Anschrift der Verwaltung 

Gemeinde Buseck
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

Telefon: 06408 911-0
Telefax: 06408 911-119
E-Mail: info@buseck.de

Servicezeiten der Verwaltung

Achtung:

Derzeit nur eingeschränkte Servicezeiten. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin.

Wir stehen Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:

Montag, Mittwoch, Freitag:
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Online Termin mit dem Einwohnermeldeamt vereinbaren.

Standesamt

Trauen Sie sich? Wenn Sie sich trauen - wir trauen Sie gerne in der Kapelle im "Busecker Schloss". Besuchen Sie https://www.traumhochzeit-buseck.de für weitere Informationen.

Bürgersprech­stunde des Bürgermeisters

In der Regel donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Büro des Bürgermeisters, Raum 18 im Busecker Schloss.

Es wird der Kontakt per Telefon bevorzugt. Näheres zu den Terminen der Bürgersprechstunde erhalten Sie telefonisch unter 06408 / 911-181.

Ein persönlicher Besuch ist in wichtigen Fällen inzwischen auch wieder möglich. Dazu müssen Sie sich jedoch vorher telefonisch anmelden und die Abstands- und Hygieneregeln beachten.

Natürlich erreichen Sie mich auch jederzeit per Mail unter buergermeister@buseck.de

Sollten Sie aus terminlichen Gründen das Angebot der Bürgersprechstunde nicht wahrnehmen können, besteht auch die Möglichkeit, einen gesonderten Termin unter obiger Rufnummer zu vereinbaren.

Aktuelles - Nachrichten aus dem Rathaus

Lesen Sie hier die Nachrichten der Gemeindeverwaltung. Abgelaufene Nachrichten werden im Nachrichten-Archiv aufbewahrt.


Für die aktuellen Informationen zum Corona-Virus haben wir ab sofort eine eigene Unterseite eingerichtet.


Öffentliche Erinnerung

Kalender

Es wird an die Zahlung folgender Steuern und Abgaben erinnert:

3. Rate Grundsteuer 2020 laut Bescheid fällig am 15. August 2020,

3. Rate Gewerbesteuer 2020 laut Bescheid fällig am 15. August 2020,

3. Rate Wasser- und Kanalgebühren 2019 laut Bescheid fällig am 15. August 2020

Es wird gebeten, die bezeichneten Steuern und Abgaben unter Angabe des Kassenzeichens umgehend zu entrichten. Geht die Zahlung nicht binnen einer Woche nach Eintritt der angegebenen Fälligkeit ein, so ist die Gemeindekasse genötigt, die fälligen Beträge anzumahnen bzw. zwangsweise einzuziehen.

Dies gilt nicht für Steuerpflichtige, die am Einzugsverfahren (Abbuchung) teilnehmen.

Einzahlungspflichtigen, die nicht rechtzeitig zahlen, entstehen auch insofern Nachteile, als außer den Steuer- und Abgabebeträgen noch Säumniszuschläge und Mahngebühren sowie andererseits Vollstreckungskosten zu entrichten sind. Die Mahngebühren betragen mindestens 6 € und sind abhängig von der Höhe der Forderung.

Sollten Sie Ihre Steuern und Abgaben noch nicht im Abbuchungsverfahren/Lastschriftverfahren (Gemeindekasse zieht Steuern und Abgaben bei Fälligkeit von Ihrem Konto ein) einziehen lassen, machen Sie bitte hiervon Gebrauch. Die Gemeindedekasse erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer 06408 911 280 oder per Telefax 06408 911 285 oder per E-Mail unter kasse@buseck.de. Sie können sich auch die entsprechenden Formulare hier als PDF-Dokument downloaden und offline ausfüllen. Das augedruckte und handschriftliche unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat leiten Sie uns bitte auf dem Postweg oder per Fax zu. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Zeitaufwand und Ärger.

