht herzlich eingeladen. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Karlheinz Volk
Vorsitzender

20. Oktober 2017

Mobiler Adventskalender Beuern 2017

Vorbereitungstreffen: 06.November 2017 um 20 Uhr im Pfarrsaal Beuern (Borngasse 6).

Wer bei der Veranstaltungsreihe zum Mobilen Adventskalender in Beuern mitwirken möchten, ist zu dem Termin herzlich eingeladen.

Kontakt:
Jugendpflege Buseck
06408/911-214 oder 911-215
jugendpflege@buseck.de

27. Oktober 2017

Generationenwerkstatt erfolgreich gestartet - weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht

Die  vom Behinderten- und Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit der Intergrierten Gesamtschule Busecker Tal ins Leben gerufene Generationenwerkstatt ist inzwischen erfolgreich gestartet. Der Schulgarten wurde neu belebt. Der ehemalige Springbrunnen wird in Kürze in Zusammenarbeit mit Schülern bepflanzt. Hochbeete sollen gestaltet werden.

Weitere Aktionen, wie die Gestaltung von Hochbeeten, sind in Vorbereitung. Für unsere Handarbeitsgruppe und die Metall- und Holzgruppe werden noch Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht. Auch eine Schulung von Seniorinnen und Senioren im PC-Bereich ist vorgesehen.

Unsere nächste Zusammenkunft ist am Mittwoch, 1. November um 16:00 Uhr in der Küche. Hierzu sind alle an unserer Arbeit interessierten Personen herzlich eingeladen. Am gleichen Tag wird die Handarbeitsgruppe auch ab 16:00 Uhr im Handarbeitsraum aktiv werden.

Nähere Informationen erteilt Karlheinz Volk unter der Tel.-Nr. 4488 oder per Mail unter steno@karlheinz-volk.de.

13. Oktober 2017

Hochwasserschutz Beuern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit rund 15 Jahren liegen die Pläne für einen erweiterten Hochwasserschutz für Beuern vor. Die Umsetzung der "großen Lösung" war bereits vor Jahren  gescheitert. Seit nunmehr fast zwei Jahren bemühe ich mich, die kleine aber durchaus hilfreiche Lösung zu realisieren. Bei diesem umfangreichen Vorhaben sollen oberhalb von Fünfhausen die Zuflüsse des Krebsbachs (von Allertshausen kommend) und des Mönchswiesengrabens (von Geilshausen kommend) getrennt werden. Das Wasser des Krebsbachs soll dann weiterhin durch die Ortslage im bisherigen Bachbett fließen, während der Mönchswiesengraben in der Talsohle renaturiert werden soll. Sollte aufgrund von Starkregen der Krebsbach die ankommenden Wassermengen nicht mehr aufnehmen können, werden diese über einen Querschlag in den Graben in der Talsohle umgeleitet.

Aufwendig war es, die rund 15 notwendigen Grundstücke in den Besitz der Gemeinde zu bekommen. Hierzu liegen nunmehr die Zustimmungen aller Grundstückseigentümer vor. So hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr zügig mit der Maßnahme beginnen können. Dabei werden wir natürlich die besonderen Belange der von den Pfadfindern erfolgreich wieder angesiedelten Edelkrebse berücksichtigen.

20. Oktober 2017

WhatsApp, Snap Chat, Instagramm und mehr für Mädchen ab 10 Jahren

Jugendbildungswerk des Landkreises bietet Medienseminare am Wochenende an - Noch freie Plätze beim Einführungs-Seminar am 3. bis. 5. November

Alle reden über WahtsApp und Instagramm, posten, chatten, Downloads und Apps. Wie bewege ich mich im Internet? Wie funktioniert das mit den sozialen Netzwerken? Oder: Auf welche Seiten sollte ich lieber nicht gehen? Das sind Fragen, die sich stellen und die oft unbeantwortet bleiben. Das Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen hat mit den "Girls im Netz"-Seminaren eine Lösung, die sich speziell an Mädchen richtet.

Jugenddezernat Hans-Peter Stock unterstreicht die Bedeutung der Medienkompetenz jungen Menschen. "Internet und Soziale Netzwerke sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation unter Jugendlichen geworden." Medienkompetenz und ein sicherer Umgang mit dem Internet seien daher wichtige Ziele von Kinder- und Jugendbildung. "Unsere ´Girls im Netz`-Seminare bieten hierfür eine hervorragende Gelegenheit."

Das Wochenend-Seminar "Girls im Netz I" ist speziell für Mädchen konzipiert, die bisher noch keine oder wenig Erfahrungen mit dem Internet haben. Unter fachkundiger Anleitung der beiden Teamerinnen Christine Weiß und Katharina Neu probieren die Teilnehmerinnen vieles aus: "Sie erforschen beispielsweise das Innenleben eines Computers und lernen, wie man ein Programm herunterlädt und installiert", erläutert Jugendbildungsreferentin Julia Erb.

An drei Tagen nur unter Mädchen gibt es außerdem viel Raum für Erfahrungsaustausch und Zeit für ein eigenes Kreativprojekt mittels digitaler Fotografie und Bildbearbeitung. Wie funktioniert das eigentlich alles? Wie finde ich mich im Netz zurecht? Wie surfe ich sicher und was kann ich alles mit Tablet und Smartphone machen?

Für alle diejenigen, die schon Erfahrungen mit dem Internet, sozialen Netzwerken und Apps haben sowie die Teilnehmerinnen des ersten Seminars findet am Wochenende vom 1. bis 3. Dezember das Aufbau-Seminar "Girls im Netz II" statt. Schwerpunkt dieses Wochenendes wird das Thema Selbstdarstellung im Internet sein. Zusammen werden sich die Teilnehmerinnen an diesem Wochenende überlegen, "welches Bild sie von sich haben, was sie anderen zeigen möchten und welche Vor-, aber auch Nachteile daraus entstehen können", erläutert Katharina Neu, Teamerin des Seminars.

Beide Seminare finden im Jugendgästehaus Laubach statt. Die Kosten betragen mit Übernachtung und Verpflegung jeweils 25 Euro.

Weitere Informationen sind bei Julia Erb (Telefon: 0641 9390-9233, E-Mail: julia.erb@lkgi.de) erhältlich.

Das Programm des Jugendbildungswerks sowie die Anmeldekarte für dessen Angebote stehen außerdem als Download unter www.lkgi-jugendfoerderung.de zur Verfügung. Außerdem ist die Jugendförderung bei Facebook unter www.facebook.com/lkgi.jugendfoerderung zu finden.

17. Oktober 2017

Bürgersprechstunde

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 27. September bis zum 25. Oktober keine Bürgersprechstunden stattfinden. Danach geht es wie gewohnt wöchentlich weiter.

7. September 2017

Sprechtag zur Innovationsförderung

Fördermöglichkeiten ausschöpfen - Partner finden

23. Oktober 2017 | Technologie- und Innovationszentrum Gießen

Weitere Informationen siehe angehängten Flyer

8. September 2017

Fahrgelegenheit für Troher Senioren zum Seniorennachmittag in Großen-Buseck am 22.10.2017

Wie bereits veröffentlicht wurde, bietet die Gemeinde Buseck den Senioren aus Trohe eine Fahrgelegenheit zum Seniorennachmittag in Großen-Buseck an.

Die Abfahrtszeit für die angemeldeten Troher Senioren, die den Fahrdienst zum Seniorennachmittag am 22.10.2017 nach Großen-Buseck nutzen möchten, ist um 13:30 Uhr an der Bushaltestelle "Am Friedhof" in Trohe.

Die Rückfahrt ist für ca. 16:30 Uhr vorgesehen.

Der Gemeindevorstand
Dirk Haas
Bürgermeister

13. Oktober 2017

Förderung Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem wir nun seit genau einem Jahr wissen, dass wir in das Förderprogramm Stadtumbau Hessen aufgenommen wurden, stellt sich nun die Frage: Was ist bisher geschehen und wie geht es weiter?

Nach verschiedenen gut besuchten Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wurde inzwischen das ISEK (Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept) erarbeitet. Dieses bildet die rechtliche Grundlage für die zukünftige finanzielle Förderung. Dieses Werk muss nun vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz genehmigt werden. Dies klingt alles sehr bürokratisch, ist es auch.

Parallel dazu wurde auch ein Maßnahmenkatalog ausgearbeitet. Darin wurden die Ideen von Ihnen aufgenommen. Ein Punkt darin, der vielen am Herzen liegt, ist die Wieseckinsel zwischen Mühlgraben und Wieseck mit dem darauf liegenden Freibad. Hier wurden fünf Landschaftsplaner aufgefordert, ihre Ideen in einem Wettbewerb zu präsentieren. Diese Ergebnisse werden dann in der Gemeindevertretersitzung im Dezember vorgestellt. Intensiver werden Sie dann in einer Veranstaltung im Januar über diese Ideen diskutieren können.

13. Oktober 2017

Straßensperrung Alten-Buseck

sperrung

Im Zuge der Tief- und Straßenbauarbeiten wird der Kreuzungsbereich Großen-Busecker Straße / Flussgasse / Daubringer Straße in der Zeit vom 09.10.2017 bis voraussichtlich 20.10.2017 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Gemeinde Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

27. September 2017

Sprechstunde der Deutschen Rentenversicherung in Großen-Buseck

Am Donnerstag, dem 19.10.2017 findet von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Volksbank Mittelhessen in Großen-Buseck Rentenberatung durch Frau Brigitte Schmidt statt.

Auskünfte und Anträge in allen Rentenfragen sind kostenlos! Rentenunterlagen zur Sprechstunde bitte mitbringen!

13. Oktober 2017

Baugebiet Rahberg II Oppenrod

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Eigentlich war die Offenlegung des Bebauungsplans bereits für Mitte September geplant. Aber wie einige Interessierte verwundert festgestellt haben, fand diese Offenlegung nicht statt. Was war der Grund? Bereits in vielen Vorgesprächen wurde von den Bürgerinnen und Bürgern die verkehrliche Erschließung des Neubaugebietes über die Turnstraße kritisiert. Als nicht optimal wurde diese Situation auch von der Bauabteilung und mir eingeschätzt. Die bisher als Alternative überprüfte Trassenführung ab der Beethovenstraße schied aufgrund der dabei entstehenden Steigung von über 15 % aus. In Zusammenarbeit mit einem externen Planer konnte inzwischen eine veränderte Trassenführung ab der Beethovenstraße in die Planung genommen werden. Dabei erhoffen wir uns, dass die Steigung innerhalb der rechtlich erlaubten Werte liegen wird. Wenn das so realisierbar wäre, würde ein geänderter Plan in die Beratung eingebracht werden.

6. Oktober 2017

Kontrolle des ruhenden Verkehrs

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem wir in den letzten Monaten die Geschwindigkeitskontrollen intensiviert haben, werden wir nun vermehrt unser Augenmerk auf die Falschparker richten. Gerade in Kreuzungsbereichen kommt es zu gefährlichen Situationen, wenn Fahrzeuge unrechtmäßig abgestellt werden. Dann hilft auch nicht die Begründung "Ich war doch nur kurz in der Apotheke". Ein weiteres Problem ist das Parken auf den Gehwegen. Also immer daran denken, ausreichend Platz für die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu lassen. Junge Eltern mit Kinderwagen und ältere Damen und Herren mit Rollator oder Rollstuhl wreden es Ihnen danken, und Sie müssen nicht mit einem unangenehmen Brief von der Gemeinde rechnen.

4. Oktober 2017

Busecker Weihnachtsmarkt am 02. Dezember 2017

Wie in den vergangenen Jahren findet in der vorweihnachtlichen Zeit, am Samstag, den 02. Dezember 2017, der Busecker Weihnachtsmarkt auf dem Anger, Kirchstraße und in der Kaiserstraße in Großen-Buseck statt.

Die organisatorische Abwicklung inkl. der Standplatzvergabe wird auch in diesem Jahr durch das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung durchgeführt.

Damit den Bürgern des Busecker Tales wieder ein attraktiver Weihnachtsmarkt geboten werden kann, fordern wir alle Vereine, interessierte Gewerbebetriebe und sonstige "Marktbeschicker" herzlichst zur Teilnahme auf.

Da der Weihnachtsmarkt in absehbarer Zeit stattfinden wird, sollen sich schon jetzt alle Interessenten umgehend, spätestens jedoch bis zum 10.10.2017 schriftlich oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung Buseck, "Busecker Schloss", Ordnungsamt, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck, Tel. 06408/911-142 oder 06408/911-145 melden. Das Anmeldeformular für den Busecker Weihnachtsmarkt finden Sie unten.

Bei der Anmeldung bitten wir um genaue Angaben über die Größe des Standplatzes (einschließlich aller überstehender Bauteile!) und ob ein Stromanschluss benötigt wird. Wird ein Stromanschluss benötigt,  so bitten wir um genaue Angaben über die  Art und die Anzahl der Geräte.

Ein nachträglicher Anschluss nicht angemeldeter elektrischer Geräte ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Das Verabreichen von Getränken und Speisen bedarf einer schriftlichen Anzeige nach dem § 6 des Hessischen Gaststättengesetzes. Diese ist mit der Anmeldung ebenfalls beim Ordnungsamt zu beantragen.

Wie bereits im letzten Jahr, darf der Verkauf von Speisen und Getränken nur in Mehrweggeschirr erfolgen. Alle Marktbeschicker werden im Interesse der Abfallvermeidung um Beachtung gebeten.

Für die Durchführung einer Tombola ist eine entsprechende Erlaubnis beim Landratsamt des Landkreises Gießn, Allgem. Ordnungsamt zu beantragen.

Eine Tombolaerlaubnis kann nur erteilt werden, wenn der Reinertrag ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Zwecke verwendet wird.

Der Gemeindevorstand  der Gemeinde  Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

12. September 2017

Großangelegte Katastrophenschutzübung im Landkreis Gießen am Samstag, 30. September

Im Landkreis Gießen findet am Samstag, 30. September eine großangelegte Katastrophenschutzübung statt.

"Diese Katastrophenschutzübung wird die größte, die wir im Landkreis Gießen jemals durchgeführt haben", erklärt Landrätin Anita Schneider. Beinahe 1000 Einsatzkräfte und rund 100 Fahrzeuge von Feuerwehr, Sanitäts- und Betreuungsdienst, Technischem Hilfswerk, Polizei und Hessenforst, auch aus benachbarten Landkreisen, nehmen an der Übung teil. Ziel ist es, die Katastrophenschutzeinheiten auf den Schutz der Bevölkerung bei großflächigen Schadenereignissen vorzubereiten. Trainiert wird insbesondere die Zusammenarbeit und Koordinierung verschiedener Einsatzkräfte. Aber es  geht auch um das richtige taktische Verhalten der Einsatzkräfte vor Ort und die Kommunikation mit dem Katatrophenschutzstab.

Das Thema "Waldbrand" der Übung "PAN 2017" ist aktueller denn je. Aufgrund immer höher steigender Temperaturen und über weite Strecken lange Trockenheit steigt die Gefahr von Waldbränden. Katastrophen wie in südlichen Ländern sind aufgund des hier anzutreffenden Baumbestandes zwar nicht zu befürchten, trotzdem werden durch Waldbrände auch hierzulande jährlich große Schäden verursacht.

An unterschiedlichen Einsatzstellen werden am 30. September ab 8 Uhr die fast 1000 Kräfte von Feuerwehr,  Sanitäts- und Betreuungsdienst, Technischem Hilfswerk, Polizei und Hessenforst die "Waldbrände" bekämpfen. Dazu werden auch Rauchkörper eingesetzt, die den anrückenden Einsatzkräften ein möglichst realitätsnahes Bild von der Einsatzstelle vermitteln sollen.

Um die zeitlichen Abläufe für die Anfahrt der Katastrophenschutzeinheiten unter realistischen Bedinungen zu testen, werden die Einsatzkräfte alarmiert und fahren dann mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle. An verschiedenen Stellen werden außerdem Hubschrauber eingesetzt. Im Zuge der Übung kann es daher zu Straßensperrungen, Verkehrsbehinderungen und zeitweiser Lärmbelästigung kommen. Die Bevölkerung wird dafür um Verständnis gebeten.

Landkreis Gießen
Der  Kreisausschuss

18. September 2017

Juleica Grundausbildung

Seminar

Module 1 bis 6 vom 3. bis 25. November 2017 in Pohlheim bzw. Wettenberg.

Weitere Infos und Anmeldung im angehängten Flyer

1. September 2017

Einladung zu öffentlichen Sitzungen

Symbol Sitzung

An dieser Stelle wurde bisher zu den öffentlichen Sitzungen der Gemeindevertretung, Ausschüsse und Beiräte eingeladen.

Zukünftig sind die Sitzungen unter Unsere Gemeinde / Politik / Sitzungstermine zu finden. Sie können sich dort zurück bis zum Beginn der aktuellen Legislaturperiode (01.05.2016) die Tagesordnungen der Gremien sowie die Niederschriften der Sitzungen der Gemeindevertretung anzeigen lassen.

Die Termine der zukünftigen Sitzungen sind aus dem Kalender ersichtlich. Per Mausklick können Sie den Termin in Ihren Kalender importieren. Auf eine separate Einladung wird zukünftig verzichtet.

22. August 2017

Wasserzählerwechsel 2017

gemeindewerke

Gemäß Mess- und Eichgesetz (MessEG) sind die Gemeindewerke Buseck als Ihr Wasserversorger verpflichtet, alle Wasserzähler nach Ablauf der Eichfrist von 6 Jahren auszutauschen.

In diesem Jahr müssen deshalb alle Wasserzähler mit dem Eichjahr 2011 gewechselt werden. Die Gemeindewerke Buseck haben in diesem Jahr dafür die Fa. Sensus GmbH aus Ludwigshafen beauftragt. Weiterhin werden in verschiedenen Netzbezirken auch Wasserzähler durch das eigene Betriebspersonal der Gemeindewerke Buseck gewechselt.

Wir bitten den Mitarbeitern gemäß Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck, den Zugang zu Ihrer Wasserzähleranlage zu gewähren.
Die Mitarbeiter haben ein „Legitimationsschreiben“ dabei und können sich bei Bedarf damit ausweisen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Betriebsleitung der
Gemeindewerke Buseck

21. Juli 2017

Umweltpreis

Die Gemeinde Buseck lobt in diesem Jahr wieder einen Umweltpreis aus, welcher mit 1.000 Euro oder gleichwertigem Sachwert dotiert ist.

Teilnahmeberechtigt sind alle Busecker Vereine, Verbände, Betriebe, Privatpersonen, Interessengruppen, Schulen und Jugendgruppen, die umweltfreundliche Maßnahmen oder Projekte durchgeführt haben, deren Realisierung jedoch nicht länger als 18 Monate zurückliegt.

Die Teilnahme ist mit einer Kurzbezeichnung der Beiträge schriftlich bei der Gemeindeverwaltung einzureichen.

Der Abgabetermin der Beiträge ist der 30.09.2017.

Alle weiteren Bedingungen sind den Richtlinien des Umweltpreises der Gemeinde Buseck zu entnehmen.

Die Richtlinien können auf der Homepage unter Umwelt | Umweltpreis heruntergeladen oder bei der Information der Gemeindeverwaltung zu den Sprechzeiten abgeholt werden.

7. April 2017

Bundestagswahl

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Sehr geehrte Buseckerinnen und Busecker,

alle vier Jahre sind Sie aufgerufen, die Mitglieder des Bundestages zu wählen. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Ich möchte Sie daher bitten zu der Wahl zu gehen und Ihr demokratisches Recht und Ihre demokratische Pflicht wahrzunehmen.

Lieder stimmen immer öfter Wahlberechtigte in den Chor derer ein, die behaupten: "Egal, was man wählen würde, es würde sich nichts ändern" und "Die da oben machen ja eh nur das, was ihnen dient". Wenn ich zurückblicke, wie sich die Situation der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten ins Positive verändert hat, kann ich diese Einstellungen in keinster Weise nachvollziehen. Dank besonnener politischer Entscheidungen leben wir hier in Deutschland in einer noch nie dagewesenen Epoche des Friedens. Die sozialen Absicherungssysteme gehören zu den Besten der Welt. Bei der Gleichberechtigung von Mann und Frau wurden große Fortschritte gemacht. Die Demokratie erweist sich als gefestigt und widersteht auch den radikalen Angriffen der politischen Ränder.

Natürlich ist es von Bedeutung, weiter eine gerechtere Bundesrepublik zu gestalten. Alte Herausforderungen gilt es weiter zu erstreiten, neue Herausforderungen müssen gemeistert werden. Dazu benötigt unsere Republik ein starkes Mandat. Dies bedeutet, dass möglichst viele Wählerinnen und Wähler zur Wahl gehen und Politikern Verantwortung übertragen, die unser Land auf den Pfeilern unseres Grundgesetzes weiter entwickeln wollen.

22. September 2017

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Ein Sommer, der uns ein sehr durchwachsenes Wetter geliefert hat. Das machte auch bei unserem musikalischen Programm im Schlosspark in den letzten Monaten den einen oder anderen Strich durch die Rechnung.

Trotz aller Wetterkapriolen konnten die allermeisten Auftritte stattfinden und die zahlreichen Besucherinnen und Besucher trotzten dem Wetter mit Schirmen, Jacken und wärmenden Decken. Das Abschlusskonzert mit Gruppen der Musikschule Busecker Tal wird am 21. September stattfinden. Danach beginnen wir sofort mit der Planung für 2018, um Ihnen wieder ein tolles, abwechslungsreiches Programm bieten zu können.

14. September 2017

No Label-Contest: Bewerbungsfrist verlängert bis zum 17.09.2017

Kalender

Jetzt bewerben: No Label-Contest am Freitag, 17. November 2017 im "Jokus" Gießen

Fünf talentierte Nachwuchskünstler treten am Freitag, 17. November bei "No Label"-Contest auf. Noch bis Sonntag, 17. September, können sich interessierte Bands und Solomusiker bewerben. Der "No Label"-Contest wird vom Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen seit 2005 jeden Winter ausgerichtet. Seit zwei Jahren präsentiert sich "No Label" in seiner neuen, festen Heimat im Gießener Jugend- und Kulturzentrum "Jokus". Um den Abend für das Publikum noch attraktiver zu machen, tritt neben den Contest-Teilnehmern auch die Vorjahressiegerband "Schwerelos" auf. Als Headliner ist außerdem die Gießener Band "Zementfabrik" zu hören.

Künstler, die dabei sein möchten, können sich ab sofort bewerben. Stilistisch sind beim "No Label Live Event Contest" keine Grenzen gesetzt. Der Aufruf richtet sich an junge Musiker aus dem Landkreis Gießen und den angrenzenden Regionen. Einzige Bedingung an die Bewerber: Das Durchschnittsalter der Band darf 23 Jahre nicht übersteigen. Die Bewerbung erfolgt online unter http://cometonolabel.de/

Bewertet werden die fünf Bands von einer fünfköpfigen fachkundigen Jury in unterschiedlichen Kategorien — doch auch das Publikum darf mitbestimmen, wer gewinnt: Das Voting der Zuschauer fließt zu 49 Prozent in die Wertung mit ein. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Musikern und Musiklehrern aus der Region zusammen. Neuerung: Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, bekommen die Bands für den Contestabend ein Coverstück vorgeschrieben, das es frei zu interpretieren gilt. Bewerben kann und sollte man sich aber natürlich durchaus mit selbstkomponierten Liedern.

Die aus Aßlar stammenden Vorjahressieger von "Schwerelos" eröffnen den Abend. Die Band steht für deutschsprachigen Rock-Pop mit Singer-/Songwritereinflüssen. Die TExte der jungen Formation zeugen vom Lebensgefühl einer Generation, die die Welt entdecken und Gefühle erforschen will. Das bewusste Bekenntnis zur deutschen Sprache ermöglicht es, dass sich die Botschaften und Emotionen der Lieder direkt auf das Publikum übertragen: Mitsingen und Mitfühlen ausdrücklich erwünscht.

Als Headliner spielt die noch recht frisch gegründete Band "Zementfabrik" auf. Die "Zementfabrik" liefert knackigen Indierock-Rap, der ein bisschen nach"Kraftklub" klingt. Das Ganze ist gepaart mit Pop-Punk-Refrains und einer gehörigen Portion Hardcore-Attitüde.

30. August 2017

Ortsbegehung Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ähnlich wie bei der letzten Ortsbegehung in Alten-Buseck werden wir uns diesmal das Gewerbegebiet vornehmen.

Am 16. September treffen wir uns um 10 Uhr an der Kegelbahn in der Riedstruth.

7. September 2017

Erweiterung Kindertagesstätte Oppenrod

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Planmäßig wurden die neu geschaffenen Räume von den "Füchsen" am 1. September in Beschlag genommen. Sowohl zeitlich als auch finanziell konnten die Bauarbeiten innerhalb der Zielsetzung abgeschlossen werden. Der größte finanzielle Aufwand war die Anschaffung eines Sanitärcontainers für rund 30.000 €. Mein besonderer Dank geht an die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die durch die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten die Erweiterung erst möglich gemacht haben.

7. September 2017

"ImmerWasLos 2018" - Achtung Vereinsvorstände!

Die Broschüre "ImmerWasLos im GiessenerLand" ensteht in partnerschaftlicher Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden im Landkreis Gießen und informiert kostenlos über die vielfältigen Veranstaltungen im Gießener Land.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Neuauflage dieser Broschüre für das Jarh 2018.

In die Broschüre werden Veranstaltungstermine aufgenommen, die von regionaler bzw. überregionaler Bedeutung sind. Veranstaltungen, die nicht von regionaler Bedeutung sind doer nur für bestimmte Zielgruppen offen sind, werden nicht berücksichtigt.

Alle Vereine, Vereinsgemeinschaften etc. werden daher gebeten, die Termine von allen größeren Veranstaltungen für das nächste Jahr schriftlicher, per E-Mail an standesamt@buseck.de oder telefonisch unter der Rufnummer 911-162 (Frau Damm) bis spätestens 15.09.2017 mitzuteilen. Geben Sie bitte eine kurze Beschreibung der Veranstaltung, den Veranstaltungsort sowie die Adresse und Telefonnummer des Ansprechpartners an.

Gerne können auch aussagekräftige Fotos übermittelt werden. Für alle neu eingereichten Fotos und Logos zu Veranstaltungen benötig der Landkreis Gießen eine schriftliche Abdruckgenehmigung. Diese Abdruckgenehmigung ist aus bearbeitungstechnischen Gründen gesondert (separates Blatt) zu übermitteln.

Bei Zusendung von digitalem Bildmaterial ist auf die Druckqualität (mind. 300 DPI) zu achten. Die Einsendung von Bildmaterialien in digitaler Form bitte per Mail an standesamt@buseck.de.

Gemeinde Buseck
Fachdienst Tourismus

31. August 2017

Mitteilung über Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme zur Instandsetzung der Wasserversorgung wird die Struthwaldstraße in der Zeit vom 24.07.2017 bis voraussichtlich 15.09.2017 voll gesperrt.

Ihr Fachbereich Sicherheit und Ordnung

10. Juli 2017

Tag des offenen Denkmals

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie an jedem Jahr nimmt die Gemeinde auch 2017 an dem Tag des offenen Denkmals am 10. September teil. So haben Sie die Möglichkeit, zwei Gebäude zu besichtigen, die eine interessante Historie aufzuweisen haben und bei denen es aktuell um deren Zukunft geht.

Sowohl der Anger 10, die ehemalige Synagoge von Großen-Buseck, hat ihre Tür geöffnet, als auch die Brandsburgscheune in Alten-Buseck. Weitere Informationen finden Sie im "Blättchen".

7. September 2017

Anonyme Beschwerden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Wochen erreichten mich einige Schreiben ohne Absender. Bei den Inhalten handelte es sich zumeist um Beschwerden über das Fehlverhalten der Nachbarn oder Kritik an der Arbeit der Gemeinde. Diese Art von einseitiger Kommunikation halte ich für nicht zielführend. Wenn man mir keine Chance gibt, auf die vorgebrachte Kritik zu antworten, Sachverhalte klarzustellen oder Nachfragen zu artikulieren, kann eine sachliche Aufarbeitung von Missständen nicht funktionieren. Natürlich freue ich mich nicht darüber, dass etwas schief läuft, aber ich freue mich, wenn Sie mich auf Missstände hinweisen, so dass wir diese im Konsens beseitigen können. Daher möchte ich Sie bitten, in Ihrer Korrespondez mit mir auch Ihre Kontaktdaten anzugeben.

31. August 2017

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

3. Rate Grundsteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. August 2017,

3. Rate Gewerbesteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. August 2017,

3. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2017 laut Bescheid fällig am 15. August 2017

3. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. August 2017

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

7. August 2017

Sprechstunde der Deutschen Rentenversicherung

Am Donnerstag, dem 07.09.2017 findet von 16 bis 18 Uhr in der Volksbank Mittelhessen in Großen-Buseck Rentenberatung durch Frau Brigitte Schmidt statt.

Auskünfte und Anträge in allen Rentenfragen sind kostenlos! Rentenunterlagen zur Sprechstunde bitte mitbringen!

31. August 2017

Rückblick Ferienspiele Buseck 2017

LOGO2011

Die Sommerferien 2017 sind vorbei und damit auch die Ferienspiele in Buseck. Über sechs Wochen wurden rund 100 Ferienkurse angeboten. 286 Kinder haben teilgenommen und wir konnten 1269 Kurswünsche der Kinder erfüllen. Dank der vielfältigen Hilfe von Kursleitern und Vereinen konnten wir ein so großes und abwechslungsreiches Angebot erstellen und durchführen. Rund 40 % der Kursangebote konnten, neben der Anmeldegebühr, kostenfrei angeboten werden. Durch eine großzügige Spende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Buseck, konnten wir die Fahrten zur Lochmühle und zum Hoherodskopf für den halben Preis anbieten. Die Fahrten wären sonst teurer gewesen. Hierfür bedanken wir uns, im Sinne der Kinder, natürlich sehr herzlich. Zwei Helfer/innen der AWO haben die Fahrten auch ehrenamtlich unterstützt und konnten so sehen, wie ihre Spende verwendet wurde.

Drei Ferienkurse haben wir mit der Jugendpflege Reiskirchen in Kooperation durchgeführt, was ebenfalls gut funktioniert hat.

Mit der Betreuung vom „Pakt für den Nachmittag“ an der Goetheschule, gab es bei zwei Kursen ebenfalls eine Kooperation.

Seit dem 1.August wird die Jugendpflege Buseck personell von einer neuen Kollegin unterstützt; von Frau Nora Schmidt. Sie hat ihre Arbeit in der Jugendpflege bereits in den Ferienspielen begonnen. Sie wird zukünftig mit Herrn Geck, neben anderen Aufgaben, auch die Ferienspiele koordinieren. Viele Kinder und Eltern konnten sie in diesem Jahr schon kennenlernen.

Wir bedanken uns bei allen, die die Busecker Ferienspiele unterstützt haben.

Hierzu gehören die Sozialarbeiterinnen an den Grundschulen- und Gesamtschule IGS, sowie deren  Schulleitung.  Wir bedanken uns bei den entsprechenden Mitarbeiter/innen der Gemeindeverwaltung, den Kursleiter/innen, den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Jugendpflege und den zahlreichen Vereinen, die sich engagiert haben. Zum Dank, laden wir diesen Personenkreis zu einem Abendessen ein.

Einladung zur Helferfeier der Ferienspiele Buseck 2017:

Mittwoch, 6. September 2017 um 19:45 Uhr
im Sportlerheim Beuern (Willy-Czech-Halle)

Damit wir entsprechend planen können, benötigen wir ihre Anmeldungen bis zum 04.09.2017 in der Jugendpflege Buseck. Am Besten per Mail an: jugendpflege@buseck.de.

Nach den Ferienspielen ist auch vor den neuen Ferienspielen. Wer Ideen oder Anregungen für die Ferienspiele 2018 hat, kann sich jederzeit bei der Jugendpflege melden.

Bürgermeister Dirk Haas Jugendpflege Buseck

25. August 2017

Ortsbegehung Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Diesmal werden wir uns dem Gewerbegebiet Flößer Weg annehmen. Am 2. September treffen wir uns um 10:00 Uhr am Barfußpark des BWE.

24. August 2017

Ortsbegehung Beuern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Ferien sind zu Ende und damit beginnen wieder die sommerlichen Ortsbegehungen. Am 19. August treffen wir uns um 10:00 Uhr in Beuern an der Sparkasse in der Untergasse.

17. August 2017

Behinderten- und Seniorenbeirat

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Gemeinde Buseck besteht seit vielen Jahren unser Behinderten- und Seniorenbeirat (BSB). Dieser wird sich in diesem Jahr wieder neu konstituieren. Der BSB ist die Interessenvertretung der Behinderten und der Seniorinnen und Senioren. Er berät die Organe der Gemeinde in allen Angelegenheiten, welche die Belange der behinderten und älteren Einwohnerinnen und Einwohner berühren.

Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die Stärkung des Rechts der behinderten und älteren Menschen auf Selbstbestimmung und ihre Integration in die Gesellschaft; die Verbesserung deren Lebensqualität; regelmäßige Beratungsangebote; Förderung des Erfahrungsaustauschs; Öffentlichkeitsarbeit; Zuammenarbeit mit Politik und Fachgremien; Mitwirkung bei der Gestaltung der Behinderten- und Seniorenpolitik in der Gemeinde. Der Behinderten- und Seniorenbeirat setzt sich aus maximal 15 Mitgliedern zusammen. Jeder Ortsteil sollte durch mindestens 2 Mitglieder vertreten sein. Die Mitglieder müssen das 60. Lebensjahr vollendet haben. Für Behindertenvertreter gilt keine Altersgrenze. Die Mitglieder des BSB werden für die Dauer von zwei Jahren benannt.

Die Mitarbeit im BSB ist ehrenamtlich. Auslagenersatz und sonstige Entschädigungen richten sich nach den Bestimmungen der Entschädigungssatzung.

Wenn Sie Interesse haben, in der Seniorenarbeit der Gemeinde Buseck mitzuarbeiten, dann melden Sie sich bitte bis zum 18.08.2017 bei mir:

Gemeinde Buseck
Bürgermeister Dirk Haas
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck.

Gerne auch telefonisch 06408-911 181 oder per Mail buergermeister@buseck.de.

13. Juli 2017

Kindertagesstätte Oppenrod

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Baumaßnahmen zur Erweiterung der Kindertagesstätte schreiten planmäßig voran. Zwei Räume stehen dann zukünftig für die Gruppenarbeit zur Verfügung. Der notwendige Sanitärcontainer wurde inzwischen angeliefert. So kann der Betrieb der zusätzlichen Gruppe wohl planmäßig zum 1. September beginnen. Mein Dank gilt besonders den Kameradinnen und Kameraden der Oppenröder Feuerwehr, die durch den Tausch eines Raumes und die temporäre Zurverfügungstellung eines weiteren Raums diese Lösung erst möglich gemacht haben.

Trotz der gestiegenen Nachfrage nach Betreuungsplätzen könne wir so den gesetzlichen Anspruch, aber auch unserem eigenen hohen Anspruch an die Kinderbetreuung nachkommen.

3. August 2017

Entwässerung Attenberg

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Anwohner der Ernst-Ludwig-Straße können inzwischen ein Lied darüber singen, wenn ein richtiger Starkregen über Großen-Buseck niedergeht, dann steht das Schlammwasser innerhalb kürzester Zeit in deren Straße. Bereits vor geraumer Zeit, als vor dem letzten heftigen Regen vor 14 Tagen, hatten wir einen Termin wegen eben dieser Problematik mit dem Betreiber des ehemaligen Steinbruches vereinbart. Dieser fand nun statt. Im Ergebnis wird nun ein Entwässerungsgraben süd-westlich um den Attenberg geführt, um damit das Regenwasser in das Regenrückhaltebecken zu leiten. Daneben sollen weitere, kleine Maßnahmen die Entwässerung in den Welsbach oberhalb des Rückhaltebeckens gewährleisten. Mit den Baumaßnahmen wird umgehend begonnen, diese sind aber sehr stark wetterabhängig.

3. August 2017

Vertretung Ortsgericht Buseck III (Ortsteil Beuern)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Kay-Achim Becker,
werden in der Zeit vom 15.07.2017 – 07.08.2017 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber, wh. Beuern, Borngasse 17, 35418 Buseck, Tel. 965980, wahrgenommen.

5. Juli 2017

Regenwasser

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeiser informiert

Die teilweise kurzen aber heftigen Regenfälle der letzten Tage haben an einigen Stellen zu Überschwemmungen geführt. Dank dem Einsatz der ehrenamtlichen Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehren konnte größere Schäden vermieden werden. Besonders heikel waren die Situationen an Hanglagen, an denen der natürliche Bewuchs fehlt. Zu nennen sind dabei der noch nicht endgültig renaturierte Attenberg und die in Bau befindlichen Neubaugebiete. Mit dem Betreiber des ehemaligen Steinbruchs Attenberg wird aktuell ein Entwässerungskonzept geplant, hier war der heftige Regen einfach zu früh. In den nächsten Tagen werden weitere Schwachstellen der Entwässerung, die am letzten Wochenende zutage kamen, behoben. Ich hoffe, dass diese Maßnahmen bei dem nächsten Starkregen Erfolg zeigen.

27. Juli 2017

Straßensperrung

sperrung

Anlässlich der Kirmes in Alten-Buseck wird die Flussgasse zwischen Schulstraße und Troher Straße in der Zeit vom 28.07.2017 bis 01.08.2017 voll gesperrt.

10. Juli 2017

Sommerschließung im Hallenbad Buseck

Das Hallenbad in Buseck hat vom Montag, dem 3. Juli bis Sonntag, dem 30. Juli Sommerpause. In dieser Zeit werden verschiedene Gewährleistungsarbeiten ausgeführt.

Die Mitglieder habe in dieser Zeit die Möglichkeit, gegen Vorlage des Mitgliedsausweises das Hallenbad in Lich zu nutzen.

In der Zeit vom 31. Juli bis 13. August ist das Hallenbad Busecker Tal von Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Frühschwimmen Mittwoch und Freitag von 6 bis 8 Uhr.

Die Sauna ist in dieser Zeit am Dienstag von 15 bis 19 Uhr (Gemischte Sauna) und am Freitag von 15 bis 19 Uhr (Frauensauna) geöffnet.

9. Juni 2017

Postbriefkästen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aus gegebenem Anlass möchte ich auf die Standorte der Briefkästen der Deutschen Post AG hinweisen. Aktuell wurde der Standort des Briefkastens an der Wilhelmstraße am ehemaligen Postgebäude aufgegeben. Als Ersatz steht nun ein entsprechender Briefkasten gut sichtbar auf dem Anger neben der evangelischen Kirche.

Folgende Standorte in Buseck stehen Ihnen zur Verfügung:

  • ALTEN-BUSECK
    • Flussgasse
    • Schulstraße 9
    • Schwarztorweg 6
  • BEUERN
    • Bersröder Weg 10
    • Im Esp
  • GROẞEN-BUSECK
    • Bergstraße 48
    • Grünberger Weg 28
    • Kaiserstraße/Kirchstraße
    • Landwehrweg
    • Schützenweg 58
    • Zeppelinstraße 2
  • OPPENROD
    • Grabenstraße
    • Mozartstraße/Haydnstraße
  • TROHE
    • Kurt-Schumacher-Straße

20. Juli 2017

Zwangsversteigerung

Amtsgericht Gießen, Az 420 K 88/16

folgendes Grundeigentum

eingetragen im Grundbuch von Großen-Buseck, Blatt 3075, lfd. Nr. 2:
Flur 17 Flurstück 25/1, Ackerland, An der Gießener Straße, 3.119 m² (Grünland),

soll am

26. Juli 2017, 13:30 Uhr,
Raum 205, 2. Stock
im Gerichtsgebäude A, Gutfleischstraße 1 in Gießen

versteigert werden.

Der Wert des Grundbesitzes ist gemäß § 74 a Abs. 5 ZVG festgesetzt auf 2.339,25 €.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.zvg-portal.de* oder beim Amtsgericht Gießen unter der Telefonnummer 0641 934-0.

*) Anm. der Red.: Sie müssen die Suche auf der dortigen Startseite verwenden. Das direkte Verlinken der Detailseite wird von der Gegenstelle offenbar nicht unterstützt.

18. Mai 2017

Vertretung Ortsgericht Buseck I (Ortsteil Großen-Buseck und Oppenrod)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Günter Becker,
werden in der Zeit vom 15.07.2017 – 25.07.2017 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Dieter Schmitt, wh. Großen-Buseck, Bergstraße 36, 35418 Buseck, Tel. 2352, wahrgenommen.

5. Juli 2017

Sommerferien, Urlaubszeit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zum einen wünsche ich denjenigen unter Ihnen, die sich in den wohlverdienten Urlaub begeben, eine erholsame Zeit, zum anderen möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es gerade vor den Urlaubstagen zu Wartezeiten bei unserem Einwohnermeldeamt kommt. Ich empfehle daher, rechtzeitig Pässe und Ausweise auf ihre Gültigkeit zu überprüfen und frühzeitig die ablaufenden Papiere zu ersetzen. Wenn es dann doch eilt, nutzen Sie die Möglichkeit, einen Termin im Einwohnermeldeamt zu vereinbaren, das erspart Ihnen Wartezeit.

12. Juli 2017

Eichenprozessionsspinner

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie Sie den Tageszeitungen entnehmen konnten, hatten wir tatsächlich mehrere Gespinste mit Eichenprozessionsspinnern in den Bäumen auf dem Alten-Busecker Friedhof. Diese wurde inzwischen von einem Fachunternehmen beseitigt, so dass der Friedhof für Sie als Besucher wieder frei zugänglich ist.

7. Juli 2017

30er-Zone Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem bereits vor einigen Jahren der Beschluss in der Gemeindevertretung gefasst wurde, die Zonen mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h zu erweitern, wird nun ein weiterer Schritt getan. Die Wohnbaufläche südlich der Bahnlinie wird in den nächsten Tagen entsprechend beschildert. Messungen haben gezeigt, dass bereits heute viele Bürgerinnen und Bürger mit einer angemessenen Geschwindigkeit in diesem Bereich mit ihrem Fahrzeug unterwegs sind. Für diejenigen, denen das entsprechende Gespür dafür noch etwas fehlt, gibt es dann ab demnächst kare Regeln. Anfänglich werden wir verstärkt in diesem Bereich unsere Geschwindigkeitsmesstafeln einsetzen, die bei der Bevölkerung durchaus sehr beliebt sind.

30. Juni 2017

Unbefugtes Ablegen von Grabschmuck

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen im Feld für anonyme Urnenbeisetzungen sowie auf Urnengrabstätten am besonders ausgewiesenen Baum satzungsgemäß nicht gestattet ist.

Mit dem Kauf einer entsprechenden Grabstätte haben die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten auf eine direkte Kennzeichnung der Grabstätte sowie die Grabpflege verzichtet. Dies beinhaltet somit auch das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen. Das Ablegen von einzelnen (natürlichen) Blumen direkt am Baum oder am Gedenkstein ist hiervon ist hiervon ausgenommen.

Gleiches gilt auch für bereits abgeräumte Grabstätten. Mit der Einebnung der Grabstätte ist das Recht zum Ablegen (und besonders das Pflanzen) von Grabschmuck erloschen.

