Wegesperrung durch abgestorbene Buchen

Am Burghain bei Beuern wird aus Verkehrssicherungsgründen temporär ein Waldweg gesperrt. Dem Rekordsommer konnten gerade auf trockenen Kuppenlagen viele Bäume nicht standhalten. Anfang der Woche brach hier eine Buche ganz ohne Windeinwirkung in sich zusammen. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt dort keine Waldbesucher. Der Weg musste durch die Forstwirte der Gemeinde geräumt werden.

Um das Glück nicht weiter herauszufordern, kann der Weg vorerst nicht mehr begangen werden. Wir bitten Sie darum, die Wegesperrungen (Banner, Absperrband) nicht zu umgehen. Leider kommt es immer wieder vor, dass die Sperrungen gänzlich ignoriert und während Baumfällungen plötzlich Personen im Gefahrenbereich auftauchen. Die Forstwirte müssen sich darauf verlassen können, dass sich niemand auf den gesperrten Wegen aufhält. Hier kann jederzeit ein tonnenschwerer Baum über den Weg fallen/ gefällt werden. Es herrscht Lebensgefahr!

Im Fall des Weges am Burghain kümmern wir uns zeitnah darum, dass die problematischen Bäume entfernt werden. So kann der Weg bald wieder ganz normal und vor allem sicher genutzt werden.

Jacob Thomaka
Revierförster

Nachricht erstellt am: 25. Oktober 2022