Konten der Gemeindekasse  Buseck:

Postbank Frankfurt/Main IBAN: DE22 5001 0060 0037 1826 01
Sparkasse Gießen IBAN: DE85 5135 0025 0246 0024 33
Volksbank Mittelhessen eG IBAN: DE70 5139 0000 0025 7170 07

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Buseck (für Wasser und Kanal) seit einigen Jahren ein eigenes Bankkonto haben. Wir dürfen Sie daher bitten, dass Sie die Wasser- und Kanalgebühren auf das Konto DE60 5135 0025 0246 0176 27 bei der Sparkasse Gießen überweisen.

11. August 2020

Busecker Stadtradeln

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die Gemeinde Buseck nimmt dieses Jahr erstmalig an der Aktion STADTRADELN teil. In diesem Rahmen wird im Zeitraum vom 10. – 30. August jeder mit dem Fahrrad zurück gelegte Kilometer dokumentiert. Es geht dabei um Umwelt- und Klimaschutz, CO2-freie Fortbewegung, die Förderung der Gesundheit und natürlich auch um Spaß. Wann und wo mit dem Rad gefahren wird, ist irrelevant, denn jeder Kilometer zählt. Im Idealfall werden die alltäglichen Fahrten mit dem Auto, wie zum Beispiel die Fahrt zur Arbeit oder zum nächsten Supermarkt ab sofort mit dem Fahrrad erledigt. Aber auch Fahrrad-Ausflüge können im Kilometerbuch eingetragen werden. Wer am Ende die meisten Kilometer auf dem Tacho hat, gewinnt. Sowohl innerhalb von Buseck, als auch im deutschlandweiten Wettbewerb, können attraktive Preise gewonnen werden.,

Die kostenlose Anmeldung ist auf stadtradeln.de/buseck möglich.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Busecker Klimaschutzmanagerin Larissa Hildebrand zur Verfügung. Sie ist unter stadtradeln@buseck.de oder 06408 / 911-208 zu erreichen.

11. August 2020

Trinkwasserversorgung - Wasserknappheit

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Steigende Wasserverbräuche in der heißen Jahreszeit sind durchaus üblich. Inzwischen übersteigen diese zusätzlichen Trinkwasserentnahmen aus unserem Versorgungsnetz das in der Vergangenheit Übliche. Die Situation in unseren Brunnen wird von unseren Wassermeistern als „angespannt“ beschrieben. So muss die Förderpumpe im Tiefbrunnen in Beuern ununterbrochen laufen, um den dortigen Wasserbedarf zu decken. Ähnlich stellt sich die Situation in unseren weiteren Brunnen dar.

Um die Trinkwasserversorgung aus unseren eigenen Brunnen dauerhaft zu gewährleisten, möchte ich Sie bitten, den Verbrauch von Trinkwasser möglichst zu reduzieren.

Daneben führt das schnelle, nächtliche Befüllen von Pools zu Fehlinterpretationen unseres Systems zur Erkennung von Wasserrohrbrüchen. Daher möchte ich Sie bitten: Sollten Sie planen, einen Pool mit über 10m³ Wasserinhalt über Nacht zu befüllen, teilen Sie uns dies bitte per Mail und mit Datumsangabe mit.

E-Mail-Adresse: wassermeister@buseck.de

11. August 2020

Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft

Buergermeister_Haas

11. August 2020

Nutzfeuer ab sofort untersagt

Achtung

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit, dass die Alarmstufe A wegen der hohen Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens mit sofortige Wirkung ausgerufen wird.

Das Abbrennen von Nutzfeuern wird daher ab sofort untersagt.

Sollte es zu einer Alarmierung der Feuerwehr infolge eines Nutzfeuers kommen, wird der Feuerwehreinsatz dem Verursacher in Rechnung gestellt.

Mit der Bitte um Beachtung.