Der auf den betreffenden Flächen vorhandene Grabschmuck behindert die Pflegearbeiten der Gemeinde Buseck und wird daher beseitigt. Ein Anspruch auf die Gegenstände besteht dann nicht mehr.

Der Gemeindevorstand
- Fachdienst Friedhofswesen -

10. Juli 2017

Freies W-Lan im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Rechtzeitig zur Sommersaison wurde der erste Abschnitt im Ausbau eine W-Lan-Netzes in Buseck in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Gießen in Betrieb genommen.

Ab sofort können Sie im Schlosspark kostenlos im Internet surfen, E-Mails abrufen oder Pokémon suchen. Für Kunden der Stadtwerke ist dieser Service zeitlich unbegrenzt, bei anderen Gästen ist der Zugag auf täglich 30 Minuten beschränkt.

Die Anleitung zum Anmelden finden Sie auf der Webseite der SWG, oder Sie folgen den Aufforderungen Ihres Mobilgerätes, die nach Anwahl des W-Lans "SWG-WIFI" angezeigt werden.

11. Mai 2017

Straßensperrung

sperrung

Wegen Asphaltarbeiten  im Rahmen der grundhaften Sanierung der Großen-Busecker Straße wird die Bushaltestelle in der Jahnstraße und Großen-Busecker Straße in der Zeit vom 06.07.2017 bis 07.07.2017 nicht angefahren.

23. Juni 2017

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme wird die Zeilstraße in Höhe der Hausnummer 22 in der Zeit vom 03.07.2017 bis 07.07.2017 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Weidenstraße.

9. Juni 2017

Sirenenanlagen zur Warnung der Bevölkerung werden überprüft

In Städten und Gemeinden heulen zwischen 4. und 6. Juli die Sirenen

Zwischen Dienstag und Donnerstag, 4. bis 6. Juli, werden im Landkreis Gießen einige Sirenenanlagen mit dem Warnton „Bevölkerungswarnung“ – ein einminütiger Warnton – überprüft. Zusätzlich wird am 6. Juli ab 18 Uhr auch die Smartphone-App Katwarn getestet.

Am Dienstag, 4. Juli, findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr in allen Orts- bzw. Stadtteilen von Allendorf/Lumda, Gießen, Biebertal, Buseck, Fernwald, Heuchelheim, Grünberg und Hungen statt. Zur selben Zeit werden die Sirenen am Mittwoch, 6. Juli, in den Kommunen Langgöns Laubach, Lich, Lollar und Pohlheim getestet und am Donnerstag, 7. Juli, in allen Ortsteilen von Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg und Wettenberg, ebenfalls zwischen 17 und 20 Uhr.

Dieses akustische Zeichen ist bei einer realen Bevölkerungswarnung die Aufforderung, ein Radiogerät einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Weiterhin sollen die Bürgerinnen und Bürger unter anderem in geschlossenen Räumen bleiben sowie Fenster und Türen geschlossen halten. Klimaanlagen und Lüftungsanlagen sollten abgeschaltet werden.

Zusätzlich wird am Donnerstag, 6. Juli, ab 18 Uhr die Smartphone-App Katwarn aktiviert. Nutzer dieser Anwendungssoftware werden über aktuelle Großschadenslagen im Kreisgebiet zeitgerecht über das Handy informiert. Diese Aktivierung, an diesem Tag dient ebenfalls dazu die Bevölkerungswarnung zu überprüfen.

1. Juli 2017

Eichenprozessionsspinner auf dem Alten-Busecker Friedhof

Achtung

Nachdem vergangene Woche bereits andere Kreiskommunen betroffen waren, wurde nun auch auf dem Friedhof in Alten-Buseck der Befall des Eichenprozessionsspinners an mehreren Eichen festgestellt.
 
Eine Fachfirma wurde umgehend mit der Beseitigung der Nester mittels Absaugung beauftragt.
 
Teilbereiche des Friedhofes sind deshalb vorrübergehend geschlossen. Wir bitten Sie die gesperrten Bereiche zu Ihrer eigenen Sicherheit nicht zu betreten.
 
Die feinen Brennhaare der Raupe können bei Menschen und auch Haustieren massive Hautausschläge und Atemwegsbeschwerden auslösen.

27. Juni 2017

Aktuelle Informationen zu den Ferienspielen Buseck 2017

In wenigen Tagen beginnen die Sommerferien und zugleich startet auch das Programm der Ferienspiele in Buseck. Über sechs Wochen, stehen den 280 angemeldeten Kindern rund 100 Kursangebote zur Verfügung. Alle Kinder haben eine Anmeldebestätigung/Quittung bekommen, auf der alle persönlichen Kurse aufgelistet sind. Seit der Planung haben sich ein paar Änderungen bei Veranstaltungen ergeben. Hierzu wurde ein Infozettel an alle Ferienspielkinder versendet. Aktualisiert stehen die Änderungen auch auf der Homepage der Gemeinde Buseck (www.buseck.de). Bitte informieren sie sich, ob auch die Kurse ihres Kindes betroffen sind. Es wäre schade, wenn sie zur falschen Zeit zu den Kursen kommen. Oder am falschen Ort mit ihren Kindern warten. Bis zum 30.Juni sind alle Kursgebühren zu bezahlen. Es kann sonst passieren, dass der Platz ihres Kindes, in dem entsprechenden Ferienkurs, an ein anderes Kind auf der Warteliste vergeben wird.

Bei den Informationen finden sie auch eine Liste von Ferienkursen, bei denen noch freie Plätze zur Verfügung stehen.  Wir nehmen gern noch Nachmeldungen entgegen. Nachmeldungen oder Absagen zu Ferienkursen immer vorab über die Gemeindeverwaltung vornehmen und nicht erst bei den Kursleitern vor Ort.

Wir wünschen allen Eltern und Kindern eine schöne Ferienzeit und viel Spaß mit unserem Ferienspielprogramm.

Jugendpflege Buseck

jugendpflege@buseck.de

Telefon: 06408 911214

23. Juni 2017

Geschwindigkeitsmessungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie einige Bürgerinnen und Bürger bemerkt haben, wird die Ende letzten Jahres angeschaffte Geschwindigkeitsmesskamera inzwischen regelmäßig eingesetzt. Durch ihre kompakte Form und verbesserte Messtechnik kann dieses Gerät eines Optikunternehmens aus Wetzlar an weitaus mehr Stellen nahezu unbemerkt eingesetzt werden. Bitte beachten Sie auch, dass wir, wie bereits mehrfach angekündigt, in verkehrsberuhigten Zonen (landläufig Spielstraßen genannt) messe. Sie sollten dort Schrittgeschwindigkeit fahren. Die nächsten Messtage, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, sind der 9. Juni, 21. Juni und 29. Juni.

9. Juni 2017

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge der grundhaften Sanierung wird die Bergstraße abschnittsweise zwischen "Grüner Weg" und Mollbornsweg in der Zeit vom 22.05.2017 bis voraussichtlich 28.06.2018 voll gesperrt.

17. Mai 2017

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die nächste Ortsbegehung findet am 24. Juni in Oppenrod statt. An diesem Termin treffen wir uns um 10:00 Uhr am Bürgerhaus.

31. Mai 2017

Hundemarken

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Von der heimischen Presse wurde in den letzten Wochen bei den Kommunen nachgefragt, wie diese die Anmeldung der Hunde kontrollieren. So berichtete eine Tageszeitung, dass einige Verwaltungen gezielt die Hundehaltung überprüfen. Wir in Buseck verzichten u. a. aus Kostengründen auf solche Maßnahmen und vertrauen auf Ihre Steuerehrlichkeit. Aktuell sind rund 800 Hunde in Buseck angemeldet. Heut möchte ich Sie, die Hundehalter, bitten, die "Hundemarke" bei Ihren Lieblingen sichtbar am Halsband zu befestigen. So vermeiden Sie den Anschein, dass Ihr Hund nicht angemeldet ist.

14. Juni 2017

Facebook

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit einigen Wochen kann man aktuelle Informationen aus dem Busecker Schloss auch über Facebook erhalten. Ein Team aus jungen Mitarbeitern in der Verwaltung hat dafür die Grundlagen geschaffen. Die Fachbereiche stellen zukünftig wichtige und interessante Dinge ein.

Kommen Sie doch einfach einmal virtuell vorbei: https://www.facebook.com/gemeindebuseck.

14. Juni 2017

Einladung zur 9. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 22.06.2017 um 19:30 Uhr in der Rahberghalle Oppenrod

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Beratung und Beschlussfassung über den Jahresabschluss der Gemeinde Buseck für das Haushaltsjahr 2009 und die Entlastung des Gemeindevorstandes gemäß §§ 113 und 114 Abs.  1 Hessische Gemeindeordnung (HGO)
  7. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.04.2017
  8. Ausführung des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2017;
    hier: Genehmigung einer außerplanmäßigen Aufwendung im Teilhaushalt 05 - Allgemeine Finanzwirtschaft
  9. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", Großen-Buseck mit Änderung des FNP in diesem Bereich
  10. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 4.7 "Rahberg II", Ortsteil Oppenrod;
    hier: Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB

14. Juni 2017

Einladung zur 7. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Mittwoch, 21.06.2017 um 20:00 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss der Tagesordnung
  4. Rückblick auf die vorangegangene Ortsbeiratssitzung 20.4., Ortsbegehung Großen-Buseck 13.5. und Ortstermin 21.6. Großen-Buseck Anger
  5. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", Großen-Buseck mit Änderung des FNP in diesem Bereich
  6. Verschiedenes

Vor der Ortsbeiratssitzung trifft sich der Ortsbeirat um 19:15 Uhr zu einem Ortstermin am Großen-Busecker Anger / Thal´sches Rathaus.

14. Juni 2017

Einladung zur 8. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 20.06.2017 um 20:00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über den Jahresabschluss der Gemeinde Buseck für das Haushaltsjahr 2009 und die Entlastung des Gemeindevorstandes gemäß §§ 113 und 114 Abs.  1 Hessische Gemeindeordnung (HGO)
  3. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.04.2017
  4. Ausführung des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2017;
    hier: Genehmigung einer außerplanmäßigen Aufwendung im Teilhaushalt 05 - Allgemeine Finanzwirtschaft

 

14. Juni 2017

Einladung zu den nächsten Treffen der Flüchtlingshilfe Buseck

Oppenrod:
Termin: Mittwoch, 7. Juni 2017
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Oppenrod (neben der Kirche)

Alten-Buseck:
Termin: Mittwoch, 7. Juni 2017
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Alten-Buseck (Friedhofstraße 3)

Großen-Buseck:
Termin: Dienstag, 20. Juni 2017
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Kulturzentrum Schlosspark

Wer sich in die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen aktiv einbringen will, ist herzlich eingeladen.

Kontakt Flüchtlingshilfe Buseck:
Gemeinde Buseck: 06408 911 214
Diakonisches Werk  Gießen: 0641 9322 817

22. Mai 2017

Einladung zur 9. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts-, Energie-, Umwelt- und Verkehrsausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 19.06.2017 um 20:00 im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", Großen-Buseck mit Änderung des FNP in diesem Bereich
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 4.7 "Rahberg II", Ortsteil Oppenrod;
    hier: Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB

14. Juni 2017

Sanierung Bergstraße

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Anwohner werden es bereits bemerkt haben: Die Baustelle Bergstraße ist in Betrieb genommen worden. Die grundhafte Sanierung der Bergstraße zwischen Grüner Weg und Mollbornsweg wird in den nächsten 12 bis 14 Monaten durchgeführt. Die Unannehmlichkeiten, die sich durch die Baumaßnahme ergeben, bitte ich zu entschuldigen. Umleitungen werden immer passend eingerichtet.

9. Juni 2017

Einladung zur 9. Sitzung des Ortsbeirates Alten-Buseck

Symbol Sitzung

Mittwoch, 14.06.2017 um 19:00 Uhr im Besprechungsraum, 1. Stock, Brandsburg

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Genehmigung des Protokolls vom 18.04.2017
  3. Umgestaltung Kreisverkehrsplatz Alten-Buseck
  4. Nachlese Ortsbegehung Alten-Buseck vom 20.05.2017
  5. Aussprache zu den Beschlussanträgen des Ortsbeirates Alten-Buseck
  6. Anfragen und Mitteilungen

Ab 18:45 Uhr findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Juni 2017

Prüfung der Standfestigkeit an Grabmalen auf den Friedhöfen der Gemeinde Buseck

friedhof

Nach § 35 Abs. 2 der Friedhofsordnung der Gemeinde Buseck sind die Grabanlagen auf den Friedhöfen regelmäßig auf ihre Standsicherheit zu überprüfen. Durch die Fa. BSK Beratung und Service für kommunale und kirchliche Friedhofsträger, Herrn Thorsten Köster, Henningsdorf wird die Grabsteinprüfung in der 24. Kalenderwoche erfolgen. Genaue Termine sind nachfolgend aufgeführt. Grundlage der Prüfung von Grabmalanlagen ist die VSG 2.4 § 9 (Verordnung für Sicherheit und Gesundheit, Friedhöfe und Krematorien der Gartenbau-Berufsgenossenschaft).

Grabmale, die nicht mehr standsicher sind, werden durch Aufkleber gekennzeichnet. Grabmale, welche durch unmittelbare Umsturzgefährdung gefährdet sind, werden sofort umgelegt oder zur Herstellung der Verkehrssicherheit gesichert.

Ablaufplan für die Durchführung der Standfestigkeitsprüfung auf den Friedhöfen der Gemeinde Buseck

Prüfungstag, Dienstag, 13. Juni 2017

Friedhof Alten-Buseck 08:00 Uhr
Friedhof Trohe 09:00 Uhr
Friedhof Oppenrod 09:35 Uhr
Friedhof Beuern 10:00 Uhr
Friedhof Großen-Buseck 11:30 Uhr

 Die Uhrzeit des Beginns der Prüfungen am ersten Friedhof ist fest. Die weiteren Anfangszeiten können sich auf Grund der auf den anderen Friedhöfen vorgefundenen Verhältnisse geringfügig ändern.

31. Mai 2017

Einladung zur 6. Sitzung des Ortsbeirates Oppenrod

Symbol Sitzung

Montag, 12.06.2017 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Oppenrod, Gaststätte.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung
  3. Antrag Aufstellung eines Verkehrsspiegels an der Wegebiegung Grabenstraße in Richtung Hauptstraße
  4. Baugebiet Rahberg II
  5. Verschiedenes

AB 19:45 Uhr findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Juni 2017

Sperrungen wegen Radrennen

sperrung

Aufgrund eines Radrennens des RSG Gießen-Wieseck e. V. zwischen Oppenrod - Burkhardsfelden - Albach werden Teilstücke der L 3129, K155 und K 154am 11.06.2017 (zwischen 8 Uhr und ca. 18 Uhr) voll gesperrt. Die Buslinie GI-21 kann nicht mehr den regulären Linienweg zwischen Oppenrod und Burkhardsfelden fahren.

In Oppenrod wird nur die Haltestelle "Mozartstraße" angefahren, es entfallen die Haltestellen Oppenrod "Beethovenstraße" und "Kirche".

In Reiskirchen werden nur die Haltestellen "Industriegebiet" und "Bahnhof" angedient, die Haltestelle "Burkhardsfeldener Straße" entfällt.

Burkhardsfelden wird an diesem Sonntag nicht angedient, es entfällt die Haltestelle "Wasserstraße" ersatzlos

8. Mai 2017

Vandalismus in Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen finden die Beschädigungen an den Baustelleneinrichtungen und dem Kinderspielplatz in der Hofburgstraße mehrfach innerhalb einer Woche statt. Das Ganze gipfelte in Schmierereien mit rechtsradikalem Hintergrund am Wochenende vor zwei Wochen. Die umfangreichen Beschädigungen belaufen sich mittlerweile auf einen fünfstelligen Betrag.

Die Ermittlungen wurde von der Polizei nun auch auf ein höheres Level gesetzt. Für Hinweise zu den Vorfällen wäre ich Ihnen sehr dankbar. Sie können sich direkt an mich oder auch an die zuständige Polizeidienststelle wenden. Diese erreichen Sie unter der Rufnummer 0641-7006-2555

31. Mai 2017

Bessere Zugverbindung am späten Abend

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Spätverbindung auf der Schiene wurde ausgeweitet. Eine neue, zusätzliche Fahrt verbindet Buseck mit Gießen um 22:29 Uhr.

Ebenfalls neu ist ein zusätzlicher Zug aus Gießen nach Buseck, Abfahrt um 23:09 Uhr am Hauptbahnhof in Gießen.

Dies stellt sicher für viele Bahnnutzer und für die Eltern, die sonst immer ihre Kids in Gießen abholen mussten, eine echte Verbesserung dar.

31. Mai 2017

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

2. Rate Grundsteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2017,

2. Rate Gewerbesteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2017,

2. Rate Wiederkehrende Straßenbeiträge 2017 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2017

2. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. Mai 2017

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

5. Mai 2017

Fotowettbewerb - Unser Buseck -

Die Gemeindeverwaltung sucht für die Öffentlichkeitsarbeit Fotografien

Die Gemeindeverwaltung such für die Öffentlichkeitsarbeit Fotografien, die in Zusammenhang mit Buseck stehen. Gebäude, Landschaft, Arbeits- und Vereinsleben, Stillleben, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist jedoch eine hohe Auflösung, so dass die Fotografien auch für hochwertige Druckerzeugnisse nutzbar sind.

Fotos können digital an folgende Adresse gesendet werden: foto@buseck.de (maximale Dateigröße 10 MB, alternativ können auch Fotos auf Datenträgern eingereicht werden).

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017

Eine Jury wird die besten Fotografien prämieren.

1. Platz: Gutschein der Kreisvolkshochschule für einen Bildbearbeitungskurs (max. 100,- €)

2. Platz: Gutschein für ein Essen zu zweit in einem Busecker Restaurant (max. 50,- €)

3. - 5. Platz: jeweils einen der beliebten Buseck-Kolter

17. März 2017

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 27. Mai um 10 Uhr treffen wir uns in Alten-Buseck auf dem Spielplatz in der Hofburgstraße zu einer Ortsbegehung.

18. Mai 2017

Lagerung von Gartenabfällen und Grünschnitt im öffentlichen Raum

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Jahreszeit bringt es mit sich, dass nun wieder vermehrt Grünschnitt anfällt. Bei der ersten Ortsbegehung in Großen-Buseck mussten wir feststellen, dass gerade in den Ortsrandlagen einige Anwohner sich dieses Abfalls entweder auf den Wegen hinter den Gärten oder am Waldrand entledigen Dass dies nicht erlaubt ist, muss ich nicht extra erwähnen. Ebenso ist das Lagern von Brennholz und Ähnlichem auf diesen Wirtschaftswegen nicht zulässig. Bitte sorgen Sie in nächster Zeit dafür, dass diese Wege freigeräumt werden. Nach der Setz- und Brutzeit, im September, sind Sie verpflichtet, die Hecken und Büsche entsprechend zurückzuschneiden.

18. Mai 2017

Entsorgung von Möbeln und Elektrogeräten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Lieder müssen wir und sicher auch Sie vermehrt feststellen, dass Mitbürger ihre Wohnungseinrichtung von Teppichen über Schränke bis hin zu Waschmaschinen am Straßenrand oder in der Landschaft zur Entsorgung abstellen. Dies ist nicht nur strafbar, sondern auch völlig sinnlos. Sollten Sie derartige Teile entsorgen möchten, reicht ein Anruf bei der Kreisverwaltung, um eine Anmeldung des Sperrmülls anzumelden und dann werden die sperrigen Teile kostenfrei bei Ihnen zuhause abgeholt. Also mit einem Anruf sparen Sie Zeit und Aufwand und machen sich nicht strafbar. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir den Verursacher von illegalen Müllablagerungen ermitteln, ist nicht gering. So konnten wir im letzten Jahr mehrfach die Übeltäter zur Rechenschaft ziehen.

Weitere Informationen, wie und wo Sie kostengünstig und legal Ihren Abfall entsorgen können, finden Sie im Abfall-ABC der Kreisverwaltung https://www.lkgi.de/umwelt-bauen-und-entsorgung.

18. Mai 2017

Vandalismus in Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit Monaten kommt es immer wieder zu Vandalismus im Bereich von Tiefbaumaßnahmen. Bereits bei der Verlegung der Glasfaserleitungen im vergangenen Jahr wurden mehrfach Baustelleneinrichtungen verschoben, umgestellt, beschädigt oder entwendet. Diese Taten sind schwerwiegende Eingriffe in den Straßenverkehr und können Menschenleben gefährden. Aktuell vergreifen sich die Übeltäter im Bereich der Großen-Busecker Straße an den dortigen Beschilderungen. Daneben kam es in den letzten Tagen auch zur mutwilligen Zerstörung der im Bau befindlichen Borde des Bürgersteiges.

Da dies bei Weitem keine Lausbubenstreiche mehr sind, werden wir mit geeigneten Mitteln gegen diese Taten vorgehen. Für sachdienliche Hinweise auf die Täter wäre ich sehr dankbar.

11. Mai 2017

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 13. Mai um 10 Uhr treffen wir uns in Großen-Buseck im Landwehrweg bei den Hochhäusern zu unserer ersten Ortsbegehung in diesem Jahr.

4. Mai 2017

Abenteuer im Wald

Spannung, Action und Teamarbeit stehen bei "Abenteuer im Wald" auf dem Programm.

Weitere Infos siehe Plakat und Faltblatt (mit Anmeldung)

13. April 2017

Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter

Die Fortbildung ist für alle ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gedacht, die bein den Ferienspielen, bei Freizeiten, in Vereinen usw. tätig sind.

16. - 18. Mai 2017, 18:30 - 21:30 Uhr.

Anmeldeschluss: 10. Mai 2017

Weitere Infos und Anmeldung siehe angehängtes Dokument.

1. März 2017

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt am Mittwoch, dem 10. Mai 2017 wegen des diesjährigen Betriebsausfluges der Gemeindebediensteten geschlossen. In Notfällen ist der Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke (Wassernotruf) unter der Telefon-Nr. 0170 636 2186 erreichbar.

4. Mai 2017

Ortseingangstafeln

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem die bisherigen Begrüßungstafeln in die Jahre gekommen sind, steht die Neuanschaffung aller sechzehn Schilderträger an. Diese werden sukzessive in den nächsten Monaten ausgetauscht. Wir werden in Oppenrod starten.

Ein einheitliches Maß für die Tafeln und eine vereinfachte Befestigungstechnik wird es den Vereinen erleichtern, ihre Veranstaltungshinweise anzubringen.

Die Umrüsttermine werde ich rechtzeitig bekannt geben, so dass Sie ausreichend Zeit haben, passende Tafeln anfertigen zu lassen.

Für Oppenrod heißt das, dass bereits für die kommenden Veranstaltungen das neue System zum Tragen kommen wird.

26. April 2017

Leinenpflicht

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

An dieser Stelle möchte ich die Hundehalter daran erinnern, dass während der Brut- und Setzzeit vom 15. März bis zum 15. Juli die Tiere in Wald und Flur einen besonderen Schutz zur Aufzucht ihres Nachwuchses benötigen.

Daher sind die Hunde in dieser Zeit nur angeleint zu führen.

Zudem gab es in letzter Zeit wieder Vorfälle, bei denen Hunde Wildtiere aufgescheucht und gehetzt haben. Auch zum Wohle Ihres Hundes möchte ich Sie bitten, die Regeln zu beachten. Gerade wehrhafte Wildschweine mit Nachwuchs sind nicht zu unterschätzen.

26. April 2017

Einladung zur Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirats der Gemeine Buseck

Symbol Sitzung

03. Mai 2017 um 17:00 Uhr in der Brandsburg in Alten-Buseck

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 11.01.2017
  3. Berichte
    1. Sitzung des Kreisseniorenbeirats am 14. Februar in Gießen
    2. Mitgliederversammlung am 24. März 2017 in Gießen-Wieseck
    3. 1. Busecker Tanz-Café am 2. April 2017 im Kulturzentrum
    4. Vortrag MAXimal am 5. April im Kulturzentrum
    5. Seminar für Vorsitzende der Seniorenvertretungen in Oberaula vom 19. bis 21. April 2017
  4. Planungen
    1. Seniorenfahrten 2017
    2. Errichtung einer Senioren-/Generationenwerkstatt (Sachstand)
    3. Vortrag vom Projekt "Blickpunkt Auge" am 21. Juni im Kulturzentrum
    4. weitere Vortragsveranstaltungen im Herbst 2017
  5. Verschiedenes

12. April 2017

Behinderten- und Seniorenbeirat der Gemeinde Buseck

Die Interessierten an einer Mitarbeit bei der Senioren-/Generationenwerkstatt treffen sich am Samstag, 29. April um 10 Uhr in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der IGS neben der Sporthalle.

Hierzu sind auch weitere Interessierte eingeladen, die am 27. März im Kulturzentrum nicht anwesend waren.

Für Rückfragen stehe ich unter der Telefonnummer 4488 oder per E-Mail unter steno@karlheinz-volk.de zur Verfügung.

Karlheinz Volk
Vorsitzender

26. April 2017

Schnelles Internet

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem die Telekom in den vor ihr versorgten Ortsteilen eifrig ihre Angebote für das "schnelle Internet" unter die Bevölkerung gebracht hat und auch die Freischaltungen nach Möglichkeit stattgefunden haben, wird nun das Unternehmen OR-Network als Vertragspartner für Oppenrod den Nutzern in diesem Ortsteil neue Angebote unterbreiten.

Auch dort ist laut Herrn Reitz von OR-Network dann eine Bandbreite von 50 Mbit/s flächendeckend möglich.

25. April 2017

Der aktuelle Brandschutztipp: Gartenzeit - Feuerzeit

Nun sieht man sie wieder, die kleinen Nutzfeuer in unseren Orten. Doch wie schnell ist aus einem kleinen Nutzfeuer ein großes Schadenfeuer geworden, nur weil die nötige Sorgfalt nicht beachtet wurde.

Pflanzliche Abfälle, die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, können im Rahmen der Nutzung dieser Grundstücke durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Einbringen in den Boden oder Kompostierung beseitigt werden. Pflanzliche Abfälle können außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortslage auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden. Doch hierbei ist auf Einiges zu achten.

Die genannten Abfälle dürfen nur unter ständiger Aufsicht von einer zuverlässigen Person bei trockenem Wetter von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr, samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr verbrannt werden. Die Abfälle müssen so trocken sein, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrennen. Zum Entfachen des Feuers dürfen keine zusätzlichen Stoffe verwendet werden, die eine Personengefährdung herbeiführen können oder zu starker Rauch- oder Geruchsbelästigung führen. Das Abbrennen ist so zu steuern, dass das Feuer unter ständiger Kontrolle gehalten wird. Dabei ist möglichst gegen den Wind zu verbrennen.

Bei aufkommendem starken Wind oder wenn durch starke Rauchentwicklung eine Verkehrsbehinderung oder eine erhebliche Belästigung der Allgemeinheit eintritt ist das Feuer zu löschen. Vor Verlassen der Abbrandstelle ist durch die Aufsichtspersonen sicherzustellen, dass Feuer und Glut erloschen sind. Die Verbrennungsrückstände sind unverzüglich in den Boden einzuarbeiten.

Folgende Mindestabstände sind einzuhalten:

100 m von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden, Zelt- und Lagerplätzen
35 m von sonstigen Gebäuden
5 m zur Grundstücksgrenze
100 m  von Bundesautobahnen und autobahnmäßig ausgebauten Fernstraßen, zu Lagern mit brennbaren Flüssigkeiten oder mit Druckgasen, zu Betrieben, in denen explosionsgefährliche Stoffe hergestellt, verarbeitet oder gelagert werden
50 m zu sonstigen Verkehrswegen
100 m von Naturschutzgebieten, von Wäldern, Mooren und Heiden
20 m von Baumalleen, Baumgruppen, Einzelbäumen, Schutzanpflanzungen, Naturdenkmälern und nicht abgeerteten Getreidefeldern 

Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ist rechtzeitig (2 Werktage vorher) bei der Gemeinde Buseck, Fachbereich Sicherheit und Ordnung, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck schriftlich anzuzeigen.

Ebenfalls sidn Veranstaltungen mit großen Lagerfeuern/Brauchtumsfeuern oder Vergleichbarem (z. B. Oster-, Mai-, Sonnenwendfeuer) spätestens 14 Tage vorher anzuzeigen. Das Formular zur Anmeldung finden Sie unter Rathaus | Formulare (Sonstiges): "Merkblatt zum Nutzfeuer und das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen".

Sofern das Feuer vorher nicht ordnungsgemäß bei der Gemeinde Buseck angezeigt wird und es deshalb zum Feuerwehreinsatz kommt, ist dieser für den Verursacher kostenpflichtig.

Gemeinde Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

7. April 2017

Brut- und Setzzeit beginnt - Besondere Aufsichtspflicht für Hunde

Es ist wieder soweit - der Frühling hält Einzug und damit auch die Zugvogelarten aus ihren Überwinterungsgebieten. In der kommenden Zeit werden diese Vögel ihre Brutreviere besetzen und mit der Brut beginnen. Rehwild und Feldhasen haben bereits ihre Jungen zur Welt gebracht und sind ungeschützt den Gefahren der Umwelt ausgesetzt.

Daher bittet der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Buseck alle Hundehalter und -führer, während der Brut- und Setzzeiten ihre Hunde grundsätzlich an der Leine zu führen. Immer häufiger werden brütende Vögel oder trächtige Tiere und die schon geborenen Jungtiere von frei laufenden Hunden gestört, beunruhigt oder verletzt. Zum Teil werden die Tiere auch getötet. Insbesondere der Feldhase ist vom Aussterben bedroht und steht schon seit Jahren auf der "Roten Liste", ebenso gefährdert sind bestandsbedrohte Vogelarten.

In der Brut- und Setzzeit gilt besondere Aufsichtspflicht über Hunde auf und an allen Grünfläche. Wiesen, Felder und Wälder inner- und außerorts sind damit ebenfalls betroffen. Die entsprechenden Regelungen gelten in der Zeit vom 1. März bis zum 31. August.

Auch außerhalb der Brut- und Setzzeiten sind Hunde nur so zu halten, dass von ihnen keine Gefahr für Leben oder Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht. Sie dürfen außerhalb des eingefriedeten Besitztum der Halterin oder Halters nicht unbeaufsichtigt laufen gelassen werden. Hunde, die sich im Freien bewegen, müssen ein Halsband tragen, auf dem oder an dem Name und Anschrift der Halterin oder des Halters sowie die Telefonnummer angegeben ist.

Mit der Bitte um Beachtung.

3. April 2017

Einladung zur 8. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 27.04.2017 um 19:30 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Verleihung von Anerkennungsprämien
  3. Bericht des Bürgermeisters
  4. Anfragen
  5. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  6. Beschluss der Tagesordnung
  7. Übertragung von Haushaltsmitteln gem. § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier. Mittel für Planungsmaßnahmen
  8. Abwassergebühr;
    hier: Verwendung von Kostenüber- und -unterdeckungen
  9. Wassergebühr;
    hier: Verwendung von Kostenüber- und -unterdeckungen
  10. Beteiligungsmanagement;
    hier: Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaus im Landkreis Gießen
  11. Aufstellung des Bebauungsplanes mit Veränderungssperre "Ortslage Großen-Buseck" 6. Änderung
    1. Aufstellungs- und Änderungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13a BuaGB
    2. Veränderungssperre gemäß §§ 14 und 16 BauGB
  12. Bebauungsplan Nr. 1.3 "Ortslage Großen-Buseck" 5. Änderung, Satzungsbeschluss
  13. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck im Ortsteil Beuern, Bebauungsplan Nr. 3.8 "An der Hohl", 1. Änderung
    hier: Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 13a BauGB
  14. Entwicklung der Busecker Kindertagesstätten; Antrag der SPD- und CDU-Fraktion

25. April 2017

Einladung zur 9. Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Mittwoch, 26.04.2017 um 20:00 Uhr im DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Tempo-30-Zonen im Ortsteil Trohe
  3. Dorfcafé in Trohe
  4. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

25. April 2017

Einladung zur 6. Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Mittwoch, 26.04.2017 um 20:00 Uhr im Gemeindesaal Beuern, Untergasse 38

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck im Ortsteil Beuern, Bebauungsplan Nr. 3.8 "An der Hohl", 1. Änderung
    hier: Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 13a BauGB
  4. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung finden eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

25. April 2017

Einladung zur 7. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 25.04.2017 um 20:00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Abwassergebühr;
    hier: Verwendung von Kostenüber- und -unterdeckungen
  3. Wassergebühr;
    hier: Verwendung von Kostenüber- und -unterdeckungen
  4. Übertragung von Haushaltsmitteln gem. § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier: Mittel für Planungsmaßnahmen
  5. Beteiligungsmanagement;
    hier: Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf dem Gebiet des sozialen Wohungsbaus im Landkreis Gießen
  6. Entwicklung der Busecker Kindertagesstätten; Antrag der SPD- und CDU-Fraktion

25. April 2017

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme zur Erneuerung des Bahnübergangbelags wird der Pfingstweg/Mollbornsweg in Höhe des Bahnübergangs in der Zeit vom 19.04.2017 bis voraussichtlich 21.04.2017 voll gesperrt.

28. März 2017

Einladung zur 6. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Donnerstag, 20.04.2017 um 20:00 Uhr im Kulturzentrum Schlosspark, kleiner Saal.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss der Tagesordnung
  4. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  5. Aufstellung des Bebauungsplanes mit Veränderungssperre "Ortslage Großen-Buseck" 6. Änderung
    1. Aufstellungs- und Änderungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13a BauGB
    2. Veränderungssperre gemäß §§ 14 und 16 BazGB
  6. Bebauungsplan Nr. 1.3 "Ortslage Großen-Buseck" 5. Änderung, Satzungsbeschluss
  7. Verschiedenes

19. April 2017

Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Save the date - wie es auf Neuhessisch heißt. Gemeint ist: Notieren Sie sich schon jetzt den 18. April, 18:00 Uhr als Termin, denn dann sind Sie gefragt.

In das Förderprogramm Stadtumbau Hessen wurde unsere Gemeinde im letzten Jahr aufgenommen. Nun geht es darum, welche Ideen in den nächsten Jahren in dem Fördergebiet umgesetzt werden sollen. Ein Punkt wird der ganze Bereich zwischen Wieseck und Mühlgraben sein. Aber auch den Bereich um die evangelische Kirche und den Anger gilt es zu planen. Für den Schlosspark gibt es bereits Pläne, die zur Diskussion gestellt werden. Dabei stehen Ihre Ideen und Ihr Engagement im Vordergrund.

23. März 2017

Großes Ostereiersuchen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Der für Buseck zuständige Osterhase hat mir zugesagt, dass er am frühen Morgen des Ostermontags 1.000 Ostereier im Schlosspark verstecken wird. Pünktlich um 11:00 Uhr wird es dann den Startschuss zur großen Ostereiersuche geben. An der Suche dürfen Kinder bis 10 Jahre teilnehmen. Für die Jüngsten gibt es einen besonderen Bereich. Ab 12:00 Uhr wird Sarah Breitstadt, die bereits im letzten Sommer einen Kindernachmittag im Schlosspark gestaltet hatte, Musikspiele zum Mitmachen für Klein und Groß präsentieren. Für das leibliche Wohl sorgt das neue Team vom Schlosspark-Restaurant.

5. April 2017

Hundekotstationen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ende letzten Jahres habe ich bereits angekündigt, dass die Gemeinde weitere Hundekotstationen anschaffen will. Inzwischen wurden zehn dieser bewährten Teile geliefert und aufgestellt. Dort können sich die Hundebesitzer mit Tüten versorgen und auch die gefüllten Tüten entsorgen. Hier nochmals der Hinweis: Die Tüten mit Hundekot gehören in den Müll und dürfen nicht in die Landschaft geworfen werden! Gemäß den Listen der Ortsbeiräte ergaben sich folgende zusätzliche Standorte:

Alten-Buseck
Pappelweg, Richtung Trohe
Großen-Busecker-Straße, Höhe Freizeitanlage "Leimenkaute"

Beuern
Struthwahldstraße, Höhe Abzweig. Richtung Friedhof
Hanbachsweg, Höhe Backhaus bzw. Abzweig. Wiesenwege

Großen-Buseck
Ernst-Ludwig-Straße, Ortsausgang außerhalb der Mauer
Asphaltierter linksseitiger Weg an der Wieseck, Richtung Trohe

Trohe
Mühlweg, Ecke Bachstraße
Pfingstweide, Höhe Kindertagesstätte

Oppenrod
Sportplatz
Bornweg, Richtung Lohwald

7. April 2017

Vandalismus in Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bereits seit einigen Monaten müssen wir feststellen, dass es im Ortsteil Alten-Buseck vermehrt zu Vandalismus kommt. Gerade an Verkehrsschildern und Baustelleneinrichtungen wird randaliert und es werden Schilder, Verkehrsspiegel und Beleuchtungen geklaut. In den letzten Tagen war es die Baustelleneinrichtung um die Großen-Busecker Straße, die vorsätzlich beschädigt und so verändert wurde, dass es für Verkehrsteilnehmer zu gefährlichen Situationen kam. Da es sich nicht um Kinder handeln kann, die diesen Unsinn machen, muss ich davon ausgehen, dass die Täter bewusst andere Verkehrsteilnehmer an Leben und Gesundheit schädigen wollen. Somit sind es definitiv keine "Streiche" mehr, sondern Straftaten. Für sachdienliche Hinweise auf die Täter wäre ich Ihnen sehr dankbar.

5. April 2017

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme zur Instandsetzung der Wasserversorgung wird die Wiesenstraße zwischen Landwehrweg und Krebenweg in Großen-Buseck in der Zeit vom 15.03.2017 bis voraussichtlich 13.04.2017 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Ihr Fachbereich
Sicherheit und Ordnung

10. März 2017

Versteigerung

Amtsgericht Gießen
- Aktenzeichen 420 K 88/16 -

Das Grundeigentum, eingetragen im Grundbuch von Großen-Buseck Blatt 3075, laufende Nr. 2 Flur 17 Flurstück 25/1, Ackerland an der Gießener Straße, 3.119 m² (Grünland) soll am 12. April 2017, 13:30 Uhr, Raum 205, II. Stock im Gerichtsgebäude A, Gutfleischstraße 1 in Gießen versteigert werden.

Der Wert des Grundbesitzes ist gemäß § 74a Abs. 5 ZVG festgesetzt auf 2.339,25 €.

Die Sicherheitsleistung in Höhe von 233,93 € kann vorab unter Angabe des Kassenzeichens 43220204068 auf das Konto der Gerichtskasse Frankfurt am Main, Landesbank Hessen-Thüringen, IBAN: DE73 5005 0000 0001 0060 30 BIC HELADEFFXXX überwiessen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zvg-portal.de.

23. Januar 2017

Gestaltung des Festplatzes in Großen-Buseck

Dienstag, 11. April 2017 16:00 - ca. 19:00 Uhr

Der Kinder- und Jugendbeirat Buseck lädt zur weiteren Gestaltung des Festplatzes in Großen-Buseck (Alten-Busecker Weg 30) ein.

Es findet ein Graffiti-Workshop statt, Platzbemalungen und Spiel- und Spaßelemente stehen zur Verfügung.

Für Essen und Getränke ist gesorgt. Wer mitmachen oder einfach mal vorbeikommen will, ist herlich eingeladen.

27. März 2017

Ortsbegehungen 2017

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits im vergangenen Jahr praktiziert, werden auch in 2017 Ortsbegehungen mit mir stattfinden. Folgende Termine wurden dazu mit den Ortsvorstehern vereinbart. Bitte merken Sie sich diese schon einmal vor. Eine zeitnahe Ankündigung mit Uhrzeit und Treffpunkt finden Sie dann noch einmal hier.

13. Mai Großen-Buseck
27. Mai Alten-Buseck
10. Juni Trohe
24. Juni Oppenrod
19. August Beuern
2. September Alten-Buseck
15. September Großen-Buseck

23. März 2017

Flüchtlingshilfe Buseck

Die Flüchtlingshilfe Buseck sucht zwei Kinderbetten und Türgitter zur Sicherung von Treppen und Eingängen.

Wer hier etwas spenden kann, melde sich bitte bei:

Gemeinde Buseck: Flüchtlingshilfe; Andreas, Geck - 06408 911214 oder 0151 7015 3319 oder jugendpflege@buseck.de.

27. März 2017

Seniorenfahrt Molln

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Tagen wurde ich von einigen Senioren auf die üblicherweise im Zweijahresturnus stattfindende Seniorenfahrt nach Molln angesprochen. Augrund der Tatsache, dass im nächsten Jahr - also Anfang Juli 2018 - das 40-jährige Jubiläum des Standelmarktes in Molln stattfindet, haben wir uns darauf verständigt, dass wir in diesem Jahr unsere Freunde aus Molln und Tát zu unserer Kirmes in Großen-Buseck einladen und wir uns dann in 2018 zu den dortigen Feierlichkeiten treffen.

23. März 2017

Radweg R7

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den nächsten Wochen erfolgt der Lückenschluss des ansonsten gut ausgebauten Radwegs R7 zwischen Großen-Buseck und Trohe. Durch die Bauarbeiten wird daher diese Strecke über einige Wochen nicht passierbar sein. Bitte nutzen Sie in dieser Zeit den asphaltierten Wirtschaftsweg auf der gegenüberliegenden Seite der Wieseck. Über den Baugebinn und den Fortschritt der Arbeiten werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

9. März 2017

Sommerfreizeit für Teens von 12 bis 15 Jahren

Bus auf der Autobahn

"Sonne, Sand, Wellen und Mee(h)r"

vom 17.07. bis 25.07.2017.

Anmeldung bis 01.04.2017.

Weitere Infos und Anmeldung siehe angehängtes Faltblatt.

7. Februar 2017

Seniorenwerkstatt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Eine Informationsveranstaltung zur Einrichtung einer Seniorenwerkstatt findet am 27. März um 17:00 Uhr im Kulturzentrum statt. Erfahrungen aus dem entsprechenden Projekt in Langgöns werden vorgetragen und die Ideen für eien Seniorenwerkstatt in Buseck diskutiert. Über eine rege Beteiligung junggebliebener Senioren würde ich mich sehr freuen, besonders da die Vorarbeiten zu dem Projekt durch den Behinderten- und Seniorenbeirat bereits sehr konkrete Umsetzungspläne ergeben haben.

2. März 2017

Ferienspiele 2017

LOGO2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Planungen für die Ferienspiele Buseck im Sommer 2017 haben begonnen. Daher möchte ich Sie bitten und ermutigen, über mögliche Ferienspielkurse für dei Kinder der Gemeinde Buseck nachzudenken und zu planen.

Mit Ihnen zusammen werden wir wieder ein gutes Ferienspielangebot erstellen und anbieten können. Sie können Ferienkurse über die gesamten sechs Wochen in den Sommerferien anbieten.

Die Ferien beginnen am 1. Juli und enden am 13. August 2017,

Wir freuen uns über jedes Ferienspielangebot, das Sie den Kindern anbieten können. Von sportlichen Aktivitäten, musikalischen und kreativen Angeboten, bis zu naturnahen Angeboten, Bildungsangeboten oder Ausflugsfahrten!

