Bushaltestelle in der Kaiserstraße

Der Bürgermeister informiert

Seit Anfang der Sommerferien wird die Bushaltestelle in der Kaiserstraße umgebaut. Wie bereits bei anderen ähnlichen Bushaltestellen handelt es sich dabei um eine vom Land Hessen geförderte Maßnahme zur Herstellung von Barrierefreiheit. Ebenso wie im Beuerner Weg, der Leipziger Straße oder bei vielen anderen Haltestellen kommt auch hier ein erhöhtes Bord (Kasseler Bord plus) zum Einsatz. Dies ermöglicht Fahrgästen mit Gehbehinderungen eigenständig die Busse zu betreten. Ebenso werden Leitstreifen mit taktilen Elementen für Sehbehinderte angebracht. Die Bauarbeiten werden zum Ferienende abgeschlossen sein. Im gleichen Zuge wurden auch Kanalarbeiten durchgeführt, ein Behindertenparkplatz angelegt und es wird die Fahrbahndecke erneuert. Eine Veränderung der Buslinien ist aktuell nicht angedacht.