Gemeinde Buseck
Fachbereich Sicherheit und Ordnung

7. August 2020

Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

Achtung

Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Umweltministerium ruft zweithöchste Alarmstufe aus

Das Hessische Umweltministerium hat ab heute die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne größere landesweite Niederschläge macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich. Ein vorübergehender Rückgang der Temperaturen und lokale, geringe Niederschläge am Wochenende und zu Wochenbeginn haben zu keiner Entspannung der Waldbrandgefahr geführt. Weite Teile Hessens sind seit Wochen ohne ergiebige Niederschläge geblieben. Der gesamte Juli brachte für Hessen nur rund ⅓ der durchschnittlichen Niederschläge. Bedingt durch das Andauern der trockenen Witterung verschärft sich die Waldbrandgefahr in ganz Hessen.

Das Ministerium bittet alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird. Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders gefährdeten Waldgebieten bez. Waldrandbereichen wird bereits jetzt um Verständnis gebeten. Bereits bestehende Einschränkungen sind unbedingt einzuhalten. Im Ausnahmefall ist auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen.

Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen. Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wir u. a. sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

Weitere Informationen zum Thema Waldbrandgefahr und den Alarmstufen finden Sie hier: https://umwelt.hessen.de/umwelt-natur/wald/waldbrandgefahr

7. August 2020

Bauleitplanung der Gemeinde Buseck

Bebauungsplan Nr. 10 "Flößerweg" - 4. Änderung und Erweiterung

siehe angehängtes Dokument

7. August 2020

Kreisel Richtung Beuern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Zu Beginn dieses Jahres wurde uns von Hessen Mobil mitgeteilt, dass zukünftig der Kreisel zwischen Großen-Buseck und Beuern nicht mehr in der bisherigen Form gepflegt werden würde. Der Gemeinde wurde angeboten, die Gestaltung und die Pflege der Grünfläche zu übernehmen. Da es uns wichtig ist, dass auch dieser Kreisel weiterhin ein ansehnliches Bild abgibt, haben wir uns für diesen Schritt entschlossen.

Anfang dieser Woche wurden wir dann von der Tatsache überrascht, dass entgegen unserer Absprache bereits jetzt die Rückbauarbeiten am Kreisel erfolgen. Eine Neubepflanzung wird jedoch - unter anderem aus botanischen Gründen - erst im Spätsommer erfolgen können. Auch die Verfügbarkeit der entsprechenden Stauden ist erst bis dahin gegeben.

Im Frühjahr erwartet uns dann hoffentlich ein neu gestalteter, wunderbar bewachsener und bunt blühender Kreisel.

4. August 2020

Wasserentnahme aus öffentlichen Gewässern

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Wie Sie vielleicht den Pressemeldungen aus der Kreisverwaltung entnommen haben, wurde jetzt eine Allgemeinverfügung erlassen, aus der hervorgeht, dass jegliche Wasserentnahme mit Hilfe von Pumpen aus öffentlichen Gewässern, unter Androhung von hohen Bußgeldern, untersagt ist. Abgesehen von dieser Verfügung ist eine entsprechende Wasserentnahme grundsätzlich ohne Genehmigung nicht zulässig. Die nach wie vor niederschlagsarme Witterung hat die Flora und Fauna in unseren Hauptgewässern Wieseck und Krebsbach, aber auch in den Zubringergräben bereits massiv negativ beeinflusst. Daher meine Bitte, auch im Namen der Personen, die sich intensiv um den Fisch- und Krebsbestand in unseren Gewässern kümmern:
Kein Wasser aus den Bächen abpumpen!


Anmerkung Red.:

Siehe auch Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen (PDF)

4. August 2020

Ortsbegehung Alten-Buseck

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Die diesjährige Ortsbegehung in Alten-Buseck findet am 15. August statt. Wir treffen uns um 10:00 Uhr an der Brandsburg.

Ein wichtiges Thema werden sicher die aktuell stattfindenden Bauarbeiten im Bereich der Troher Straße und Flussgasse sein.