Sollten Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres Ferienspielkurses Unterstützung oder Beratung benötigen, melden Sie sich bitte frühzeitig bei der Jugendpflege Buseck.

Am Montag, 27. März lade ich alle Kursleiter/innen, sofern sie wollen, zu einem Planungsabend in das Thal´sche Rathaus ein (19 Uhr).

Bis Donnerstag, 30. März benötige ich alle Kursanmeldungen und Kursbeschreibungen, damit wir das Ferienspielheft konzipieren und erstellen können.

Für die Kursanmeldungen verwenden Sie bitte den angehängten Anmeldebogen und füllen diesen vollständig aus.

Bitte teilen Sie uns dabei auch mit, welche Kursleiter/innen bzw. Mitarbeiter/innen voraussichtlich die Ferienkurse begleiten.

Wenn Sie mit Kinden ehrenamtlich oder beruflich arbeiten, benötigen Sie in der Regel auch ein "Erweitertes Führungszeugnis", das nicht älter als 5 Jahre alt sein darf. Soltlen Sie hierzu Fragen haben, melden Sich sich bitte bei der Jugendpflege Buseck. Wenn Sie ein solches Zeugnis benötigen, teilen Sie mir dies bitte mit. Ich sende Ihnen dann einen Brief zu, mit dem Sie das Zeugnis bei Ihrem Einwohnermeldeamt beantragen können. Dies ist für ehrenamtliche Helfer/innen kostenfrei.

Ich wünsche Ihnen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2017 und freue mich auf Ihre Rückmeldungen und Kursangebote.

Andreas Geck
Jugendpflege Bsueck

13. Januar 2017

Tiefbaumaßnahmen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Gemeindewerke werden im Laufe des Jahres das Leitungsnetz der Wasserversorgung im Zuge von Straßenbaumaßnahmen teilweise erneuern.

Zurzeit führt die Firma Blei aus Reiskirchen im Bereich Galgenberg, Krebenweg und Wiesenstraße Arbeiten aus. Insegsamt werden vier Schieberschächte rückgebaut und die Schieber und Hydranten ersetzt. In der Wiesenstraße zwischen Krebenweg und Landwehrweg muss die Hauptleitung wegen erhöhter Rohrbruchanfälligkeit (Lochfraß) erneuert werden. Je nach Zustand können auch Hausanschlüsse bis in die Privatliegenschaften betroffen sein. Dies wird von Fall zu Fall mit den jeweiligen Anliegern besprochen.

Im Anschluss geht es etwa ab Ende März in Beuern in der Struthwaldstaße weiter. Auch hier sind die Hauptleitung und gegebenenfalls die Hausanschlüsse zu erneuern. Um die Versorgungssicherheit in den betroffenen Liegenschaften zu gewährleisten, werden Notversorgungsleitungen in die Häuser gelegt. Wir bitten dafür und für die Einschränkungen aus dem Baustellenbetrieb um Verständnis.

Leider hat bei der Erneuerung der Schieberschächte im Galgenberg am Mittwoch, den 08.03.17, vormittags, die Information der Anlieger über die Unterbrechung der Wasserversorgung nicht sonderlich gut geklappt. Die Informationsschreiben wurden erst am Tag zuvor nachmittag verteilt und demnach zumeist am nächsten Morgen gelesen. Die allermeisten Beschwerden, die uns berechtigterweise erreichten, waren sachlich und angemessen. Wir können uns für die Unannehmlichkeiten bei Ihnen nur in aller Form entschuldigen.

Als Ausblick für Großen-Buseck weisen wir auf die Erneuerung der Bergstraße vom Grünen Weg bis zum Mollbornsweg mit Baubeginn Anfang Juli dieses Jahres hin. Auch hier wird die Wasserleitung nebst den Hausanschlüssen auf ganzer Länge erneuert. Vor Baubeginn wird es noch eine weitere Anliegerinformation mit der ausführenden Firma geben.

17. März 2017

Einladung zur 8. Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Mittwoch, 15.03.2017 um 20:00 Uhr im DGH Trohe, Albert-Panzer-Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Zukünftige Nutzung des DGH Trohe
  3. Gestaltung der Ortseingangsschilder in Trohe
  4. Verschiedenes

9. März 2017

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt ist am Mittwoch, den 15. März 2017 auf Grund einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

9. März 2017

Bienenweiden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem wir im vergangenen Jahr zwei gut besuchte Veranstaltungen zu dem Thema "Bienen und Landwirtschaft" hatten, geht es jetzt mit diesem Thema weiter. Es naht der Frühling und somit das Bestellen der Äcker und Gärten. Praktische Informationen dazu gibt es am 14. März ab 19.00 Uhr - siehe Veranstaltungskalender.

23. Februar 2017

Straßensperrungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Großen-Busecker Straße beginnen am 1. März die umfänglichen Sanierungsmaßnahmen, welche sich bis zum Ende dieses Jahres hinziehen werden. Verständlicherweise kommt es während der Bauzeit zu erheblichen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. So wird die Großen-Busecker Straße langfristig für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für die Anwohner werden, wie in der Anliegerversammlung besprochen, passgenau Lösungen gesucht und in Abstimmung mit dem ausführenden Unternehmen umgesetzt. Für Ihr Verständnis bedanke ich mich bereits im Vorfeld.

2. März 2017

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

1. Rate Grundsteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. Februar 2017,

1. Rate Gewerbesteuer 2017 laut Bescheid fällig am 15. Februar 2017,

Wiederkehrende Straßenbeiträge 2017 laut Bescheid fällig am 15. Februar 2017,

1. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. November 2016

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

13. Februar 2017

Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft

Im Landkreis Gießen werden von Dienstag bis Donnerstag, 7. bis 9. März, die Sirenenanlagen mit dem einmütigen Warton "Feueralarm" überprüft.

Am Dienstag, 7. März, findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr in allen Orts- bzw. Stadtteilen von Allendorf/Lumda, Gießen, Biebertal, Buseck, Fernwald, Heuchelheim, Grünberg und Hungen statt. Zur selben Zeit werden die Sirenen am Mittwoch, 8. März, in den Kommunen Langgöns, Laubach, Lich, Lollar und Pohlheim getestet und am Donnerstag, 9. März, in allen Ortsteilen der Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg und Wettenberg, ebenfalls zwischen 17 und 20 Uhr.

Dieses akustische Zeichen dauert eine Minute. Die Sirenen sind dreimal jeweils zwölf Sekunden zu hören. Dazwischen gibt es entsprechend zwei Pausen. Sie rufen im Ernstfall die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Feuerwehrhaus, um von dort zur Einsatzstelle zu eilen und Hilfe zu leisten. In manchen Ortschaften werden die Einsatzkräfte üblicherweise über Funkalarmempfänger - die sogenannte stille Alarmierung - alarmiert, was die Bevölkerung akustisch nicht mitbekommt. Für die Bevölkerung hat das Signal "Feueralarm" keine weitere Bedeutung.

17. Februar 2017

Straßensperrung

sperrung

Wegen einer Baumaßnahme wird die Zeilstraße in Höhe des Bahnübergangs in Großen-Buseck in der Zeit vom 7.3. bis 8.3.2017 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

20. Februar 2017

Wichtige Information zur Wasserversorgung in Großen-Buseck

gemeindewerke

Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Wasserversorgungsleiteung muss am 08.03.2017 von 8:00 Uhr bis voraussichtich 16:00 Uhr im Bereich Großen-Buseck

  • Galgenberg (komplett)
  • Bergstraße (im Abschnitt zwischen Landwehrweg und Tannenweg)
  • Unterstruth (im Abschnitt zwischen Landwehrweg und Hausnummer 89)
  • Oberstruth (im Abschnitt zwischen Landwehrweg und Mollbornsweg)
  • Krebenweg (im Abschnitt zwischen Bergstraße und Wiesenstraße)

das Wasser zeitweise abgestellt werden.

Wir bemühen uns, diese unvermeidliche Versorgungsunterbrechung so kurz wie möglich zu halten. In der genannten Zeit kann kein Trinkwasser aus dem Leitungsnetz entnommen werden.

Bei Rückfragen können Sie uns gerne telefonisch unter 06408/911-202 oder -206 kontaktieren.

8. März 2017

Ortsbegehungen 2017

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits im vergangenen Jahr praktiziert, werden auch in 2017 Ortsbegehungen mit mir stattfinden. Folgende Termine wurden dazu mit den Ortsvorstehern vereinbart. Bitte merken Sie sich diese schon einmal vor. Eine zeitnahe Ankündigung mit Uhrzeit und Treffpunkt finden Sie dann noch einmal hier.

13. Mai Großen-Buseck
27. Mai Alten-Buseck
10. Juni Trohe
24. Juni Oppenrod
19. August Beuern
2. September Alten-Buseck
16. September Großen-Buseck

13. Januar 2017

Heckenschnitt

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bitte beachten Sie, dass Sie noch rechtzeitig vor der Brut- und Setzzeit, also vor dem März, Ihre Hecken und Gewächse zurückschneiden.

Ab dem 1. März sind nur noch dringend notwendige Arbeiten an den Hecken zulässig. Besonders möchte ich die Eigentümer von grundstücksbegrenzenden Hecken auf die Pflicht hinweisen, dass diese nicht in die Gehwege hinein wachsen dürfen. Einige von Ihen haben daher bereits Post von userem Fachdienst Ordnung & Sicherheit erhalten, in dem Sie gebeten werden, dieser Pflicht nachzukommen. Bitte ersparen Sie sich und auch uns, kostspielige Ersatzmaßnahmen vornehmen zu müssen.

23. Februar 2017

Einladung zur 12. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 12. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns:

am 01.03.2017
um 19:00 Uhr
im Jugendraum Beuern

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Nachwahl KJB-Mitglieder
  3. Event Festplatz Großen-Buseck
  4. Planungen Ferienspiele 2017
  5. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

23. Februar 2017

Kinderbetreuungseinrichtungen

Buergermeister_Haas

Bereits in meiner Haushaltsrede im November letzten Jahres hatte ich angemerkt, dass es zwei Faktoren gibt, die es erforderlich machen, über zusätzliche Betreuungsangebote nachzudenken. Zum einen sind es die enorm gestiegenen Geburtenzahlen und daneben die Tatsache, dass die Kinder inzwischen deutlich früher in unsere Einrichtungen gehen. Dies bedeutet, dass wir aktuell bereits falst alle Betreuungsplätze vergeben haben. Daraus folgt als erste Konsequenz, dass die freie Wahl einer gemeindlichen Kinderbetreuungseinrichtung nicht mehr uneingeschränkt möglich ist. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie dazu Fragen haben. Darüber hinaus kann es sich ergeben, dass es über den Sommer bis zur Einschulung kurze Wartezeiten geben kann.

Die Auswertung der künftigen Bedarfe und die daraus hervorgehenden Maßnahmen werden aktuell  mit der übergeordneten Behörde, der Kindergartenfachberatung des Landkreises, erörtert. Die sich daraus ergebenden Schlüsse und Möglichkeiten sind dann demnächst Diskussionsstoff in den politischen Gremien.

An dieser Stelle möchte ich Sie gerne einladen, an den Sitzungen der Gemeindevertretung und deren Ausschüssen teilzunehmen - so zum Beispiel am 23. Februar um 19:30 Uhr im Kulturzentrum in der Rahberghalle in Oppenrod.

17. Februar 2017

Baugebiete

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Heute möchte ich Sie über den aktuellen Stand der Ausbauarbeiten an den Neubaugebieten informieren. Wie bereits bekannt, ist das Gelände in Alten-Buseck seit November soweit erschlossen, dass, sobald es die Witterung zulässt, die ersten Baugruben ausgehoben werden können. Die Flächen sind vermarktet, Bauanträge bereits eingegangen, geprüft und zum Teil genehmigt.

In dem Baugebiet in Großen-Buseck unterhalb des Rewe-Marktes werden aktuell die notwendigen Versorgungsleitungen verlegt. Das recht große Regenrückhaltebecken mit seinen aufwändigen wassertechnischen Bauwerken wurde am letzten Wochenende fertig gestellt, der Wirtschaftsweg daneben ist demnächst wieder nutzbar. Auch hier ist die Vermarktung weitgehend abgeschlossen. Im Frühjahr werden dann die ersten Bauherren an den Start gehen können.

In direkter Nähe dazu, auf dem Gelände des ehemaligen Kontra-Marktes, werden dann sehr wahrscheinlich auch die Arbeiten zur Errichtung von Wohnungen erfolgen.

Das dritte bereits vertraglich vereinbarte Baugebiet entsteht in Oppenrod. Hier werden wir aus Gründen des Naturschutzes noch vor der Setz- und Brutzeit die Gehölze und die über die Jahre entstandene Verbuschung entfernen lassen, sodass auch dort im Laufe des Jahres mit der Erschließung des Geländes begonnen werden kann. Sobald die Pläne für diesen Standort vorliegen, werden Sie wie gewohnt darüber informiert.

17. Februar 2017

Einladung zur 7. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 23.02.2017 um 19:30 Uhr in der Rahberghalle Oppenrod

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Grundsatzbeschluss
    Projektförderanträge/Finanzierung
  7. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Mittelbereitstellung und Teil-Auftragsvergabe für Stadtumbau-Management
  8. Haushaltssatzung mit -plan; hier: Aufsichtsbehördliche Genehmigung
  9. Wahl der Vertreter/innen für die Betriebskommission der Gemeindewerke Buseck
  10. Neufassung der Hauptsatzung
  11. Änderung der Friedhofssatzung der Gemeinde Buseck
  12. Außerkrafttreten einer Satzung (Reinhaltungssatzung)
  13. Entwässerungssatzung der Gemeinde Buseck; hier: 5. Änderungssatzung
  14. Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck; hier: 4. Änderungssatzung
  15. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 3.3 "Ortslage Beuern", 6. Änderung
  16. Bauleitplanung Großen-Buseck, Änderung des FNP im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  17. Bauleitplanung Großen-Buseck, Bebauungsplan im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  18. Bauleitplanung der Gemeine Buseck, Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2 "Südhang" 3. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  19. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 2.20 "Am Riegelweg" 1. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  20. Bauleitplanung Alten-Buseck, Änderung des FNP im Bereich des B-Plans 2.24 "In der Braupfann"
  21. Bauleitplanung Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2.24 " In der Braupfann"
  22. Verfahrensablauf und Beratungsfolge für Bauleitpläne; Antrag des Gemeindevertreters Immo Zillinger
  23. Antrag zur Ermittlung der ökologischen Aufwertung der Maßnahme "Abbruch vorhandener Hochbauten. Wach- und Aufenthaltsgebäude sowie Wachturm im ehemaligen Munitionsdepot"; Antrag des Gemeindevertreters Immo Zillinger
  24. Information und Werbung für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV); Antrag der SPD- und CDU-Fraktionen

9. Februar 2017

Einladung zur 6. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 21.02.2017 um 20:00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Grundsatzbeschluss Projektförderanträge/Finanzierung
  3. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Mittelbereitstellung und Teil-Auftragsvergabe für Stadtumbaumanagement
  4. Haushaltsatzung mit -plan für das Haushaltsjahr 2017; hier: Aufsichtsbehördliche Genehmigung
  5. Neufassung der Hauptsatzung
  6. Wahl der Vertreter/innen für die Betriebskommission der Gemeindewerke Buseck
  7. Änderung der Friedhofsordnung der Gemeinde Buseck
  8. Außerkraftsetzung einer Satzung (Reinhaltungssatzung)
  9. Entwässerungssatzung der Gemeinde Buseck; hier: 5. Änderungssatzung
  10. Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck; hier: 4. Änderungssatzung

9. Februar 2017

Einladung zur 7. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts-, Energie-, Umwelt- und Verkehrsausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 20.02.2017 um 19:00 im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Grundsatzbeschluss Projektförderanträge/Finanzierung
  3. Förderprogramm Stadtumbau Hessen, Großen-Buseck, Mittelbereitstellung und Teil-Auftragsvergabe für Stadtumbaumanagement
  4. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 3.3 "Ortslage Beuern", 6. Änderung
  5. Bauleitplanung Großen-Buseck, Änderung des FNP im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  6. Bauleitplanung Großen-Buseck, Bebauungsplan im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  7. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2 "Südhang" 3. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  8. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 2.20 "Am Riegelweg" 1. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  9. Bauleitplanung Alten-Buseck, Änderung des FNP im Bereich des B-Plans 2.24 "In der Braupfann"
  10. Bauleitplanung Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2.24 "In der Braupfann"
  11. Verfahrensablauf und Beratungsfolge für Bauleitpläne; Antrag des Gemeindevertreters Immo Zillinger
  12. Information und Werbung für den öffentlichen Personennahverker (ÖPNV); Antrag der SPD- und CDU-Fraktionen

9. Februar 2017

Einladung zur Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Mittwoch, 15.02.2017 um 20:00 Uhr im DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung Alten-Buseck, Änderung des FNP im Bereich des B-Plans 2.24 "In der Braupfann"
  3. Bauleitplanung Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2.24 "In der Braupfann"
  4. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Februar 2017

Einladung zur 5. Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Mittwoch, 15.02.2017 um 20:00 Uhr im Gemeindesaal Beuern, Untergasse 38

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 3.3 "Ortslage Beuern", 6. Änderung
  4. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Februar 2017

Einladung zur 5. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Mittwoch, 15.02.2017 um 20:00 Uhr im Kulturzentrum Schlosspark, kleiner Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss der Tagesordnung
  4. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  5. Bauleitplanung Großen-Buseck, Änderung des FNP im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  6. Bauleitplanung Großen-Buseck, Bebauungsplan im Bereich B-Plan 1.31 "Auf der Riedstruth"
  7. Verschiedenes

9. Februar 2017

Einladung zur 7. Sitzung des Ortsbeirates Alten-Busek

Symbol Sitzung

Mittwoch, 15.02.2017 um 19:00 Uhr im Besprechungsraum, 1. Stock, Brandsburg

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Genehmigung des Protokolls vom 07.12.2016
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Alten-Buseck, Bebauungsplan Nr. 2 "Südhang" 3. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  4. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauunsplan Nr. 2.20 "Am Riegelweg" 1. Änderung, Erneuter Satzungsbeschluss
  5. Anfragen und Mitteilungen

Ab 18:45 Uhr findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Februar 2017

Einladung zur 5. Sitzung des Ortsbeirates Oppenrod

Symbol Sitzung

Montag, 13.02.2017 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Oppenrod, Gaststätte

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung
  3. Hundekotstationen für Oppenrod
  4. Verschiedenes

Ab 19:45 Uhr findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

9. Februar 2017

Thermografischer Rundgang - Nuer Termin!

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

11. Februar um 8:00 Uhr morgens
Großen-Buseck, Thal´sches Rathaus, Anger 1

Nachdem der für letzte Woche geplante Termin leider ausfallen musste, treffen wir uns an diesem Samstag.

Die Gebäudethermografie ist seit Jahren als effizienteste Methode zum Nachweis von Wärmeverlusten etabliert. Sie sind eingeladen, zusammen mit Experten die Möglichkeiten der Thermografie in der Praxis kennenzulernen. Der Rundgang wird ca. eine Stunde dauern. Gebäude aus den unterschiedlichsten Bauepochen werden wir analysieren. Anschließend werden wir uns über die frisch gewonnenen Erkenntnisse austauschen und über die aktuellen Möglichkeiten der energetischen Sanierung diskutieren.

Warum so früh? Um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, möglichst niedrige Außentemperaturen und möglichst wenig direkte oder gespeicherte Wärmestrahlung durch die Sonne zu haben. Besitzer von Ipads können diese gerne mitbringen, um darauf die Bilder der Infrarotkamera zu sehen.

Der Rundgang fällt aus, wenn es regnet oder die Außentemperatur deutlich über dem Gefrierpunkt liegt.

9. Februar 2017

Sirenen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie Sie sicher wissen, besteht die Pflicht, dass Gemeinde elektrische Sirenenanlagen für den Brand- und Katastrophenschutz vorhalten. Dabei geht es nicht nur um die Alarmierung der ehrenamtlichen Rettungskräfte, sondern auch um den allgemeinen Katastropenschutz. Im Zuge der Überprüfung dieser Anlagen und der akustischen Abdeckung der bebauten Flächen wurde Handlungsbedarf in Alten-Buseck festgestellt. Während der alte Ortskern deutlich überversorgt wurde, war der nördliche Teil nicht ausreichend abgedeckt. Inzwischen konnten wir einen neuen Standort für eine Sirenenanlage ermitteln, um diese Problematik abzustellen. So wird in den nächsten Wochen, wenn es die Witterung zulässt, ein entsprechender Mast in der Hainstraße errichtet. Sollten Sie in dem Zusammenhang oder zu anderen Aspekten der Alarmierungstechnik Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

7. Februar 2017

Tragischer Todesfall

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits die Tagespresse gemeldet hat, wurde letzte Woche ein Obdachloser in Großen-Buseck tot aufgefunden. In dem Zusammenhang wurde ich verständlicher Weise gefragt, was denn die Gemeinde machen würde, um solche Schicksale zu verhindern. Richtig ist, dass die Kommunen für die Unterbringung von obdachlosen Personen zuständig sind. Hier in Buseck verzeichnen wir keine obdachlosen Personen, die sich dauerhaft im Gemeindegebiet aufhalten. Wenn Personen oder Familien von Obdachlosigkeit bedroht sind, können sich diese an die Gemeinde wenden. Je nach Sachlage wird den Betroffenen dann bei der Suche nach einer neuen Unterkunft geholfen.

In dem aktuellen tragischen Fall war es ein Obdachloser, der sich ungefähr eine Woche im Gemeindegebiet aufgehalten hat. In dieser Zeit wurde er von Mitarbeitern der Gemeinde, Ersthelfern und engagierten Bürgern angesprochen. Ihm wurde mehrfach Hilfe, die auch eine Unterbringung in einer passenden Einrichtung vorsah, angeboten. Leider lehnte der Mann diese Hilfsangebote konsequent ab. Die Machtlosigkeit in solchen Fällen macht sowohl die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch mich als Bürgermeister sehr betroffen. Aber auch im Gespräch mit Fachleuten aus dem Bereich der Betreuung von Obdachlosen wurde uns vermittelt, dass Hilfe nur dann erfolgreich geleistet werden kann, wenn diese auch angenommen wird.

31. Januar 2017

Fachdienst Ausländer- und Personenstandswesen am Montagvormittag geschlossen

Fachdienst Ausländer- und Personenstandswesen: Sprechstunde am Riversplatz entfällt - Termine ab 14 Uhr finden statt.

Wegen der Folgen eines Wasserschadens fällt die Sprechstunde für Asylbewerberinnen und -bewerber am kommenden Montagvormittag, 30. Januar, leider aus. Der gesamte Fachdienst Ausländer- und Personenstandswesen ist bis 14 Uhr geschlossen. Die bereits vereinbarten Termine finden ab 14 Uhr statt. Die nächste Sprechstunde für Asylbewerber ist am Mittwoch, 1. Februar, von 8:30 bis 11 Uhr.

26. Januar 2017

40 Jahre Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 1. Januar 1977 wurde die Großgemeinde Buseck offiziell gegründet. Dies ist nunmehr 40 Jahre her. Im laufenden Jahr wird dieses Jubiläum bei der einen oder anderen Aktivität eine Rolle spielen. So zum Beispiel bei dem Neujahrskonzert der Gemeinde Buseck, welches traditionell von den Spielleuten der Schlossremise im Kulturzentrum ausgerichtet wird. Zu dieser Veranstaltung am 29. Januar darf ich Sie recht herzlich einladen. Dieses Konzert ist sicher einer der Höhepunkte im Busecker Kulturleben. Über Ihren Besuch würde ich mich sehr freuen.

13. Januar 2017

Wasserqualität

Buergermeister_Haas

Zurzeit werden die Nitratwerte im Trinkwasser in den Medien heftig diskutiert. Deutschland hat da noch einige Hausaufgaben zu erledigen. Für Buseck gilt das so nicht. Die Nitratwerte in unserem Trinkwasser, sowohl aus unseren eigenen Brunnen, als auch das zugelieferte, sind in jeglicher Hinsicht im sicheren Bereich. Die Untersuchungsergebnisse finden Sie auf unserer Webseite unter Umwelt - Wasser.

23. Januar 2017

Gerüchteküche

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Aufgrund von kursierenden Gerüchten bezüglich der "Busecker Stuben", bekannter unter "beim Dusko", sehe ich mich gefordert, einige Dinge klar zu stellen. Die im Internet und Facebook veröffentlichten Vermutungen und Vorwürfe passen zu dem Wort des Jahres 2016 "postfaktisch". Daher möchte ich Ihnen an dieser Stelle die Fakten präsentieren:

Bereits seit fast 20 Jahren besuche ich die Gaststätte regelmäßig und stehe daher auch immer im freundschaftlichen Kontakt zu Dusko Jovanovic. Die Gemeindeverwaltung und der Gemeindevorstand sind mit der Arbeit von Herrn Jovanovic überaus zufrieden. Es gab zu keinem Zeitpunkt Überlegungen, das Pachtverhältnis zu beenden. Pläne zur Renovierung der Inneneinrichtung liegen seit 2014 vor und notwendige Mittel sind seitdem im Haushalt eingestellt. Die Umsetzung erfolgt, sobald eine Freigabe von unserem Pächter mit einem für ihn akzeptablen Zeitplan vorliegt.

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, zukünftig Gerüchte über Entscheidungen der Verwaltung oder meinerseits lesen oder hören, die Sie wundern, tun Sie mir bitte einen Gefallen, fragen Sie einfach bei mir nach.

Mir ist bis heute unklar, aus welchen Beweggründen jemand solche für alle Beteiligten ärgerlichen Behauptungen veröffentlicht.

23. Januar 2017

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Erfolgreich im vergangenen Jahr und daher geht es auch in diesem Jahr im Mai mit der Musik im Schlosspark weiter. Jeweils donnerstags ab 18 Uhr werden Sie mit musikalischen Leckerbissen aus der Region unterhalten. Da wir gerade das Programm zusammenstellen und bereits fast alle Termine vergeben sind, möchte ich mögliche Künstler bitten, sich umgehend bei Frau During zu melden. Sie erreichen sie telefonisch unter 06408 911-172 oder per Mail vorzimmer@buseck.de.

23. Januar 2017

Telefonische Werbung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Tagen kommt es vermehrt zu Werbeanrufen in unserer Gemeinde. Daher möchte ich darauf hinweisen, dass es sich dabei oft um unseriöse Unternehmen handelt. Telefonische Werbung und der Versuch, am Telefon Verträge abzuschließen, ohne dass Sie als Verbraucher bisher Kontakt zu der werbenden Firma hatten, ist verboten. Daher sind Verträge, die auf diesem Weg zustande kommen, oft nicht rechtskräftig. Im aktuellen Fall versuchen die Anrufer Daten über Sie, Ihre Wohnung und Ihren Energieverbrauch von Ihnen zu erhalten. Ich empfehle Ihnen, das Gespräch erst gar nicht zu führen. Legen Sie auf, sobald Sie merken, dass es ein Werbeanruf ist. Das klingt zwar unhöflich, gerade wenn sich die Person am anderen Ende nett anhört, spart aber Ihnen Nerven und womöglich auch Geld.

23. Januar 2017

Einladung zur 11. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendlichen,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 11. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am:

Termin: 26.01.2017
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Jugendhaus Trohe (Ringstraße)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Nachwahl KJB-Mitglieder
  3. Festplatz Großen-Buseck
  4. KJB-Seminar
  5. Planungen 2017
  6. Verschiedenes

Sollte es noch weitere Themen geben, bitten wir um eine rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

23. Januar 2017

Öffentliche Bekanntmachung

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck hat in ihrer Sitzung am 13.11.2014 die Hebesätze der Grundsteuer A auf 420 vom Hundert und der Grundsteuer B auf 420 vom Hundert festgesetzt. Diese Steuersätze gelten auch für das Jahr 2017. Gegenüber dem Kalenderjahr 2016 ist damit keine Änderung eingetreten, so dass auf die Erteilung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2017 verzichtet wird.

Für alle diejenigen Grundstücke, deren Bemessungsgrundlage (Messbeträge) sich seit der letzten Bescheiderteilung nicht geändert hat, wird deshalb durch diese öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes vom 07.08.1973 die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2016 veranlagten Höhe festgesetzt.

Die Grundsteuer 2017 wird mit den in dem zuletzt erteilelten Grundstücksabgabenbescheid festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2017 fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer in einem Betrag am 01.07.2017 fällig.

Sollten die Grundsteuerhebesätze geändert werden oder ändern sich die Besteuerungsgrundlagen (Messbeträge), werden Änderungsbescheide erstellt.

Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tag der Fristsetzung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der Gemeinde Buseck angefochten werden.

Haas
Bürgermeister

13. Januar 2017

Gefahr im Wald nach Sturm und Nassschnee

Achtung

Der Hessische Waldbesitzerverband fordert die Bevölkerung auf, heute und in den kommenden Tagen den Wald zu meiden. Der Sturm "Egon" hat überall einzelne Bäume angedrückt. Solche schrägstehenden Bäume können auch in den nächsten Tagen jederzeit umstürzen.  In den Baumkronen hängt nasser und schwerer Schnee. Unter der Last brechen immer wieder Äste ab, fallen zu Boden oder bleiben in der Baumkrone hängen. Auch in den kommenden Tagen können sich aus den Baumkronen abgebrochene Teile lösen und unverhofft aus großer Höhe zu Boden stürzen. Herabstürzenden Baumteile sind lebensgefährlich.

Die Waldbauern und Förster werden nach dem Ende des Schneesturms die Wälder begutachten und als erstes für die Verkehrssicherung an öffentlichen Wegen und Strraßen sorgen. Zunächst werden umgestürzte Bäume und abgebrochene Kronen beseitigt und umsturzgefährdete Bäume gefällt. Erst dann werden an Hauptwanderwegen im Wald Gefahren durch sturmgeschädigte Bäume beseitigt. Die Aufräumarbeiten im Wald können einige Tage dauern. Aus Sicherheitsgründen können Waldwege mit Schildern und Trassierbändern für einige Tage gesperrt werden. Erholungssuchende werden gebeten, Wegesperrungen unbedingt zu beachten. Die hessischen Waldbesitzer und Förster wünschen sich, dass sich in der Bevölkerung von selbst mehr Sensibilität und Verständnis für die Folgen und Gefahren solcher Naturereignisse entwickelt.

13. Januar 2017

Gründung einer Senioren-AG

Der Behinderten- und Seniorenbeirat der Gemeinde Buseck plant in Zusammenarbeit mit der IGS die Gründung einer Senioren-AG für eine Senioren-Schüler-Treff-Initiative.

Hierfür werden interessierte Seniorinnen und Senioren und auch jüngere Personen gesucht, die bereit sind, ehrenamtlich in Arbeitsgemeinschaften in folgenden Bereichen mitzuarbeiten: Handwerkliche Arbeiten in den polytechnischen Werkstätten, hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie z. B. Nähen, Stricken und Kochen und Arbeiten in der Schulgartenanlage.

Intressenten wenden sich bitte an Karlheinz Volk, Tel. 44 88, E-Mail steno@karlheinz-volk.de oder an Dieter Schäfer, Tel. 63 298, E-Mail diet.schaefer@t-online.de.

Auf der nächsten Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirates am 11. Januar 2017, 16 Uhr im Johanniterstift sind weitere Informationen erhältlich.

9. Januar 2017

Entwässerungssatzung und Wasserversorgunssatzung der Gemeinde Buseck

gemeindewerke

Die Gemeinde Buseck beabsichtigt mit Wirkung vom 01.01.2017 die Gebühr für das Einleiten von häuslichem und nicht häuslichem Schmutzwasser gemäß § 26 Abs. 1 und 2 der Entwässerungssatzung (EWS) von derzeit 1,87 €/m³ bis zu 0,18 €/m³ und die Gebühr für das Einleiten von Niederschlagswasser gemäß § 24 Abs. 1 EWS von derzeit 0,42 €/m³ bis zu 0,15 €/m³ zu erhöhen.

Die Gemeinde Buseck beabsichtigt, mit Wirkung vom 01.01.2017 die Gebühr für das Frischwasser gemäß § 26 Abs. 3 der Wasserversorgungssatzung (WVS) von derzeit 1,77 €/m³ zzgl. 7% MwSt. um bis zu 0,05 €/m³ zzgl. 7 % MwSt. zu erhöhen sowie die Grundgebühren gemäß § 26 Abs. 4 wie folgt anzupassen:

Messeinrichtung mit Verbrauchsleistung Bisheriger Gebührensatz Künftiger Gebührensatz
Netto mit Mwst.
7%
Netto mit Mwst.
7%
bis zu 5 m³ QN 2,5 3,00 € 3,21 € 4,67 € 5,00 €
bis zu 10 m³ QN 6 7,21 € 7,71 € 11,22 € 12,00€
bis zu 20 m³ QN 10 12,02 € 12,86 € 18,69 € 20,00 €
bis zu 30 m³ QN 15 18,03 € 19,29 € 28,04 € 30,00 €
DN 80 QN 40 48,09 € 51,46 € 74,77 € 80,00 €
DN 100 QN 60 72,14 € 77,19 € 112,15 € 120,00 €

Die Beschlussfassung hierüber obliegt der Gemeindevertretung.

23. Dezember 2016

Straßensperrung

sperrung

Wegen der Installation einer Fluchttreppe wird die Neue Straße in Höhe der Kindertagesstätte in Beuern in der Zeit vom 10.01.2017 bis 12.01.2017 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Gemeinde Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

9. Januar 2017

Vollsperrung Neue Straße, Beuern

sperrung

 

Wegen der Installation einer Fluchttreppe wird die Neue Straße in Höhe der Kindertagesstätte in Beuern in der Zeit vom 10.01.2017 bis 12.01.2016 voll gesperrt.
Um Beachtung wird gebeten.

Gemeinde Buseck Fachbereich Sicherheit und Ordnung

27. Dezember 2016

Einladung zur Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirates

Symbol Sitzung

11. Januar 2017, 16 Uhr, Johanniter-Stift Großen-Buseck

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 14.10.2016
  3. Berichte
    1. Regionaltagung 7. November 2016 in Butzbach
    2. Seminar "Sicher mobil" des ADAC am 17.11.2016
    3. Sitzung des Kreisseniorenbeirats am 22. November 2016 in Gießen
    4. Sitzung des Behindertenbeirates Gießen am 17. November 2016 in Gießen
    5. Personelle Situation im Behinderten- und Seniorenbeirat
  4. Planungen
    1. Seniorenfahrten 2017
    2. Errichtung einer Seniorenwerkstatt (Sachstand)
    3. Vortragsveranstaltungen
  5. Verschiedenes

14. Dezember 2016

Liegenschaften

Folgende gemeindeeigenen Liegenschaften bleiben während der Weihnachtsferien von Donnerstag, den 22.12.2016 bis einschließlich Sonntag, den 08.01.2017 geschlossen:

  • DGH Trohe
  • Brandsburg, Alten-Buseck (ausgenommen die Bücherei)
  • Harbig-Halle, Alten-Buseck
  • Willy-Czech-Halle, Beuern
  • Untergasse 38, Beuern
  • Rahberghalle, Oppenrod

1. Dezember 2016

Räum- und Streupflicht von Anliegern

Vorsorglich für die weiteren Wintertage weisen wir auf die nachstehenden Bestimmungen der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Buseck hinsichtlich des Winterdienstes hin und bitten um Beachtung:

Teil III
WINTERDIENST


§ 10
Schneeräumung

(1) Neben der allgemeinen Straßenreinigungspflicht (§§ 6 - 9) haben die Verpflichteten bei Schneefall die Gehwege und Überwege vor ihren Grundstücken (§ 7) in einer solchen Breite von Schnee zu räumen, dass der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird. Soweit in Fußgängerzonen (Zeichen 242 StVO) und in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325 StVO) Gehwege nicht vorhanden sind, gilt als Gehweg ein Streifen von 1,5 m Breite entlang der Grundstücksgrenze.

(2) Bei Straßen mit einseitigem Gehweg sind sowohl die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, als auch die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke zur Schneeräumung des Gehweges verpflichtet. In Jahren mit gerader Endziffer sind die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in Jahren mit ungerader Endziffer die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet.

(3) Die in Frage kommende Gehwegfläche bestimmt sich nach § 7 Abs. 1 der Satzung, wobei bei den gegenüberliegenden Grundstücken deren Grundstücksbreite auf die Gehwegseite zu projizieren ist.

(4) Mündet in Straßen mit einseitigem Gehweg auf der dem Gehweg gegenüberliegenden Seite eine Straße ein, so sind die Eigentümer oder Besitzer der Eckgrundstücke verpflichtet, zusätzlich zu der in § 10 II, III festgelegten Gehwegfläche auch den Teil des Gehweges von Schnee zu räumen, der gegenüber der einmündenden Straße liegt und zwar jeweils bis zur gedachten Verlängerung der Achse der einmündenden Straße.

(5) Die vom Schnee geräumten Flächen vor den Grundstücken müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehende benutzbare Gehfläche gewährleistet ist.

(6) Für jedes Hausgrundstück ist ein Zugang zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang in einer Breite von mindestens 1,25 m zu räumen.

(7) Festgetretener oder auftauender Schnee ist ebenfalls - soweit möglich und zumutbar - aufzuhacken und abzulagern.

(8) Soweit den Verpflichteten die Ablagerung des zu beseitigenden Schnees und der Eisstücke (Abs. 7) auf Flächen außerhalb des Verkehrsraumes nicht zugemutet werden kann, darf der Schnee auf Verkehrsflächen nur so abgelagert werden, dass der Verkehr möglichst wenig beeinträchtigt wird.

(9) Die Abflussrinnen müssen bei Tauwetter vom Schnee freigehalten werden.

(10) Die in den vorstehenden Absätzen festgelegten Verpflichtungen gelten für die Zeit von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Sie sind bei Schneefall jeweils unverzüglich zu erfüllen.


§ 11
Beseitigung von Schnee- und Eisglätte

(1) Bei Schnee- und Eisglätte haben die Verpflichteten (§ 3) die Gehwege (§ 2 Abs. 3), die Überwege (§ 2 Abs. 4), die Zugänge zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang (§ 10 Abs. 6) derart und so rechtzeitig zu bestreuen, dass Gefahren nach allgemeiner Erfahrung nicht entstehen können. Dies gilt auch für „Rutschbahnen". In Fußgängerzonen und verkehrsberuhigten Bereichen findet § 10 Abs. 1 Satz 2 Anwendung.

(2) Bei Straßen mit einseitigem Gehweg findet für die Beseitigung von Schnee- und Eisglätte die Regelung des § 10 Abs. 2 - 4 Anwendung.

(3) Bei Eisglätte sind die Gehwege in voller Breite und Tiefe, Überwege in einer Breite von 2 m abzustumpfen. Noch nicht ausgebaute Gehwege und ähnliche, ausschließlich dem Fußgängerverkehr dienende sonstige Straßenteile (§ 2 Abs. 3)müssen in einer Mindesttiefe von 1,50 m, höchsten 2 m, in der Regel an der Grundstücksgrenze beginnend, abgestumpft werden. § 10 Abs. 5 gilt entsprechend.

(4) Bei Schneeglätte braucht nur die nach § 10 zu räumende Fläche abgestumpft zu werden.

(5) Als Streumaterial sind vor allem Sand, Splitt und ähnliches abstumpfendes Material zu verwenden. Salz darf nur in geringen Mengen zur Beseitigung festgetretener Eis- und Schneerückstände verwendet werden. Die Rückstände sind spätestens nach der Frostperiode von dem jeweils Winterdienstpflichtigen zu beseitigen.

(6) Auftauendes Eis auf den in den Absätzen 1 bis 3 bezeichneten Flächen ist aufzuhacken und entsprechend der Vorschrift des §10 Abs. 8 zu beseitigen. Hierbei dürfen nur solche Hilfsmittel verwendet werden, welche die Straßen nicht beschädi¬gen.

(7) § 10 Abs. 10 gilt entsprechend.

8. Dezember 2016

Weihnachtsbaumsammelaktion am 7. Januar 2017 ab 9 Uhr

Die Jugendfeuerwehren Buseck sammeln Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Wir freuen uns dafür über eine Spende.

Bitte befreien Sie Ihren Weihnachtsbaum vollständig von Weihnachtsbaumschmuck und Lametta und hängen Sie kein Geld an die Bäume.

16. Dezember 2016

Grabschmuck auf dem anonymen Grabfeld und den Urnengräbern unter dem Baum

auf dem Friedhof Großen-Buseck

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass das Ablebgen von Grabschmuck und anderen Gegenständen im Feld für anonyme Urnenbeisetzungen sowie auf Urnengrabstätten am besonders ausgewiesenen Baum satzungsgemäß nicht gestattet ist.

Mit dem Kauf einer entsprechenden Grabstätte haben die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten auf eine direkte Kennzeichnung der Grabstätte sowie die Grabpflege verzichtet. Dies beinhaltet somit auch das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen, welche die Grabpflege erschweren. Das Ablegen von einzelnen (natürlichen) Blumen direkt am Baum oder des Gedenksteins ist hiervon ausgenommen.

Die betroffenen Nutzungs- und Verfügungsberechtigten werden daher aufgefordert, die satzungswidrig gesetzten Pflanzen, aufgestellten Pflanzschalen, Blumenstöcke und sonstigen Grabschmuck bis spätestens 31. Dezember 2016 von den Grabflächen zu entfernen.

Grabschmuck und sonstige Gegenstände, die nach diesem Zeitpunkt noch vorhanden sind, werden dann durch die Gemeinde Buseck beseitigt. Ein Anspruch auf die Gegenstände besteht dann nicht mehr.

Der Gemeindevorstand
- Fachdienst Friedhofswesen -

16. Dezember 2016

Wohnung gesucht für syrische Familie in Oppenrod

Für eine syrische Familie, die seit einem Jahr mit zwei Kindern von 1 und 2 Jahren in Oppenrod lebt, wird dringend eine Wohnung gesucht.

Bisher hat sich die Familie mit einem Zimmer begnügt. Durch baldigen Familiennachwuchs ist dies Wohnverhältnis jedoch nicht zumutbar.

Ehrenamtliche Flüchtlingsbegleitung
Buseck-Oppenrod
Tel.06408 2630 (Renger)

13. Dezember 2016

Ablesen der Wasserzähler

gemeindewerke

Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt in allen Ortsteilen im Rahmen einer sog. Selbstablesung. Hierzu wurden Ablesekarten bzw. Benachrichtigungen per E-Mail an die jeweiligen Grundstückseigentümer versandt. Diese werden gebeten, die abgelesenen Zählerstände bis spätestens 31.12.2016 den Gemeindewerken Buseck mitzuteilen. Die Zählerstände können mittels der auf den Ablesenkarten angedruckten Antwortkarte kostenfrei zurückgesandt werden. Bei telefonischer Mitteilung des Zählerstandes unter 06408 911 262 nennen Sie bitte immer die auf dem Kontrollbeleg stehende 4-stellige Kartennummer. Ebenso besteht die Möglichkeit, den Zählerstand online mitzuteilen. Dies ist unbürokratisch und kostengünstig. Die Möglichkeit der Online-Mitteilung erhalten Sie unter http://www.buseck.de/ablesung. Wenn Sie über ein Smartphone oder Tablet mit Barcode-Scanner verfügen, können Sie Ihren persönlichen QR-Code auf dem zugesandten Informationsschreiben scannen und den Zählerstand eingeben.

