Anschrift der Verwaltung 

Gemeinde Buseck
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

Telefon: 06408 911-0
Telefax: 06408 911-119
E-Mail: info@buseck.de

Servicezeiten der Verwaltung

Achtung:

Derzeit nur eingeschränkte Servicezeiten. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin.

Wir stehen Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Online Termin mit dem Einwohnermeldeamt vereinbaren.

Standesamt

Trauen Sie sich? Wenn Sie sich trauen - wir trauen Sie gerne in der Kapelle im "Busecker Schloss". Besuchen Sie https://www.traumhochzeit-buseck.de für weitere Informationen.

Bürgersprech­stunde des Bürgermeisters

Der Bürgermeister ist auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie ansprechbar. Da ein persönlicher Besuch aktuell nicht sinnvoll wäre, bin ich für Sie möglichst jeden Donnerstag zu den gewohnten Zeiten zwischen 16:00 und 18:00 Uhr nun telefonisch erreichbar (06408 911 181). Viele der Themen, die zu besprechen wären, sind sicher auch telefonisch zu regeln.

Nach kurzer Voranmeldung sind auch Videotelefonate mit Skype oder Microsoft Teams möglich.

Natürlich erreichen Sie den Bürgermeister auch jederzeit per Mail unter buergermeister@buseck.de.

Ganzjährig in Buseck im Einsatz

15.12.2011

BUSECK (vb). Noch ist der Winter nicht in Sicht, doch wenn Schnee und Eis die Straßen bedecken, wird das neue Fahrzeug des Busecker Baubetriebshofes seine Bewährungsprobe haben. Gestern wurde der Unimog-Geräteträger U 300 vorgestellt. Das Fahrzeug ist mit Mäh- und Gehölzpflegetechnik für den Sommerdienst sowie mit Schneepflug und einer Streuanlage für den Winterdienst ausgestattet. Die Technik macht es möglich, dass Streusalz genau dosiert werden kann – zwischen fünf und 15 Gramm je Quadratmeter, berichtete der Leiter des Baubetriebshofes, Jens Heitmann. Der Unimog hat einen Wert von 138 000 Euro, wurde aber von der Firma Minufa über einen Zeitraum von sechs Jahren geleast. Das Fahrzeug ersetzt einen 13 Jahre alten Unimog sowie einen fünf Jahre alten Kommunaltraktor. Bürgermeister Erhard Reinl erinnerte daran, dass in Buseck 85 Kilometer Straßen zu betreuen seien. Dies bedeute gerade im Winterdienst einen hohen Arbeits- und Zeitaufwand. Er dankte den Mitarbeitern für ihren Einsatz. Heitmann ergänzte, dass die vergangenen zwei Winter gezeigt hätten, dass man neben guten Mitarbeitern auch gutes Gerät brauche.

Bürgermeister, Abteilungsleiter und Mitarbeiter vor dem neuen Unimog

© Bild + Text: Gießener Anzeiger