Entsprechend der Infektionslage möchte ich Sie bitten, während der Begehung einen gebührenden Abstand zu halten oder einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

4. August 2020

Der Bürgermeister informiert - per Videobotschaft

Buergermeister_Haas

3. August 2020

Stadtradeln 2020

31. Juli 2020

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge einer Baumaßnahme wird die Bismarkstraße in Höhe der Hausnummer 4 bis 19 in der Zeit vom 05.08.2020 bis 26.08.2020 voll gesperrt.

30. Juli 2020

Corona-Infektionslage

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

In den letzten Tagen ist ein Anstieg der Fallzahlen zu vermelden. Für unsere Region befinden wir uns zwar weiterhin noch auf einem sehr niedrigen Niveau. Damit das so bleibt, meine dringende Bitte an die Rückkehrer: Bitte melden Sie sich beim Gesundheitsamt. Daneben würde ich mich darüber freuen, wenn Sie sich in die Besucherlisten in Gaststätten wahrheitsgemäß eintragen würden. Es geht dabei ja um Ihre Gesundheit und die Ihrer Angehörigen. Bleiben Sie achtsam und gesund!

30. Juli 2020

Ortsbegehungen

Buergermeister_Haas

Der Bürgermeister informiert

Nachdem es sich immer mehr herauskristallisiert hat, dass das Infektionsrisiko bezüglich dem Coronavirus stark von der Umgebungsluft abhängig ist, werden wir nun versuchen mit Ihnen die beliebten Ortsbegehungen durchzuführen. Dabei müssen wir jedoch die üblichen Abstandsregeln beachten oder alternativ einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Für unsere Ortsteile sind folgende Termine mit Ortsvorsteherin Renger und den anderen Ortsvorstehern vereinbart worde:

Alten-Buseck 15.08., 10:00 Brandsburg
Großen-Buseck 29.08., 10:00 Ernst-Ludwig-Straße, Tor zum Schloss
Beuern 12.09., 10:00 Alte Post, Fünfhausen
Trohe 19.09., 10:00 Dorfgemeinschaftshaus
Oppenrod 26.09., 10:00 Bürgerhaus

30. Juli 2020

Veräußerung einer Liegenschaft

Die Gemeinde Buseck veräußert, gemäß dem Beschluss der Gemeindevertretung vom 07.11.2019, die folgende Liegenschaft:

im Ortsteil Beuern, Untergasse 38
Gemarkung Beuern, Flur 1, Flurstück 412
das bebaute Grundstück mit einem Wohnhaus,

ehem. Schulgebäude / ehem. Zigarrenfabrik.

Das Grundstück umfasst eine Fläche von ca. 560 m².

Der Schätzwert dieser Liegenschaft beträgt 155.700 € und wurde gem. der Schätzungsurkunde für Grundstückswerte des Ortsgerichtes Buseck III, im Juli 2019, ermittelt.

Kaufinteressenten werden gebeten, sich bis zum 09.09.2020 mit der Gemeindeverwaltung Buseck, Frau Brück, Tel.: 06408/911-233 in Verbindung zu setzen, um die erforderlichen Unterlagen für ein Kaufangebot anzufordern.

Danach wird den Kaufinteressenten die Möglichkeit gegeben, die Liegenschaft/das Wohnhaus zu besichtigen.

Verbindliche Kaufangebote sind schrifltich an den Gemeindevorstand der Buseck, Herrn Bürgermeister Dirk Haas, Ernst-Ludwig-Straße 15, 35418 Buseck

bis spätestens zum 18. September 202, 12:00 Uhr

zu richten. Das Angebot muss einen konkreten Kaufpreis nennen und darf nicht in Abhängigkeit zu anderen Angeboten stehen.