Bei fehlendem Rücklauf wird Ihr Verbrauch geschätzt.

Mit der Bekanntgabe der Gebührenbescheide mit der Abrechnung der Gebühren für das Jahr 2016 und der Vorauszahlungen für das Jahr 2017 ist im Januar 2017 zu rechnen.

Wir danken für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

8. Dezember 2016

Silvester-Knallerei

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Früher, viele von Ihnen erinnern sich, trafen sich Busecker an Silvester nachmittags um vier auf der "Schmidtbrück" bei der "Alten Schmiede". Da wurde dann einiges an Pyrotechnik zum Einsatz gebracht. Seit einigen Jahren hat sich dies deutlich verändert. Nachdem es vermehrt zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz gekommen war und die Beteiligten oft gar nicht aus Buseck stammten, zeigte die Polizei vermehrt Präsenz. Die Situation verbesserte sich zeitweise. Inzwischen wurde jedoch festgestellt, dass es wieder zu Gefährdungen von Personen und Behinderungen des Straßenverkehrs kam. Der Treffpunkt verlagerte sich in den Kreuzungsbereich des Kreisverkehrs zwischen den Straßen "Oberpforte" und "Am Schlosspark". Gerade dieser Bereich wird von vielen Fahrzeugen befahren.

Fakt ist, dass ich als Bürgermeister einen solchen Eingriff in den Straßenverkehr nicht zulassen darf. Daher habe ich die Polizei gebeten, wieder verstärkt vor Ort zu sein, Kontrollen durchzuführen und dafür zu sorgen, dass es zu keinerlei Gefährdung von Personen und Straßenverkehr kommt.

Für diese Entscheidung bitte ich bei denen, die diese Tradition verantwortungsbewusst fortführen wollten, um Verständnis. Für ein offenes Gespräch stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit dem inzwischen etablierten Silvesterblasen vom Turm des Busecker Schlosses just um diese Uhrzeit gibt es eine angemessene Veranstaltung, zu der ich gerne einlade.

16. Dezember 2016

Gemeinsamer Wertstoffhof Reiskirchen/Buseck bleibt am 24. und 31.12. geschlossen

Aus organisatorischen Gründen bleibt der gemeinsame Wertstoffhof Reiskirchen/Buseck am Samstag, den 24.12. und Samstag, den 31.12.2016 geschlossen. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Markgraf
Fachbereich I
Gemeinde Reiskirchen

30. November 2016

Pflegemaßnahmen an Ausgleichsflächen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Gemeinde Buseck wird in Kürze die wild aufgewachsene Gehölzfläche südlich der Grundstücke im Bereich des Ulmenrings im Neubaugebiet "Lichte Eiche" entfernen lassen.

Die Entfernung des Gehölzes wird notwendig, da sich in den letzten Jahren eine größere Fläche wild entwickelt hat. Im Bebauungsplan Nr. 1.4 "Lichte Eiche" ist für diese Fläce eine sukzessiv zu pflegende Grünlandnutzung festgesetzt. Aufkommende Gehölze sind in einem Fünfjahresturnus zu entfernen. Hintergrund solcher Maßnahmen ist es, Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Durch die Verbuschung von ehemaligen Landwirtschaftsflächen gehen diese Areale für viele Pflanzen und Kleinstlebewesen, aber auch für Bodenbrüter verloren. Diese Maßnahme wurde im Vorfeld mit der Unteren Naturschutzbehörde abgesprochen.

18. November 2016

Mobiler Adventskalender Beuern

Täglich von 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

TerminNameAdressen
Do. 01.12. Kinderstunde Ev. Kirchengemeinde Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Fr. 02.12. Familie Lachmann Fünfhausen 65
Sa. 03.12. Adventmarkt Beuern (Adventskalenderpause)
So. 04.12. Familie Schmidt Fünfhausen 38
Mo. 05.12. Kita Regenbogenland Neue Straße 27
Di. 06.12. Ev. Kirchengemeinde Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Mi. 07.12. Grundschule Beuern Untergasse 3-5
Do. 08.12. Kinderstunde Ev. Kirchengemeinde Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Fr. 09.12. Familien Theisinger/Schmidt Neue Straße 20
Sa. 10.12. Familie Ranft Liebigstraße 3
So. 11.12. Familie de Croupè Neue Straße 18
Mo. 12.12. TSV-Beuern / Eltern-Kind Turnen
(Nur Kinder mit Begleitung)
Willy-Czech-Halle
Di. 13.12. Familie Fink Struthwaldstraße 6
Mi. 14.12. Familie Nocker (bitte Taschenlampen für den Fußweg mitbringen) Burghain 6
Do. 15.12. Familie Eyring Wilhelm-Leuschner-Straße 19
Fr. 16.12. Familie Krug Im Esp 14
Sa. 17.12. Familie Sättler Im Esp 23
So. 18.12. Gottesdienst mit Krippenspiel Ev. Kirche Beuern
Mo. 19.12. Adventskalenderpause   
Di. 20.12. Familie Otto/Ranze Untergasse 27
Mi. 21.12. Singen im Johanniterstift Treffpunkt Ev. Kirchen (17-18 Uhr)
Do. 22.12. Familien Göbel/Sames Borngasse 6 (Pfarrsaal)
Fr. 23.12. Siegrun Sames Neue Straße 6
Sa. 24.12. Familiengottesdienst Heiligabend (16 Uhr) Ev. Kirche Beuern 

18. November 2016

Flüchtlinge in Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen wohnen rund 150 Flüchtlinge in Buseck unter uns. Vor einem Jahr gab es verständlicherweise Bedenken, dass der Zuzug von Asylsuchenden zu Problemen im Miteinander führen könnte. Die damals auf dem Festplatz in Großen-Buseck aufgebaute Leichtbauhalle wurde wie vereinbart im April abgebaut, der Festplatz kann seitdem wieder ohne Einschränkungen genutzt werden. Viele der damaligen Bewohner sind weiter gezogen, aber einige der damals dort untergebrachten Flüchtlinge haben inzwischen in Buseck eine zweite Heimat gefunden. Die Kinder haben in Kindertagesstätten und Schulen neue Freunde gefunden. Für die Kleinen ist inzwischen die deutsche Sprache näher als die Sprache ihrer Eltern. Aber auch die Erwachsenen bemühen sich um den Spracherwerb. Die Aufgaben der ehrenamtlichen Helfer haben sich gewandelt. Die deutsche Bürokratie stellt hier auch Akademiker vor neue Herausforderungen.

In den von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Wohnräumen in Trohe und Alten-Buseck betreiben die Johanniter Gemeinschaftsunterkünfte. In den vier Wohnungen wohnen inzwischen vier Familien aus Syrien. Spielende Kinder erfüllen die bislang ungenutzten Räume mit neuem Leben. Und wer in die großen, schwarzen Augen der Kleinen schaut, weiß, dass die Entscheidung, diese Wohnungen einzurichten, die Richtige war.

Mein Dank gilt Ihnen, die es ermöglichen, dass diese Familien nun eine sichere Zukunft haben, den Ehrenamtlichen, die sich mit Herz und Verstand einbringen, und denen, die ihre Bedenken und Ängste überwunden haben. Genau dies will uns die Weihnachtsgeschichte nahe bringen, denn die Nächstenliebe ist der Grundpfeiler unseres christlich geprägten Wertesystems.

16. Dezember 2016

Flüchtlingshilfe: Neuer Info-Point Buseck

In der ersten Dezemberwoche startet die Flüchtlingshilfe in Buseck wieder den "Info-Point". Dieser wurde seit der Auflösung der Notunterkunft in Großen-Buseck, ohne eigenen Raum, eingestellt. Die Flüchtlingshilfe hat sich verstärkt in die Ortsteile der Gemeinde Buseck verlagert und findet in vielfältiger Weise statt, sowohl in den eingerichteten Gemeinschaftsunterkünften als auch in privaten Lebensräumen.

Zum Dezember wird nun wieder ein Raum über dem Bauhof der Gemeinde Buseck als Info-Point eingerichtet.

Öffnungszeiten ab dem 6. Dezember:

Dienstags, 10 bis 12 Uhr (Frau Hollbach, 0160 9223 6989)
Donnerstags, 15 bis 17 Uhr (Herr Struckmann, 0171 249 4629)

Ein silberfarbenes Schild weist neben dem roten Backsteingebäude auf den Info-Point hin. Der Raum befindet sich dann im ersten Stock. Der Bauhof der Gemeinde Buseck liegt neben der Gemeindeverwaltung (Ernst-Ludwig-Straße 15).

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen können Ihnen viele Fragen rund um die Flüchtlingshilfe in Buseck beantworten, kennen weitere Helfer/innen, haben Informationsmaterial, nehmen - nach vorheriger Absprache - auch Sachspenden an usw.

Neben den Busecker Einwohnern können sich natürlich die Flüchtlinge dorthin wenden, wenn sie Hilfen oder ein Gespräch benötigen.

Bei dieser Gelegenheit bitten wir um einige Sachspenden, die aktuell benötigt werden:

Kinderbetten, Kinderspielsachen für kleine und große Kinder, Kinderbekleidung, Kinderwage, ...!

Wenn Sie etwas anbieten können, rufen Sie bitte vorher bei den beiden Helfern im Info-Point an. Da wir nur sehr begrenzte Lagermöglichkeite haben, versuchen wir immer möglichst zeitnah die Dinge weiterzuvermitteln.

Leider fehlt immer noch privater Wohnraum für Flüchtlinge. Wenn jemand eine Wohnung zu vermieten hat oder von einer freien Wohnung weiß, melden Sie sich bitte ebenfalls im Info-Point.

Flüchtlingshilfe Buseck - Gemeinde Buseck
Andreas Geck

30. November 2016

Brennholzbestellungen für die Saison 2016/2017

Schlagabraum

Der Gemeindevorstand hat folgende Preise für den Brennholzverkauf festgelegt:

1. Brennholz lang (4 – 6 m lange Stammteile), gerückt am festen Waldweg:

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   55,00 € / fm
 Nadelholz (vorw. Fichte)     45,00 € / fm

2.  Schlagabraum (auf der Waldfläche liegendes Restholz zur  Selbstaufarbeitung):

 Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche)   25,00 € / rm
 Nadelholz (vorw. Fichte)     16,00 € / rm

In den vorstehenden Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten.

Gerücktes Holz und Schlagabraum müssen schriftlich vorbestellt werden.
Dazu ist das nachfolgende Formular zu benutzen und der Nachweis über den Motorsägenlehrgang beizufügen.

Bestellungen müssen bis zum 16. Dezember 2016 bei der Gemeindeverwaltung eingehen. Spätere Bestellungen werden nicht berücksichtigt.

Wir verweisen darauf, dass grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuteilung von Schlagabraum besteht, da die vorhandene Menge durch den durchgeführten Holzeinschlag begrenzt ist.

Der Verkauf von gespaltenem Holz erfolgt nicht mehr. Es wird ausschließlich gerücktes Holz (ganze Stämme oder Abschnitte, entastet, am befahrbaren Weg liegend) und  Schlagabraum (Kronenholz, im Bestand liegend) angeboten.

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Buseck noch einmal darauf hin, dass bei allen Motorsägearbeiten vollständige Schutzausrüstung zu tragen ist. Diese besteht aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel (einfache Arbeitsschuhe mit Stahlkappe sind nicht ausreichend) und Arbeitshandschuhen.

Nachfolgend finden sich die aktuellen Richtlinien für die Arbeit im Wald und das Bestellformular.

5. Oktober 2016

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in Buseck

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Mobilitäts- und Lebenskultur. Dabei kommt es wesentlich darauf an, für alle Menschen gut zugängliche und leicht benutzbare Verkehrsmittel einzusetzen. Um den Ein- und Ausstieg, vor allem für Mobilitätsbehinderte und Kinder, leichter zu ermöglichen, werden die Bushaltestellen in Buseck im Sanierungsfall barrierefrei geplant und gebaut. In Buseck versorgt die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) mit fünf Buslinien und 27 Haltestellen sowie die Vogelsbergbahn mit der Anbindung in Großen-Buseck den ÖPNV. Die Schülerbeförderung erfolgt im Rahmen des Linienverkehrs, so dass die Benutzung für alle Fahrgäste des ÖPNV nicht eingeschränkt wird.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der nächste Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 statt findet. Im kompletten Gebiet der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) – den Landkreisen Gießen, Wetterau und Vogelsberg – gelten die neue Fahrpläne für Bus- und Bahnverbindungen. Die aktuellen Fahrplanhefte enthalten die relevanten Bus- und Bahnfahrpläne sowie weitere Informationen zu Fahrkarten und Ansprechpartnern vor Ort. Die Hefte sind voraussichtlich ab dem 8. Dezember 2016 erhältlich in den VGO-ServiceZentren in Alsfeld, Friedberg und Gießen, in den VGO-Verkaufsstellen sowie in zahlreichen Tourist-Infos, Gemeinde- und Stadtverwaltungen, Buchhandlungen und Bürgerbüros der Region.

Alle Fahrpläne finden Sie als PDF-Datei zum Download im Bereich Fahrpläne - sortiert nach Linien/nach Kreisen/nach Kommunen auf der Homepage der VGO.

Zum Fahrplanjahr 2017 führt der RMV neue Liniennummern im Schienenverkehr ein, um auf allen Informationskanälen einheitliche Linienbezeichnungen – auch bei Strecken die Ländergrenzen überschreiten – verwenden zu können.

8. Dezember 2016

Einladung zur 6. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 15.12.2016 um 18 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.09.2016
  7. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2017 der Gemeinde Buseck
  8. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  9. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2017
  10. Aufstellungsbeschluss zu dem Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2015
  11. Gemeindewerke Buseck; hier: Beratung und Beschlussfassung über die Verlustvorträge im Betriebszweig "Baubetriebshof"
  12. Feststellung des Jarehsabschlusses des Eigenbetriebs "Gemeindewerke Buseck" zum 31.12.2015 und Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresergebnisses
  13. Bestellung eines Prüfers für den Jahresabschluss 2016 der Gemeindewerke Buseck
  14. Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan 2017 der "Gemeindewerke Buseck"
  15. Straßenbau der Gemeinde Buseck in Großen-Buseck
    Um- und Ausbau der L3126A im Zuge der Ortsdurchfahrt Großen-Buseck (Bismarckstraße, Am Schlosspark, Beuerner Weg); Zustimmung zur Abstufung als Gemeindestraße)
  16. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Großen-Buseck, Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", 1. Bauabschnitt, 1. Änderung
  17. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 2 "Südhang", 3. Änderung, Satzungsbeschluss
  18. Entwicklung eines Masterplanes - Antrag der SPD- und CDU-Fraktion
  19. Erstellung eines Sportstättenentwicklungsplans, Antrag der SPD- und CDU-Fraktion
  20. Bewertung von im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Flächen; Antrag der SPD- und CDU-Fraktion

1. Dezember 2016

Durchforstungsarbeiten im Gemeindewald, Ortsteil Alten-Buseck

Im Zeitraum Oktober bis Dezember 2016 werden im Gemeindewald in Alten-Buseck Durchforstungsarbeiten durchgeführt.

Die geplanten Arbeiten werden mit Maschinen, den sogenannten Harvestern und Rückezügen, durchgeführt. Um Schäden an Waldbestand und Waldboden zu vermeiden, dürfen sich sämtliche Maschinen nur auf markierten Rückegassen bewegen.

Das bei diesen Arbeiten geerntete Holz wird an Sägewerke sowie Spanplatten- und Papierwerke in Deutschland verkauft. Domit wird die heimische Industrie mit einem umweltfreundlichen, nachwachsenden Rohstoff versorgt, der unter hohen ökologischen Standards erzeugt wird.

Die Nachhaltigkeit der Waldbwirtschaftung wird durch die Forsteinrichtung sicher gestellt. Bei der Forsteinrichtung handelt es sich um eine alle 10 Jahre stattfindende Waldinventur und gleichzeitige Planung für den nächsten 10-Jahres-Zeitraum. Wenn mehr Holz aus dem Wald entnommen wurde als im abgelaufenen Zeitraum geplant war, beispielsweise durch ein Windwurfereignis, so wird die Einschlagsmenge für den Folgezeitraum gesenkt. Umgekehrt kann es bei Pflegerückständen auch zu einer Erhöhung der Einschlagsmenge kommen. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass der Wald in seinen vielfältigen Funktionen langfristig erhalten bleibt.

6. Oktober 2016

Ausbau Schnelles Internet in Großen-Buseck

Bürger-Informationsveranstaltung am Mittwoch, 14. Dezember um 18:30 Uhr im Kulturzentrum Buseck

Das lange Warten hat ein Ende: Ab Ende Januar ist der schnelle Zugang zur Datenautobahn nun auch in Großen-Buseck buchbar.

Eine Bürgerinformationsveranstaltung findet hierzu am Mittowch, 14. Dezember um 18:30 Uhr im Busecker Kulturzentrum statt. Neben Bürgermeister Dirk Haas informieren Mitarbeiter der Telekom und der Breitband Gießen sowie der einzelnen Vertriebspartner über den Sachstand sowie über die Buchungsmöglichkeiten.

Nachdem die Busecker Ortsteile Alten-Buseck, Beuern und Trohe bereits durch die Telekom breitbandig versorgt sind, ist jetzt Großen-Buseck an der Reihe. Die Telekom wird rund 6 Kilometer Glasfaser verlegen und 12 neue Multifunktionsgehäuse aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Dadurch werden rund 2.100 Haushalte in Großen-Buseck bis Ende Januar 2017 mit Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s versorgt.

Auch für den Ortsteil Oppenrod, welcher nicht durch den Festnetzausbau der Telekom profitiert, hat die Telekom eine Lösung. Je nach Verfügbarkeit können Hybrid-Anschlüsse gebucht werden.

Die Kunden müssen selber aktiv werden. Persönliche Ansprechpartner finden Interessenten im Telemediacenter Gießen, Neustadt 6 sowie im Fachhandel. Zur Produktberatung und zum Verkauf werden Sie sich bitte an Mattern + Rustler GmbH (Tel. Nr. 0641 5591 0701) oder per Mail an: dsl@breitband-hessen.de. Oder man prüft unter www.telekom.de/landkreis-giessen, welche Produkte an der eigenen Adresse möglich sind. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen. Ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800 330 3000 genügt.

Für gewerbliche Kunden steht als Ansprechpartnerin Frau Andrea Müller von der Unternehmensgruppe Lück zur Verfügung, erreichbar unter Tel. 0641 94465-320 oder per E-Mail: andrea.mueller@lueck-gruppe.de.

Den aktuellen Ausbaustatus der jeweiligen Ortsteile können Sie dem nachfolgenden Link, einer Information der Breitband Gießen GmbH, entnehmen: http://www.breitband-hessen.de/ausbaustatus/.

10. November 2016

Einladung zur 5. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 13.12.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.09.2016
  3. Beratung und Beschlussfassung übe den Waldwirtschaftsplan 2017 der Gemeinde Buseck
  4. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  5. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept für das haushaltsjahr 2017
  6. Aufstellungsbeschluss zu dem Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2015
  7. Gemeindewerke Buseck; hier: Beratung und Beschlussfassung über die Verlustvorträge im Betriebszweig "Baubetriebshof"
  8. Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebs "Gemeindewerke Buseck" zum 31.12.2015 und Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresergebnisses
  9. Bestellung eines Prüfers für den Jahresabschluss 2016 der Gemeindewerke Buseck
  10. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2017 der "Gemeindewerke Buseck"
  11. Entwicklung eines Masterplanes - Antrag der SPD- und CDU-Fraktion

1. Dezember 2016

Einladung zur 6. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts-, Energie-, Umwelt- und Verkehrsausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 12.12.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2017 der Gemeinde Buseck
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  4. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2017
  5. Straßenbau der Gemeinde Buseck in Großen-Buseck
    Um- und Ausbau der L3126A im Zuge der Ortsdurchfahrt Großen-Buseck (Bismarckstraße, Am Schlosspark, Beuerner Weg); Zustimmung zur Abstufung als Gemeindestraße
  6. Baueitplanung der Gemeinde Buseck, Großen-Buseck, Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", 1. Bauabschnitt
  7. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 2 "Südhang", 3. Änderng, Satzungsbeschluss
  8. Entwicklung eines Masterplanes - Antrag der SPD- und CDU-Fraktion
  9. Bewertung von im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Flächen; Antrag der SPD- und CDU-Fraktion

8. Dezember 2016

Einladung zur 3. Sitzung des Kultur-, Ehrenamts-, Sozial- und Integrationsausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 12.12.2016 um 19 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  3. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2017
  4. Entwicklung eines Masterplanes - Antrag der SPD- und CDU-Fraktion
  5. Verschiedenes

8. Dezember 2016

Hunde im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider wird von den Besuchern unseres Schlossparks immer öfter festgestellt, dass vermehrt Hundehalter sich nicht an das Anleingebot halten. Es ist keine Schikane, sondern soll einem guten Miteinander dienen. Unser Schlosspark wird über die Generationen hinweg sehr gut frequentiert. Sowohl die Jüngsten, aber auch für unsere Mitbürger, die auf Gehhilfen angewiesen sind, stellen freilaufende Hunde eine beängstigende Situation dar. Meine ausdrückliche Bitte daher an alle Hundehalter: Nehmen Sie Ihren vierbeinigen Freund beim Spaziergang durch den Schlosspark an die Leine. Auch wenn der nur spielen möchte.

Dass sich wieder einmal Beschwerden über tierische Hinterlassenschaften im ganzen Gemeindegebiet häufen, bringt mich dazu, noch einmal darauf hinzuweisen, dass Sie als Hundehalter verpflichtet sind, den Hundekot ordnungsgemäß zu beseitigen.

1. Dezember 2016

Einladung zur 10. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 10. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am

Termin: 08.12.2016
Zeit: 18.30 Uhr
Ort: Jugendhaus Großen-Buseck (Wilhelmstraße 9a)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Freizeitanlagen
  3. Jugendräume
  4. Flüchtlinge in Buseck
  5. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
Vorsitzende

30. November 2016

Einladung zur 4. Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Mittwoch, 7.12.2016 um 20 Uhr im Gemeindesaal Beuern, Untergasse 38

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltungssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  4. Terminierung der Sitzungen des Ortsbeirates für das Jahr 2017
  5. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

1. Dezember 2016

Einladung zur 6. Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Mittwoch, 7.12.2016 um 20 Uhr im DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  3. Terminierung der Sitzungen des Ortsbeirats für das Jahr 2017
  4. Verschiedenes

Ab 19:45 Uhr findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

1. Dezember 2016

Einladung zur 6. Sitzung des Ortsbeirates Alten-Buseck

Symbol Sitzung

Mittwoch, 7.12.2016 um 19 Uhr im Besprechungsraum, 1. Stock, Brandsburg

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Genehmigung des Protokolls vom 2.11.2016
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatung mit -plan sowie das Investionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
    u. a. Mittel für Brandsburgscheune (Antrag v. Frau Steller-Naß)
    u. a. Mittel für Stellwände (Antrag v. Frau Steller-Naß)
  4. Flüchtlingshilfe Alten-Buseck
  5. Beförsterung Alten-Buseck
  6. Öffentliches Telefon an der Bushaltestelle/Kirche
  7. Terminierung der Sitzungen des Ortsbeirats für das Jahr 2017
  8. Anfragen und Mitteilungen

Ab 18.45 findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

1. Dezember 2016

4. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Montag, 5.12.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2017
  4. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck in Großen-Buseck
    1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", 1. Bauabschnitt
  5. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Großen-Buseck, Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", 1. Bauabschnitt, 1. Änderung
  6. Terminplanung der Sitzungen des Ortsbeirates für das Jahr 2017
  7. Verschiedenes

1. Dezember 2016

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

3. Rate Grundsteuer 2016 laut Bescheid fällig am 15. November 2016,

3. Rate Gewerbesteuer 2016 laut Bescheid fällig am 15. November 2016,

Straßenbeiträge 2016 laut Bescheid fällig am 15. November 2016

3. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. November 2016

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

9. November 2016

TIG akademie: Veranstaltungsreihe für junge Unternehmen

Seminar

Die TIG akademie bietet in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Gießen Seminare zu verschiedenen Themen an.

Die Themen mit den Terminen finden Sie im angehängten Faltblatt. Anmeldungen können über den u. g. Link vorgenommen werden.

26. Januar 2016

Dringend notwendige Baumpflegearbeiten im Schlosspark

Im westlichen Bereich des Schlossparks Großen-Buseck müssen an zwei parkbildprägenden Linden, einer Platane sowie einem Tulpenbaum dringend Baumpflegearbeiten durchgeführt werden.

Die Pflegemaßnahmen dienen der Wiederherstellung der Stand- und Bruchsicherheit. Die Bäume werden gekürzt und die Kronenbreite entsprechend der Höhe angepasst.

Um die Verkehrssicherheit aller Pflegebesucher zu gewährleisten, ist diese Maßnahme unumgänglich. Im Vorfeld wurde ein entsprechendes Kurzgutachten durch einen Baumsachverständigen eingeholt. Die Maßnahme wird zwischen dem 28. November und 1. Dezember durchgeführt. Die Besucher des Schlossparks werden schon jetzt um Verständnis gebeten.

Bei Rückfragen zur Maßnahme steht Ihnen der Fachbereich Bauen, Fachdienst Tiefbau bei der Gemeinde Buseck unter 06408 911-202 gerne zur Verfügung.

25. November 2016

Wasserzählerwechsel 2016

gemeindewerke

Gemäß Mess- und Eichgesetz (MessEG) sind die Gemeindewerke Buseck als Ihr Wasserversorger verpflichtet, alle Wasserzähler nach Ablauf der Eichfrist von 6 Jahren auszutauschen.

In diesem Jahr müssen deshalb alle Wasserzähler mit dem Eichjahr 2010 gewechselt werden. Die Gemeindewerke Buseck haben in diesem Jahr die Fa. Sensus GmbH aus Ludwigshafen beauftragt. Weiterhin werden in verschiedenen Netzbezirken auch Wasserzähler durch das eigene Betriebspersonal der Gemeindewerke Buseck gewechselt.

Wir bitten, den Mitarbeitern gemäß Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck den Zugang zu Ihrer Wasserzählanlage zu gewähren.

Die Mitarbeiter haben ein "Legitimationsschreiben" dabei und können sich bei Bedarf damit ausweisen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Betriebsleitung der
Gemeindewerke Buseck

29. September 2016

DRK ruft zum Blutspenden auf

Blutspende

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um Blutspenden am Mittwoch, dem 30. November von 17 bis 20.30 Uhr in Großen-Buseck (Grüner Weg 3) im Foyer der Gesamtschule Busecker Tal. Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine böse Verletzung - jeder kann in eine Situation kommen, Blutpräparate zu benötigen.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollte Spender jedoch eine gute Stunde Zeit einplanen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800 119 4911 und im Internet unter http://www.blutspende.de/infos-zur-blutspende/blutspende-termine/blutspendetermine.php?abgeschickt=1&plz_ort_eingabe=35418 erhältlich.

16. November 2016

Regionale Unternehmersprechtage 2016

Der Regionale Unternehmersprechtag bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Unternehmensgründerinnen und -gründern aus dem Landkreis Gießen die Möglichkeit, sich zu betrieblichen Fragestellungen von einem Expertenteam individuell, vertraulich und kostenfrei beraten zu lassen.

Das Team besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Landkreises Gießen, der Stadt Gießen, der WI-Bank Hessen, dem RKW Hessen, der Handwerks- sowie der Industrie- und Handelskammer. Fragen zur Standortsuche können mit den Experten genauso besprochen werden wie Personalförderung, Investitionsbeihilfen oder Förderprogramme für die Existenzgründung. Das Gespräch kann bis zu einer Stunde betragen.

Weitere Informationen finden Sie im angehängten Faltblatt sowie auf der Webseite des Landkreises Gießen/Region Gießen.

26. Januar 2016

Haushalt 2017 eingebracht

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In der Gemeindevertretersitzung am 10. November habe ich den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr vorgestellt. Diese Planung sieht vor, dass es zu keinen Erhöhungen von Grund- oder Gewerbesteuer kommt. Trotz teilweise deutlich gestiegener Aufwendungen für Schulen und Kindertageseinrichtungen schließt der Haushaltsentwurf mit einem positiven Ergebnis ab. Grundlage dieses ausgeglichenen Jahresergebnisses ist die hoffentlich anhaltende Wirtschaftslage. Auf eine bisher ergiebige Einnahmequelle müssen wir in Zukunft verzichten, der Steinbruch Attenberg ist nun endgültig verfüllt und wird in Zukunft keine Einnahmen generieren.

18. November 2016

Busecker Weihnachtsmarkt am 26. November 2016

Der diesjährige Busecker Weihnachtsmarkt findet, wie berreits angekündigt, am Samstag, dem 26. November 2016 im Bereich des Angers, Kaiserstraße und Kirchstraße statt.

Aus diesem Grund wird dieser Bereich für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, am Freitag, den 25. November 2016 bis 18 Uhr die Parkplätze, die für das Aufstellen der Verkaufsstände und für die Rettungswege benötigt werden, zu räumen. Für diese Veranstaltung werden seitens der Gemeinde Buseck bei der Sparkasse zwei Parkplätze für Schwerbehinderte eingerichtet.

Die Marktzeit am 26. November 2016 wurde von 13 bis 22 Uhr festgelegt.

9. November 2016

Flüchtlingshilfe Buseck

Die Flüchtlingshilfe Buseck lädt zu einem ersten Treffen in Alten-Buseck ein.

Termin: 22.11.2016
Zeit: 20:00 Uhr
Treffpunkt: Evangelisches Gemeindehaus (Friedhofstraße 2)

Wer sich ehrenamtlich für die Flüchtlingshilfe in Alten-Buseck und Trohe engagieren möchte, ist herzlich eingeladen.

Ansprechpartner:

Gemeinde Buseck, Andreas Geck, jugendpflege@buseck.de, 06408 911-214

Diakonisches Werk Gießen, Katharina Schuh, katharina.schuh@diakonie-giessen.de, 0641 9322817

9. November 2016

Die Kulturdenkmäler in der Gemeinde Buseck sind jetzt online

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im gesamten Landkreis Gießen gibt es rund 2200 Einzelkulturdenkmäler, davon 92 Kirchen, 27 Mühlen, 18 Hofgüter, 17 Burgen sowie 132 Gesamtanlagen und ein Teil eines Weltkulturerbes (Limes). Buseck hat mit seinen Ortsteilen auch einige Denkmäler, welche jetzt digital zu recherchieren sind. DenkXWeb ist ein digitales Auskunfts- und Recherchesystem des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen. Das System ist öffentlich zugänglich und erlaubt die detaillierte räumliche Einordnung von Lage und Ausdehnung eines Kulturdenkmals oder einer Gesamtanlage und gibt Auskunft über die Bedeutung der ausgewiesenen Denkmäler.

Die Website http://denkxweb.denkmalpflege-hessen.de ist frei zugänglich und eröffnet allen im Baugewerbe Tätigen, aber auch der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich mit einem einfachen Mausklick darüber zu informieren, welche Gebäude und Ensembles unter Denkmalschutz stehen.

9. November 2016

Verpachtung Kulturzentrum

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein Gremium aus Gemeindevorstandsmitgliedern, Verwaltungsmitarbeitern und mir hatte bereits vor zwei Wochen Gespräche mit aussichtsreichen Bewerbern für die Bewirtschaftung des Kulturzentrums geführt. Nun kann ich mitteilen, dass wir mit der Familie Savanovic über die Vertragsbedingungen einig geworden sind. Ich gehe davon aus, dass Sie ab April/Mai 2017 in der Gaststätte von Frau Savanovic empfangen werden. Das Ehepaar ist mit rund 25 Jahren Berufserfahrung, speziell auch in der Bewirtung von Bürgerhäusern und Stadthallen sehr erfahren. Das uns vorgelegte Konzept passt exakt auf unsere Anforderungen und Wünsche.

Weitere Informationen werden Sie dann im Vorfeld der Übernahme im Frühjahr erhalten.

9. November 2016

EDV-Umststellung im Hessischen Amt für Versorgung und Soziales Gießen

EDV-Umstellung im Schwerbehindertenrecht vom 10. bis 18.11.2016: Das Hessische Amt für Versorgung und Sozials Gießen bekommt ein neues EDV-System, um künftig noch besser für Sie arbeiten zu können.

Was bedeutet das für Sie:

  • keine Auskünfte zu Ihrem Antrag auf Feststellung einer Behinderung,
  • keine telefonische Beratung,
  • keine Ausstellung von Ausweisen,
  • keine Ausgabe von Beiblättern/Wertmarken,
  • keine Bar- oder EC-Einzahlungen für Wertmarken.

Auch nach dem 18.11.2016 muss noch mit Einschränkungen gerechnet werden.

Bitte sehen Sie während der Umstellung von Anrufen oder persönlichen Besuchen ab. Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihr Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Gießen

12. Oktober 2016

Wohnung gesucht

Für eine Familie aus Syrien sucht die Gemeinde Buseck eine passende Wohnung.

Die Familie lebt bereits seit einiger Zeit in Buseck und hat sich bisher mit einem Zimmer begnügt. Drei Kinder im Alter von 1, 2 und 4 Jahren gehören zur Familie.

Bei der Abwicklung des Mietvertrages mit der Kreisverwaltung Gießen ist Ihnen Bürgermeister Haas gerne behilflich!

Angebote und Rückfragen bitte an folgende Kontaktdaten.

vorzimmer@buseck.de
Bürgermeister
Gemeinde Buseck
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

3. November 2016

Gedenkveranstaltung zum 9. November

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Liebe Buseckerinnen, liebe Busecker,

diesmal möche ich an dieser Stelle auf eine Veranstaltung hinweisen, die mir besonders am Herzen liegt. Jedes Jahr findet eine Gedenkveranstaltung vor der ehemaligen Synagoge in Großen-Buseck am Anger statt. Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule wird dort um 18.00 Uhr den Opfern der Reichspogromnacht und der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft gedacht. In dieser Nacht vor 78 Jahren wurde die ehemalige Synagoge geplündert. Bereits davor und auch im weiteren Verlauf der Geschichte wurden bei uns in Buseck jüdische Mitbürger, darunter Kinder aber auch Behinderte und politisch Aktive, verschleppt, gefoltert und ermordet. Deren Schicksal soll uns ein Mahnmal sein. Dazu nimmt unser Grundgesetz eindeutig Stellung. Im ersten Artikel heißt es: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Dabei macht das Grundgesetz keinerlei Einschränkung. Gerade in der aktuellen politischen Situation, in der weltweit Minderheiten diskriminiert werden, wünsche ich uns, dass wir das Grundgesetz achten und uns denen in den Weg stellen, die sich an unseren Grundfesten vergreifen.

Über Ihre Anwesenheit am 9. November um 18.00 Uhr am Anger 10 würde ich mich sehr freuen.

3. November 2016

Förderprogramm Stadtumbau Hessen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wenn Buseck zwischen Städten wie Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt, Kassel, Gießen oder Marburg genannt wird und die Liste der Kommunen nur 20 Positionen enthält, macht einen das schon ein wenig stolz. So war es am 17. Oktober im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Ministerin Priska Hinz überreichte mir den Bescheid, dass Buseck es geschafft hat, für zehn Jahre in das Förderprogramm "Stadtumbau in Hessen" aufgenommen zu werden. Im Rahmen dieses Programms können bis 2025 Anträge auf Förderung von Städtebaulichen Maßnahmen gestellt weren. Die geziehlte Auswahl des Fördergebietes war entscheidend für die positive Bewerertung. Grün und Blau waren gefordert. Mit der Wieseck, dem Anger un dem Schlosspark lagen wir mit unserem Antrag genau auf der Linie des Ministeriums.

Sie fragen sich sicher. "Und wie geht es weiter?" Zunächst muss über eine Ausschreibung ein Stadtplaner gefunden werden, der das Projekt fachlich begleitet. Dies erfolgt in den nächsten Wochen . Danach sind Sie als Bürgerinnen und Bürger gefordert mitzuarbeiten. In Workshops können Sie die Maßnahmen herausarbeiten, die Ihnen wichtig sind. Für die Umsetzung dieser Ideen können dann im neuen Jahr wiederum Finanzmittel in Wiesbaden beantragt werden. Mir persönlich schweben da bereits einige Projekte, die wir angehen sollten, vor. Grundstückseingentümer, deren Gebäude innerhalb des Fördergebietes liegen, können auch Mittel für ökologisch sinnvolle Maßnahmen erhalten. Entsiegelung von Hofflächen sowie Begrünung von Fassaden oder Dachflächen wären beispielweise förderfähig. Aber dazu werde ich Sie gesondert informieren.

Förderung nur für Großen-Buseck?

Die oben genannte Förderung war tatsächlich nur in Großen-Buseck mit dem beschriebenen Konzept umsetzbar.

Vielleicht erinnern Sie sich, dass vor der Bewerbung um diese städtebauliche Förderung auch die Brandsburgscheune oder "die Krebsbach" auf der Liste der Projekte standen, für die Förderungen eingeworben werden sollten. Für die Renaturierung "der Krebsbach" bzw. des Möchwiesengrabens gibt es bereits eine Förderzusage, sodass diese Maßnahme bereits 2017 in die Umsetzungsphase kommen kann. Für die Bandsburgscheune laufen aktuell die Planungen, einen Antrag zur Aufnahme in das LEADER-Programm zu stellen. Dieses Programm kann auch für weitere Maßnahmen in Zukunft genutzt werden.

31. Oktober 2016

Planungstreffen Mobiler Adventskalender Beuern 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich Sie sehr herzlich zum Vorbereitungstreffen ein.

Mittwoch, 2. November 2016 um 20 Uhr
Treffpunkt: Pfarrsaal Beuern, Borngasse 6

Andreas Geck
Jugendpfleger

17. Oktober 2016

Straßenschäden im Gewerbegebiet Ost

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Meine Bitte um Ihre Unterstützung bei der Ermittlung der Verursacher der massiven Straßenschäden im Gewerbegebiet Ost hat Früchte getragen. Aufgrund von zwei konkreten Hinweisen konnt das Ordnungsamt die "Täter" beim unsachgemäßen Umlasten von Wechselbrücken (LKW-Containern) antreffen. Dabei handelt es sich um Transportunternehmen, die im Auftrag von DHL Pakete befördern. Die unglaubwürdige Aussage der betroffenen Unternehmen war, dass diese Maßnahmen von den LKW-Fahrern geplant würden und die Vorgesetzten davon natürlich nichts wüssten. Bei zwei Nachprüfungen konnten keine weiteren Verstöße festgestellt werden. Wir bleiben dran.

25. Oktober 2016

Bewirtung Kulturzentrum

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Verständlich ist es, dass ich regelmäßig nach dem aktuellen Stand der Neuverpachtung der Gaststätte im Kulturzentrum gefragt werde. Zurzeit liegen zehn Bewerbungen vor. Aus diesem Portfolio werden drei bis vier Bewerber in den nächsten Tagen eingeladen, um ihr Konzept vorzustellen. In dem Gremium wird neben Mitarbeitern der Verwaltung auch der Gemeindevorstand angemessen vertreten sein. Ich hoffe, Ihnen in wenigen Wochen einen neuen Pächster präsentieren zu können.

25. Oktober 2016

Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

vom 17. Oktober bis 20. November 2016

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräber e. V. ist im staatlichen Auftrag für Erhalt und Pflege der deutschen Kriegsgräberstätten im Ausland zuständig und steht den Kommunen im Inland in allen Fragen der Kriegsgräberfürsorge beratend zur Seite. Im Rahmen des Arbeitsbereiches Jugend und Bildung sensibilisiert der Volksbund nachwachsende Generationen für die von den Kriegsgräbern ausgehende Mahnung zum Frieden und fördert die kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte. Der Kalte Krieg zwischen den Großmächten gehört zwar der Vergangenheit an, dennoch ist die Welt nicht friedlicher geworden. Die herrschenden kriegerischen Auseinandersetzungen im Nahen und Mittleren Osten sind neben den terroristischen Attacken immer eine Niederlage des menschlischen Geistes gegen unmenschliche Angriffe. An deren Stelle müssen Politik und Diplomatie als Fortsetzung mit anderen Mitteln treten. Die existierenden Kriegsgräber sind mahnende Denkmäler und Zeichen für einen vorherigen Irrweg. Deshalb ist die Pflege der Grabstätten auch eine humanitäre Verpflichtung. Die Finanzierung dieser Arbeite liegt nahezu bei den Mitgliedern und Spendern des Volksbundes. Die Haus- und Straßensammlung ist, auch heute noch, eine der wesentlichen Finanzierungen des Volksbundens Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V.

Zur Durchführung der Sammlung werden noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. Interessenten melden sich bitte beim Fachbereich Sicherheit und Ordnung , Herrn Foos, Tel. 06408/911-145. Dort können auch nähere Informationen über die Sammlung erteilt werden.

Um Missbrauch vorzubeugen, sollten sich die Spender vergewissern, dass der Name des Sammlers auf der Sammelliste eingetragen ist und die Liste mit einem originalen Siegelabdruck der Gemeinde Buseck versehen ist. Jede Spende ist in dieser Liste einzutragen.

Bitte untersützen Sie die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. durch eine Spende oder einer aktiven Mitwirkung als Sammler.

Dirk Haas
Bürgermeister

13. Oktober 2016

Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirats

Symbol Sitzung

Die nächste Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirates findet am 14. Oktober 2016 um 17:00 Uhr im Gemeindesaal Untergasse 38, Beuern statt.


Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 10.05.2016
3. Berichte
4. Planungen
5. Verschiedenes

14. September 2016

Friedhof Großen-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Auf dem Friedhof in Großen-Buseck haben die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt begonnen. Hier werden neue Reihengräber angelegt. Die Bauarbeiter versuchen die Arbeiten so zu gestalten, dass Sie in Ihrem Gedenken möglichst wenig gestört wreden. Gewisse Einschränkungen lassen sich aber nicht vermeiden. Dafür bitte ich um Ihr Verständnis.

6. Oktober 2016

Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Schlosspark haben die Arbeiten zur Erstellung des Rosenlaubenganges begonnen. Die Rekonstruktion dieses luftigen Bauwerks wird von dem Förderverein und der Gemeinde umgesetzt. Eingebunden in die Arbeiten sind auch Schülerinnen und Schüler der Theodor-Litt-Schule in Gießen. Trotz dieser Unterstützung gilt es zur Finanzierung weitere Spenden einzuwerben. Spendenkonto: Sparkasse Gießen DE15 5135 0025 0246 0184 37.

Im Rahmen der Baumaßnahmen wird ein Zuweg so ausgestaltet, dass dort künftig die Boulespieler eine passende, ebene Fläche erhalten.

6. Oktober 2016

Geänderte Servicezeiten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Heute möchte ich Sie auf eine Veränderung des Serviceangebotes der Gemeindeverwaltung hinweisen. Es besteht zukünftig die Möglichkeit, feste Termine mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu vereinbaren. Der Vorteil für Sie: keine Wartezeit, fachlich kompetente Beratung.