Für Kaufangebote verwenden Sie bitte einen speziellen Umschlag, den Sie bie der Gemeinde Buseck erhalten. Kaufangebote, die verspätet eingehen bzw. der geforderten Form nicht entsprechen, werden zurückgewiesen.

Hinweis:
Im Kaufvertrag wird eine Gewinnabschöpfungsklausel, zugunsten der Gemeinde Buseck, für die nächsten 10 Jahre aufgenommen.

30. Juli 2020

Straßensperrung

sperrung

Im Zuge der grundhaften Erneuerung der Straßen Troher Straße, Flußgasse und Schulstraße werden die Bereiche ab 29.06.2020 abschnittsweise voll gesperrt. Die gesamte Bauzeit beträgt 12 bis 16 Monate.

Die Haltestelle Alten-Buseck „Kirche“ wird ab dem 29.06.2020 bis auf weiteres nicht angedient. Fahrgäste bitte auf die Haltestelle Alten-Buseck „Gießener Straße“ oder „Jahnstraße“ ausweichen.

In den umliegenden Straßen kann es zu Einschränkungen kommen.

Die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

17. Juni 2020

In den Herbstferien ruft die „Medienstadt Berlin“!

Bus auf der Autobahn

Im Rahmen einer Studienfahrt erkunden Jugendliche vom 11. bis 16. Oktober die Bundeshauptstadt samt Medienlandschaft

Der Arbeitskreis Kommunale Jugendpflege und die Jugendförderung des Landkreises Gießen haben in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Stadt Gießen alles Notwendige organisiert: Nun können sich Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren für die Studienfahrt unter dem Motto „Medienstadt Berlin“ anmelden. Wenn die Corona-Lage bis dahin Gruppenreisen zulässt, geht’s in den Herbstferien los: Vom 11. bis 16. Oktober erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine kritische Auseinandersetzung mit der ‚4. Gewalt‘, indem sie unterschiedliche Medienformate vor Ort kennenlernen. Denn diverse Besuche verheißen spannende Einblicke: Workshop im Kommunikationsmuseum, ARD-Hauptstadtstudio mit Führung und Diskussion, Studio von Radio-Berlin-Brandenburg mit Führung und Diskussion sowie ein Besuch in den Babelsberger Filmstudios und einer Führung durch die Filmkulisse ‚Flughafen Tempelhof‘.

Kreis-Jugenddezernent Hans-Peter Stock weiß um die wachsende Bedeutung der Medien und stellt fest: „Bei dieser Bildungsfahrt können die Jugendlichen den Grundstein für eigenverantwortlichen Medienkonsum legen. Denn gerade in Zeiten unzähliger medialer Berichterstattung und Darstellungen sollten junge Frauen und Männer verstehen, wie Journalismus funktioniert, um sich fundiert informieren zu können.“ Die Organisatoren versprechen neben dem Erleben der Medienlandschaft hautnah eine Mischung aus Bildungsfahrt und Freizeit, schließlich sind ja dann Ferien und das Freizeitprogramm soll auch Entspannung bieten. Deswegen ist unter anderem ein Citybound geplant, ein Besuch im Bundestag und natürlich die Erkundung der Hauptstadt auf eigene Faust in Kleingruppen.

Die Teilnahme an der Studienfahrt kostet 210 € inklusive Transfer und Übernachtung mit Halbpension. Auch das Programm, Gruppentickets für den ÖPNV und die Betreuung sind inklusive.

Weitere Fragen zur Studienfahrt beantwortet Selena Peter von der Jugendförderung des Landkreises Gießen per Telefon: 0641 9390-9102, oder E-Mail: selena.peter@lkgi.de. Weiterführende Informationen sowie die Anmeldeformulare sind auf der Internetseite der Gemeinde Buseck unter „Aktuelles“ und  auf der Homepage der Jugendförderung des LK Gießen unter dem Punkt „Bildungsurlaub/Studienfahrt“ zu finden: www.lkgi-jugendfoerderung.de.

10. Juni 2020