In diesem Zuge werden die offenen Servicezeiten, zu denen keine Terminvergabe notwendig ist, auf folgende Zeiten festgelegt:

Montags: 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstags 14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwochs 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstags 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitags 8.00 bis 12.00 Uhr

6. Oktober 2016

Ortsgericht Buseck I (Ortsteil Großen-Buseck und Oppenrod)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Günter Becker werden in der Zeit vom 2. bis 9. Oktober 2016 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Manfred Scheld wahrgenommen.

21. September 2016

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt ist am Mittwoch, den 5. Oktober 2016 auf Grund einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

Haas
Bürgermeister

29. September 2016

Busecker Weihnachtsmarkt am 26. November 2016

Wie in den vergangenen Jahren findet in der vorweihnachtlichen Zeit, am Samstag, den 26. November 2016, der Busecker Weihnachtsmarkt auf dem Anger, Kirchstraße und in der Kaiserstraße in Großen-Buseck statt.

Die organisatorische Abwicklung inkl. der Standplatzvergabe wird auch in diesem Jahr durch das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung durchgeführt.

Damit den Bürgern des Busecker Tales wieder ein attraktiver Weihnachtsmarkt geboten werden kann, fordern wir alle Vereine, interessierte Gewerbetreibende und sonstige "Marktbeschicker" herzlichst zur Teilnahme auf.

Da der Weihnachtsmarkt in absehbarer Zeit stattfinden wird, sollen sich schon jetzt alle Interessenten umgehend, spätestens jedoch bis zum 3.10. schriftlich oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung Buseck, "Busecker Schloss", Ordnungsamt, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck, Tel. 06408/911-142 oder -145 melden. Das Anmeldeformular für den Busecker Weihnachtsmarkt finden Sie unten.

Bei der Anmeldung bitten wir um genaue Angaben über die Größe des Standplatzes (einschließlich aller überstehender Bauteile) und ob ein Stromanschluss benötigt wird. Wird ein Stromanschluss benötigt, so bitten wir um genaue Angaben über die Art und Anzahl der Geräte. Ein nachträglicher Anschluss nicht angemeldeter elektrischer Geräte ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Das Verabreichen von Getränken und Speisen bedarf einer schriftlichen Anzeige nach dem § 6 des Hessischen Gaststättengesetzes. Diese ist mit der Anmeldung ebenfalls beim Ordnungsamt zu beantragen.

Wie bereits im letzten Jahr, darf der Verkauf von Speisen und Getränken nur in Mehrweggeschirr erfolgen. Alle Marktbeschicker werden im Interesse der Abfallvermeidung um Beachtung gebeten.

Für die Durchführung einer Tombala ist eine entsprechende Erlaubnis beim Landrat des Landkreises Gießen, Allgem. Ordnungsamt zu beantragen. Eine Tombolaerlaubnis kann nur erteilt werden, wenn der Reinertrag ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Zwecke verwendet wird.

 

16. September 2016

Einladung zum Begegnungs- und Kennenlernkreis in Oppenrod

Seit dem 29.08.2016 werden von der VHS Deutschkurse für die Bewohner der Unterkunft in Oppenrod angeboten.

Aufgrund des Angebotes wurde der ehrenamtlich geleitete Deutschkurs in einen regelmäßigen Begegnungs- und Kennenlernkreis umgewandelt. Dieser findet montags um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Oppenrod statt.

 

6. September 2016

Bienenweiden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Neben der Veranstaltung am vergangenen Mittwoch im Kulturzentrum gibt es einen weiteren Vortrag zu diesem Thema. Am 30. September um 20 Uhr werden wir das Thema erneut unter dem Gesichtspunkt der Imker genauer beleuchten.

22. September 2016

Straßenschäden im Gewerbegebiet Ost

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister infomiert

Nachdem im letzten Jahr die Firma Feroment ihr Produktionsgebäude erweitert hat, wurde in diesem Zug auch die dortige Straße weiter ausgebaut. Nun mussten wir leider feststellen, dass der Straßenbelag inzwischen zahlreiche Schadstellen aufweist. Diese Schäden werden duch das unsachgemäße Abstellen von sogenannten Wechselbrücken, also LKW-Containern, verusacht. Es ist davon auszugehen, dass dies nachts durch Speditionsunternehmen, die dort die Beladungen tauschen, erfolgt. Fürdsachdienliche Hinweise auf das verursachende Unternehmen wäre ich Ihnen sehr dankbar.

21. September 2016

Toiletten auf den Friedhöfen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Wochen waren die Toiletten in den Leichenhallen zeitweise verschlossen. Der Grund dafür ist fast unglaublich. Wir mussten zu dieser Maßnahme greifen, da mehrmals die gesamte Einrichtung der Toiletten demontiert und entwendet wurde. Von Armaturen über Spülkästen bis hin zur Kloschüssel wurde alles geklaut. Inzwischen wurden die Toiletten wieder instandgesetzt und zur Sicherheit sind die Eingangstüren jetzt nur noch tagsüber mittels eines Schalters zu öffnen.

16. September 2016

Schnelles Internet

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bei dem Ausbau der Breitbandversorgung gehen wir nun in die letzte Etappe. Rückblickend ist Folgendes zu sagen. Die ersten DSL-Anschlüsse wurden bereits vor vielen Jahren in Großen-Buseck realisiert. Zwischenzeitlich wurden alle Ortsteile auf den heute aktuellen Standard aufgerüstet. In den letzen Monaten sind dazu Glasfaserleitungen von den Knotenpunkten bis zu den Straßenverteilern verlegt worden. Diese Maßnahmen sind bisher jedoch nicht in Großen-Buseck erfolgt.

Um nun auch in Großen-Buseck Datenraten von bis zu 100 Mb/s zu realisieren, erfolgen in den nächsten Wochen die Verlegearbeiten der Glasfaserleitungen und die Installation neuer Kabelverteiler. Für die durch diese Baumaßnahmen entstehenden Unannehmlichkeiten bitte ich Sie um Verständnis.

16. September 2016

Bienenweiden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Neben der Veranstaltung am vergangenen Mittwoch im Kulturzentrum gibt es einen weiteren Vortrag zu diesem Thema. Am 30. September um 20 Uhr werden wir das Thema erneut unter dem Gesichtspunkt der Imker genauer beleuchten.

Am 22. September können Sie eine solche Bienenweide in Augenschein nehmen. Wir treffen uns dazu um 19 Uhr auf dem Wirtschaftsweg Richtung Oppenrod gegenüber von der Firma Schwabfrucht.

21. September 2016

DRK ruft zum Blutspenden auf

Blutspende

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um Blutspenden am Mittwoch, dem 21. September von 17 bis 20.30 Uhr in Großen-Buseck (Grüner Weg 3) im Foyer der Gesamtschule Busecker Tal. Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine böse Verletzung - jeder kann in eine Situation kommen, Blutpräparate zu benötigen.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollte Spender jedoch eine gute Stunde Zeit einplanen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800 119 4911 und im Internet unter http://www.blutspende.de/infos-zur-blutspende/blutspende-termine/blutspendetermine.php?abgeschickt=1&plz_ort_eingabe=35418 erhältlich.

8. September 2016

Tag der Nachhaltigkeit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 22. September findet der hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. Die Gemeinde Buseck wird sich auch an diesem Tag beteiligen. So wird es am Vorabend des Tages, also am 21. September um 16.00 Uhr eine Informationsverantaltung zum Thema "Landwirtschaftliche Ausgleichsflächen - Bienenweiden " im Kulturzentrum geben. Am 22. September besteht dann die Möglichkeit, solche Flächen in Augenschein zu nehmen.

25. August 2016

Ortsbegehungen - Terminverlegung!

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bitte beachten Sie, dass die geplante Ortsbegehung in Großen-Buseck wegen Terminüberschneidungen um eine Woche verlegt werden muss.

Die nächste Ortsbegehung findet am 17. September in Großen-Buseck statt. Wir treffen uns dazu um 10.00 Uhr am Kulturzentrum

1. September 2016

8. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Donnerstag, 15.09.2016 um 18.30 Uhr im Jugendhaus Oppenrod (Am Sportplatz)

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Festplatz Großen-Buseck
  3. KJB T-Shirts
  4. Videos und Beiträge
  5. Verschiedenes

1. September 2016

Wiederkehrende Straßenbeiträge

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie bereits angekündigt werden wir, nachdem Sie inzwischen Ihre Bescheide erhalten haben, am Donnerstag, 15.09.2016 um 18.00 Uhr im Kulturzentrum eine zusätzliche Informationsveranstaltung zu den Wiederkehrenden Straßenbeiträgen durchführen.

1. September 2016

Pächter gesucht

Die Gemeinde Buseck sucht ab 01.04.2017 einen engagierten Gastronom/eine engagierte Gastronomin für das "Kulturzentrum am Schlosspark".

Weitere Informationen

30. Juli 2016

Achtung Vereinsvorstände

Die Broschüre "ImmerWasLos im GiessenerLand" entsteht in partnerschaftlicher Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden im Landkreis Gießen und informiert kostenlos über die vielfältigen Veranstaltungen im Gießener Land.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Neuauflage dieser Broschüre für das Jahr 2017.

In die Broschüre werden Veranstaltungstermine aufgenommen, die von regionaler bzw. überregionaler Bedeutung sind. Veranstaltungen, die nicht von regionaler Bedeutung oder nur für bestimmte Zielgruppen offen sind, werden nicht berücksichtigt.

Alle Vereine, Vereinsgemeinschaften etc. werden daher gebeten, die Termine von allen größeren Veranstaltungen für das nächste Jahr schriftlich, per E-Mail an standesamt@buseck.de oder telefonisch unter der Rufnummer 911-162 (Frau Damm) bis spätestens 14.09.2016 mitzuteilen. Geben Sie bitte die Adresse und Telefonnummer des Ansprechpartners an.

Gerne können auch aussagekräftige Fotos übermittelt werden. Für alle neu eingereichten Fotos und Logos zu Veranstaltungen benötigt der Landkreis Gießen eine schriftliche Abdruckgenehmigung. Diese Abdruckgenehmigung ist aus bearbeitungstechnischen Gründen gesondert (separates Blatt) zu übermitteln.

Bei Zusendung von digitalem Bildmaterial ist auf die Druckqualität (mindestens 300 DPI) zu achten. Die Einsendung von Bildmaterial in digitaler Form bitte per E-Mail an standesamt@buseck.de.

25. August 2016

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Am Dienstag, 13. September 2016 bleibt die Gemeindeverwaltung wegen des diesjährigen Betriebsausfluges der Gemeindebediensteten ganztägig geschlossen. Die Notdienste sind telefonisch zu erreichen.

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Buseck

8. September 2016

4. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 08.09.2016 um 19.30 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.04.2016
  7. Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde  Buseck
  8. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 2.24 "In der Braupfann", OT Trohe, Gemarkung Alten-Buseck
  9. Bauleitplanung der Gemeinde  Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.17 "Nördlich der Asternstraße", 1. Änderung, Großen-Buseck
  10. Energiebericht für das Jahr 2015

1. September 2016

3. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Mittwoch, 07.09.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss der Tagesordnung
  4. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates vom 04.07.2016
  5. Verkehrssituation Bahnhofstraße in Großen-Buseck
  6. Vorschläge/Wünsche Gemeindehaushalt 2017
  7. Bewirtschaftung Kulturzentrum Großen-Buseck
  8. Vorschlag des Bürgermeisters für die Beschriftung der Gemeindebücherei im  Thalschen Rathaus
  9. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.17 "Nördlich der Asternstraße", 1. Änderung Großen-Buseck

1. September 2016

3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 06.09.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Buseck

1. September 2016

4. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts-, Energie-, Umwelt- und Verkehrsausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 05.09.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.17 "Nördlich der Asternstraße", 1. Änderung, Großen-Buseck
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 2.24 "In der Braupfann", OT Trohe, Gemarkung Alten-Buseck
  4. Energiebericht für das Jahr 2015

1. September 2016

3. Sitzung des Kultur-, Ehrenamts-, Sozial- und Integrationsausschusses

Symbol Sitzung

Montag 05.09.2016 um 19 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Buseck
  3. Verschiedenes

1. September 2016

Ortsgericht Buseck I (Ortsteile Großen-Buseck und Oppenrod)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Günter Becker werden in der Zeit vom 25. August bis 4. September vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Dieter Schmitt wahrgenommen.

9. August 2016

Untersuchung der Spielplätze

Buergermeister_Haas

In den Medien wird in den letzten Tagen vermehrt über die Unfallgefahren auf öffentlichen Spielplätzen berichtet. Mangelnde Kontrollen werden dabei ins Feld geführt. Für die Spielplätze in der Gemeinde Buseck gibt es klare Regeln, was die Prüfung der Spielgeräte betrifft. Jährlich werden alle Spielgeräte von einem externen Prüfingenieur auf Standfestigkeit und eventuelle Unfallgefahren überprüft. Selbst verdeckte Schäden werden oft festgestellt. Diese Geräte werden dann umgehend repariert oder abgebaut. Dies ist auch der Grund, warum manchmal eine Schaukel, eine Rutsche oder ein Klettergerät von einem auf den anderen Tag verschwindet.

25. August 2016

Geschwindigkeitsmessungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach den Sommerferien werden unsere jüngsten Schulkinder ihren neuen Schulweg kennenlernen. Eigentlich sollten die Stärkeren im Straßenverkehr immer auf die Schwächeren achten. Es ist aber auch gute Sitte, zum Schulbeginn besonders auf die Situation der Erstklässler hinzuweisen. Begleitend zu dem Hinweis hier und den aufgehängten Bannern, werden wir gezielt in Verkehrsberuhigten Bereichen Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Denken Sie daher daran, in diesen Bereichen, landläufig auch "Spielstraßen" genannt, gilt Schrittgeschwindigkeit. Da wird man bei einer flotten Fahrweise recht schnell für vier Wochen zum Busfahren gezwungen.

25. August 2016

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach einer kleinen Sommerpause setze ich die Serie der Ortsbegehungen nun weiter fort. Die nächste Ortsbegehung wird am 27. August in Alten-Buseck stattfinden. Wir treffen uns zur Begehung des zweiten Teils von Alten-Buseck um 10.00 Uhr an der Harbig-Halle.

25. August 2016

Ferienspiele: Kurs 89 fällt aus

LOGO2011

Kurs Nr. 89 "Zumba Schnupperkurs" fällt wegen Erkrankung der Kursleiterin aus.

16. August 2016

Harbig-Halle

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bei der Deckensanierung in der Harbig-Halle liegen die beauftragten Unternehmen gut im Zeitplan. Die erste Hälfte der Halle wird in den nächsten Tagen fertiggestellt, sodass die Sportler und die Handwerker die Hallenhälften tauschen können.

15. August 2016

Baugebiete

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Vermarktung der Baugrundstücke der beiden Neubaugebiete in Alten-Buseck und Großen-Buseck hat begonnen. In Alten-Buseck lagen uns für die 24 Bauplätze fast 90 Anfragen vor. So haben wir uns mit unserem Partner Imaxx dazu entschlossen, unter notarieller Aufsicht auszulosen, in welcher Reihenfolge wir die Interessenten ansprechen. Auch in Großen-Buseck sind inzwischen fast alle Bauplätze vergeben. In Beuern besitzt die Gemeinde auch nur noch drei Baupätze. Wie man sieht, ist Buseck ein begehrter, lebenswerten Wohnort. Weitere Wohnbauflächen werden wir in den nächsten Monaten in Oppenrod und Trohe entwickeln und zur Vermarktungsreife bringen.

Parallel dazu werden wir auch die Innenentwicklung unserer Ortskerne vorantreiben. Das Schließen von Baulücken und die Sanierung im Bestand werden im nächsten Jahr zu den Hauptaufgaben gehören.

15. August 2016

Straßensperrung

sperrung

Wegen der Oberflächensanierung wird die Bahnhofstraße zwischen Kaiserstraße und Zeilstraße in Großen-Buseck in der Zeit vom 17. bis 19. August 2016 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
Straßenverkehrsbehörde

8. August 2016

Aufruf zum Abräumen von Grabstätten

friedhof

Die Nutzungsdauer der nachfolgenden Grabstätten ist abgelaufen. Diese werden hiermit zum 15. August 2016 zur Abräumung aufgerufen.

Friedhof Beuern
Reihengrab C 2064
Anna Nerlich, geb. Mathesius

Friedhof Großen-Buseck
Reihengrab A 144
Annemarie Honig

Friedhof Trohe
Reihengrab A 74
Hedwig Theresia Uhl, geb. Mattner

Die Grabsteine dieser Grabstätten werden durch Aufkleber gekennzeichnet.

Die Abräumung von Erdgräbern umfasst:

Entfernen des Grabsteines einschließlich des Fundamentes sowie der eventuell vorhandenen Grabeinfassungen einschließlich des Fundamentes, sonstige Grabausstattungen sowie jegliche Bepflanzung. Anschließend ist die Grabstätte einzuebnen und einzusäen.

Sollten Sie diese Arbeiten nicht selbst vornehmen können, besteht die Möglichkeit, einen Steinmetz damit zu beauftragen. Dieser muss die Zulassung der Gemeinde Buseck bestitzen, die zur Ausführung von gewerblichen Tätigkeiten auf den Friedhöfen der Gemeinde Buseck berechtigt. Ebenso kann die Gemeinde Buseck mit der Abräumen beauftragt werden. für die Abräumen eines Erdreihengrabes beträgt die Gebühr gemäß der Gebührenordnung zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Gemeinde Buseck 210 Euro.

Der bis zum o. g. Termin von den Nutzungsberechtigen nicht entfernte Grabstein samt Fundament und Einfassung wird nach diesem Zeitpunkt von der Gemeinde Buseck gebührenpflichtig abgeräumt. Auf dieses Material besteht dann kein Rechtsanspruch mehr.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 911-161 zur Verfügung.

Der Gemeindevorstand
Haas, Bürgermeister

9. Mai 2016

Straßensperrung

sperrung

Anlässlich der Markt- und Kulturtage werden die Straßen (Großen-Buseck)

  • Bismarckstraße zwischen Ernst-Ludwig-Straße und Oberpforte,
  • Beuerner Weg,
  • Anger,
  • Kaiserstraße zwischen Wilhelmstraße und Bismarckstraße,
  • Mollner Straße bis zur Wilhelmstrße

in der Zeit vom 13.08.2016, 07:00 Uhr bis 14.08.2016, 21:00 Uhr voll gesperrt.

4. Juli 2016

Hundekot

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Inzwischen bietet die Gemeinde Buseck an einigen Standorten Hundekotbeutel in "Belloo-Stationen" an. Diese Beutel werden auch rege genutzt. Ebenso nehmen Hundehalter vermehrt Tüten von zuhause mit, um die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einzutüten. Dies ist ehr lobenswert und ich hoffe, dass das in Zukunft noch besser klappt. Völliges Unverständnis habe ich aber dafür, dass einige Hundehalter nach dem Aufsammeln des Hundekotes die gefüllten Tüten einfach in die Landschaft werfen. In dem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit handelt. Unsere Mitarbeiter sind von mir angewiesen, solchen Verstößen gezielt nachzugehen um mit Bußgeldern zu belegen.

8. August 2016

Befragung aller in Buseck aktiven Vereine

Um einen Überblick über die vielfältige Busecker Vereinslandschaft zu erhalten, führt die Gemeindeverwaltung derzeit eine Befragung durch. Zu diesem Zweck bittet der Bürgermeister alle aktiven Gruppen und Vereine darum, sich an dieser Umfrage zu beteiligen.

Die daraus resultierenden Ergebnisse sollen dabei helfen, eine bessere Zusammenarbeit zu gestalten und eine gezieltere Unterstützung der Vereinsarbeit zu ermöglichen. Auch die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiges Ziel dieser Umfrage. Das aktive Vereinsleben in allen Altersgruppen und Interessenslagen stellt eine Stärke der Gemeinde Buseck dar. Mithilfe dieser Befragung kann diese Stärke für eine zukünftige Darstellung der Gemeinde genutzt werden.

Den Zugang zur Online-Befragung finden Sie unter folgendem Link: https://de.surveymonkey.com/r/8R9FVHG

Falls Sie die Befragung gerne in Papierform bearbeiten möchten, sind ausgedruckte Versionen des Formulars in der Gemeindeverwaltung erhältlich. Auf Wunsch kann Ihnen das Dokument auch auf postalischem Weg zugesandt werden.

Im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen im Herbst 2016 wird eine Auswertung der Ergebnisse präsentiert werden. Auch die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen wird hierbei thematisiert werden.

7. Juli 2016

Straßennamen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Im Zuge der Ausweisung neuer Wohnbaugebiete werden natürlich auch neue Straßen gebaut. Die dazu notwendigen Straßennamen werden, so sieht es ein Beschluss der Gemeindevertretung vor, vom Ortsbeirat vorgeschlagen und vom Gemeindevorstand beschlossen. So ist dies auch für die Baugebiete in Alten-Buseck und Großen-Buseck geschehen. In Alten-Buseck wird der Hopfenacker verlängert, sodass kein neuer Name benötigt wurde. In Großen-Buseck hingegen wir die neu zu schaffende Straße dem Theologen Dietrich Bonhoeffer gewidmet. Die Bonhoefferstraße soll an der lutherischen Theologen erinnern, der als Vertreter der Bekennenden Kirche am deutschen Widerstand im Nationalsozialismus beteiligt war.

21. Juli 2016

Wechsel der Wasserzähler

gemeindewerke

Gemäß dem Mess- und Eichgesetz (MessEG) sind die Gemeindewerke Buseck als Ihr Wasserversorger verpflichtet, alle Wasserzähler nach Ablauf der Eichfrist von 6 Jahren auszutauschen. In diesem Jahr müssen deshalb alle Wasserzähler mit dem Eichjahr 2010 gewechselt werden. Die Gemeindewerke Buseck haben in diesem Jahr dafür die Fa. Sensus GmbH aus Ludwigshafen beauftragt. Weiterhin werden in verschiedenen Netzbezirken auch Wasserzähler durch das eigene Betriebspersonal der Gemeindewerke Buseck gewechselt. Wir bitten den Mitarbeitern gemäß Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck, den Zugang zu Ihrer Wasserzählanlage zu gewähren. Die Mitarbeiter haben ein „Legitimationsschreiben“ dabei und können sich bei Bedarf damit ausweisen. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Betriebsleitung der Gemeindewerke Buseck

27. Juni 2016

Feuerlöschteich Oppenrod

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Verwundert habe ich dass Plakat am Oppenröder Feuerlöschteich "die Bach" wahrgenommen. Darauf wird der Erhalt des Bassins gefordert. Genau um Spekulationen vorzubeugen, wurde in der Sitzung des Ortsbeirates mitgeteilt, dass "die Bach" vermutlich nicht mehr zur Sicherstellung der notwendigen Wassermengen zur Brandbekämpfung benötigt wird. Die entsprechenden Messungen werden in den nächsten Tagen erfolgen. Sollte diese Messung eine Umnutzung möglich machen, liegt es natürlich an den Oppenröder Bürgerinnen und Bürgern, wie die Zukunft "der Bach" aussieht. Wer mein Handeln als Bürgermeister in meinem ersten Halbjahr meiner Dienstzeit verfolgt hat, weiß, dass ich zu solchen Themen Bürgerveranstaltungen durchführe: so zum Beispiel zu den Umbauplänen der Bahnhaltestelle, der Renaturierung des Attenberges oder zu dem Radewegenetz.

Besonders schade fand ich, dass man Protestplakate aufhähgt, ohne den Versuch zu unternehmen, mich zu dem Thema anzusprechen. Bürgernähe ist nun mal keine Einbahnstraße

15. Juli 2016

Patenschaften gesucht für Baumbeete und Grünflächen

Sie möchten vor Ihrer Haustür eine Grünfläche oder ein Baumbeet pflegen und verschönern?

Sie möchten das Ortsbild verbessern und Ihre Idee verwirklichen?

Dann sind Sie genau der richtige Partner!

Wir in Alten-Buseck würden gerne engagierte Bürgerinnen und Bürger für eine Patenschaft gewinnen.

Die Arbeiten umfassen in der Regel übliche Pflanzmaßnahmen, wie z. B. Unkraut jäten, Pflanzen/Blumen gießen und düngen.

Die Gemeinde Buseck beteiligt sich nach Auskunft von Bürgermeister Dirk Haas ausdrücklich an dieses Pflanzpatenschaften, indem sie die von Ihnen ausgelegten Materialien, nach Vereinbarung, übernimmt.

Aktuell würden wir uns auch freuen über eine Partnerschaft für den neu gewonnen freien Platz vor dem Trafohäuschen der Stadtwerke Gießen im Schwarztorweg schräg gegenüber dem Edeka-Markt.

Wir könnten uns dann eine gesponserte Sitzgelegenheit davor gut vorstellen!

Über Anfragen würden wir uns sehr freuen.

Ihr Ortsbeirat Alten-Buseck
Manfred Buhl, Tel. 3123
Kornelia Steller-Nass, Tel. 1447

15. Juli 2016

Bauarbeiten am Eingang des Busecker Schlosses (Gemeindeverwaltung)

sperrung

In der Woche vom Montag, dem 18.07. bis Freitag, dem 22.07.2016 finden Bauarbeiten im Bereich des Schlosseingangs statt. Der Haupteingang zur Gemeindeverwaltung ist in dieser Zeit nicht bzw. nur zeitweise nutzbar.

Vorübergehend erfolgt der Zugang zum Schloss über das hintere Treppenhaus im Schlosshof.

Dieser Zugang ist nicht barrierefrei. Leider kann ein behindertengerechter Zugang während der Bauarbeiten nicht ständig sicher gestellt werden.

Ob ein barriererfreier Zugang zur Verwaltung möglich ist, können Sie in der Bauabteilung unter der Telefonnummer 06408 / 911 - 201 erfragen.

6. Juli 2016

Hochwasser

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit Jahren steigt die Zahl der Extremwetterlagen auch in Deutschland an. In diesem Jahr waren bereits etliche Städte und Gemeinden von Überflutungen betroffen. Am letzten Wochenende (24.-26.06., d. Red.) mussten auch wir hier in Buseck mit unüblichen Wassermengen umgehen. Während die Wieseck knapp 20 cm unter dem kritischen Pegel blieb, führte der Krebsbach mehr Wasser als ein ein Bachbett passt. Im Bereich von Fünfhausen kam es zu leichten Überflutungen. Nach den ergiebigen Niederschlägen am Freitag konnte das Erdreich den Regen vom Samstag nicht mehr aufnehmen. So kam es, dass das schlammige Oberflächenwasser vom Attenberg durch die Ernst-Ludwig-Straße bis hin zur Bismarckstraße floss. Dank gilt den Freiwilligen Feuerwehren, die sowohl in Beuern als auch in Großen-Buseck im Einsatz waren. Bei den Anwohnern möchte ich für deren Verständnis und deren Engagement bedanken.

Klar wurde, dass ein Hochwasserschutz gerade für Fünfhausen dringend notwendig ist. Nachdem die vor Jahren geplante "große Lösung" nicht umsetzbar war, arbeiten wir seit einigen Wochen intensiv an der "kleinen Lösung". Ich hoffe, dass die Bauarbeiten dazu im nächsten Jahr erfolgen können.

Was den Attenberg betrifft, liegt das Problem an den aktuell stattfindenden Auffüllarbeiten. Die letzte Lage an Erdreich wird zurzeit aufgebracht. Da diese noch nicht bewachsen ist, kommt es auf der verdichteten Hanglage bei starkem Regen zu Aufschwemmungen. Zusammen mit dem Betreiber werden wir umgehend die Wasserführung verändern, um zu verhindern, dass es weiterhin zu Verschmutzungen in der Ernst-Ludwig-Straße kommt. Bei der Begehung des Hohen- und Attenbergs am 16.07. werden wir die Situation in Augenschien nehmen.

5. Juli 2016

Ortsbegehung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Am 2. Juli bei der Ortsbegehung in Alten-Buseck konnten wir einen neuen Beteiligungsrekord verzeichnen. Mit rund 60 aktiven Bürgerinnen und Bürgern hatte ich das Vergnügen, den westlichen Teil von Alten-Buseck zu begutachten. Die üblichen Probleme mit fahrendem und ruhendem Autoverkehr gibt es natürlich auch in diesem Ortsteil. Ebenso gibt es auch viel zu oft Hecken, die in den öffentlichen Bereich der Bürgersteige wachsen. Aber auch ortsteilspezifische Themen wie die Sanierung der Großen-Busecker Straé oder die Sitaution auf und um den KInderspielplatz beim Edeka-Markt wurden direkt vor Ort diskutiert.

Zur nächsten Ortsbegehung am 16. Juli lade ich Sie gerne ein. An diesem Tag treffen wir uns um 10.00 Uhr am Busecker Schloss, um im Anschluss den Attenberg und den Hohen Berg zu besteigen.

6. Juli 2016

Kochen in den Kindertagesstätten

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den sechs Kindertagesstätten, die die Gemeinde Buseck betreibt, wird seit vielen Jahren Wert auf gesundes Essen gelegt. Während viele Träger von Kindertagesstätten vermehrt auf eine Essensversorgung aus Großküchen setzen, bleiben wir bei unserem hohen Anspruch auf das frische Mittagsmenü. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bauen wir auf die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiterinnen und auf zusätzliche Fortbildungsmaßnahmen. Mit einem nun regelmäßig stattfindenden Erfahrungsaustausch zwischen den Kindertagesstätten erhoffen wir uns, eine weitere Qualitätssteigerung zu erreichen. Auch beim Einkauf setzen wir auf saisonale und möglichst regionale Produkte. Natürlich sind dabei Grenzen gesetzt. Mehr Obst und weniger Desserts mit Kristallzucker, auch wenn Wackelpudding zu den Lieblingsspeisen der Kinder gehört, wird es in Zukunft geben.

6. Juli 2016

Partnerschaftsbeauftragter

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Gemeinde Buseck pflegt seit über 40 Jahren eine Partnerschaft zu der Gemeinde Molln in Österreich und seit nunmehr 25 Jahren zu der ungarischen Gemeinde Tát. Gerade in der heutigen Zeit finde ich es wichtig, solche internationalen Kontakte aufrecht zu erhalten und auszubauen. Daher habe ich dem Gemeindevorstand empfohlen, unseren Ehrenbürgermeister Erhard Reinl als Partnerschaftsbeauftragten zu berufen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und den vielen Kontakten, die er in seiner Amtszeit gesammelt hat, ist Erhard Reinl für diese Aufgabe prädestiniert. So sahen es auch die Beigeordneten und daher freue ich mich, dass die Koordination der Partnerschaftsarbeit in seine Hände gelegt werden kann.

6. Juli 2016

Geschwindigkeitsmessungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Bei den Geschwindigkeitsmessungen hatten wir in den letzten Wochen auch vermehrt innerorts geblitzt und dies hat zum Beispiel in der Bahnhofstraße schon Erfolg gezeigt. Wir werden weiterhin wöchentlich blitzen und auch immer unsere Geschwindigkeitswarntafel in Einsatz bringen.

Zwei Messergebnisse möchte ich Ihnen dazu einmal vorstellen:

Trohe, Kurt-Schumacher-Straße gemessen in beide Richtungen, zwischen 11.30 Uhr und 19.00 Uhr: Gesamtzahl der Fahrzeuge unglaubliche 2512, erlaubt 50 km/h, Geschwindigkeitsüberschreitungen (Toleranz 8 km/h) 28, Spitzenreiter gemessen ohne Toleranz 81 km/h.

Großen-Buseck, Bahnhofstraße gemessen in beide Richtungen, zwischen 6.20 Uhr und 14.00 Uhr: Gesamtzahl der Fahrzeuge unglaubliche 1036, erlaubt 30 km/h, Geschwindigkeitsüberschreitungen (Toleranz 8 km/h) 40, Spitzenreiter gemessen ohne Toleranz 50 km/h.

5. Juli 2016

Musik im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nach dem tollen Start mit dem "Busecker Strandgut" und rund 50 Gästen setzen wir die Reihe Musik im Schlosspark jeden Donnerstag ab ungefähr 18 Uhr fort.

Bitte beachten Sie, dass die Darbietungen nur bei schönem Wetter stattfinden. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

5. Juli 2016

Einladung zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 14.07.2016 um 19.30 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Ehrungen
  4. Anfragen
  5. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  6. Beschluss der Tagesordnung
  7. Vorschlag für einen Ortsgerichtsvorsteher und einen Ortsgerichtsschöffen für das Ortsgericht Buseck II
  8. Wahl eines/einer stellvertretenden Schiedsmann/-frau
  9. Wahl der Vertreter/innen für die Betriebskommission der Gemeindewerke Busek
  10. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", Satzungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB

5. Juli 2016

Illegale Entsorgung von Grünschnitt

Aus gegebenen Anlass weist das Ordnungsamt der Gemeinde Buseck darauf hin, dass Grünschnitt, Gras, Laub, Zweige, etc., derer sich Gartenbesitzer entledigen möchten, rechtlich als Abfall gelten und nicht im Wald, in der freien Natur, auf Grünflächen oder an Bachläufen entsorgt werden dürfen. Diese Art der Entsorgung ist illegal!

Leider wird immer wieder festgestellt, dass Gartenabfälle an öffentlichen Wegen, Bachläufen oder Waldflächen abgekippt wurden, auch wenn es sich „nur“ um etwas Rasenschnitt handelt, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) §§ 15 und 17 dar, wonach die Besitzer von Abfällen verpflichtet sind, diese zu beseitigen und dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu überlassen. Laut Abfallgesetz müssen Gartenabfälle zu Kompostieranlagen und Grünschnittcontainer gebracht werden, wenn man diese nicht selbst im Garten kompostiert. Wer seinen Grünschnitt im Wald, in Grünanlagen oder auf ähnlichen Flächen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 10.000,00 Euro geahndet werden kann.

Das Bundesamt für Naturschutz weist in einer Pressemitteilung auf die Konsequenzen einer illegalen Entsorgung von Gartenabfällen für die Wald- und Grünflächen hin: Der Nährstoffhaushalt wird durch Stickstoffeinträge gestört. Infolge der Überdüngung breiten sich Stickstoff liebende Pflanzen wie Brennnesseln oft flächig aus. Anspruchsvollere Pflanzen verschwinden dagegen.

Gärung und Fäulnisbildung (insbesondere bei Rasenschnitt) führen zur Störung der Mikroorganismen im Boden und somit des natürlichen Nährstoffkreislaufs. Gartenabfälle können Wurzeln, Zwiebeln, Knollen oder Samen von nicht-heimischen, konkurrenzstarken Pflanzen enthalten, die sich ausbreiten und unsere heimischen Pflanzen verdrängen können.

Sobald sich an einer Stelle Abfälle befinden, kommt durch Nachahmer immer mehr Unrat dazu. Innerhalb kurzer Zeit befindet sich eine kleine Deponie in Wald, Grünflächen oder unter Büschen, auf der sich neben Grünschnitt Abfälle aller Art sammeln. Pflanzliche Abfälle sind entweder - wie der übrige Müll - dem öffentlichen Entsorgungsträger zu überlassen oder können im eigenen Garten durch Verrotten, Einbringen in den Boden oder Kompostieren beseitigt werden.

Für den Fall, dass der Platz in der Biotonne nicht ausreichend ist, können bei der Gemeindeverwaltung 120-Liter-Bioabfallsäcke für 3,50 € das Stück erworben werden. Diese können einfach bei der nächsten Leerung der Biotonne dazugestellt werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit jeweils 2x pro Haushalt und Kalenderjahr kostenfrei als Kofferraumladung Grünschnitt beim Abfallwirtschaftszentrum AWZ, Lahnstraße 220 in 35398 Gießen abzugeben

21. Juni 2016

Schließung der Sporthallen an der IGS Busecker Tal

Buergermeister_Haas

Nachdem im lezten Jahr die Dachkonstruktion der Sporthalle erneuert wurde, sollten im nächsten Bauabschnitt Beleuchtung und Heizung saniert werden. Die Planungen waren bereits umsetzungsreif, als es vorletzte Woche zu einem akuten Problem in der großen Halle kam. Eine der alten Leuchten stürzte von der Decke auf dieSpielfläche. Daraufhin wurden die Aufhängungen der Lampen in beiden Hallen überprüft. Das Ergebnis war, dass die Aufhänungen durch Alterungsprozesse nicht mehr sicher sind. Somit mussten aus Sicherheitsgründen die Hallen für den Sportunterricht und den Vereinssport gesperrt werden.

Nach ersten Gesprächen mit der zuständigen Abteilung in der Kreisverwaltung konnte ich mit unserer Landrätin verabreden, dass die sowieso geplanten Sanierungsarbeiten sofort umgesetzt werden und die Hallen nach den Sommerferien weeder zur Verfügung stehen werden. Gegenseitige, unbürokratische Hilfe für den Schul- und den Vereinssport wurde darüber hinaus vereinbart.

5. Juli 2016

Parken im Dorf

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ein Ergebnis der Ortsbegehungen ist, dass sich in allen Ortsteilen die Bürgerinnen und Bürger über das rücksichtslose Parken mancher Autofahrer ärgern. Besonders das Zuparken der Bürgersteige wird beanstandet. Bisher hat das Ordnungsamt oft nur mit Flyern die Falschparker verwarnt, dies führte jedoch nicht zum erhofften Erfolg. Hier kündige ich nun an, dass wir in den nächsten Wochen eine konzertierte Aktion starten und gezielt Strafzettel für Falschparker ausstellen werden. Dabei werden wir auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten der Verwaltung unterwegs sein.

5. Juli 2016

Rückschnitt von Bäumen und Hecken im Straßenraum

Strauch_schneiden

Die vielfältigen Bäume, Hecken, Sträucher und Blumen in den Gärten sind eine Bereicherung des Ortsbildes. Dies findet aber seine Grenzen darin, dass davon keine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit ausgehen darf.

In diesem Sinn bitten wir alle Hausbesitzer, die nächsten Tage für einen notwendigen Rückschnitt zu nutzen. Insbesondere gilt es, Äste und Strauchwerk im Straßenraum dringen zurückzuschneiden, wenn sie über die Grundstücksgrenze hinausragen. Hier insbesondere, wenn:

  • im Gehwegbereich Fußgänger behindert,
  • Verkehrzeichen und Straßennamenschilder verdeckt,
  • Straßenlampen in der Funktion zur Ausleuchtung der Straßen beeinträchtigt werden.

Ein Rückschnitt ist in diesen Fällen ganzjährig möglich und kann in Einzelfällen von der Gemeinde jederzeit angeordnet und bei gravierenden Fällen als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Hausbesitzer, deren Grundstück z. B. im rückwärtigen Teil zusätzlich an eine Straße angerenzt, sollten auch hier ein Augenmerk auf das Pflanzenwachstum haben. Hier ist häufig die Situation anzutreffen, dass den Bäumen, Hecken und Sträuchern keine oder nur eine unzureichende Beachtung gewidmet wird. Gleiches gilt auch für Besitzer von Baulücken.

Leisten Sie durch verantwortungsbewusstes Handeln einen Beitrag dazu, die öffentliche Sicherheit zu bewahren. Das Freihalten des Lichtraumes trägt zur Sicherheit des privaten Eigentums bei. Genauso wichtig ist es aber auch, dass in einem Notfall der herbeigerufene Rettungsdienst, die Feuerwehr oder Polizei die Straßenbezeichnung gut erkennen kann und schnell zum Einsatzort finden.

Für Ihr freiwilliges Engagement möchten wir und bedanken.

Gemeinde Buseck
Straßenverkehrsbehörde

4. Juli 2016

Rückschnitt von Bäumen und Hecken im Straßenraum

Die vielfältigen Bäume, Hecken, Sträucher und Blumen in den Gärten sind eine Bereicherung des Ortsbildes. Dies findet aber seine Grenzen darin, dass davon keine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit ausgehen darf.

In diesem Sinn bitten wir alle Hausbesitzer, die nächsten Tage für einen notwendigen Rückschnitt zu nutzen. Insbesondere gilt es, Äste und Strauchwerk im Straßenraum dringend zurückzuschneiden, wenn sie über die Grundstücksgrenze hinausragen. Hier insbesondere, wenn: 

·     im Gehwegbereich Fußgänger behindert, 

·     Verkehrszeichen und Straßennamenschilder verdeckt, 

· Straßenlampen in der Funktion zur Ausleuchtung der Straßen beeinträchtigt werden. 

Ein Rückschnitt ist in diesen Fällen ganzjährig möglich und kann in Einzelfällen von der Gemeinde jederzeit angeordnet und bei gravierenden Fällen als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. 

Hausbesitzer, deren Grundstück z. B. im rückwärtigen Teil zusätzlich an eine Straße angrenzt, sollten auch hier ein Augenmerk auf das Pflanzenwachstum haben. Hier ist häufig die Situation anzutreffen, dass den Bäumen, Hecken und Sträuchern keine oder nur eine unzureichende Beachtung gewidmet wird. Gleiches gilt auch auf Besitzer von Baulücken. 

Leisten Sie durch verantwortungsbewusstes Handeln einen Beitrag dazu, die öffentliche Sicherheit zu bewahren. Das Freihalten des Lichtraumes trägt zur Sicherheit des privaten Eigentums bei. Genauso wichtig ist es aber auch, dass in einem Notfall der herbeigerufene Rettungsdienst, die Feuerwehr oder Polizei die Straßenbezeichnung gut erkennen kann und schnell zum Einsatzort findet.

Für Ihr freiwilliges Engagement möchten wir uns bedanken.

Gemeinde Buseck
Straßenverkehrsbehörde

 

20. Juni 2016

Aufschüttung Steinbruch Attenberg

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Seit vielen Jahren besteht für die Busecker die Möglichkeit, Bauschutt im Steinbruch Attenberg abzuladen. Nun neigt sich die Verfüllung des Geländes dem Ende zu.

Daher endet die Anlieferung von Bauschutt am Attenberg am 30. Juni dieses Jahres.

Anfallender Bauschutt ist dann über die Wertstoffhöfe z. B. in Reiskirchen zu entsorogen.

Wie es mit dem Attenberg weiter geht, werden wir im Sommer in einer öffentlichen Veranstaltung vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

9. Mai 2016

Trinkwasserversorgung in Beuern

Achtung

Wasserqualität in Beuern wieder einwandfrei

Nachdem die letzte Wasserprobe vom 20.06.2016 hinsichtlich der bakteriologischen Verunreinigung durch ein externes Labor untersucht und ausgewertet ist, entspricht das Trinkwasser im Ortsnetz Beuern wieder der Trinkwasserverordnung und ist wieder ohne Bedenken genießbar.

Das Wasserleitungsnetz und der Hochbehälter Beuern werden vorsorglich bis Ende der Woche weiterhin desinfiziert und gespült.

Die Analysen ergaben keine Hinweise auf gesundheitliche Gefährdungen des Trinkwassers. Gleichwohl wird die Bevölkerung von Beuern nochmals um Verständnis für die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen gebeten.

22. Juni 2016

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die nächste Ortsbegehung findet am 18. Juni in Großen-Buseck statt. Wir treffen uns um 10 Uhr auf dem Anger beim Thalschen Rathaus. Zwei Wochen später, am 2. Juli, werden wir in Alten-Buseck unterwegs sein.

9. Juni 2016

Renaturierung Attenberg

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Informationsveranstaltung zur Zukunft des Attenberges findet am 16.06.2016 um 17:00 Uhr im Kulturzentrum statt. Dort werden die bisher vorliegenden Pläne vorgestellt und diskutiert. Gerne nehmen wir auch Anregungen von Ihnen in die Überlegungen zur Renaturierung des Steinbruches auf.

20. Mai 2016

Wichtiges aus der Verwaltung

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den nächsten Wochen wird Ihnen der Bescheid zum "Wiederkehrenden Straßenbeitrag" zugestellt. Grundlage dafür ist die Umstellung der Straßenbeitragssatzung. Bereits unter meinem Vorgänger Erhard Reinl fanden dazu in allen Ortsteilen Informationsveranstaltung statt. Trotzdem gehe ich davon aus, dass es nach der Zustellung der Bescheide zu weiteren Fragen kommen wird. An dieser Stelle kündige ich bereits an, dass es nach der Versendung der Bescheide einen weiteren Ortstermin geben wird.

2. Juni 2016

Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

2. Rate Grundsteuer 2016 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2016,

2. Rate Gewerbesteuer 2016 laut Bescheid fällig am 15. Mai 2016,

2. Rate Wasser- und Kanalgebühren laut Bescheid fällig am 15. Mai 2016

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare auf unserer Homepage unter www.buseck.de in der Rubrik Rathaus/Formular als PDF-Dokumentn downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

9. Mai 2016

Kultur im und ums Schloss

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Ab sofort können Sie eine Auswahl von Ölbildern des Malers Hartmut Balser im Busecker Schloss bewundern. Viele Motive haben einen direkten Bezug zu Buseck, da Herr Balser aus Buseck stammt.

Zur Vernissage am 9. Juni um 18:00 Uhr sind Sie jetzt schon herzlich eingeladen.

Am 30. Juni starten wir im Schlosspark mit unserer Reihe "Musik im Schlosspark". Jeweils donnerstags ab 18 Uhr wird, soweit das Wetter entsprechend ist, im Schlosspark Livemusik für Sie dargeboten.

Musiker könne sich gerne noch bei mir bewerben.

2. Juni 2016

Beschluss - Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Donnerstag, 9. Juni 2016, 9 Uhr im Amtsgericht Gutfleischstraße 1, 205 Geb. A, versteigert werden:

Das im Grundbuch von Beuern Blatt 1595 eingetragene Grundstück Flur 7 Flurstück 7 (Landwirtschaftliche Fläche, Am alten Steg; 4862 m²).

Der Versteigerungsvermerk wurde am 2.2.2016 in das Grundbuch eingetragen. Verkehrswert: 3.160 €. Objektbeschreibung: land- und forstwirtschafltich genutzes Grundstück.

Ist ein Recht im Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte es spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anmelden. Er muss es auch glaubhaft machen, wenn der Gläuber oder der Antragsteller oder bei einer Insolvenzverwalterversteigerung der Insolvenzverwalter widerspricht. Das Recht wird sonst im geringsten Gebot nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt.

Es ist zweckmäßig, schon zwei Wochen vor dem Termin eine Berechnung des Anspruchs - getrennt nach Hauptforderung, Zinsen und Kosten - einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Der Berechtigte kann die Erklärungen auch zur Niederschrift der Geschäftsstelle abgeben.

Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des vorbezeichneten Versteigerungsobjektes oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu erwirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Geschieht dies nicht, tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes.

Nähere Angaben zu dem Objekt und weitere Zwangsversteigerungsobjekte om Internet unter www.zvg-portal.de.

Amtsgericht Gießen

9. Mai 2016

Einladung zur 6. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Termin: 08.06.2016
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Kinder- und Jugendhaus Großen-Buseck (Wilhelmstraße 9 a, Nähe Grundschulhof)

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Planung Projekt zum Thema Mobbing (24.06.16)
  3. Planung Dirt-Bike-Strecke Großen-Buseck
  4. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um eine rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
Vorsitzende

2. Juni 2016

Ortsgericht Buseck II (Ortsteile Alten-Buseck und Trohe)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Klaus Schwarz werden in der Zeit vom 20. Mai bis 6. Juni vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Gerhard Hackel wahrgenommen.

10. Mai 2016

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die nächste Ortsbegehung findet am 4. Juni in Trohe statt. Wir treffen uns um 15:00 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus.

20. Mai 2016

Breitbandausbau in Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem inzwischen alle Ortsteile in Buseck mit schnellem Internet versorgt sind, geht es im nächsten Schritt darum, in Großen-Buseck die bisher mögliche Bandbreite deutlich zu erhöhen. Die Planung und Projektierung dieses Ausbaus findet zurzeit statt. Die erwartete Bandbreite soll in der Regel bei 50 bis 100 Mbit/s liegen. Die Buchbarkeit ist für den März 2017 vorgesehen. Weitere Infos finden Sie unter www.breitband-hessen.de/Ausbaustatus.html.

20. Mai 2016

Rücksicht macht Wege breit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Sie kennen die Situation, Sie sind als Radfahrer, Skater oder Fußgänger auf einem Wirtschaftsweg (befestigter Feldweg) unterwegs und es kommt Ihnen eine Landmaschine entgegen. Hier appelliere ich an alle Verkehrsteilnehmer, nehmen Sie aufeinander Rücksicht, versuchen Sie den Landwirt, der für uns alle Lebensmittel herstellt, zu verstehen und Sie als Landwirt, denken Sie daran, mit welchem mächtigen Fahrzeug Sie unterwegs sind. Daher Tempo runter, Platz machen und dann werden die Wege für alle ohne Gefahr nutzbar. Um darauf hinzuweisen, wurde von den Landwirten, unterstützt von der Landrätin und mir, Markierungen auf den wichtigsten Radwegen angebracht.

20. Mai 2016

Kultur im Schlosspark

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In Zusammenarbeit mit dem Schlosspark-Restaurant wird es in diesem Sommer regelmäßig Livemusik im schönen Ambiente des Busecker Schlossparks geben.

Vorgesehen ist, dass jeweils donnerstags ab 18 Uhr Livemusik dargeboten wird. Natürlich muss das Wetter entsprechend mitmachen. Im Biergarten werden Sie mit erfrischenden Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten versorgt. Nehmen Sie nach Ihrem Feierabend auf einer Parkbank oder einer Picknickdecke Platz und genießen Sie den Sommerabend, lauschen der Musik und treffen Sie Freunde und lernen Sie neue Freunde kennen.

Um ein ansprechendes Programm zu gestalten, suchen wir noch Straßenmusiker, die gerne ihre Fähigkeiten im Busecker Schlosspark präsentieren möchten. Bitte senden Sie eine kurze aussagekräftige Bewerbung an: Kultur im und ums Schloss, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck, vorzimmer@buseck.de.

Bitte geben Sie Ihren Musikstil, Ihre Instrumentalisierung sowie Ihre Kontaktdaten an. Sie erhalten zur Deckung Ihrer Kosten eine Fixbetrag und können natürlich auch Ihren Instrumentenkoffer aufstellen.

25. Mai 2016

Landesstraße L3128 Straßenschäden

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zu Recht regen sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger über den schlechten Straßenzustand der Landesstraße 3128 zwischen der B49 und der Abzweigung nach Großen-Buseck auf. Der in den letzten Jahren massiv gestiegene Schwerlastverkehr auf diesem Straßenabschnitt hat deutliche Spuren hinterlassen. Trotz mehrfachen Bitten sieht sich die Landesstraßenverwaltung nicht in der Lage, diese Straße kurzfristig in das Sanierungsprogramm des Landes aufzunehmen. Ich werde weiter an dem Thema dranbleiben, aber bis dahin möchte ich Sie bitten, gerade als Zweiradfahrer, hier sehr vorsichtig zu fahren.

12. Mai 2016

Baugebiet Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Vielleicht haben es einige von Ihnen bereits bemerkt, die Erschließungsarbeiten am neuen Baugebiet haben letzte Woche begonnen. Wir rechnen damit, dass diese bis in den Spätsommer soweit abgeschlossen sind, dass die Bauherren mit den Rohbauarbeiten beginnen können. Die Vergabe der Baugrundstücke wird aufgrund einer Voranmeldungsliste erfolgen. Dabei wird die Reihenfolge unter notarieller Aufsicht ausgelost.

12. Mai 2016

Verkehr um die Goetheschule und die Georg-Diehl-Kita

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Leider hat sich die Verkehrssituation rund um die Goetheschule und die Georg-Diehl-Kindertagesstätte in den letzten Jahren deutlich zugespitzt.

An dieser Stelle möchte ich die Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto in die entsprechende Einrichtung bringen, bitten mehr Rücksicht zu nehmen. Mir ist bewusst, dass es nicht ausreichend Park- und Haltemöglichkeiten in diesem innerörtlichen Bereich gibt. Umso mehr appelliere ich an Ihr Verständnis.

Zwei Punkte möchte ich besonders ansprechen. Das Halten und Parken im Umfeld der Bushaltestelle Kaiserstraße/Wilhelmstraße. Hier ist jegliches Halten im Kreuzungsbereich strikt untersagt. Daneben ergeben sich immer wieder gefährliche Situtationen in der Wilhelmstraße, wenn diese von Seiten der Zeilstraße befahren wird. Hier ist ein verkehrsberuhigter Bereich. Das Befahren sollte möglichst vermieden werden. Hier sind viele unserer jüngsten Verkehrsteilnehmer auf der Straße unterwegs und werden von parkenden Fahrzeugen verdeckt. Es besteht absolut keine Notwendigkeit, dass Eltern in die Wilhelmstraße einfahren! Das Parken in der Straße ist überwiegend nicht erlaubt. Bitte verstehen Sie, dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes in Zukunft in diesen Bereichen vermehrt kontrollieren werden. Schließlich geht es um die Gesundheit Ihrer Kinder.

9. Mai 2016

Einladung zur 2. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 19.05.2016 um 19:30 im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Bürgermeisters
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Wahl der Vertreter/innen für die Betriebskommission der Gemeindewerke Buseck
  7. Wahl der Vertreter für die Verbandsversammlung des Abwasserverbandes "Wiesecktal"
  8. Wahl des Vertreters und Stellvertreters für die Verbandsversammlung des Sparkassenzweckverbandes Gießen
  9. Wahl des Vertreters und Stellvertreters für die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Mittelhessische Wasserwerke
  10. Vorschlag für einen Ortsgerichtsvorsteher für das Ortsgericht Buseck III
  11. Ausführung des Haushaltsplanes 2016;
    hier: Übertragung von Haushaltsmitteln gem. § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung
  12. Ausführung des Haushaltsplanes 2016;
    hier: Finanzierung der Ersatzbeschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF10 für die Freiwillige Feuerwehr Alten-Buseck
  13. Beteiligungsbericht der Gemeinde Buseck für das Jahr 2014
  14. Rudolf-Harbig-Halle Alten-Buseck, Deckensanierung; Finanzierung einer überplanmäßigen Ausgabe Invest Nr. 190
  15. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Großen-Buseck; Bauleitplan Nr. 1.5 "Nahversorgungszentrum Beuerner Weg", 2. Änderung
    - Städtebaulicher Vertrag und Erschließungsvertrag
  16. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Großen-Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.5 "Nahversorgungszentrum Beuerner Weg", 2. Änderung
  17. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.17 "Nördlich Asternstraße", 1. Änderung
  18. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Ortsteil Großen-Buseck, Bebauungsplan Nr. 1.31 "Auf der Riedstrut", sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich
  19. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Alten-Buseck, 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 "Südhang"

12. Mai 2016

Einladung zur 5. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 5. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns:

Termin: 19.05.2016
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Kinder- und Jugendhaus Großen-Buseck
(Wilhelmstraße 9 a; Nähe Grundschulhof, TV-Halle)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. KJB und Öffentlichkeitsarbeit
  3. Planung Projekt zum Thema Mobbing (24.06.2016)
  4. Planung Dirt-Bike-Strecke Großen-Buseck
  5. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um entsprechende Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
jugendbeirat@buseck.de

9. Mai 2016

Ortsgericht Buseck I (Ortsteile Großen-Buseck und Oppenrod)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Günter Becker werden in der Zeit vom 4. bis 16. Mai 2016 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Dieter Schmitt wahrgenommen.

25. April 2016

Arbeitskreis Dorfvision

Seminar

Regionalmanagement Gießener Land und Freiwilligenzentrum Stadt und Landkreis Gießen laden ein zum Start des Arbeitskreises "Dorfvision"

am Mittwoch, dem 18.05.2016
17:30 bis 20:00 Uhr
im Kulturzentrum Schlosspark Buseck, kleiner Saal 2

Wir wollen an diesem Tag gemeinsam einen Auftakt gestalten und freuen uns, wenn Sie sich mit Ihren Anregungen und Ideen einbringen.

"Gute Ideen für unsere Region": im Arbeitskreis Dorfvision stehen die lebenswerten, liebenswerten, lebendigen Städte und Dörfer im Gießener Land im Mittelpunkt:

  • Angebot für Jugendliche, Senioren, Familien, Kultur und Freizeit
  • Engagement - Vereine und andere ehrenamtliche Aktivitäten unterstützen
  • Ortskern stärken - als Wohn-, Lebens- und Arbeitsorte
  • Identität und Austausch fördern
  • Orte für Kommunikation schaffen und gestalten

Bitte senden Sie bis zum 13. Mai 2106 eine kurze Rückmeldung per E-Mail an freiwilligenzentrum@giessen.de, wenn Sie teilnehmen möchten.

12. Mai 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Fertigstellung Bismarckstraße Oberpforte

In den letzten Wochen, besonders nach der Fertigstellung der Ortsdurchfahrt Oppenrod, wurde ich gefragt, wann denn endlich auch die Baustelle um das Kulturzentrum fertig gestellt werden würde. Nun endlich kann ich mitteilen, dass dies in der Woche nach dem 9. Mai sein wird. Diese Verzögerung war bedingt durch die etwas aufwändigere Planung des öffentlichen Nahverkehrs. Hier gilt es auch entsprechende Einschränkungen zu beachten. Die teilweise recht tiefen Schlaglöcher wurden, zur Sicherheit gerade der Zweiradfahrer, zwischenzeitlich ausgebessert.

Verkehrssituation Oberpforte Kaiserstraße

Im Zuge des Straßenbaus in der Bismarckstraße und der Oberpforte sind auch einige Änderungen in der Verkehrsführung eingetreten. Bitte beachten Sie, dass sich die Vorfahrtsregelung besonders im Kreuzungsbereich Kaiserstraße/Oberpforte/Schlossstraße geändert hat. Für die Einmündung der Kaiserstraße gilt rechts vor links! Hingegen ist die Schlossstraße, als Verkehrsberuhigter Bereich, weiterhin nicht vorfahrtsberechtigt. Parken ist nur auf den deutlich markierten Flächen erlaubt. Bitte nehmen Sie, besonders beim Begegnungsverkehr, Rücksicht auf die Fußgänger und vermeiden Sie möglichst den Seitenbereich zu überfahren.

Sanierung Busecker Schloss

Ein weiteres Thema, was die Bürgerinnen und Bürger bewegt hat, war das Gerüst am Schloss. Die regelmäßigen Schlossparkbesucher haben mit Freude wahrgenommen, dass das Gerüst endlich weg ist und das Busecker Schloss in neuem Glanz erstrahlt. Die notwendige Außensanierung ist damit fast abgeschlossen. Es besteht noch die Notwendigkeit einen der beiden Kamine zu ersetzen. Einen Zeitplan dazu gibt es noch nicht.

28. April 2016

Straßensperrung

sperrung

Wegen der grundhaften Sanierung der Ortsdurchfahrt in Großen-Buseck wird die Oberpforte zwischen Bismarckstraße und Beuerner Weg in der Zeit vom 9. bis 13. Mai 2016 voll gesperrt.

21. April 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Ortsbegehung Oppenrod

In Zukunft biete ich neben den Bürgersprechstunden, welche auf sehr gute Resonanz gestoßen sind, auch Ortsbegehungen an. Diese werden bei passendem Wetter samstags zwischen 10 und 12 Uhr stattfinden. Die erste Ortsbegehung in diesem Rahmen findet am 30. April ab 10 Uhr in Oppenrod statt. Treffpunkt ist das Bürgerhaus.

Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen.

21. April 2016

Ortsbegehung in Oppenrod

Der Bürgerverein Oppenrod e. V. lädt alle interessierten Einwohner unseres Dorfes am Samstag, dem 30. April 2016, um 10:00 Uhr zu einer Ortsbegehung ein.

Beginnend am Bürgerhaus wollen wir, begleitet von Bürgermeister Dirk Haas, einen Rundgang durch Oppenrod starten und dabei notwendige Maßnahmen, aber auch Bürgerwünsche ansprechen.

14. April 2016

DRK ruft zum Blutspenden auf

Blutspende

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um Blutspenden am Mittwoch, dem 27. April von 17 bis 20.30 Uhr in Großen-Buseck (Grüner Weg 3) im Foyer der Gesamtschule Busecker Tal. Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine böse Verletzung - jeder kann in eine Situation kommen, Blutpräparate zu benötigen.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollte Spender jedoch eine gute Stunde Zeit einplanen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800 119 4911 und im Internet unter http://www.blutspende.de/infos-zur-blutspende/blutspende-termine/blutspendetermine.php?abgeschickt=1&plz_ort_eingabe=35418 erhältlich.

13. April 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Sicherheit in Buseck

In vielen meiner Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern kam das Thema Sicherheit vor. Aus diesem Grund haben wir einige Veränderungen in der Aufstellung des Ordnungsamtes vorgenommen, aber auch den Schutzmann vor Ort möchten wir zukünftig stärker einbinden.

Daher lade ich Sie zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Sicherheit am 21. April um 19:00 Uhr im Kulturzentrum Großen-Buseck ein.

17. März 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde am 14. April findet ausnahmsweise von 15:00 bis 16:30 Uhr statt. Am dem 21. April finden die Bürgersprechstunden wieder wie rechts angegeben von 16:00 bis 18:00 Uhr statt.

Unterbringung von Flüchtlingen

In der Bürgerversammlung am 21. März wurde über das weitere Vorgehen bei der Unterbringung von Flüchtlingen informiert. Die bisherige Notunterkunft in der Leichtbauhalle in Großen-Buseck wird wie geplant im Mai abgebaut. Eine dauerhafte Genehmigung ist aus baurechtlichen Gründen nicht möglich, auch aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht sinnvoll.Nicht zuletzt spricht die räumlich enge Unterbringung von bis zu 200 Personen gegen die Leichtbauhalle.

Neu entsteht eine Unterkunft in Beuern und in Oppenrod. Diese beiden Gemeinschaftsunterkünfte bieten jeweils Platz für bis zu 32 Personen. Weiterhin wird die Ehrenamtsarbeit von Herrn Geck aktiv begleitet.

Inzwischen konnten auch einige Flüchtlinge Mietverträge mit privaten Vermietern abschließen. Mein Dank gilt dabei sowohl den Vermietern als auch den ehremamtlichen Helfern, die bei der Kontaktaufnahme behilflich waren. Gerne berate ich Sie, wenn Sie eine Wohnung vermieten möchten.

Hausnummern - Lebensretter

An dieser Stelle möchte ich die Hausbesitzer unter Ihnen daran erinnern, dass alle Gebäude mit einer gut sichtbaren Hausnummer zu versehen sind. Für die Hilfs- und Rettungsdienste sind es oft einige Minuten die es länger dauert, die richtig Wohnung zu finden, wenn die Hausnummer nicht vorhanden oder nicht sofort sichtbar angebracht ist. Dies können die lebensrettenden Minuten sein. Diese satzungsgemäße Pflicht ist keine Schikane der Gemeinde, sondern dient allen Bürgerinnen und Bürgern, die Hilfe benötigen.

7. April 2016

Einladung zur 4. Sitzung des Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie / Euch zur 4. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am:

Termin: 13.04.2016
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Kinder- und Jugendhaus Großen-Buseck
(Wilhelmstraße 9a, Nähe Grundschulhof/TV-Halle)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. KJB-Logo und Öffentlichkeitsarbeit
  3. Projekt zum Thema Mobbing
  4. Veranstaltung zum Thema "Extremismus"
  5. Planungsstand Ferienspiele 2016
  6. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

gez. Luana Sommer
jugendbeirat@buseck.de

7. April 2016

IDEENBÖRSE: Fortbildungen für engagierte Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit

Im Frühjahr bietet der Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen in Kooperation mit der Jugendförderung des Landkreises drei Seminare an, die auch zur Verlängerung der Jugendleitercard (Juleica) anerkannt werden.

Die Ideenbörse ist ein Angebot für Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie bietet die Möglichkeit, zeitgemäße Aktivitäten und neue Impulse für die Arbeit kennen zu lernen. Dabei steht das eigene Austesten und Reflektieren, sowie die Rolle der Anleiterin/des Anleiters im Vordergrund. Zudem werden auch aktuelle Themen aufgegriffen und als Seminar/Fortbildung angeboten, welche für die Kinder- & Jugendarbeit interessant sind.

Der 16. April 2016 wird von der Beratungsstelle Hessen von Violence Prevention Network gestaltet und steht unter dem Motto „Jugendliche zwischen Religion und Extremismus“. Die Fortbildung findet im Jugend- und Beratungszentrum Lollar statt und dauert von 10 bis 18:30 Uhr. Sie soll dabei helfen für Radikalisierungsursachen sensibilisiert zu werden, Radikalisierungsmerkmale zu erkennen und darauf aufbauende Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Teilnahmekosten betragen 5,- €.

City Bound ist Erlebnispädagogik in der Stadt. Dazu stehen verschiedene Aspekte im Zentrum, wie beispielsweise Kooperation, Problemlösung, Kreativität, Sensibilität für andere Lebenswelten, Orientierung oder Sinneswahrnehmung. Primäre Ziele von City Bound sind u.a. Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, wie z.B. durch Reflexion von Selbst- und Fremdwahrnehmung und urbane Gegebenheiten neu zu entdecken und anders wahrzunehmen. In der Fortbildung „City Bound – Planlos durch die Stadt?!“ am 11. Juni 2016 in Gießen werden zwischen 9:00 Uhr und 17:30 Uhr Grundgedanken und unterschiedliche Konzepte von City Bound vorgestellt und erarbeitet. Ein großer Teil beinhaltet das eigene Ausprobieren verschiedener Ansätze. Die Teilnahmekosten betragen 15,- €.

Um „Kooperative Abenteuerspiele und Teambuilding Games“ geht es am 25. Juni 2016 von 10 – 18:30 Uhr. Kooperative Abenteuerspiele bieten die Möglichkeit erlebnispädagogische Aktionen mit sozialem Lernen in der Gruppe zu kombinieren. Das gemeinsame Erleben von Spannung und entsprechendes Handeln, die gegenseitige Unterstützung und Kooperation zum Bewältigen der gemeinsamen Herausforderungen stehen hierbei im Vordergrund. Aber auch die Risiken sollen in diesem Seminar nicht verschwiegen werden. Das theoretische Wissen wird im Laufe des Tages direkt praktisch ausprobiert. Treffpunkt ist die Jugendpflege in Langgöns, die Teilnahmekosten betragen 7,- €.

Alle drei Angebote der Ideenbörse ermöglichen die Verlängerung der Jugendleitercard (Juleica).

Veranstalter ist der Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen in Kooperation mit der Jugendförderung Landkreis Gießen.

Weitere Informationen und Anmeldeflyer sind erhältlich bei den Jugendpflegen vor Ort und bei Stefanie Abendroth, Jugendpflege Reiskirchen, Telefon: 06408-503152, E-Mail: s.abendroth@gemeinde-reiskirchen.de

15. März 2016

Straßensperrung in Oppenrod

sperrung

Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten wird die Ortsdurchfahrt von Oppenrod am Samstag, dem 2. April 2016 voll gesperrt.

Die Buslinie GI-21 kann nicht mehr den regulären Linienweg zwischen Oppenrod und Burkhardsfelden fahren. In Oppenrod wird nur die Haltestelle "Mozartstraße" angefahren, es entfalllen die Haltestellen "Beethovenstraße" und "Kirche". Es kann zu Verspätungen kommen.

Um Beachtung wird gebeten.

Straßenverkehrsbehörde
der Gemeinde Buseck

23. März 2016

Sommerfreizeit für Teens

Bus auf der Autobahn

Sonne, Sand, Wellen und Mee(h)r!

Für Teens von 12 bis 15 Jahren.

Vom 25.7. bis 2.8.

Weitere Infos und Anmeldung im angefügten Flyer

8. Januar 2016

Schiedsamtsbezirk Buseck

Bei der Gemeinde Buseck ist die ehrenamtliche Stelle des stellvertretenden Schiedsmanns/der Schiedsfrau wieder zu besetzen. Zur erforderlichen Neuwahl durch die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck werden interessierte Personen für dieses Ehrenamt gesucht. Interessierte Personen am Schiedsamt in der Gemeinde Buseck wollen sich bitte bis 31.03.2016 schriftlich beim Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck melden.

Ansprechpartnerin in Schiedsamtsangelegenheiten in der Gemeindeverwaltung Buseck ist Frau Köhler (Tel. 06408 911-221).

7. März 2016

Ferienspiele 2016: Kursangebote

LOGO2011

An alle Kursleiter/innen

Die Planungen für die Ferienspiele Buseck im Sommer 2016 haben begonnen. Daher möchte cih Sie bitten und ermutigen, über mögliche Ferienspielkurse für die Kinder der Gemeinde Buseck nachzudenken und zu planen.

Mit Ihnen zusammen werden wir wieder ein gutes Ferienspielangebot erstellen und anbieten können. Sie können Ferienkurse über die gesamten sechs Wochen in den Sommerferien anbieten.

Die Ferien beginnen am 16. Juli und enden am 28. August.

Wir freuen uns über jedes Ferienspielangebot, das Sie den Kindern anbieten können. Von sportlichen Aktivitäten, musikalischen und kreativen Angeboten, bis zu naturnahen Angeboten, Bildungsangeboten oder Ausflugsfahrten!

Sollten Sie bei der Planung und Umsetzsetzung Ihres Ferienspielkurses Unterstützung oder Beratung benötigen, melden Sie sich bitte frühzeitig bei der Jugendpflege Buseck.

Am Montag, dem 21. März um 20.30 Uhr lade ich alle Kursleiter/innen, sofern sie wollen, zu einem Planungsabend in das Thal´sche Rathaus in Großen-Buseck ein.

Bis Montag, den 11. April benötige ich alle Kursanmeldungen und Kursbeschreibungen, damit wir das Ferienspielheft konzipieren und erstellen können.

Für die Kursanmeldungen verwenden Sie bitte den Anmeldebogen (siehe unten) und füllen diesen vollständig aus.

Bitte teilen Sie uns dabei auch mit, welche Kursleiter/innen bzw. Mitabeiter/innen voraussichtlich die Ferienkurse begleiten.

Wenn Sie mit Kinder ehrenamtlich oder beruflich arbeiten, benötigen Sie in der Regel auch ein "erweitertes Führungszeugnis", das nicht älter als fünf Jahre sein darf. Sollten Sie hierzu Fragen haben, melden Sie sich bitte bei der Jugendpflege Buseck. Wenn Sie ein solches Zeugnis benötigen, teilen Sie mir dies bitte mit. Ich sende Ihnen dann einen Brief zu, mit dem Sie das Zeugnis bei Ihrem Einwohnermeldeamt beantragen können. Dies ist für ehrenamtliche Helfer/innen kostenfrei.

Ich wünsche Ihnen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016 und freue mich auf Ihre Rückmeldungen und Kursangebote.

Andreas Geck
Jugendpfleger

8. Februar 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Unterbringung von Flüchtlingen

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Unterbringung von Flüchtlingen in den Busecker Ortsteilen lade ich Sie recht herzlich ein.

Die Veranstaltung findet am 21. März um 19:30 Uhr abends im Kulturzentrum in Großen-Buseck statt. Den Beginn der Info-Veranstaltung gebe ich noch bekannt.

Frau Landrätin Anita Schneider wird über die aktuelle Situation im Landkreis Gießen berichten. Weitere Themen werden die bisherigen Erfahrungen mit der Notunterkunft in Großen-Buseck sowie mit den beiden Gemeinschaftsunterkünften in Oppenrod und Beuern sein. Darüber hinaus werden wir die Planungen für die zukünftige Unterbringung von Flüchtlingen in Buseck vorstellen.

Dirk Haas
Bürgermeister

17. März 2016

Mitarbeiterfortbildung, Thema

Seminar

am 19. März 2016 von 9 bis 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Trohe, Dresdener Straße 14.

Anmeldeschluss: 14.03.2016

Die Fortbildung ist für alle ehrenamtlichen Mitabeiter/innen gedacht, die bei den Ferienspielen, Freizeiten, Vereinen usw. tätig sind.

Alter der Teilnehmer/innen: ab 16 Jahren.

Fortbildungsleitung: Stefan Lang (Rechtsanwalt), Andreas Geck (Jugendpflege Buseck), Carola Geck (Dekanatsjugendreferentin).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher rechtzeitig anmelden!

Die Fortbildung ist für die Teilnehmer/innen kostenfrei und kann zur Verlängerung der "Juleica" (Jugendleitercard) genutzt werden.

4. Februar 2016

Fußballturnier des Kinder- und Jugendbeirates Buseck

Wann: Am 19. März 2016 um 17:00 Uhr

Wo: Harbig-Halle in Alten-Buseck, Rudolf-Harbig-Straße

Es kann jeder im Alter von 12 bis 18 mitmachen!

Weitere Infos im Plakat, Anmeldung (bis 14.03.2016) mit angehängten Formular

22. Februar 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Verkehrskontrollen

Die Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr gehört zu den Aufgaben unserer Mitarbeiter im Ordnungsamt. Diese werden Sie in Zukunft vermehrt in Buseck wahrnehmen. So werden in den nächsten Wochen vermehrt Geschwindigkeitskontrollen innerorts durchgeführt.

Ebenso werden Fahrzeughalter verwarnt, deren Fahrzeuge durch ordnungswidriges Parken Fußgänger behindern, die mit Gehhilfen, Rollstühlen oder Kinderwagen unterwegs sind. Bitte beachten Sie daher, dass Sie beim Abstellen Ihres Fahrzeuges ausreichend Platz auf dem Bürgersteig für Ihre Mitmenschen lassen.

Dirk Haas
Bürgermeister

25. Februar 2016

BOYS ONLY: Abenteuer, neue Erfahrungen und jede Menge Spaß mit Gleichaltrigen

In den Osterferien bietet die  Arbeitsgemeinschaft Jungenarbeit im Landkreis Gießen ein spannendes Programm für Jungen an.

Die Jungenaktionstage finden in diesem Jahr vom 05. bis 07. April 2016 ohne Übernachtung, dafür aber an drei Tagen mit elf tollen Workshopangeboten, statt!

Die Jungen zwischen elf und sechzehn Jahren erwarten dabei jede Menge Abenteuer, Action und Fun. Jugendpfleger und Sozialarbeiter an Schulen sowie Workshopleiter haben ein breites Angebot mit Kreativität, Bewegung und Fantasie vorbereitet.

Endlich mal selbst ein „Star“ sein und mit Sozialarbeiter und Rapper Jürgen Otto aka JOoLE eigene Texte schreiben und diese im Tonstudio aufnehmen oder beim City Bound sich auf eine spannende Erlebnisreise begeben und verschiedene Aufgaben lösen, dies ist hier alles möglich, erläutert Manfred Purr, Sprecher der AG Jungenarbeit. In die Kunst des Graffitis wird der professionelle Sprayer „Scid“ einweihen. In diesem Workshop ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Für Abenteuer bietet sich das Schwarzlichttheater an, bei dem man den Eindruck magischer Illusionen, durch reflektierende Objekte, vermitteln kann. Sportlich wird es bei dem Workshop Mountainbiking, bei dem die Jungs von einem erfahrenen Sportler lernen können. Geocaching und Pioneering sorgen für tolle Erlebnisse in der Natur. Beim Geocaching löst man mit Hilfe eines GPS- Gerätes knifflige Aufgaben. Mit Hilfe von Säge und Beil erstellen die Teilnehmer des Workshops Pioneering ihr eigenes Baumhaus, um im Anschluss dann auch das Abseilen aus dem luftigen Reich zu üben. Auf den Geschmack kommt man im Kochduell bei Hamburger „de luxe“ und für viel Action ist ebenfalls beim Ausflug zum Erlebnisbad Miramar in Weinheim gesorgt.

Die abenteuerlustigen Teilnehmer können pro Tag an einem Workshop teilnehmen. An welchem Tag welcher Workshop stattfindet, wo sich getroffen wird und weitere wichtige Informationen sind im Flyer für die „BOYS-ONLY-Tage“ zu finden, den es bei den Veranstaltern gibt. Die Verteilung der Workshops erfolgt nach dem Anmeldeschluss am 13.03.2016. Die Kosten betragen pro Tag 5,- €.

Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Jungenarbeit im Landkreis Gießen, die Jugendförderung Landkreis Gießen, der Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen und die Sozialarbeit an Schulen im Landkreis Gießen.

Weitere Informationen sind bei der Jugendpflege und Sozialarbeit an Schulen vor Ort erhältlich und bei Jennie Staffa, Kinder- und Jugendbüro Grünberg,
E-Mail: kinder-jungendbuero@gruenberg.de, Telefon: 06401- 903230,
Fax: 06401 - 903232.

22. Februar 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Gratulationen - Neuregelung aufgrund gesetzlicher Veränderungen und dem demografischen Wandel

Die Rechtsgrundlage zur Veröffentlichung von Geburtstagsterminen hat sich durch das Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes am 01. November 2015 geändert. Nach dem nun geltenden § 50 dürfen die Altersjubiläen erst ab dem 70. Geburtstag veröffentlicht werden. In der Folge ist nur noch jeder fünfte weitere Geburtstag (also 75., 80., 85. usw. bis 100., danach jährlich) erlaubt zu veröffentlichen. Die dazwischen liegenden Geburtstage (71., 72. usw. oder 86., 87. usw.) dürfen nicht mehr veröffentlicht werden. Somit erfahren auch die Mitarbeiterinnen in meinem Vorzimmer nicht mehr alle Geburtstagstermine.

Daraus und aus der Tatsache, dass wir alle deutlich älter werden als unsere Vorfahren, hat sich der Gemeindevorstand, in Absprache mit den Ortsvorstehern, auf folgende Besuchs- und Gratulationsregelung verständigt:

  • 80. Geburtstag Ortsvorsteher/in
  • 85. Geburtstag Ortsvorsteher/in
  • 90. Geburtstag Bürgermeister
  • 95. Geburtstag Ortsvorsteher/in
  • 100. Geburtstag Bürgermeister
  • Darüber hinaus jährlich der Bürgermeister
  • Ab der Goldenen Hochzeit übernimmt, wie bisher, der Bürgermeister die Gratulationsbesuche.

Sollte der Bürgermeister verhindert sein wird er von einem Mitglied des Gemeindevorstandes vertreten. Die Ortsvorsteher/in durch den oder die Vertreter/in.

Die Besuchstermine können, wie gehabt, im Vorfeld mit den Mitarbeiterinnen im Vorzimmer des Bürgermeisters abgestimmt werden.

17. Februar 2016

Notbesetzung der Gemeindeverwaltung Buseck

Montag, 7. März bis voraussichtlich Dienstag, 8. März

Wegen der Auszählung der Kommunalwahl 2016 ist in der Gemeindeverwaltung Buseck eine Notbesetzung eingerichtet.

Wir bitten um Verständnis, dass es in dieser Zeit evtl. zu Verzögerungen in der Bearbeitung der laufenden Angelegenheiten kommen könnte.

Ihr Wahlamt
der Gemeinde Buseck

25. Februar 2016

Kommunalwahl am 6. März

Wahl

Am Sonntag, 6. März 2016 finden die Kommunalwahlen (Wahl zur Gemeindevertretung, Wahl zum Kreistag des Landkreises Gießen und Wahl der Ortsbeiräte) statt.

Sowohl die Auszählung am Wahltag am 18 Uhr in den Wahllokalen als auch die Auszählung am Montag, 7.3.2016 ab 8 Uhr im Kulturzentrum sind öffentlich.

Am Abend des 6. März 2016 wird ein Trendergebnis feststehen. Dieses Trendergebnis wird in den Räumen des Busecker Schlosses präsentiert. Auch auf der Homepage der Gemeinde Buseck unter www.buseck.de/wahl/ergebnisse wird das Trendergebnis eingestellt.

Das vorläufige Ergebnis wird am Montag, 7. März 2016 im Kulturzentrum ausgezählt. Dieses Ergebnis wird dann sowohl auf einer Leinwand als auch auf der Homepage der Gemeinde Buseck unter www.buseck.de/wahl/ergebnisse präsentiert.

Wir gehen davon aus, dass mit dem vorläufigen Ergebnis der Gemeindevertretung gegen 12 Uhr zu rechnen ist.

Ich lade alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ins Kulturzentrum ein.

Norbert Weigelt
Vorsitzender der Gemeindevertretung

Ilona Schindler
Wahlleiterin

26. Februar 2016

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Kommunalwahl am 6. März

Als Ihr Bürgermeister möchte ich Sie bitten "gehen Sie wählen". Wählen Sie mit Bedacht, schauen Sie wer Lösungen auf die Herausforderungen vor Ort anbietet, wer sich für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde einsetzt. Eine demokratische Gesellschaft lebt von der Vielfalt der Ideen und dem Miteinander Wählen Sie Menschen von denen Sie wissen, dass diese sich mit ganzer Überzeugung für Buseck und seine Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Das Wahlsystem gibt Ihnen daür viele Möglichkeiten. Informieren Sie sich, gehen Sie wählen. Danke.

Dirk Haas
Bürgermeister der Gemeinde Buseck

4. März 2016

Heizen mit festen Brennstoffen in Feuerstätten unter 15 kW Nennwärme

Feuerstätten für feste Brennstoffe sind keine Müllverbrennungsanlagen!

Grundsätzlich dürfen Feuerstätten bis 15 kW Nennwärmeleistung nur mit folgenden Brennstoffen nach § 3 der Kleinfeuerungsanlagenverordnung betrieben werden:

Steinkohle, Steinkohlenbriketts, Braunkohle, Braunkohlebriketts, Brenntorf, Torfbriketts, naturbelassenes stückiges Holz sowie Preßlingen nach DIN 51731.
Weiterhin dürfen diese Brennstoffe aber nur verbrannt werden, wenn die Feuerstätte für den Brennstoff geeignet ist. Diese Eignung geht aus der Zulassung bzw. der Aufstellanleitung oder dem Typenschild der Feuerstätte hervor.

Verboten ist es gestrichenes, lackiertes, beschichtetes oder mit Holzschutzmit-teln behandeltes Holz sowie Sperrholz, Spanplatten oder Faserplatten in Feuer-stätten unter 15 kW Nennwärmeleistung zu verbrennen.

Dies ist besonders beim Verbrennen von Palettenholz zu beachten.

Generell verboten ist das verbrennen von Papier, Karton, brennbaren Abfällen und Müll.

Dieses unverantwortliche, strafbare Handeln gegenüber seinen Mitbürgern - es entstehen dadurch besonders gesundheitsschädliche Luftverunreinigungen und schadstoffbelastete Asche - führt zu einem Nutzungsverbot der Feuerstätte durch die zuständige Aufsichtsbehörde.

Beschwerdefälle zeigen immer wieder, dass das verbrennen von Holz und anderen festen Brennstoffen zu einer Belastung für Mensch und Umwelt wird. Schuld daran sind in der Regel ungeeignete Feuerstätten, eine oftmals falsche Bedienung oder ein ungeeigneter Brennstoff bzw. zu feuchtes Holz. Es liegt also in der Eigenverantwortung jedes Mitbürgers, seine Feststofffeuerstätte so zu betreiben, dass keine Probleme und Nachbarschaftsbeschwerden auftreten und eine saubere und umweltverträgliche Verbrennung in der Feuerstätte stattfindet.

Gemeinde Buseck
Umweltbüro

22. Februar 2016

Kultur in und ums Schloss

Ab dem 26. Februar wird der Gießener Künstler Steffen Wehrum alias Gutloh eine Auswahl seiner fotorealistischen, großformatigen Bleistiftzeichnungen im Busecker Schloss ausstellen.

Zur Vernissage am 26. Februar um 17:30 Uhr sind Sie jetzt schon recht herzlich eingeladen.

gez. Dirk Haas
Bürgermeister der Gemeinde Buseck

4. Februar 2016

Grabschmuck auf dem anonymen Grabfeld und den Urnengräbern

friedhof

unter dem Baum auf dem Friedhof Großen-Buseck

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenständen im Feld für anonyme Urnenbeisetzungen sowie auf Urnengrabstätten am besonders ausgewiesenen Baum satzungsgemäß nicht gestattet ist.

Mit dem Kauf einer entsprechenden Grabstätte haben die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten auf eine direkte Kennzeichnung der Grabstätte sowie die Grabpflege verzichtet. Dies beinhaltet somit auch das Ablegen von Grabschmuck und anderen Gegenstäden, welche die Grabpflege erschweren. Das Ablegen von einzelnen (natürlichen) Blumen direkt am Baum oder am Gedenkstein ist hiervon ausgenommen.

Die betroffenen Nutzungs- und Verfügungsberechtigten werden daher aufgefordert, die satzungswidrig gesetzten Pflanzen, aufgestellten Pflanzschalen, Blumenstöcke und sonstigen Grabschmuck bis spätestens 12. Februar 2016 von den Grabflächen zu entfernen. Grabschmuck und sonstige Gegenstände, die nach diesem Zeitpunkt noch vorhanden sind, werden dann durch die Gemeinde Buseck beseitigt. Ein Anspruch auf die Gegenstände besteht dann nicht mehr.

Der Gemeindevorstand
- Friedhofsverwaltung -

20. Januar 2016

Einladung zur 37. öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 18.02.2016 um 19:30 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2016 der Gemeinde Buseck
  7. Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck
    hier: 3. Änderungssatzung
  8. Entwässerungssatzung der Gemeinde Buseck
    hier: 4. Änderungssatzung
  9. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck
    Bebauungsplan Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", Großen-Buscek
  10. Bebauungsplan Werbeanlagen für das Gemeindegebiet Buseck und Veränderungssperre hierzu
  11. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße"
    2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  12. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck
    B-Plan Nr. 2.20 "Am Rigelweg", Gemarkung Alten-Buseck
    Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB

4. Februar 2016

Bürgersprechstunde des Bürgermeisters

Die nächsten Bürgersprechstunden von Bürgermeister Dirk Haas finden am

11. Februar
18. Februar

jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr im Büro des Bürgermeisters, Raum 18 im Busecker Schloss statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

gez. Dirk Haas
Bürgermeister der Gemeinde Buseck

5. Februar 2016

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Mittwoch, 17.02.2016, 20 Uhr im Gemeindesaal Beuern (Untergasse 38)

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Benennung von geeigneten Grundstücken zur Aufstellung von Containern als Flüchtlingsunterkünfte
  4. Rückbau von öffentlichen Telekommunikationseinrichtungen
  5. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

12. Februar 2016

Einladung zur 42. öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 16.02.2016 um 20:00 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Ökopunktebilanz der Gemeinde Buseck;
    Informationen durch Frau Moser von der Landschaftspflegevereinigung
  3. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2016 der Gemeinde Buseck
  4. Entwässerungssatzung der Gemeinde Buseck;
    hier: 4. Änderungssatzung
  5. Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Buseck;
    hier: 3. Änderungssatzung

4. Februar 2016

Einladung zur 37. öffentlichen Sitzung des Bau-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 15.02.2016 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über den Waldwirtschaftsplan 2016 der Gemeinde Buseck
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck,
    Bebauungsplan Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", Großen-Buseck
  4. Bebauungsplan Werbeanlagen für das Gemeindegebiet Buseck und Veränderungssperre hierzu
  5. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße",
    2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  6. Bebauungsplan der Gemeinde Buseck,
    B-Plan Nr. 2.20 "Am Riegelweg", Gemarkung Alten-Buseck
    Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB

4. Februar 2016

Besuch unserer Partnergemeinde Tát in Ungarn im Mai 2016

Bus auf der Autobahn

In diesem Jahr besteht die Partnerschaft zwischen Buseck und unserer Partnergemeinde Tát in Ungarn seit 20 Jahren.

Anlässlich dieses Jubiläums ist eine Busfahrt nach Tát in der Zeit vom Donnerstag, den 12. Mai 2016 bis Montag (Pfingstmontag), den 16. Mai 2016 vorgesehen.

Als Rahmenprogramm sind neben den Jubiläumsfeierlichkeiten Ausflüge nach Gödöllö und Eger und der Besuch einer Zeltveranstaltung mit Künstlern aus Budapest vorgesehen.

Die Fahrtkosten mit dem Bus betragen ca. 120,00 Euro pro Person (je nach Teilnehmerzahl).

Die Kosten für ein Einzel- bzw. Doppelzimmer betragen 25 Euro je Nacht pro Person.

Haben Sie keine Bedenken wegen der langen Wegstrecke, wir machen genügend Pausen!

Selbstverständlich können auch Interessierte, die nicht innerhalb der Gemeinde Buseck wohnen, an der Fahrt teilnehmen.

Anmeldungen zu dieser Fahrt nehmen Frau During oder Frau Dutz vom Vorzimmer des Bürgermeisters entgegen.

Telefon: 06408 / 911 - 181
E-Mail: vorzimmer@buseck.de

gez. Dirk Haas
Bürgermeister

20. Januar 2016

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Alten-Buseck

Symbol Sitzung

Freitag, 12.02.2016 um 18:00 Uhr im Besprechungsraum, 1. Stock, Brandsburg.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße",
    2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck,
    B-Plan Nr. 2.20 "Am Riegelweg", Gemarkung Alten-Buseck
    Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB
  4. Anfragen und Mitteilungen

4. Februar 2016

Umgestaltung der Bahnhaltestelle in Großen-Buseck

Am 27. Januar fand im Kulturzentrum die Informationsveranstaltung zur Umgestaltung der Bahnhaltestelle in Großen-Buseck statt. Knapp 40 Bürgerinnen und Bürger haben ihre Fragen und Anregungen in die Diskussion eingebracht. Das Planungsbüro der Bahn AG prüft die Vorschläge und arbeitet diese, soweit möglich, in die Umbaupläne ein. Unsere Bauabteilung beteiligt sich ebenfalls an der weiteren Planung. Die entgültige Version wird vor Beginn der Bauarbeiten Ihnen vorgestellt.

gez. Dirk Haas
Bürgermeister der Gemeinde Buseck

4. Februar 2016

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Donnerstag, 11.02.2016 um 20:00 Uhr im DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückbau von öffentlichen Kommunikationseinrichtungen
  3. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

4. Februar 2016

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Donnerstag, 11.02.2016 um 20:00 Uhr im Gasthaus Alte Schmiede.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck;
    Bebauungsplan Nr. 1.29 "Auf der Hainerde", Großen-Buseck
  4. Rückbau von öffentlichen Telekommunikationsanlagen (Standort Großen-Buseck, Bahnhofstraße 4)
  5. Verschiedenes

4. Februar 2016

Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirates der Gemeinde Buseck

Symbol Sitzung

Einladung an alle Mitglieder des Behinderten- und Seniorenbeirates der Gemeinde Buseck

Sitzung am 10. Februar 2016 um 17 Uhr in der Brandsburg Alten-Buseck

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls der konstituierenden Sitzung vom 04.11.2015
  3. Aufzüge in der Brandsburg und im Thalschen Rathaus
    Ausführungen durch Herrn Thelen von der Gemeindeverwaltung
  4. Berichte
    1. Verlauf der Friedhofsbegehungen im November 2015
    2. Verabschiedung von Bürgermeister Erhard Reinl und Amtseinführung vom neuen Bürgermeister Dirk Haas
  5. Planungen
    1. verkehrsrechtliche Erläuterungen von Fahrlehrer Eckhard Neumann
    2. Besichtigung der Seniorenwerkstatt Langgöns
    3. Vortrag zum Thema "Neue Leistungen aus der Pflegeversicherung"
  6. Verschiedenes

4. Februar 2016

Hebesätze der Grundsteuer

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck hat in ihrer Sitzung am 13.11.2014 die Hebesätze der Grundsteuer A afu 420 vom Hundert und der Grundsteuer B auf 420 vom Hundert festgesetzt. Diese Steuersätze gelten auch für das Jahr 2016

Gegenüber dem Kalenderjahr 2015 ist damit keine Änderung eingetreten, so dass auf die Erteilung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2016 verzichtet wird.

Für alle diejenigen Grundstücke, deren Bemessungsgrundlage (Messbeträge) sich seit der letzten Bescheiderteilung nicht geändert hat, wird deshalb durch diese öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes vom 07.08.1973 (BGBl. 11973, 854) zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.12.2008 (BGBl. I S. 2794) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2016 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2015 veranlagten Höhe festgesetzt.

Die Grundsteuer 2016 wird mit dem in dem  zuletzt erteilten Grundstücksabgabenbescheid festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2016 fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer 2016 in einem Betrag am 01.07.2016 fällig. sollten die Grundsteuerhebesätze geändert werden oder ändern sich die Besteuerungsgrundlagen (Messbeträge), werden Änderungsbescheide erteilt.

Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tag der Bekanntmachung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der Gemeinde Buseck angefochten werden.

Buseck, 08.01.2016

Haas
Bürgermeister

7. Januar 2016

Begegnungs-Treff

Die  Busecker Flüchtlingshilfe lädt die Busecker Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein in den Begegnungs-Treff.

Hierzu sind auch die in Buseck angekommenen Flüchtlinge ebenso herzlich eingeladen. Bei Kaffee, Gebäck und Kuchen soll die Möglichkeit gegeben werden, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Was? Begegnungs-Treff bei Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen

Wer? Busecker Bürgerinnen und Bürger und die in Buseck angekommenen Flüchtlinge

Wo? Thalsches Rathaus, Sitzungssaal in Großen-Buseck (Seiteneingang)

Wann? Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Einfach vorbeikommen und "hallo" sagen.

26. Januar 2016

Bürgersprechstunde

Die nächsten Bürgersprechstunden von Bürgermeister Dirk Haas finden am

28. Januar
4. Februar

jeweils von 16 bis 18 Uhr im Büro des Bürgermeisters, Raum 18 im Busecker Schloss statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

20. Januar 2016

DRK ruft zum Blutspenden auf

Blutspende

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um Blutspenden am Mittwoch, dem 27. Januar von 17 bis 20.30 Uhr in Großen-Buseck (Grüner Weg 3) im Foyer der Gesamtschule Busecker Tal. Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine böse Verletzung - jeder kann in eine Situation kommen, Blutpräparate zu benötigen.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollte Spender jedoch eine gute Stunde Zeit einplanen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800 119 4911 und im Internet unter http://www.blutspende.de/infos-zur-blutspende/blutspende-termine/blutspendetermine.php?abgeschickt=1&plz_ort_eingabe=35418 erhältlich.

14. Januar 2016

Aktuelle Information des Betreibers der Notunterkunft

Als Betreiber der Notunterkünfte im Landkreis Gießen wurden wir auf Folgendes aufmerksam gemacht.

In den letzten Tagen gehen vermehrt Menschen in den Kommunen von Haus zu Haus, geben sich als Bewohner der Notunterkunft aus und bitten um Geld- und Sachspenden. Diese Menschen klagen den Hausbesitzern in gutem Deutsch ihr Leid und versuchen so, sich Spenden zu erbetteln.

Tatsache ist allerdings, dass die Bewohner der Notunterkünfte zum größten Teil noch sehr wenig bis gar kein Deutsch sprechen können. Bisher konnten wir auch nicht festellen, dass einer unserer Bewohner sich auf eine solche Art und Weise verhalten hat.

Mit dieser Information soll Missverständnissen und falschen Verdächtigungen vorgebeugt werden.

Stephanie Hillgärtner
Pädagogische Leitung Notunterkünft
Deutsche Rotes Kreuz - Kreisverband Gießen e. V.

4. Januar 2016

Einladung zur 2. Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 2. öffentlichen Sitzung des 9. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns:

Termin: 21.01.2016
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Trohe

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Themensammlung für 2016
  3. Unterstützung und Planungen für die Flüchtlingsarbeit
  4. Planung von Freizeitaktivitäten (u. A. Freizeitturnier Fußball)
  5. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
jugendbeirat@buseck.de

11. Januar 2016

Ortsgericht Buseck III (Ortsteil Beuern)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Kay-Achim Becker werden in der Zeit vom 4. bis 10. Januar 2016 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber wahrgenommen.

18. Dezember 2015

Weihnachtsbaumsammelaktion 2016

Wir sammeln Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume ein!

9. Januar 2016
ab 8.30 Uhr

Die Jugendfeuerwehren freuen sich dafür über eine Spende.

15. Dezember 2015

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Buseck bleibt in der Zeit vom 24.12.2015 bis 03.01.2016 geschlossen.

Folgende Bereitschaftsdienste sind in Notfällen erreichbar:

Gemeinde Buseck (Wassernotruf): 0170 636 2186
Notdienst für Bestattungen: 0170 707 2878

Wir sind ab dem 04.01.2016 wieder für Sie da.

Gemeinde Buseck - Der Gemeindevorstand
Reinl
Bürgermeister

22. Dezember 2015

Ablesen der Wasserzähler

gemeindewerke

Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt dieses Jahr erstmals in allen Ortsteilen im Rahmen einer sog. Selbstablesung. Hierzu wurden Ablesekarten an die jeweiligen Grundstückseigentümer versandt. Diese werden gebeten die abgelesenen Zählerstande bis spätestens 31.12.2015 den Gemeindewerken Buseck mitzuteilen. Die Zählerstände können mittels der auf den Ablesekarten angedruckten Antwortkarte kostenfrei zurückgesandt werden. Bei telefonischer Mitteilung des Zählerstandes unter 06408 911-262 nennen Sie bitte immer die auf dem Kontrollbeleg stehende 4-stellige Kartennummer.

Desweiteren ist dieses Jahr erstmalig die Online-Mitteilung des Zählerstandes möglich. Dies ist unbürokratisch und kostengünstig. Die Möglichkeit der Online-Mitteilung erhalten Sie unter www.buseck.de/ablesung. Wenn Sie über ein Smartphone oder Tablet mit  Barcode-Scanner verfügen, können Sie Ihren persönlichen QR-Code auf dem Informationsschreiben scannen und den Zählerstand eingeben.

Bei fehlendem Rücklauf wird Ihr Verbrauch geschätzt.

Mit der Bekanntgabe der Gebührenbescheide mit der Abrechnung der Gebühren für das Jahr 2015 und der Vorauszahlungen für das Jahr 2016 ist im Januar 2016 zu rechnen.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

Gemeindewerke Buseck
Eigenbetrieb der Gemeinde Buseck
- Betriebsleitung-

gez. Schäfer
kaufmännischer Betriebsleiter

7. Dezember 2015

Bundesmeldegesetz - Änderungen ab 01.11.2015

Gesetz

Veröffentlichung Alters- und Ehejubiläen

Ab 01.11.2015 werden Alters- und Ehejubiläen wie folgt veröffentlicht (§ 50 Abs. 2 Bundesmeldegesetz):

Altersjubiläen sind der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag.

Ehejubiläen sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.

Erfüllung der allgemeinen Meldepflicht

§ 17 Anmeldung, Abmeldung

Abs. 1 - Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden.

Abs. 2 - Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde abzumelden. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich.

§ 19 Mitwirkung des Wohnungsgebers

Abs. 1 - Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der An- und Abmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person der meldepflichtigen Person den Einzug oder den Auszug (bei Wegzug ins Ausland) schriftlich oder elektronisch innerhalb der in § 17 Abs. 1 und 2 genannten Fristen zu beestätigen

21. Oktober 2015

Termine Mobiler Adventskalender in Beuern 2015

vom 1. bis 24. Dezember, täglich von 17.00 bis 17.30 Uhr

TerminNameAdresse
Di. 01.12. Familie Andreas Geck Stirnberg 5
Mi. 02.12. Familie Karin Diehl Stirnberg 7
Do. 03.12. Familie Patrick Ranft Liebigstraße 3
Fr. 04.12. Familie Anette Schäfer Wilhelm-Leuschner-Straße 8
Sa. 05.12. Adventsmarkt in Beuern  (kein Adventskalenderprogramm)
So. 06.12. Familie Katrin Lang Hintergasse 4
Mo. 07.12. Kinderturnen TSV Beuern Willy-Czech-Halle, 17 bis 18 Uhr
Di. 08.12. Singen im Johanniterstift Treffpunkt: Ev. Kirche, 17 bis 18 Uhr
Mi. 09.12. Grundschule Beuern 17 bis 18 Uhr
Do. 10.12. Kinderstunde Borngasse 6, Pfarrsaal
Fr. 11.12. Familie Maike Weiß Ziegelberg 6
Sa. 12.12. Familie Siegrun Sames Untergasse 38, Gemeindesaal
So. 13.12. Familie Anja de Crouppe Neue Straße 18
Mo. 14.12. Kindertageestätte Regenbogenland 
Di. 15.12. Familie Ranze/Otto Untergasse 27
Mi. 16.12. Familie Annika Eyring Wilhelm-Leuschner-Straße 19
Do. 17.12. Familie Melanie Abel Fünfhausen, Reithalle
Fr. 18.12. Familie Sames/Göbel Fünfhausen 47
Sa. 19.12. Ev. Kirchengemeinde Pfaarsaal, 17 bis 18 Uhr
So. 20.12. Gottesdienst mit Krippenspiel ab 17 Uhr
Mo. 21.12. Der Adventskalender macht Pause! 
Di. 22.12. Klanggeschichten Borngasse 6, Pfarrsaal
Mi. 23.12. Familie Siegrun Sames Neue Straße 6
Do. 24.12. Familiengottesdienst Heiligabend Ev. Kirche, ab 16 Uhr

Waldweihnacht: 26.12. um 16:30 Uhr

Wir wünschen alle eine schöne Adventszeit und viel Freude mit dem Mobilen Adventskalender.

Jugendpflege Buseck

23. November 2015

Illegale Abfallentsorgung

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Abfälle nur in dafür zugelassenen Abfallbeseitungsanlagen gelagert, abgelagert und behandelt (z. B. verbrannt) werden dürfen. Wer dem zuwider handelt, riskiert ein Bußgeld bis zu 50.000 Euro.

Immer wieder werden illegal abgelagerte Abfälle festgestellt oder der Gemeinde Buseck gemeldet.

Neben Grünabfällen, Bauschutt und Altreifen befindet sich auch Sonderabfall wie z. B. Asbest darunter. Der damit verbundene Aufwand des Einsammelns und der ordnungsgemäßen Entsorgung versursacht alljährlich nicht unerhebliche Kosten. Ganz abgesehen von den Gefahren, die von illegal entsorgten Abfällen ausgehen können und dem unschönen Anblick derartiger Ablagerungen.

Vor diesem Hintergrund appellieren wir an unsere Bürgerinnen und Bürger, für die Entsorgung nicht mehr benötigter Dinger bzw. der Abfälle die angebotenen Entsorgungsmöglichkeiten zu nutzen. Auf dem an alle Haushalte verteilten Abfallkalender werden alle Entsorgungsmöglichkeiten einschließlich der Abgabestellen und Öffnungszeiten genannt. Sollten Zweifel bestehen, steht die Gemeindeverwaltung gern für Auskünfte zur Verfügung.

Mit unserem Appell verbinden wir die Bitte, den Fachbereich Ordnungswesen über illegale Abfallablagerungen sowie mögliche Täter zu informieren. Nur wenn es gelingt, die Verursacher zu ermitteln, können die Kosten der Beseitigung von der Allgemeinheit abgewendet und durch Ahndung einer Wiederholung vorgebeugt werden.

Wir danken für Ihre Mithilfe.

Ordnungsamt

16. November 2015

Terminabsage Mobiler Adventskalender in Beuern 2015

Leider muss der Termin

Samstag, 19.12.2015
Evangelische Kirchengemeinde
17.00 bis 18.00
Pfarrsaal

ausfallen.

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und viel Freude mit dem Mobilen Adventskalender.

Jugendpflege Buseck

9. Dezember 2015

Brennholzbestellungen für die Saison 2015/2016

Der Gemeindevorstand hat folgende Preise für den Brennholzverkauf festgelegt:

1. Brennholz lang ( 4 bis 6 m lange Stammteile), gerück am festen Waldweg
    - Hartlaubholz (vorw. Buche und Eiche): 59 € / fm
    - Nadelholz (vorw. Fichte): 45 € / fm

2. Schlagabraum (auf der Waldfläche liegendes Restholz zur Selbstaufarbeitung):
    - Hartlaubholz (vorw. Buche u. Eiche): 25 € / rm
    - Nadelholz (vorw. Fichte): 16 € / rm

In den vorstehenden Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten.

Gerücktes Holz und Schlagabraum müssen schriftlich vorbestellt werden. Dazu ist das nachfolgende Formular zu benutzen und der Nachweis über den Motorsägenlehrgang beizufügen.

Bestellungen müssen bis zum 18. Dezember 2015 bei der Gemeindeverwaltung eingehen. Spätere Bestellungen werden nicht berücksichtigt.

Wir verweisen darauf, dass grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuteilung von Schlagabraum besteht, da die vorhandene Menge durch den durchgeführten Holzeinschlag begrenzt ist.

Der Verkauf von gespaltenem Holz erfolgt nicht mehr. Es wird ausschließlich gerücktes Holz (ganze Stämme oder Abschnitte, entastet, am befahrbaren Weg liegend) und Schlagabraum (Kronenholz, im Bestand liegend) angeboten.

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Buseck noch einmal darauf hin, dass bei alle Motorsägearbeiten vollständige Schutzkleidung zu tragen ist. Diese besteht aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel (einfache Arbeitsschuhe mit Stahlkappe sind nicht ausreichend) und Arbeitshandschuhen).

Nachfolgend finden sich die aktuellen Richtlinien für die Arbeit im Wald und das Bestellformular.

16. November 2015

Begegnungs-Treff

Die Busecker Flüchtlingshilfe lädt die Busecker Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zum Begegnungs-Treff.

Hierzu sind die in Buseck angekommenen Flüchtlinge ebenso herzlich eingeladen. Bei Kaffee, Gebäck und Kuchen soll die Möglichkeit gegeben werden, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Was? Begegnungs-Treff bei Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen

Wer?  Busecker Bürgerinnen und Bürger und die in Buseck angekommenen Flüchtlinge

Wo? Thalsch’es Rathaus / Sitzungssaal in Großen-Buseck (Seiteneingang!)

Wann? Am Donnerstag, den 10.12.2015 und Donnerstag, den 17.12.2015
(weitere Termine im neuen Jahr sind in Planung)

Wann? Von 15.00 bis 17.00 Uhr

Unser erster Begegnungs-Treff am letzten Donnerstag war eine sehr schöne, harmonische Veranstaltung. Es dauerte nur wenige Minuten, bis die gegenseitige Scheu abgebaut war und man in muntere Gespräche, teils „mit Händen und Füßen“, teils bereits auf Deutsch, häufig auch auf Englisch, verwickelt war. Wir haben die teilnehmenden Flüchtlinge und BuseckerInnen als sehr offen und freundlich erlebt. Wir freuen uns, wenn bei unserem nächsten Treff wieder möglichst viele die Gelegenheit zum Dialog – und für lecker Kaffee, Kuchen und Gebäck - wahrnehmen.

7. Dezember 2015

Gemeindeverwaltung geschlossen

geschlossen

Am Freitag, 11. Dezember 2015, fällt die Sprechzeit (8 bis 12 Uhr) aus.

Die Verwaltung bleibt geschlossen. Die Notdienste sind telefonisch zu erreichen.

Wir bitten um Beachtung!

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Buseck

9. Dezember 2015

Flüchtlinge in Buseck angekommen

Seit dem 24.11.15 sind die ersten Flüchtlinge in der Notunterkunft in Großen-Buseck eingetroffen. Die Notunterkunft in Großen-Buseck wird, im Auftrag des Landkreises Gießen, vom Deutschen Roten Kreuz betrieben, das sich um die Unterbringung, die Versorgung und Betreuung Flüchtlinge kümmert.

In bisher zwei Treffen haben sich viele Busecker Ehrenamtliche gefunden, die sich mit Freizeitangeboten für die Flüchtlinge engagieren, damit etwas Abwechslung für die Flüchtlinge in den Alltag der Notunterkunft kommt. Für die Bereitschaft bedanken wir uns bereits jetzt.

Zu den Angeboten  gehören kreative Angebote, Sprachtreffs, Mutter-Kind-Treff, Sportaktivitäten, usw. Die einzelnen Angebote sind auf der Homepage der Gemeinde Buseck unter der Rubrik „Flüchtlingshilfe Buseck“ veröffentlicht. Dort sind auch aktuelle Informationen zur Flüchtlingshilfe zu entnehmen.
Wer sich den Ehrenamtlichen anschließen möchte, findet auf der Homepage die Namen der Ansprechpartner.

Neben dem persönlichen Engagement benötigen die Ehrenamtlichen auch finanzielle Mittel, damit diese Angebote realisiert werden können.

Der Kreis der Ehrenamtlichen würde sich daher freuen, wenn Spenden auf folgendes Konto eingehen:

Spendenkonto Flüchtlingshilfe Buseck
Evangelisches Dekanat Kirchberg
Volksbank Mittelhessen
Stichwort: Flüchtlingshilfe Buseck
IBAN:  DE86 5139 0000 0045 0184 58

Sachspenden/Bettwäsche

Wir bedanken uns sehr herzlich für die vielen Sachspenden wie: Bettdecken, Kopfkissen, Bettbezüge, Handtücher usw.!

Da wir sehr viele Sachspenden bekommen haben, wird aktuell keine Wäsche mehr benötigt. Die Sammelstelle wird daher vorerst geschlossen!

Sollte wieder Bedarf bestehen, wird dies auf der Homepage entsprechend bekannt gegeben.

1. Dezember 2015

Einladung zur 35. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 10.12.2015 um 18.00 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.09.2015
  7. 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von wiederkehrenden Straßenbeiträgen
    hier: Beratung und Beschlussfassung
  8. Neufassung der Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielgeräte und das Spielen um Geld oder Sachwerte im Gebiet der Gemeinde Buseck
  9. Beratung und Beschlussfassung über die Hashaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  10. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2016
  11. Haushaltsführung 2015;
    hier: Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe im Teilhaushalt 14 (Friedhofs- und Bestattungswesen)
  12. Feststellung des Jahresbeschlusses des Eigenbetriebs "Gemeindewerke Buseck" zum 31.12.2014 und Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresergebnisses
  13. Gemeindewerke Buseck;
    hier: Beratung und Beschlussfassung über einen Konzessionsvertrag für den Bereich Wasserversorgung
  14. Bestellung eines Prüfers für den Jahresabschluss 2015 der Gemeindewerke Buseck
  15. Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan 2016 der "Gemeindewerke Buseck"
  16. Vorschlag für einen Ortsgerichtsschöffen
    Ortsgericht Buseck I
  17. Vorschlag für zwei Ortsgerichtsschöffen für das Ortsgericht Buseck III
  18. Kauf der Containeranlage der Kita Alten-Buseck zur längerfristigen Unterbringung von Flüchtlingen
  19. Vergabe des Umweltpreises 2015
  20. Satzung über Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  21. Bebauungsplan Nr. 10 "Flößerweg", 3. Änderung (Fa. Binzel)
  22. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße", 2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  23. Beteiligungskonzept
    hier: Grundsatzbeschluss Windpark Lumdatal
  24. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  25. Verleihung der Bezeichnung "Ehrenbürgermeister"; Antrag der Fraktionen SPD, FW, CDU und Bündis 90/Die Grünen

27. November 2015

Einladung zur 41. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 08.12.2015 um 20.00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes über den Haushaltsvollzug zum 30.09.2015
  3. 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von wiederkehrenden Straßenbeiträgen
    hier: Beratung und Beschlussfassung
  4. Neufassung der Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielgeräte und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte im Gebiet der Gemeinde Buseck
  5. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  6. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2016
  7. Haushaltsführung 2015;
    hier: Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe im Teilhaushalt 14 (Friedhofs- und Bestattungswesen)
  8. Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebs "Gemeindewerke Buseck" zum 31.12.2014 und Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresergebnisses
  9. Gemeindewerke Buseck;
    hier: Beratung und Beschlussfassung über einen Konzessionsvertrag für den Bereich Wasserversorgung
  10. Bestellung eines Prüfers für den Jahresabschluss 2015 der Gemeindewerke Buseck
  11. Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan 2016 der "Gemeindewerke Buseck"
  12. Vorschlag für einen Ortsgerichtsschöffen
    Ortsgericht Buseck I
  13. Vorschlag für zwei Ortsgerichtsschöffen für das Ortsgericht Buseck III
  14. Kauf der Containeranlage der Kita Alten-Buseck zur längerfristigen Unterbringung von Flüchtlingen
  15. Satzung über Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  16. Beteiligungsmanagement
    hier: Grundsatzbeschluss Windpark

27. November 2015

Einladung zur 30. Sitzung des Ortsbeirates Oppenrod

Symbol Sitzung

Montag, 7.12.2015 um 20.00 im Bürgerhaus Oppenrod, Gaststätte

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangen Sitzung
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  4. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  5. Satzung über Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  6. Straßenbeleuchtung/Nachtabschaltung im Ortsteil Oppenrod
  7. Verschiedenes

Vor Eintritt in die Sitzung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

27. November 2015

Einladung zur 36. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 7.12.2015 um 20.00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  3. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2016
  4. Bebauungsplan Nr. 10 "Flößerweg" , 3. Änderung (Fa. Binzel)
  5. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße", 2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  6. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  7. Satung über die Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  8. Vergabe des Umweltpreises 2015

27. November 2015

Einladung zur 23. Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 7.12.2015 um 19.00 Uhr im Sitzungszimmer des Thal´schen Rathauses

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investionsprogramm für Haushaltsjahr 2016
  3. Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept 2016
  4. Verschiedenes

27. November 2015

Baustellenfahrplan GI-21

sperrung

Wegen der Baumaßnahme "grundhafte Erneuerung der Ortsdurchfahrt Oppenrod" wird die K 154 in Oppenrod vom 7. September bis ca. 4. Dezember 2015 voll gesperrt.

Dadurch können die Haltestellen "Beethovenstraße" und "Kirche" in Oppenrod mit der Linie GI-21 nicht mehr angedient werden. Als Ersatz wird die Haltestelle "Mozartstraße" mit Stichfahrten angedient.

Durch den geänderten Fahrweg wird auf der Linie GI-21 ein Baustellenfahrplan ab 7. September 2015 umgesetzt.

In den Bereichen Oppenrod, Reiskirchen, Lindenstruth und Burkhardsfelden gibt es erhebliche Fahrwegs- und Fahrtzeitenänderungen. An Samstagen und Sonntagen wird Burkhardsfelden nur mit einem Anruf-Linien-Taxi (ALT) angedient. Diese Fahrten müssen mindestens eine Stunde vor Abfahrt telefonisch angemeldet werden.

Bei einzelnen Fahrten von uns zur Theo-Koch-Schule wurde der Fahrplan entsprechend angepasst. Hier kommt es zu Fahrzeitänderungen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Baustellenfahrplan der Linie GI-21 (siehe unten oder unter www.vgo.de).

Persönliche Auskünfte erhalten Sie im Service-Zentrum der VGO Verkehrsgesellschaft Oberhessen in Gießen, Telefon (0641) 93131-0, Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.

28. August 2015

Einladung zur 33. Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Donnerstag, 3.12.2015 um 20.00 im DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  3. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan ($ 304 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  4. Satzung über die Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  5. Straßenbeleuchtung/Nachtabschaltung Ortsteil Trohe
  6. Termine 2016
  7. Sachstand Mühlrain
  8. Verschiedes

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine 15-minütige Bürgersprechstunde statt.

27. November 2015

Einladung zur 28. Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Donnerstag, 3.12.2015 um 20.00 Uhr im Gemeindesaal Beuern, Untergasse 38

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangen Sitzung des Ortsbeirates
  3. Beratung und Beschlussfasung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  4. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  5. Satzung über Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebeit der Gemeinde Buseck
  6. Behindertenparkplatz Willy-Czech-Halle
  7. Hochwasserschutz
  8. Straßenbeleuchtung
  9. Verschiedenes

27. November 2015

Einlaung zur Sitzung des Ortsbeirates Alten-Buseck

Symbol Sitzung

Donnerstag, 3.12.2015 um 19.00 Uhr im Besprechungsraum, 1. Stock, Brandsburg

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  3. Kauf der Containeranlage der Kita Alten-Buseck zur längerfristigen Unterbringung von Flüchtlingen
  4. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  5. Satzung über Art und Gestaltung von Werbeanlage im Gebeit der Gemeinde Buseck
  6. Bebauungsplan Nr. 10 "Flößerweg", 3. Änderung (Fa. Binzel)
  7. Bebauungsplan Nr. 2.18 "Gießener Straße", 2. Änderung (Wiesecker Werkzeugvermietung)
  8. Anfragen und Mitteilungen

27. November 2015

Einladung zur 34. Sitzung des Ortsbeirates Groen-Buseck

Symbol Sitzung

Montag, 30.11.2015 um 20.00 im Sitzungszimmer es Thal´schen Rathauses

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  4. Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  5. Satzung über die Art und Gestaltung von Werbeanlagen im Gebiet der Gemeinde Buseck
  6. Straßenbeleuchung/Nachtabschaltung im Ortsteil Großen-Buseck
  7. Verschiedenes

27. November 2015

Straßensperrung Busecker Weihnachtsmarkt am 28. November 2015

sperrung

Der diesjährige Busecker Weihnachtsmarkt findet, wie bereits angekündigt, am Samstag, dem 28. November im Bereich des Angers, der Kaiserstraße und der Kirchstraße statt.

Aus diesem Grund wird dieser Bereich für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, am Freitag, den 27. November 2015 bis 18 Uhr die Parkplätze, die für das Aufstellen der Verkaufsstände und für die Rettungswege benötigt werden, zu räumen. Für diese Veranstaltung werden seitens der Gemeinde Buseck bei der Sparkasse zwei Parkplätze für Schwerbehinderte eingerichtet.

Die Marktzeit am 28. November wurde von 13 bis 22 Uhr festgelegt.

Ordnungsamt

3. November 2015

„No Label“-Contest am Freitag, 27. November, im „Jokus“ Gießen

Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen

Fünf talentierte Nachwuchsbands treten am Freitag, 27. November, beim „No Label“-Contest im Kultur- und Jugendzentrum „Jokus“ in Gießen auf. Unter der Moderation von Marvin Ruppert stellen sich die Gruppen „FireBeazz“, „Line of Skill“, „BACKSTEP“, „Usinger“ und „Black Jump“ dem Votum der Jury und des Publikums. Außer Konkurrenz treten die Openerband „The Monotypes“ sowie als Headliner „Badabing“ auf. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der „No Label“-Contest wird vom Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen in Kooperation mit der Jugendförderung des Landkreises Gießen seit 2005 jeden Winter in einem Ort im Landkreis Gießen ausgerichtet. 2015 präsentiert sich „No Label“ mit einem frischen Konzept.

Dieses sieht unter anderem vor, die Veranstaltung an einem zentralen Ort stattfinden zu lassen. Austragungsorte wie zuletzt Stangenrod hatten es vielen Jugendlichen erschwert, den Contest überhaupt zu besuchen. Mit dem kommunalen Kultur- und Jugendzentrum „Jokus“ in Gießen und Jochen Romisch haben die Veranstalter den idealen Austragungsort und Kooperationspartner gefunden – zentral und mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus allen Richtungen gut zu erreichen.

Bewertet werden die fünf Bands von einer fünfköpfigen fachkundigen Jury in unterschiedlichen Kategorien – doch auch das Publikum darf mitbestimmen, wer gewinnt: Das Voting der Zuschauer fließt zu 49 Prozent in die Wertung mit ein. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Musikern/Musiklehrern aus der Region zusammen. Mit Sebastian Schlöndorf und Dirk Rosenbaum von der „Musikzentrale“ und Andreas Jung von „Mein Musikplatz“ sind langjährige Förderer des Contests mit an Bord, die die Macher auch bei der Planung tatkräftig unterstützen. Mit Tess Wiley ist eine in der Region bekannte Musikerin mit dabei; Komponist und Arrangeur Johannes Eichenauer komplettiert die Jury.

Stilistisch sind beim „No Label“ Live Event Contest keine Grenzen gesetzt, was das diesjährige LineUp zeigt. Darüber hinaus stammen die Teilnehmer aus ganz Mittelhessen. Einzige Bedingung an die Bewerber: Das Durchschnittsalter der Band darf 21 Jahre nicht übersteigen. Mit dabei sind 2015 die „FireBeazz“ aus Buseck, die mit Trommeln und Percussion-Instrumenten House-, Dance- und Elektrohits auf die Bühne bringen. Ganz frisch am Markt sind „Line of Skill“ aus Aßlar, die mit knackigem Alternativerock die Bühne entern werden. Härtere Töne schlagen „BACKSTEP“ aus Wetzlar an – sie spielen einen Mix aus Hardcore und Grunge. Poppiger geht es bei den Jungs von „Usinger“ zu - die Band kommt aus Dauborn im Landkreis Limburg-Weilburg und spielt Indie-Poprock mit deutschen Texten. Ebenfalls krachen lassen es „Black Jump“ - die Marburger stehen für eine explosive Mischung aus Punkrock und Grunge. Der Contest soll den Nachwuchstalenten die Möglichkeit bieten, Bühnenerfahrung zu sammeln und Kontakte in das Musikbusiness zu knüpfen. Nach dem Contest stehen die Jurymitglieder für die jungen Musiker noch für Gespräche und Analysen zur Verfügung.

Um den Contest für das Publikum noch attraktiver zu gestalten, wurden zusätzlich zu den Contestteilnehmern zwei Bands verpflichtet, die sich in der Region und auch überregional bereits einen Namen gemacht haben. Eröffnet wird der Abend von „The Monotypes“ - die Band ist ebenfalls noch frisch am Markt, die Bandmitglieder blicken aber alle auf langjährige Erfahrung in verschiedenen Bands zurück – fast alle haben selbst schon einmal mit einer ihrer früheren Formationen auf der „No Label“-Bühne gestanden.
Als Headliner wurden „Badabing“ verpflichtet. Die Formation aus Gießen und Berlin hat bereits große Festivals gespielt und mit ihrem ganz besonderen Sound, einer Mischung aus Elektrobeats und deutschsprachigem Rap, landauf, landab das Publikum in Verzückung versetzt. Beim „No Label“-Contest freut man sich, dass man die Gruppe nach längerer Gießen Abstinenz wieder einmal in die Heimat holen konnte.

Beginn ist um 19.30 Uhr, das Ende des Contests ist gegen Mitternacht geplant. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 4,- €. Getränke gibt es zu taschengeldfreundlichen Preisen.

Infos im Internet:
www.facebook.com/nolabelcontest

20. November 2015

Einladung zur Informationsveranstaltung von Jobcenter und Agentur für Arbeit

Sehr geehrte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit,
 
mit Ihrer Arbeit unterstützten und entlasten Sie viele Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Ohne Sie wäre diese riesige Aufgabe nicht zu bewältigen. Sie haben intensiven Kontakt zu den Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Sie werden ganz oft um Rat und Hilfe zu ganz unterschiedliche Fragestellungen gebeten. Selbst die Hauptamtlichen kennen bei der Vielfalt der Fragestellungen manchmal nicht sofort die passende Lösung.  
 
Auch die Agentur für Arbeit Gießen und das Jobcenter Gießen gehören zu den Einrichtungen und Dienststellen, die sich hauptamtlich mit der Beratung und Unterstützung von Flüchtlingen beschäftigen. Um Ihnen einen Überblick über die Leistungen von Agentur und Jobcenter für Flüchtlinge und Asylbewerber bzw. Asylberechtigten zu geben, laden wir Sie zu einer Informationsveranstaltung ein. Die vier alternativen Termine finden jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr statt.


Montag, 16.11.2015                Evangelisches Gemeindehaus Krofdorf, Rodheimer Str. 23, 35435 Wettenberg

Dienstag, 17.11.2015                Evangelisches Gemeindehaus der Petrusgemeinde, Wartweg 9, 35392 Gießen

Montag, 23.11.2015                Evangelisches Gemeindehaus Garbenteich, Römerstraße 3, 35415 Pohlheim

Dienstag, 24.11.2015                Stadtkirche Grünberg (großer Saal), An der Stadtkirche 9, 35305 Grünberg


Wir informieren Sie über
 
-        das spezielle Dienstleistungsangebot der Agentur für Arbeit für Flüchtlinge
-        das gemeinsame Arbeitsmarktbüro von Agentur für Arbeit und Jobcenter für Flüchtlinge
-        die finanziellen Hilfen und Beratungsangebote des Jobcenters Gießen für Flüchtlinge
 
Dabei erfahren Sie auch, wo die Grenzen unserer Möglichkeiten sind. Gerne beantworten wir auch Ihre weiteren Fragen im Zusammenhang mit Arbeitsmarkt und Arbeitsaufnahme und finanzieller Absicherung.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
Mit freundlichen Grüßen
Joachim M. Kühn                                                
Bereichsleiter Markt und Integration                                      

11. November 2015

Einladung zur Gemeinsamen Sitzung

Symbol Sitzung

des Haupt- und Finanzausschusses und des Kultur- und Sozialausschusses

Donnerstag, 19.11.2015 um 20:00
Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016

6. November 2015

Wahlen zum Kinder- & Jugendbeirat in Buseck

Wahl

Wahltermin: 16. November 2015, 11.30 bis 18 Uhr

Du bist wichtig! engagiert? zwischen 12 und 23 Jahren alt? Einwohner der Großgemeinde Buseck? und findest, dass auch Jugendliche ein Mitspracherecht haben sollten? Dann komm am 16.11.2015 zur Wahl!

Mehr Infos im Plakat

16. Oktober 2015

Friedhofsbegehungen

friedhof

Der Behinderten- und Seniorenbeirat gibt bekannt:

Die diesjährigen Friedhofsbegehungen in der Gemeinde Buseck finden statt:

am Freitag, dem 13.11.2015

um 14 Uhr in Großen-Buseck (Treffpunkt: Parkplatz an der Friedhofskapelle)
um 15 Uhr in Alten-Buseck (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofsstraße)
um 16 Uhr in Beuern (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofskapelle)

am Samstag, dem 14.11.2015

um 10 Uhr in Oppenrod (Treffpunkt: Eingang an der Beethovenstraße)
um 11 Uhr in Trohe (Treffpunkt: Eingang an der Friedhofskapelle)

Alle interessierten Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

Hainmüller
Vorsitzender

6. November 2015

Einladung zur 34. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 12.11.2015 um 19.00 Uhr
Kulturzentrum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Einbringung der Haushaltssatzung mit -plan sowie das Investitionsprogramm für das Haushaltsjahr 2016
  7. Absenkung von Bordsteinen
  8. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, B-Plan Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", 5. Änderung
  9. Wiederkehrende Straßenbeitragssatzung
    hier: Beratung und Beschlussfassung über das beitragsfähige Straßenbauprogramm
  10. Erneute Offenlegung des Teilregionalplans "Energie Mittelhessen"
  11. Beteiligung der Gemeinde Buseck an den Investitionskosten für die Sanierung der Sporthalle der Gesamtschule Buseck
    hier: Vertragliche Vereinbarung
  12. Bebauungsplan Nr. 2.20 "Am Riegelweg", Alten-Buseck
    Entwurfs- und Offenlegungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  13. Aufbau einer regionalen Geodateninfrastruktur (GDI) im Landkreis Gießen
  14. Neubau Kita Abenteuerland Alten-Buseck
  15. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck - Bebauungsplan "Nahversorgungszentrum Beuerner Weg" - 2. Änderung im Bereich "Karlsbader Straße - 1. Bauabschnitt"
    Aufstellungsbeschluss; Bebauungsplan der Innenentwicklung - Verfahren gem. § 13a BauGB
  16. Umbau Schulstraße 3 in Alten-Buseck zu Wohnraum für Flüchtlinge
  17. Neuauflage des Bundes-/Länderprogramms "Stadtumbau Hessen";
    Antragstellung der Gemeinde Buseck bis zum Februar 2016

6. November 2015

Notunterkunft in Buseck

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wegen des anhaltend großen Flüchtlingszustroms und der Zuweisung von Asylbewerbern durch das Land Hessen an den Landkreis Gießen - es werden bis Jahresende etwas 1400 Menschen erwartet - reichen die bestehenden Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises nicht mehr aus, um sie aufzunehmen. Deshalb muss der Landkreis kurzfristig Notunterkünfte einrichten, um die Unterbrinung der Menschen während der Winterzeit sicherzustellen.

In Absprache mit Bürgermeister Reinl wird deshalb auf dem Festplatz in Großen-Buseck eine Notunterkunft errichtet. Dabei handelt es sich um eine Leichtbauhalle mit integrierten Sanitärcontainern für höchstens 200 Personen. Das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Gießen e. V., wird die Flüchtlingsunterkunft betreiben. Am Dienstag, den 24. November 2015 werden die ersten Flüchtlinge voraussichtlich einziehen.

Nach der aktuellen Sachlage wird die Notunterkunft für ein halbes Jahr auf dem Festplatz stehen.

Wir bitten Sie um Verständnis für diese dringend notwendigen Maßnahmen.

Der Landkreis arbeitet weiterhin intensiv daran, dauerhafte Unterkünfte anzumieten.

Weitere Informationen möchten wir Ihnen während einer Bürgerversammlung geben und Ihre Fragen beantworten.

Diese wird am Mittwoch, den 11. November 2015 um 20 Uhr im Kulturzentrum Schlosspark in Großen-Buseck stattfinden. Es werden unter anderem anwesend sein: Dirk Oßwald (Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent), Erhard Reinl (Bürgermeister) sowie Vertreter/innen des Diakonischen Werks Gießen und des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Gießen.

Dirk Oßwald
Hauptamtlicher Dezernent
Landkreis Gießen

Erhard Reinl
Bürgermeister
Gemeinde Buseck

4. November 2015

Einladung zur 39. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 10.11.2015 um 20 Uhr
Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Wiederkehrende Straßenbeitragssatzung;
    hier: Beratung und Beschlussfassung über das beitragsfähige Straßenbauprogramm
  3. Beteiligung der Gemeinde Buseck an den Investitionskosten für die Sanierung der Sporthalle der Gesamtschule Buseck;
    hier: Vetragliche Vereinbarung
  4. Neubau Kita Abenteuerland Alten-Buseck
  5. Umbau Schulstraße 3 in Alten-Buseck zu Wohnraum für Flüchtlinge
  6. Neuauflage des Bundes-/Länderprogramms "Stadtumbau Hessen"
    Antragstellung der Gemeinde Buseck bis zum Februar 2016

6. November 2015

Einladung zur 35. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 9.11.2015 um 20 Uhr
Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Absenkung von Bordsteinen
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, B-Plan Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", 5. Änderung
    Satzungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  4. Erneute Offenlegung des Teilregionalplans "Energie Mittelhessen"
  5. Wiederkehrende Straßenbeitragssatzung;
    hier: Beratung und Beschlussfassung über das beitragsfähige Straßenbauprogramm
  6. Baubauungsplan Nr. 2.20 "Am Riegelweg" Alten-Buseck
    Entwurfs- und Offenlegungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  7. Aufbau einer regionalen Geodateninfrastruktur (GDI) im Landkreis Gießen
  8. Neubau Kita Abenteuerland Alten-Buseck
  9. Babauungsplan "Nahversorgungszentrum Beuerner Weg" - 1. Änderung im Bereich "Karlsbader Straße - 1. Bauabschnitt"
    Aufstellungsbeschluss
  10. Umbau Schulstraße 3 in Alten-Buseck zu Wohnraum für Flüchtlinge
  11. Neuauflage des Bundes-/Länderprogramms "Stadtumbau Hessen"
    Antragstellung der Gemeinde Buseck bis zum Februar 2016

6. November 2015

Planungstreffen Mobiler Adventskalender Beuern 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich Sie sehr herzlich zum Vorbereitungstreffen ein.

Dienstag, 3. November 2015 um 20 Uhr
Treffpunkt: Pfarrsaal Beuern, Borngasse 6

Andreas Geck
Jugendpfleger

21. Oktober 2015

Straßensperrung

sperrung

Wegen der grundhaften Sanierung der Ortsdurchfahrt in Großen-Buscek wird die Kreuzung Bismarckstraße/Alten-Busecker Weg/Ernst-Ludwig-Straße in der Zeit vom 19. bis 30. Oktober 2015 voll gesperrt.

Um Beachtung wird gebeten.

Reinl
Bürgermeister
Straßenverkehrsbehörde

22. September 2015

Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Oppenrod

Die Anzahl der Bürgerkriegsflüchtlinge und somit Asylbewerber ist in den letzten Monaten sehr deutlich angestiegen. Der Landkreis Gießen stellt sich der solidarischen Aufgabe, den Flüchtlingen eine angemessene Unterkunft bereit zu stellen. Er übernimmt dankenswerter Weise diese Aufgabe selbst. Er verzichtet damit ausdrücklich auf die Zuweisung von Flüchtlingen an die Kommunen, welche sich dann selbst um die Asylbewerber kümmern müssten. In zahlreichen Kreiskommunen gibt es bereits solche Gemeinschaftsunterkünfte. Weitere sind in Planung. Ziel des Landkreises ist es hierbei, die Last, die durch die Unterbringung der Asylbewerber entsteht, möglichst gerecht auf die Gemeinden zu verteilen.

Aus meiner Sicht ist es eine Frage von Silidarität und Humanität, Bürgern anderer Nationen, die in Not geraten sind, zu helfen. Wenn wir selbst in Not geraten würden, würden wir von unseren Nachbarn sicherlich auch das Gleiche erwarten. Wenn wir an die Zeit des Nationalsozialismus zurück denken, so mussten Hunderttausende von Juden in andere Länder flüchten, um ihr Leben zu retten.

Die neue Gemeinschaftsunterkunft ist in einer Bestandsimmobilie (ehemaliges Gästehaus Rühl ehemalige Pension lrmi) vorgesehen. Diese Immobilie bietet Platz für maximal 23 Personen. Der Betrieb der Gemeinschaftsunterkunft soll am 01.11.2015 aufgenommen werden. Die Asylbewerber können aus unterschiedlichen Nationen stammen. Die Verweildauer der Asylanten in dieser Gemeinschaftsunterkunft liegt bei durchschnittlich drei bis sechs Monaten. Die Asylbewerber werden vor Ort durch Sozialarbeiter betreut. Ferner steht auch ein Hausmeister für die Organisation des Gebäudes zur Verfügung. Die Erfahrung aus anderen Kommunen, wo bereits solche Asylunterkünfte bestehen, ist eine positive Erfahrung. Man kann die Unterbringung der Asyslbewerber als eine Last betrachten, man kann dies jedoch auch als eine Chance für Oppenrod verstehen. Sie werden eine kulturelle Bereicherung sein und damit Oppenrod noch etwas bunter und vielfältiger machen.

Es wird zahlrideche Möglichekiten geben, sich als Oppenröder Bürger auch ehrenamllich in dieses Projekt einzubinden.

Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Solidarität, Ihrer Toleranz und ggf. Ihrem ehrenamtlichen Engagement. Hierum möchte ich Sie ganz persönlich bitten.

Wirr wollen Ihnen diese Projekt vorstellen. Hierzu werden kompetente Vertreter des Landkreises bzw. Personen, die  an dem Prjekt beteiligt sind, Ihnen gerne Rede und Antwort stehen. Hierbei können die vielleicht vorhandenen Befüchtungen, aber auch die Chancen ausreichend thematisiert werden.

Für diese Veranstaltung haben wir Montag, den 26.10.2015 um 19.00 Uhr in der Rahberg-Halle in Oppenrod vogesehen.

Ich freue mich auf alle Besucher, die vielleicht einfach nur interessiert sind, die Bedenken haben oder die Chancen ausloten wollen. Nehmen Sie diese Gelegenheit wahr, ich freue mich auf Ihren Besuch.

Ihr
Bürgermeister
Erhard Reinl

21. Oktober 2015

Ortsgericht Buseck II (Ortsteile Alten-Buseck und Trohe)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Klaus Schwarz werden in der Zeit vom 9. bis 18. Oktober 2015 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Gerhard Hackel wahrgenommen.

21. September 2015

Turnusgemäßer Austausch der Wasserzähler

gemeindewerke

Aktuell sind die Gemeindewerke Buseck damit beschäftigt, im gesamten Versorgungsgebiet der fünf Busecker Ortsteile Wasserzähler zu wechseln. Gewechselt werden nur die Messeinrichtungen, bei denen die Eichfrist (sechs Jahre) abgelaufen ist. Grundlage dafür ist das Eichgesetz und die Eichordnung.

Zusätzlich zum eigenen Betriebspersonal wurde eine externe Firma mit dem Austausch der Wasserzähler beauftragt. Eshandelt sich dabei um die Firma Fritz Rohrleitungsbau. Der Mitarbeiter führt eine Legimitationsschreiben mit sich und kann sich auf Wunsch entsprechend ausweisen. Es wird darum gebeten, den Mitarbeitern der Firma aufgrund dieser Legitimation Zutritt zu Ihrer Wasserzähleranlage zu ermöglichen.

Für das Verständnis und Ihre Mitarbeit bedanken sich die Gemeindewerke Buseck

25. September 2015

Helferfeier Ferienspiele Buseck 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kursleiter/innen,

wieder einmal konnten wir, dank Ihrer zahlreichen und vielfältigen Angebote, ein tolles Ferienspielprogramm auf die Beine stellen. Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Ideen und Ihr Engagement.

Rund 320 Kinderr haben teilgenommen und 90 Kurse standen zur Auswahl. Ein toller Erfolg, der ohne Ihre Unterstützung nicht möglich gewesen wäre.

Als kleines Dankeschön laden wir Sie am 14. Oktober zu unserer Helferfeier sehr herzlich ein. Wir treffen uns ab 20 Uhr im Kleinen Saal (Vereinsheim) der Willy-Czech-Halle Beuern zu einem Abendessen, Getränken und Gesprächen.

Bitte geben Sie diese Einladung auch an die weiter, die in Ihrem Verein bei den Ferienspielaktionen geholfen haben. Für die Planung geben Sie uns vorab noch die Zahl Ihrer Helfer/innen gekannt.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen bis zum 9. Oktober 2015 per Mail an jugendpflege@buseck.de.

Andreas Geck
Jugendpflege Buseck

18. September 2015

Einladung zur 16. Sitzung des 8. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jugendliche,

hiermit lade ich Sie/Euch zur 16. öffentlichen Sitzung des 8. Kinder- und Jugendbeirates der Gemeinde Buseck ein.

Wir treffen uns am:

Termin: 8. Oktober 2015
Zeit: 19 Uhr
Ort: Jugendhaus Großen-Buseck (Wilhelmstraße 9a)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Planung KJB-Wahlen im November 2015
  3. Kletteranlage am Festplatz Rechtewiesen
  4. Bemalung Festplatz Rechtewiesen
  5. Homepage KJB
  6. Verschiedenes

Sollte es noch andere Themen geben, bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit wir uns vorbereiten und mögliche Informationen mitbringen können.

Luana Sommer
Vorsitzende

28. August 2015

Einwohnermeldeamt wegen Fortbildung geschlossen

geschlossen

Das Einwohnermelde- und Passamt ist am Donnerstag, dem 8. Oktober 2015 wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

Um Beachtung wird gebeten.

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Buseck

28. September 2015

Busecker Weihnachtsmarkt am 28. November 2015

Wie in den vergangenen Jahren findet in der vorweihnachtlichen Zeit, am Samstag, den 28. November 2015, der Busecker Weihnachtsmarkt auf dem Anger, in der Kirchstraße und der Kaiserstraße in Großen-Buseck statt.

Die organisatorische Abwicklung ink. der Standplatzvergabe wird auch in diesem Jahr durch das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung durchgeführt.

Damit den Bürgern des Busecker Tals wieder ein attraktiver Weihnachtsmarkt geboten werden kann, fordern wir alle Vereine, interessierte Gewerbebetriebe und sonstige "Marktbeschicker" herzlichst zur Teilnahme auf.

Da der Weihnachtsmarkt in absehbarer Zeit stattinden wird, sollen sich schon jetzt alle Interessenten umgehgen, spätestens jedoch bis zum 01.10.2015 schriftlich oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung Buseck, "Busecker Schloss", Ordnungsamt, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck, Tel. 06408 911-142 oder 06408 911-145 melden.

Bei der Anmeldung bitten wir um genaue Angaben über die Größe des Standplatzes (einschließlich aller überstehender Bauteile! und ob ein Stromanschluss benötigt wird. Wird ein Stromanschluss benötigt, so bitten wir um die genaue Angabe über Art und Anzahl der Geräte. Ein nachträglicher Anschluss nicht angemeldeter elektrischer Geräte ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Das Verabreichen von Getränken und Speisen bedarf einer schriftlichen Anzeige nach dem § 6 des Hessischen Gaststättengesetzes. Diese ist mit der Anmeldung ebenfalls beim Ordnungsamt zu beantragen.

Wie bereits im letzten Jahr, darf der Verkauf von Speisen und Getränken nur in Mehrweggeschirr erfolgen. Alle Marktbeschicker werden im Interesse der Abfallvermeidung um Beachtung gebeten.

Für die Durchführung einer Tombola ist eine entsprechende Erlaubnis beim Landrat des Landkreises Gießen, Allgem. Ordnungsamt zu beantragen.

Eine Tombolaerlaubnis kann nur erteilt werden, wenn der Reinertrag ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Zwecke verwendet wird.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Buseck
Ordnungsamt

21. September 2015

Informationsveranstaltung der Friedhofsverwaltung

zu den neu gestalteten Urnengräbern am Baum auf dem Friedhof Alten-Buseck

Die Gestaltung des neu angelegten Grabfeldes ist mittlerweile abgeschlossen. Hier sind nun auch Urnenbeisetzungen unter Bäumen möglich. Nach der offiziellen Vorstellung im Juni durch Herrn Bürgermeister Reinl fanden bereits die ersten Beisetzungen statt.

Auf Grund einer Satzungsänderung können Urnenwahlgräber bereits schon zu Lebzeiten erworben werden. Da die Nachfrage seitens der Bevölkerung hierzu sehr groß ist, lädt die Friedhofsverwaltung der Gemeinde Buseck alle interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung zu diesem Thema

am Montag, den 28. September 2015 um 15.30 Uhr

auf den Friedhof Alten-Buseck ein.

Für Auskünft steht Ihnen die Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 911-162 zur Verfügung.

Gemeinde Buseck
Friedhofsverwaltung

14. September 2015

Ortsgericht Buseck II (Ortsteile Alten-Buseck und Trohe)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Klaus Schwarz werden in der Zeit vom 14. bis 18. September 2015 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Gerhard Hackel wahrgenommen.

14. September 2015

Achtung Vereinsvorstände

Die Broschüre "ImmerWasLos im GiessenerLand" entsteht in partnerschaftlicher Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden im Landkreis Gießen und informiert kostenlos über die vielfältigen Veranstaltungen im Gießener Land.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Neuauflage dieser Broschüre für das Jahr 2016.

In die Broschüre werden Veranstaltungstermine aufgenommen, die von regionaler bzw. überregionaler Bedeutung sind. Veranstaltungen, die nicht von regionaler Bedeutung sind oder nur für bestimmte Zielgruppen offen sind, werden nicht berücksichtigt.

Alle Vereine, Vereinsgemeinschaften etc. werden daher gebeten, die Termine von allen größeren Veranstaltungen für das nächste Jahr schriftlich, per E-Mail an standesamt@buseck.de oder telefonisch unter der Rufnummer 911-161 (Frau Benner, Frau Damm) bis spätestens 15.09.2015 mitzuteilen. Geben Sie bitte eine kurze Beschreibung der Veranstaltung, den Veranstaltungsort sowie die Adresse und Telefonnummer des Ansprechpartners an.

Gerne können auch aussagekräftige Fotos übermittelt werden. Für alle neu eingereichten Fotos und Logos zu Veranstaltungen benötigt der Landkreis Gießen eine schriftliche Abdruckgenehmigung. Diese Abdruckgenehmigung ist aus bearbeitungstechnischen Gründen gesondert (separates Blatt) zu übermitteln.

Bei Zusendung von digitalem Bildmaterial ist auf die Druckqualität (mind. 300 DPI) zu achten. Die Einsendung von Bildmaterial in digitaler Form bitte per Mail an standesamt@buseck.de.

Gemeinde Buseck
Ordnungsamt

20. August 2015

Ortsgericht Buseck II (Orteile Alten-Buseck und Trohe)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Klaus Schwarz werden in der Zeit vom 28.8. bis 5.9. vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Gerhard Hackel wahrgenommen.

20. August 2015

Sirenenanlagen zum Feueralarm werden geprüft

Vom 1. bis zum 3. September werden im Landkreis Gießen alle Sirenenanlagen mit dem Warnton "Feueralarm" überprüft.

Am Dienstag, den 1. September findet die Überprüfung zwischen 17 und 20 Uhr in allen Orts- bzw. Stadtteilen von Allendorf/Lumda, Gießen, Biebertal, Buseck, Fernwald, Heuchelheim, Grünberg und Hungen statt.

Zur selben Uhrzeit werden die Sirenen am Mittwoch, den 2. September in den Kommunen Langgöns, Laubach, Lich, Lollar und Pohlheim getestet und am Donnerstag, 3. September in allen Ortsteilen der Rabenau, Reiskirchen, Staufenbergf und Wettenberg, ebenfalls zwischen 17 und 20 Uhr.

Dieses akustische Zeichen ruft im Ernstfall die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Feuerwehrhaus, um von dort zur Einsatzstelle zu eilen und Hilfe zu leisten. Mancher Orts werden die Einsatzkräfte üblicherweise über Funkalarmempfänger (stille Alarmierung) alarmiert, was die Bevölkerung in der Regel nicht mitbekommt.

Für die Bevölkerung hat das Signal "Feueralarm" keine weitere Bedeutung.

Signal "Feueralarm": 1 Minute  Dauerton, zweimal unterbrochen (Ton und Unterbrechung jeweils 12 Sekunden).

25. August 2015

Teamerschulung/Teamerfreizeit

Bus auf der Autobahn

Berlin 25. bis 31.10.2015

Juleica "Interaktiv" und Juleica "Update"

Weitere Informationen und Anmeldung siehe angehängten Flyer

6. Mai 2015

Ortsgericht Buseck III (Ortsteil Beuern)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Kay-Achim Becker werden in der Zeit vom 15. bis 31.08.2015 vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Bodo Schomber wahrgenommen.

4. August 2015

Wahl der Ortslandwirte

Zur Wahl der Ortslandwirte für alle Busecker Orteile wird eingeladen für Donnerstag, den 27.08.2015 um 20:00 Uhr im großen Saal des Kulturzentrums in Großen-Buseck.

Wahlberechtigt sind alle aktiven Landwirte, welche im Jahr 2015 einen Antrag zur Agrarförderung gestellt haben, die Mitgliedschaft im Bauernverband ist nicht erforderlich.

Die bisherigen Ortslandwirte sind Heinz Artz (Alten-Buseck und Trohe), Siegfried Otto (Beuern) und Dr. Dietmar Schmidt (Oppenrod und Großen-Buseck). Als Stellvertreter wurde jeweils einer der Ortslandwirte aus einem der anderen Ortsteile benannt.

Für die Ortslandwirte, Dietmar Schmidt

20. August 2015

Senioren in der Kommune

In der Gemeinde Buseck besteht seit einigen Jahren ein Behinderten- und Seniorenbeirat (BSB). Dieser wird sich in diesem Jahr wieder neu konstituieren.

Der BSB ist die Interessenvertretung der Behinderten und der Seniorinnen und Senioren. Er berät die Organe der Gemeinde in allen Angelegenheiten, welche die Belang der behinderten und älteren Einwohnerinnen und Einwohner berühren.

Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die Stärkung des Rechts der behinderten und älteren Menschen auf Selbstbestimmung und ihre Integration in die Gesellschaft; die Verbesserung der Lebensqualitöt; regelmäßige Beratungsangebote; Förderung des Erfahrungsaustausches; Öffentlichkeitsarbeit; Zusammenarbeit mit Politik und Fachgremien; Mitwirkung bei der Gestaltung der Behinderten- und Seniorenpolitik in der Gemeinde.

Hierzu gehören u. a.

  • Einrichtung von sozialen Diensten und Angeboten;
  • Planung, Durchführung und Koordination von Maßnahmen und Programmen für die behinderten und älteren Menschen;
  • Bau-, Wohnungs- und Verkehrsfragen, insbesondere bei der Konzeption von Behinderten- und Seniorenwohnanlagen und altengerechten Wohnungen sowie Sicherheit im Verkehr und Wohnumfeld

Der Behinderten- und Seniorenbeirat setzt sich aus maximal 15 Mitgliedern zusammen. Jeder Ortsteil sollte durch mindestens zwei Mitglieder vertreten sein.

Die Mitglieder müssen das 60. Lebensjahr vollendet haben. Für Behindertenvertreter gilt keine Altersgrenze. Die Mitglieder des BSB werden für die Dauer von zwei Jahren benannt.

Die Mitarbeit im BSB ist ehrenamtlich. Auslagenersatz und sonstige Entschädigungen richten sich nach den Bestimmungen der Entschädigungssatzung.

Wenn Sie Interesse haben, in der Behinderten- und Seniorenarbeit der Gemeinde Buseck mitzuarbeiten, dann melden Sie sich bitte bis zum 17.08.2015 bei

Gemeinde Buseck
Bürgermeister Reinl
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck
Telefon 06408 911 181
buergermeister@buseck.de

22. Juli 2015

Vorbereitungslehrgänge für die Staatliche Fischereiprüfung

Seminar

Der Landkreis Gießen, Kreisausschuss, Untere Fischereibehörde, führt an den Samstagen 04.07.2015, 18.07.2015 und 26.09.2015 für den Landkreis Gießen ein Staatliche Fischereiprüfung durch.

Zur Vorbereitung auf diese Fischereiprüfungen werden vom Verband Hessischer Fischer e. V. folgenden Vorbereitungslehrgänge angeboten:

  • vom 25.04.2015 bis 30.05.2015
  • vom 25.08.2015 bis 29.08.2015

in Lollar-Salzböden, Gaststätte "Zum Rosengarten", Blumenstraße 2,

  • vom 06.06.2015 bis 21.06.2015

in Marburg-Biedenkopf (Weitere Informationen beim Lehrgangsleiter Herr Theißing - siehe unten).

Die Lehrgangstage in Lollar sind jeweils an sechs Samstagen von 10 bis 17 Uhr. Am letzten Lehrgangstag wird ein Abschlusstest durchgeführt.

Anmeldungen zu einem Vorbereitungslehrgang nimt der Ausbildungsleiter im Verband Hessischer Fischer e. V., Herr Herbert Theißing (Telefon 06406/74241 oder 0172 611 2911) entgegen. Hier können Sie auch weitere Informationen erhalten.

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
- Untere Fischereibehörde -
 

10. Oktober 2014

Vollsperrung der Bismarckstraße

sperrung

Wegen einer Baumaßnahme im Rahmen des Umbaus der Ortsdurchfahrt Großen-Buseck wird die Bismarckstraße im ersten Bauabschnitt zwischen Ernst-Ludwig-Straße und Kaiserstraße in der Zeit vom 16.03.2015 bis 10.07.2015 voll gesperrt.

Der Straßenverkehr wird umgeleitet (siehe Umleitungsplan).

5. März 2015

Einladung zur 32. Sitzung der Gemeindevertretung

Symbol Sitzung

Donnerstag, 09.07.2015, 19:30 Uhr
Kulturzentum, großer Saal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Ausführung des Haushaltsplanes für Haushaltsjahr 2015;
    hier: Genehmigung einer außerplanmäßigen Auszahlung im Teilhaushalt 17 bei Investitionsnummer 0094 (Errichtung/Umbau von Fahrgastwartehallen)
  7. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager; FNP-Änderung
  8. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager, B-Plan
  9. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum", FNP
  10. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum",B-Plan
  11. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Bunkeranlage, B-Plan
  12. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, B-Plan Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", 5. Änderung
    Satzungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  13. Verkauf einer Teilfläche aus der Wegeparzelle in der Gemarkung Beuern Flur 1 Flurstück 620/2 - Struthwaldstraße
  14. Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Buseck
  15. Gebührensatzung zur Satzung über die Benutzung der Tageseinrichtungen der Gemeinde Buseck
  16. KiTa-Gebührenerstattung bei Streik;
    gemeinsamer Antrag der FW- und SPD-Fraktionen

26. Juni 2015

Einladung zur 37. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Symbol Sitzung

Dienstag, 07.07.2015 um 20 Uhr
Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Ausführung des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2015;
    hier: Genehmigung einer außerplanmäßigen Auszahlung im Teilhaushalt 18 bei Investitionsnummer 0084 (Errichtung/Umbau von Fahrgastwartehallen)
  3. Verkauf einer Teilfläche aus der Wegeparzelle in der Gemarkung Beuern Flur 1 Flurstück 620/2 - Struthwaldstraße
  4. Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Buseck
  5. Gebührensatzung zur Satzung über die Benutzung der Tageseinrichtungen in der Gemeinde Buseck
  6. KiTa-Gebührenerstattung bei Streik;
    gemeinsamer Antrag der FW- und SPD-Fraktion

26. Juni 2015

Einladung zur 33. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses

Symbol Sitzung

Montag, 06.07.2015 um 20 Uhr
Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Bebauungsplan Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager; FNP-Änderung
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Bebauungsplan Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager; B-Plan
  4. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum", FNP
  5. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum", B-Plan
  6. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Bunkeranlage, B-Plan
  7. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, B-Plan Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", 5. Änderung
    Satzungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  8. Verkauf einer Teilfläche aus der Wegeparzelle in der Gemarkung Beuern Flur 1 Flurstück 620/2 - Struthwaldstraße

26. Juni 2015

Einladung zur 25. Sitzung des Ortsbeirates Beuern

Symbol Sitzung

Donnerstag, 02.07.2015 um 20 Uhr
Gemeindesaal Beuern, Untergasse 38

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Verkauf einer Teilfläche aus der Wegeparzelle in der Gemarkung Beuern Flur 1 Flurstück 620/2 - Struthwaldstraße

26. Juni 2015

Einladung zur 31. Sitzung des Ortsbeirates Trohe

Symbol Sitzung

Donnerstag, 02.07.2015 um 19 Uhr
DGH Trohe, Sitzungszimmer

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Mühlrain - Informationen durch die Bauabteilung
  3. Verschiedenes

26. Juni 2015

Einladung zur 35. Sitzung des Ortsbeirates Alten-Buseck

Symbol Sitzung

Donnerstag, 02.07.2015 um 19 Uhr
Brandsburg

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager; FNP-Änderung
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Nato-Lager; B-Plan
  4. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum", FNP
  5. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich "Feuerwehrübungs- und Ausbildungszentrum",B-Plan
  6. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, Gemarkung Alten-Buseck
    Nr. 2.15 "Ehemaliges Munitionsdepot mit Nato-Lager", Teilbereich Bunkeranlage, B-Plan
  7. Anfragen und Mitteilungen

26. Juni 2015

Einladung zur Sitzung des 8. Kinder- und Jugendbeirates Buseck (KJB)

Symbol Sitzung

Dienstag, 30.06.2015 um 19:30 Uhr
Jugendraum Trohe

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Protokoll
  2. Nutzung des Bauwagens am Festplatz Rechtewiesen
  3. Bemalung Festplatz Rechtewiesen
  4. Homepage KJB
  5. Ferienspiele 2015
  6. Verschiedenes

26. Juni 2015

Einladung zur 32. Sitzung des Ortsbeirates Großen-Buseck

Symbol Sitzung

Montag, 29.06.2016 um 20 Uhr
Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung des Ortsbeirates
  3. Bauleitplanung der Gemeinde Buseck, B-Plan Nr. 1.6 "Gewerbegebiet Ost", 5. Änderung
    Satzungsbeschluss gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  4. Verschiedenes

26. Juni 2015

Einladung zur 27. Sitzung des Ortsbeirates Oppenrod

Symbol Sitzung

Montag, 29.06.2016 um 20 Uhr
Bürgerhaus Oppenrod, Gaststätte

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Rückblick auf die vorangegangene Sitzung
  3. Sanierung der Kreisstraße 154 - Ortsdurchfahrt Oppenrod
  4. Baugebiet Rahberg II
  5. Verschiedenes

26. Juni 2015

Präsentation der Wahlergebnisse im Kulturzentrum

Wie auch schon bei der Bürgermeister- und der Landratswahl am 14.06. werden die Wahlergebnisse der Bürgermeisterstichwahl am 28.06. im Kulturzentrum (großer Saal) auf der Leinwand präsentiert. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Ansonsten können die Wahlergebnisse "live" unter www.buseck.de/wahl/ergebnisse verfolgt werden.

25. Juni 2015

Sitzung des Behinderten- und Seniorenbeirates

Symbol Sitzung

Hiermit lade ich Sie sehr herzlich ein. zu unserer nächsten Sitzung

am 24.06.2015
um 16.00 Uhr
in den Busecker Stuben (Harbig-Halle Alten-Buseck)

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Ingrid Martin-Gierhardt, Sicherheit für Senioren - Enkeltrick, Trickbetrug an der Haustür etc.
  3. Genehmigung des Protokolls vom 25.02.2015
  4. Berichte
    a) LSVH: Mitgliederversammlung
    b) Seniorentagesfahrten
    c) Friedhofsbegehren
    d) Beuern: Nachbarschaftshilfe
  5. Planungen
  6. Verschiedenes

12. Juni 2015

Ortsgericht Buseck II (Ortsteile Alten-Buseck und Trohe)

Ortsgericht

Die Dienstgeschäfte des Ortsgerichtsvorstehers Herrn Klaus Schwarz werden in der Zeit vom 21. Mai bis 22. Juni vom stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher Herrn Gerhard Hackel wahrgenommen.

19. Mai 2015

Bürgerversammlung zum Thema "Ausbau schnelles Internet in Buseck-Beuern"

Seminar

Das schnelle Internet kommt nach Buseck-Beuern. Zu einer ersten Bürgerinformationsveranstaltung lädt Bürgermeister Erhard Reinl alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, um sich umfangreich über den Stand des Ausbaus und dessen weitere Schritte zu informieren. Bürgermeister Reinl, Vertreter der Breitband Gießen GmbH und Vertreter der Deutschen Telekom stehen Rede und Antwort am

Donnerstag, den 18.  Juni 2015
von 18.30 bis ca. 20 Uhr
in der Willy-Czech-Halle, Neue Straße 25 in Beuern.

Wann kann ich ins schnelle Internet? Wir auch meine Straße angeschlossen? Wie lange wird es dauern, bis ich auf der schnellen Datenautobahn surfen kann? Um die Technik des Anschlusses näher zu bringen, werden bei dieser Bürgerversammlung auch Mitarbeiter der Deutschen Telekom vor Ort sein und einen Anschluss demonstrieren. Desweiteren werden Ihre Fragen zu den Tarifen erörtert.

Ob Ausbaustand, Bauablauf oder Ablauf nach Inbetriebnahme des Netzes durch die Telekom - alles Fragen, denen sich die Referenten am 18. Juni stellen werden und zu denen interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

12. Juni 2015

Anmeldephase für die Ferienspiele Buseck

Anmeldeschluss: 18. Juni 2015

Das Ferienspielheft für das Jahr 2015 wurde an die Kinder der Gemeinde Buseck verteilt. Insbesondere an alle Busecker Grundschulen und die Gesamtschule IGS.

Die Kursinfos und das Anmeldeformular findet sich auch auf unserer Homepage unter www.buseck.de/ferienspiele.

Ferienspielhefte sind ebenfalls in der Gemeindeverwaltung zu bekommen. Vom 25. Juli bis zum 5. September stehen in sechs Wochen 90 Ferienkurse zur Auswahl, zwischen denen sich die Teilnehmer/innen entscheiden können. 38 Kurse sind, neben der Anmeldegebühr von 7 €, kostenfrei.

Teilnehmen können Kinder aus Buseck im Alten von sechs bis sechzehn Jahren.

Viele verschiedene, interessante und spannende Angebote sind zu finden. Manche Kurse gehen auch über zwei und mehr Tage. Neben vielen bewährten Kursangeboten sind auch wieder neue Kurse dabei.Beispiele: Start mit dem Bauernverband, Modedesign (Kunstpädagogin Silke Janas, Kurs 8), Nähwerkstatt (Familienbildungsstätte, Kurse 11 und 12), Malworkshop und Ausflug mit der Fachstelle Suchtprävention (Kurse 31 und 49), Smartphone-Workshop (Kulturpädagoge Ralf Haydu, Kurs 62), Let´s Dance mit der 1. Vors. des Kinder- und Jugendbeirates/Rot-Weiß-Club Gießen (Kurs 42), Kindermusical (Gesangverein Heiterkeit-Sängerkranz, Kurs 67). Weiterhin gibt es Ausflugsfahrten und zum Abschluss einen Kindertag der Evangelischen Jugend im Dekanat Kirchberg (Kurs 90) und viele spannende und kurzweilige Kurse mehr! Weitere Partner: Lugena Natur und Bildung, Sozialarbeit an Schule (IGS) u.v.m.

Wir danken den Busecker Vereinen und allen Kursleiter/innen für ihr Engagement, ohne die ein so umfangreiches Angebot nicht möglich wäre. Wir wünschen allen Kindern viel Spaß bei der Kursauswahl und bei den Veranstaltungen in den Sommerferien.

Anmeldeschluss ist der 18. Juni. Danach wird unser Computerprogramm die Kursauswahl vornehmen. Bei Anmeldungen, die später eingehen, können nur noch freie Plätze vergeben werden. Nach der Kursauswahl bekommen alle Ferienspielkinder eine schriftliche Teilnahmebescheinigung zugesandt. Danach bitte die Kursgebühren vor den Sommerferien bezahlen. Wenn Kinder zu einem Kurs nicht ausgewählt werden, stehen sie automatisch auf unserer Warteliste.

 

9. Juni 2015

Kita-Streik vorerst beendet

Die Streiks der Kindertagesstätten sind vorerst beendet, die Schlichtung beginnt.

Die Kindertagesstätten öffnen am Montag zu den üblichen Zeiten.

5. Juni 2015

Standesamt geschlossen

geschlossen

Das Standesamt ist am Mittwoch, den 03.06.2015 sowie Freitag, den 05.06.2015 für den Publikumsverkehr geschlossen.

27. Mai 2015

Information zur Kinderbetreuung in der Zeit vom 26.05.2015 bis 29.05.2015

In jeder gemeindlichen Kindertagesstätte werden in der Zeit vom 26. bis 05.06.2015 Notplätze angeboten. Kitas, die unabhängig vom Streik am 05.06.2015 geschlossen sind, bieten an diesem Tag keine Notgruppe an!

Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer jeweiligen Einrichtung!

Wir bitten um Beachtung!

Reinl
Bürgermeister

22. Mai 2015

Kreis sucht Wohnraum für Flüchtlinge

Landkreis Gießen. Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab, der Landkreis Gießen ist daher ständig auf der Suche nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten für Asylsuchende. "Wir suchen nach wie vor Häuser und Wohnungen, die schnellstmöglich bewohnt werden können, weil wir die Wohnräume sofort oder in den nächsten Monaten benötigen", sagt Jörg Glasenhardt-Freymann. Er ist im Landkreis für das Team Asyl verantwortlich. Ideal wären alle Immobilien, die in der Vergangenheit zu Beherbungszwecken oder zu sozialen Zwecken genutzt wurden und sich in einem guten Zustand befinden. Die Häuser können eine Größe für bis zu 80 Personen haben. Auch einzelne Wohnungen sind willkommen. Wer dem Landkreis Wohraum anbieten kann, sollte sich bei Jörg Glasenhardt-Freymann melden, Telefon: 0641 9390-9468, E-Mail: joerg.glasenhardt-freymann@lkgi.de.

 

5. Mai 2015

3. Energietag des Landkreises Gießen

Gastredner: Dr. Franz Alt

Samstag, 30. Mai 2015 von 13 bis 15 Uhr

Fernwaldhalle, Fernwald-Steinbach

Weitere Informationen und Anmeldung siehe angehängtes Faltblatt

11. Mai 2015

Unbefristeter Streik der Erzieher/innen

Nach derzeitiger Kenntnis wird noch bis zum 22. Mai gestreikt.

In allen Einrichtungen ist ein Notdienst eingerichtet. Erkundigen Sie sich hierzu bitte in Ihrer Kita. (Rufnummern unter www.buseck.de/kita).


Information des HSGB:

Gründsätzlich kein Anspruch auf Rückerstattung von Elternbeiträgen in Kindertageseinrichtungen aufgrund des Kita-Streiks.

Für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen können nach § 90 Abs. 1 SGB VIII i. V. m. § 31 HKJGB Kostenbeiträge von den Personensorgeberechtigten erhoben werden. Diese "Kostenbeiträge" der Eltern zur Finanzierung der Kindertagesbetreuung sind i. d. R. nicht kostendeckend. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat im Beschluss vom 04. März 2014 - Az: 5 C 2331/12.N - daher auch den Leitsatz verfasst: "Kostenbeiträge nach § 90 Abs. 1 SGB VIII i. V. m. § 31 HKJGB sind keine kommunale Abgabe i. S. v. § 1 des Gesetzes über kommunale Abgaben (HessKAG), sondern eine öffentlich-rechtliche Abgabe eigener Art."

Die Kostenbeiträge der Eltern decken zumeist nur ca 15 bis 20 % der laufenden Betriebskosten (max. werden 30 bis 33 % der Betriebskosten gedeckt), so dass die Kindertageseinrichtungen zum größten Teil aus öffentlichen Finanzmitteln des Bundes, des Landes und der jeweiligen Kommune finanziert werden. Das Nutzungsverhältnis der kommunalen Kindertageseinrichtungen wird durch Satzungen geregelt. Jede Kommune stellt insofern ihre eigenen Regelungen zur Betreuung in der Kindertageseinrichtung und zur Zahlung der Kostenbeiträge bezw. Kindergartengebühren auf. Diese Regelungen sind maßgeblich für die Zahlung der Elternbeiträge aber auch für einen evtl. Erstattungsanspruch.

Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass in den kommunalen Satzungen ein Anspruch auf Rückerstattung von Elternbeiträgen aufgrund Streiks enthalten ist. Vielmehr ist davon auszugehen, dass aufgrund höherer Gewalt bezw. Betriebsstörungen , die nicht von der Kommune zu vertreten sind, die Zahlungspflicht der Personensorgeberechtigten weiterhin besteht und von einem Erstattungsanspruch nicht ausgegangen werden kann.

Streiks werden in der Rechtsprechung vielfach als höhere Gewalt gewertet. So z. B. im Flugverkehr (BGH-Urteile 21.08.2012, Az: X ZR 138/10 und X ZR 146/11). Da der kommunale Arbeitgeber den Streik nicht zu vertreten hat und meistens auch keinen Einfluss darauf hat, ist der Streik als ein grundrechtlich geschütztes Mittel des Arbeitskampfes von der Allgemeinheit mitzutragen.

Außerdem führt nicht jede Beeinträchtigung der kommunalen Leistungspflicht zu finanziellen Konsequenzen. Die Störung muss vielmehr, sofern sie Einfluss auf das zwischen der Gemeinde und dem Kostenschuldner bestehende äquivalente Gegenseitigkeitsverhältnis haben soll, eine gewisse Schwere und Bedeutung haben. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat dazu im Leitsatz Nr. 4 zu vorgenanntem Beschluss ausgeführt: "Eine Verletzung des Äquivalenzprinzips kommt nicht in Betracht, solange das Entgelt die tatsächlichen Kosten nicht deckt und einem angemessenen Verhältnis zur Verwaltungsleistung steht, der Pflichtige also nicht voraussetzungslos zur Finanzierung allgemeiner Lasten oder von Vorteilen Dritter herangezogen wird."

Daraus wird ersichtlich, dass schon ein sehr großes Missverhältnis oder eine Verletzung des Gleichheitssatzes zwischen der grundsätzlich gebotenen Betreuungsleistung und dem Kostenbeitrag der Eltern bestehen muss, um zu einer Äquivalenzstörung zu führen.

I. d. R. kann somit, sofern die Satzung selbst keine anderen Regelungen enthält, von einem Erstattungsanspruch der Eltern wegen streikbedingter Ausfalltage nicht ausgegangen werden. Es gibt Satzungen, die ohnehin entsprechende Regelungen enthalten, wonach für Schließungstage wegen Streiks und anderer Gründe die Gebühren bzw. Kostenbeiträge fortzuzahlen sind.

Eine andere Betrachtung kann hinsichtlich des Verpflegungsentgeltes für z. B. Mittagessen in Kindertagesstätten anzustellen sein. Wenn das Verpflegungsgelt leistungsbezogen abgerechnet wird, z. B. nach Tagen oder Beteiligung an dem Mittagessen, so kann sich dies bei der Abrechnung entsprechend auswirken, wenn wegen der Ausfalltage die Leistung eingespart wurde.

 

7. Mai 2015

Einladung zur 31. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Buseck

Symbol Sitzung

am Donnerstag, 21.05.2015 um 19.30 Uhr im Kulturzentrum, großer Saal.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bericht des Gemeindevorstandes
  3. Anfragen
  4. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  5. Beschluss der Tagesordnung
  6. Vorschlag für einen Ortsgerichtsvorsteher und einen Ortsgerichtsschöffen und 1. Stellvertreter für das Ortsgericht Buseck I
  7. Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) im Gebiet der Gemeinde Buseck
  8. Übertragung von Haushaltsmitteln gemäß § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier: Mittel für die einfache Stadterneuerung
  9. Übertragung von Haushaltsmitteln gemäß § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier: Mittel für Planungsmaßnahmen
  10. Zusammenlegung der Wertstoffhöfe Reiskirchen und Buseck im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit
  11. Bauleitplanung der Städte Allendorf/Lumda und Staufenberg sowie der Gemeinden Buseck, Ebsdorfergrund, Fronhausen, Rabenau und Reiskrichen
    Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen in der Region Lumdatal
  12. Bebauungsplan Nr. 1.2 "Unterpforte", 3. Änderung, Kreuzungsbereich
  13. Energiebericht für das Jahr 2014
  14. Vereinsförderung; gemeinsamer Antrag der FW- und SPD-Fraktion

11. Mai 2015

Der Bürgermeister informiert

Buergermeister_Haas

Ortsbegehungen

Am 30. April fand die erste von einer Reihe Ortsbegehungen statt. In Oppenrod trafen sich rund 50 Bürgerinnen und Bürger für den zweistündigen Rundgang. Bereits am Bürgerhaus ging es um Dinge, die zumeist einfach zu beheben wären. Weiter ging des durch das Dorf, so wurden Fußwege gezeigt, die nach und nach durch den Bewuchs aus den anliegenden Gärten zuwuchern. Für die nicht verpachteten Gärten sollen neue Nutzungen gesucht werden. Das Feldsteinlager mit illegaler Ablagerung von Bauschutt, der Komps-Graben und der Friedhof waren weitere Haltepunkte. Die ersten Aufträge zur Beseitigung von Missständen bzw. zur Verbesserung der Situation vor Ort sind bereits erteilt.

Abgeschlossen wurde die Ortsbegehung mit der Besichtigung der Container-Unterkunft für Flüchtlinge. Unter kritschen Augen wurden die Wohn-, Sanitär- und Küchencontainer begutachtet und für durchaus akzeptabel befunden. Danken möchte ich den Ehrenamtlichen, die bereits in den letzten Jahren aktiv für Oppenrod agiert haben und sich auch bei dem Ortsrundgang rege eingebracht haben.

Die nächste Ortsbegehung findet am 21. Mai in Beuern statt. Wir treffen uns um 10 Uhr bei der Untergasse 38. Im Rahmen der Ortsbegehung werden wir auch die neu erstellte Gemeinschaftsunterkunft ansehen.

12. Mai 2016

Einladung zur 36. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Buseck

Symbol Sitzung

am Dienstag, dem 19.05.2015 um 20 Uhr im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Vorschlag für einen Ortsgerichtsvorsteher und einen Ortsgerichtsschöffen und 1. Stellvertreter für das Ortsgericht Buseck I
  3. Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) im Gebiet der Gemeinde Buseck
  4. Übertragung von Haushaltsmitteln gemäß § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier: Mittel für die einfache Stadterneuerung
  5. Zusammenlegung der Wertstoffhöfe Reiskirchen und Buseck im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit
  6. Übertragung von Haushaltsmitteln gemäß § 21 Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung im Teilhaushalt 13 - Städteplanung;
    hier: Mittel für Planungsmaßnahmen
  7. Vereinsförderung; gemeinsamer Antrag der FW- und SPD-Fraktion

11. Mai 2015

Einladung zur 32. Sitzung des Bau-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses der Gemeinde Buseck

Symbol Sitzung

am Montag, dem 18. Mai 2015 um 20.00 im Sitzungszimmer des Thalschen Rathauses.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Bauleitplanung der Städte Allendorf/Lumda und Staufenberg sowie der Gemeinden Buseck, Ebsdorfergrund, Fronhausen, Rabenau und Reiskrichen
    Gemeinsamer sachlicher Teilflächennutzungsplan (§ 204 BauGB) zur Darstellung von Konzentrationsz